Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Martin Schmitt (geboren am 29. Januar 1978 in Villingen-Schwenningen) - deutschen Skispringer, drei Mal Olympiasieger, Medaillengewinner bei Weltmeisterschaften.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Martin Schmitt (geboren am 29. Januar 1978 in Villingen-Schwenningen) - deutschen Skispringer, drei Mal Olympiasieger, Medaillengewinner bei Weltmeisterschaften."—  Präsentation transkript:

1 Martin Schmitt (geboren am 29. Januar 1978 in Villingen-Schwenningen) - deutschen Skispringer, drei Mal Olympiasieger, Medaillengewinner bei Weltmeisterschaften verzehnfacht, Vize-Weltmeister im Skifliegen, zwei Mal WM-Springen und Fliegen sowie PAC-Cup-Sieger. Martin Schmitt (ur. 29 stycznia 1978 r. w Villingen- Schwenningen) – niemiecki skoczek narciarski, trzykrotny medalista olimpijski, dziesięciokrotny medalista mistrzostw świata, wicemistrz świata w lotach narciarskich, dwukrotny zdobywca Pucharu Świata w skokach oraz w lotach, a także zdobywca Pucharu KOP.29 stycznia1978Villingen- Schwenningenniemieckiskoczek narciarski

2 Martin Schmitt begann Skispringen im sechsten Jahr des Lebens üben. Vom Beginn seiner Karriere, die den Verein SC Furtwangen. Welt WPucharze debütierte in den dritten Wettbewerb der 45. Ausgabe der Vierschanzentournee unter 25. am 1. Januar 1997 in Innsbruck. Außerdem, sogar in drei Wettbewerben der Saison 1996/1997, jedes Mal punkten gestartet. Dies gab ihm die 55. Platz in der Gesamtwertung. Das beste Ergebnis wurde bis zum 2. Februar 1997 Jahre in Willingen Deutschland, wo er zwölften erreicht. Im Februar und März 1997 kam bei den Weltmeisterschaften in Trondheim, wo er 33. fertig individuell Platz auf der Normalschanze und dem großen war fünfzehn. Gleichzeitig Meisterschaften war auch ein Mitglied des deutschen Teams, das die Bronzemedaille gewann.

3 Martin Schmitt - wielka gwiazda niemieckich skoków narciarskich urodził się 29 stycznia 1978 roku w Villingen (Niemcy). Mieszka w Tannheim. Jego stan cywilny to kawaler. Martin jest studentem, zna język angielski. Skacze dla klubu SC Furtwangen. Jego hobby to oczywiście narty, koszykówka i street- hokej. Debiutował w 1984 roku, a na arenie międzynarodowej pokazał się w 1996 roku. Jego debiut w Mistrzostwach Świata nastąpił w 1997 roku w Innsbrucku, gdzie zdobył pierwsze swoje punkty do PŚ. Jednak na podium stanął rok później w Lillehammer. Martin Schmitt jest dość pechowym zawodnikiem, miał już złamaną nogę i ramię, a także w tym sezonie 2000/2001 miał kłopoty w Letnim GP. W zimowym sezonie złamał palec u ręki. Jego osobistym trenerem jest Wolfgang Steiert. Do jego największych osiągnięć należą 14 miejsce na dużej skoczni i 19 miejsce na normalnej skoczni na Olimpiadzie w Nagano w 1998 roku, 1 miejsce na dużej i 7 na normalnej skoczni w Ramsau na Mistrzostwach Świata w 1999 roku. W roku 2000 był 6 na konkursie lotów narciarskich w Vilkersund. W sezonie 2000/01 dzielnie rywalizował z Andreasem Widhoelzlem o Puchar Świata i w Turnieju Czterech Skoczni. Wygrał Puchar Świata, niestety przegrał w Turnieju 4 Skoczni. Kolejne lata to walka o podium z Adamem Małyszem. Po odniesieniu kontuzji kolana w 2002 roku nie wziął udziału w Letniej Grand Prix. Martin Schmitt - Star des deutschen Skisprung wurde am 29. Januar 1978 in Villingen (Deutschland) geboren. Er lebt in Tannheim. Sein Familienstand ist ledig. Martin ist ein Student, weiß er Englisch. Springt für den Verein SC Furtwangen. Seine Hobbys sind Skifahren, natürlich, Basketball und Street-Hockey. Er debütierte im Jahr 1984 und in der internationalen Arena zeigte sich im Jahr Sein Debüt in der Weltmeisterschaft fand 1997 in Innsbruck, wo er gewann seinen ersten Weltcup-Punkte. Allerdings stand er auf dem Podium ein Jahr später in Lillehammer. Martin Schmitt ist ziemlich unglückliche Spieler, er hatte ein gebrochenes Bein und Arm, sowie in der Saison 2000/2001 hatte er Schwierigkeiten in der Sommer-Grand-Prix. In der Wintersaison, brach seinen Finger. Sein persönlicher Trainer ist Wolfgang Steiert. Seine größten Erfolge sind auf dem 14. Platz auf der Großschanze und 19. Platz auf der Normalschanze bei den Olympischen Spielen 1998 in Nagano, 1. Platz in einem großen und 7 auf der Normalschanze in Ramsau bei der Weltmeisterschaft im Jahr Im Jahr 2000 war er 6 für Skifliegen in Vilkersund. In der Saison 2000/01 bestritt er tapfer mit Andreas Widhoelzlem Weltcup und Vierschanzentournee. Er gewann den World Cup, aber leider in der 4-Schanzen-Tournee verloren. Ein weiteres Jahr ist ein Kampf um das Podium mit Adam Malysz. Nach einer Knieverletzung für das Geschäftsjahr 2002 nicht in der Sommer-Grand-Prix teilnehmen.

4 ERFOLGE Gewann den World Cup Lahti (Finnland) - 1. März 2002 Planica (Slowenien) März 2001 Oberstdorf (Deutschland) - 4. März 2001 Hakuba (Japan) Januar 2001 Oberstdorf (Deutschland) Dezember 2000 Kuopio (Finnland) - 3. Dezember 2000 Kuopio (Finnland) November 2000 Lahti (Finnland) - 5. März 2000 Iron Mountain (USA) Februar 2000 Iron Mountain (USA) Februar 2000 Sapporo (Japan) Januar 2000 Sapporo (Japan) Januar 2000 Engelberg (Schweiz) - 9. Januar 2000 Engelberg (Schweiz) - 8. Januar 2000 Major-Turniere Platz in der World Cup in TCS Platz im Turnier skandinavischen Platz bei der Weltmeisterschaft Platz bei den Weltmeisterschaften in Lahti Platz bei den Weltmeisterschaften in Lahti Platz in der Skiflug Platz im Turnier skandinavischen Platz bei der Weltmeisterschaft Platz in TCS Platz bei der WM in Ramsau Platz in der World Cup Platz in TCS Platz in der Skiflug- Oberstdorf (Deutschland) Dezember 1999 Zakopane (Polen) Dezember 1999 Zakopane (Polen) Dezember 1999 Kuopio (Finnland) November 1999 Planica (Slowenien) März 1999 Falun (Schweden) März 1999 Kuopio (Finnland) - 4. März 1999 Sapporo (Japan) Januar 1999 Garmisch-Partenkirchen (Deutschland) - 1. Januar 1999 Oberstdorf (Deutschland) Dezember 1998 Predazzo (Italien) - 8. Dezember 1998 Chamonix (Frankreich) - 5. Dezember 1998 Lillehammer (Norwegen) November 1998 Lillehammer (Norwegen) November Osiągnięcia

5

6

7


Herunterladen ppt "Martin Schmitt (geboren am 29. Januar 1978 in Villingen-Schwenningen) - deutschen Skispringer, drei Mal Olympiasieger, Medaillengewinner bei Weltmeisterschaften."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen