Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Workflow Teil I GET Team Phil Falkensammer. Workflow Part I.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Workflow Teil I GET Team Phil Falkensammer. Workflow Part I."—  Präsentation transkript:

1 Workflow Teil I GET Team Phil Falkensammer

2 Workflow Part I

3 1. Interesse wecken über Use - Wear – Talk Flyer/Poster Persönliche Ansprache im warmen & kalten Umfeld Inserate Internet / Homepages Macht der dritten Person, Empfehlungen etc. Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, Xing etc. Wer nicht wirbt, der stirbt … ein Geschäft aufzubauen kostet immer – Zeit und/oder – Geld und/oder – Nerven

4 2. Wellness Beratung Wellness Check Zero Session Tanita-Analysen …selbst wenn deine Quote 100 % ist bei diesen Terminen, wirst du ohne einen konstanten Zufluss an neuen Kontakten kein Geschäft aufbauen!

5 Ablauf in der klassischen Praxis Active World Team Nicole Sestak

6 Let´s meet the family

7 SAMPLING PARTY Max. einstündige Produktverkostung beim Neukunden zu Hause, einem Unternehmen, Fitness/Sportveranstaltung etc. Egal zu welcher Tageszeit, auch an Wochenenden Ziele sind: – Die Familie des Neukunden kennen zu lernen – Die Gäste über die Wichtigkeit des Frühstücks zu informieren – Produkte zu verkosten und den Ruf der Marke auszubauen – Termine für den Wellness Check/Körperanalyse auszumachen – 1-2 aus den Gästen zu finden, die wiederum eine Sampling Party möchten Wir verkaufen weder Produkte auf der Sampling Party, noch machen wir dort Tanita-Analysen (= keine Shake-Party!)

8 Einstellung 60 % des weltweiten Presidents Teams waren vorher Kunden und wiederum über 50 % davon persönliche Kontakte Mach Sampling Parties in deiner Region trendy – Wen rufst du an, wenn dein PC kaputt ist. – Bei wem bist du versichert, bei wem hast du dein Auto geleast, dein Haus finanziert? – Und wie hast du dich dabei gefühlt.. ? Gut, weil eine Vertrauensbasis da ist, oder schecht, weil Druck ausgeübt wurde? Letztes Jahr entstanden bei mir aus EINER Kundin über 11,000 VP an Kunden und Beraterumsätzen

9 Sampling Party in Geschäft

10 Sampling Party im Zumba-Studio / Fitnesscenter etc.

11 Mittagspause in Firma

12 beim Neukunden

13 Sampling Party Startpunkt für den Gesamtablauf kann sein: Neuer/Alter Kunde oder Berater – bei ihm zu Hause – in seiner Arbeit – Firmen, die er kennt – bei Bekannten, die er hat

14 Startpunkt Bei neuem Berater: Willkommen im Team Peter. Bei uns ist es interner Firmengebrauch, dass jeder Neustarter von uns 3 gratis Sampling, also Verkostungstermine bekommt. Du lädst dazu einfach Leute ein, aber wir bringen die Produkte und machen die Arbeit. Der Profit gehört aber natürlich dir und du lernst gleich dazu – wen würdest du als ersten einladen? Bei neuem Kunden: es war nicht nur unser Ziel, dass du ab jetzt unsere tollen Produkte essen kannst und dich gesund ernährst, sondern auch dass du dein Programm in Zukunft gratis essen kannst. Alles was du dafür tun musst, ist 3 Sampling bzw Verkostungstermine zu organisieren. zB bei dir zu Hause, oder bei dir in der Firma. Wir machen dann die Arbeit, aber mit der gesamte Umsatz geht in dein Programm

15 Kundenreaktion JA, möchte ich machen: – Weiter zur Sampling Party, einladen zu Kundenevents (FitClubs, Vorträge, Kundentreff etc) NEIN, will ich nicht – Normal als Kunde betreuen, zu Kundenevent einladen (FitClubs, Vorträge, Kundentreff etc) – Kein Problem, wenn du doch mal Leute hast die auf dich zukommen, können wir das jederzeit nachholen.

16 Kunde wird aktiv Kunde lernt mit Sponsor 1on1 (oder Startergroup, siehe morgen) Shake, Tee und Aloe anzurichten, Riegel aufzuschneiden Wie 5 – 10 Leute eingeladen werden zur Sampling Party (Leitfaden) Wie mit Einwänden umzugehen ist Wie man Follow Up macht mit den Kunden die aus der Sampling Party entstehen Kunde macht Termin für PSP mit Sponsor innerhalb nächster 7-10 Tage und lädt nach Leitfaden seinen nahen Bekannten- und Familienkreis ein.

17 Vorbereitungen Sponsor kommt Herbalife gebrandet und nimmt Produkte mit (Shake, Aloe Mango, Tee, Riegel, ev. Sojabohnen) Sponsor nimmt Unterlagen mit (Produktkataloge, Fettmesspässe, Storymappe, Insulinkurve) Kunde stellt Gläser, Tischtuch, Mixer, Messer und Teller, heißes und kaltes Wasser bereit Kunde und Sponsor treffen sich 30 min. zuvor bei Kunde zu Hause für die Terminabstimmung (Zeitfenster in den nächsten 3 Tagen) für Körperanalyse zwischen Sponsor und Kunde

18 Durchführung der Sampling Party DIE SAMPLING PARTY DAUERT MAXIMAL 1 STUNDE! Hereinkommenden Gästen wird Aloe Mango (ev. in Sektglas mit Mineral) und Tee (heiß) serviert Wenn alle da sind kurze Ansprache des Gastgebers (Kunde): Schön, dass wir alle da sind. Das ist mein Berater XY der euch jetzt zeigt was Herbalife ist. Mir half er XY (Story) zu erreichen. Sponsor stellt sich kurz vor, lobt Ergebnisse des Kunden und erläutert die wichtigsten Punkte zu Herbalife (Mark Hughes Story, pflanzliche Produkte, Nobelpreisträger etc.) jedoch keine geschäftlichen Fakten Jeder bekommt einen Produktkatalog mit dem Fettmesspass als Einlage in der Mitte, wo Fragebogen ist und wird gebeten diesen auszufüllen Frage wie Tee und Aloe schmeckt und kurze Erklärung der 2 Produkte

19 Durchführung der Sampling Party Sponsor zeigt einige Ergebnisse in der Storymappe, danach können die Gäste die Mappe anschauen Frage in den Raum wie die Leute frühstücken – Leute tauschen sich aus. Wichtigkeit des Frühstücks hervorheben und Insulinkurve kurz erklären. Ein bis zwei Sätze als Erklärung Überleiten daraus zum Shake (und genau deshalb brauchen wir Protein und Nährstoffe bereits morgens..) 2 Shake-Varianten können verkostet werden Sponsor promotet Körperanalyse (entweder in seinem Office oder zuhause) aber sagt, dass Gastgeber auch mitkommt Bei Fragen: Super Frage, das ist genau der Sinn der Analyse, das besprechen wir dann gemeinsam bei der Körperanalyse Sponsor verabschiedet sich nach max. nach 1 Stunde

20 Tag nach der Sampling Party Sponsor ruft die Gäste an die keinen Termin ausgemacht haben: Schön dich gestern kennengelernt zu haben. Hattest du auch soviel Spaß wie wir? Wie haben dir die Produkte geschmeckt? Du hast gestern keinen Termin mit uns ausgemacht. Würdest du das gerne nachholen? Wenn ja: Termin Wenn nein: Hat mich gefreut mit dir zu sprechen, da wir ja gestern nicht genug Zeit dazu hatten. Wir freuen uns, wenn wir dich vielleicht mal bei XY (Einladung zu Kundenevents, Fitcamps etc.) wiedersehen.

21 Körperanalyse / Wellness Check Körperanalyse egal wo: Office, bei dir, beim Kunden, in Firma etc. Gast kommt zum Treffen mit seinem Gastgeber (zuvor bezeichnet als Kunde) Sponsor führt Körperanalyse durch, Gastgeber hört zu Frage was der Gast beruflich macht (abtasten ob Geschäftsinteresse besteht) Gast wird Kunde und sollte Produkte möglichst sofort bekommen Sponsor sagt nach Kaufentscheidung des Kunden zu ihm: Gratuliere, dass du dich entschieden hast Herbalife zu essen! Unser Ziel ist es, dass die Produkte für dich kostenlos sind. Dafür bieten wir dir an 3 Sampling Parties gemeinsam durchzuführen.

22 Kundenreaktion JA, möchte ich machen: – Weiter zur Sampling Party, einladen zu Kundenevent NEIN, will ich nicht – Normal als Kunde betreuen, zu Kundenevent einladen – Kein Problem, wenn du doch mal Leute hast die auf dich zukommen, können wir das jederzeit nachholen. SOMIT STARTET PROZESS WIEDER VON OBEN ERNEUT

23 Des Gastgebers nächster Schritt Nachdem alle Körperanalysen beendet sind trifft sich der Sponsor mit Gastgeber (z.B. direkt nach letzten Kundentermin) Sponsor gibt zwei Optionen: Du hast jetzt gesehen wie wir das machen. Du hast nun zwei Möglichkeiten: du kannst dir als Gastgeschenk ein Produkt aus dem Katalog aussuchen ODER du wirst Berater und kriegst das Geld entsprechend deinem Rabatt (aus Geld der Kundenbestellungen das der Sponsor bei sich hat – Ziel VIP und somit VIP-Schulung) Neuer Berater/Gastgeber macht 2 weitere Parties. Egal ob er Kunde bleibt oder Berater wird – schliesslich will man ja in die Tiefe kommen. Als Kunde kann er immer nur Gastgeschenk auswählen.

24 Beispiele aus der Praxis Wer hat schon Sampling Parties gemacht?

25 Beispiel Tanja die jetzt eine Kundin unter Maria (der Gastgeberin) ist, macht jetzt ihren Termin für die 1. Samplingparty aus, da sie ihre Produkte auch gratis will und stößt den Kreislauf wieder von vorne an. Maria, die die Gastgeberin war, hatte 8 Leute auf der Party, von denen 6 zur Körperanalyse kamen und Kunden wurden und einen Umsatz von 750,- erzeugten. Du als Sponsor hast das Geld kassiert, welches du bis zum letzten Termin der Körperanalysen aus der 1. Sampling Party verwahrst und hast sofort die Produkte an den Neukunden übergeben. Nach der letzten Analyse setzt du dich mit Maria zusammen und sagst: du hast jetzt 2 Möglichkeiten, entweder du kannst dir jetzt ein gratis Produkt aus dem Katalog aussuchen, oder du wirst Berater und bekommst entsprechend deinen Prozenten den Profit aus dem Umsatz, den wir gemacht haben

26 Fortsetzung Beispiel Wenn Maria kein Berater werden will und sich ein gratis Produkt aussucht, so gehört der Umsatz dir als Sponsor und die erzeugten Kunden behandelst du als 1st line Kunden und Potential. Wahrscheinlich wird Maria jedoch Berater und somit sponsern wir sie sofort im Termin online (Laptop bereit und an haben) und machen gleichzeitig ihre Bestellung, was in diesem Fall für eine VIP Bestellung zu 35 % und der Beratergebühr ( 122,-) gereicht hätte. Beides könntest du als Sponsor zB. mit deiner Kreditkarte sofort bezahlen, da du das Geld ja schon vorab von den Kunden kassiert hast. Maria wird somit keinen Cent ausgegeben haben, aber Berater und ev. sogar VIP Berater sein und dadurch top motiviert ihre 2. und 3. Sampling Party organisieren = Die Magie startet wenn Leute sofort und ohne Investment SCHNELL Geld verdienen!

27 Duplikation Nun wirst du als Sponsor die 2. Party mit Maria GEMEINSAM durchführen, d.h. sie übernimmt nun einen Teil der Aufgaben und wird einfach mehr eingebunden. Diese Party könnte auch schon die erste von Tanja sein (und somit quasi glz. Marias 2.) Die 3. Party, egal bei oder unter wem, organisiert Maria, du als Sponsor gehst als Beobachter mit und hilfst etwas aus, aber bist eigentlich nur mehr Feedbackgeber Ab Party 4. macht Angelika ihre Samplings selbst und betreut ihre Linie bzw. Kunden selbst, bzw. im Rahmen der Kundenevents mit dir gemeinsam = Tell – show – try – do principle

28 ACHTUNG Angelika hatte ja nicht nur Maria, sondern 8 Leute bei ihrer Party! 6 Davon kamen zur Analyse und wurden Kunden, denen wir wieder gratis Produkte in Aussicht stellten, wenn sie 3 Sampling Parties organisieren. Selbst wenn 2 Von den 6 keine Parties machen wollten, bleiben 4 Welche potentiell 3 Parties in ca. 3-4 Wochen abwickeln und somit 12 Samplings ergeben, welche alle im 1. Monat unter Angelika stattfanden (= wird ziemlich sicher flott Supervisor mit GEGESSENEM VP!) Stell dir vor die 12 Parties hätten alle nur 5 Teilnehmer… ;) … was 60 neuen Körperanalysen und potentiell 180 neuen Samplings entspräche!

29 Interview – Sampling Parties Active World Team Mert Ücüncü

30 Februar 2012 VIP Mert

31 März 2012 VIP Mert VIP Hasa

32 April 2012 DS VIP Hasa QP Mert DS

33 Mai 2012 DS VIP Hasa QP Mert DS VIP

34 Juni 2012 DS QP Hasa DS VIP SV Mert

35 Juli 2012 DS QP Hasa DS VIP SV Mert SB

36 August 2012 DS VIP SV Mert VIP SV Hasa QP Ufuk

37 September 2012 DS VIP SV Mert VIP SV Hasa SV Ufuk

38 Oktober 2012 SV Ha SV me SV Ufu QP Mer

39 November 2012 SV Ha SV me SV Ufu QP Mer QP Elif

40 Dezember 2012 SV Ha SV me SV Ufu QP Pe QP Elif SV Mer

41 Facebook Bei jedem Event oder Sampling Party muss ein Foto gemacht werden von allen Teilnehmern. Dieses wird dann auf Facebook gestellt und alle Teilnehmer werden getaggt (inkl. der Upline) – Somit kann die Upline sofort sehen, dass ein Event stattfand, wieviele Leut da waren etc. – UND: durch das markieren der Leute landet der Beitrag auf allen Pinwalls der Teilnehmer, was wieder Werbeeffekte und Empfehlungen bringt

42 Schulungen Regionale Starter Group & VIP Schulung Überregionale QP und SV Schulung Für Kunden: Kundenabende PARTY FÜHRT ZU PARTY FÜHRT ZU PARTY = unendliche Leadgeneration OHNE KOSTEN!


Herunterladen ppt "Workflow Teil I GET Team Phil Falkensammer. Workflow Part I."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen