Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Schuld des Westens am Leiden der dritten Welt Tim Linggi, Rageetha Parameswaren, Pascal Sutter, Max Woelfle.

Kopien: 1
Die Schuld des Westens am Leiden der dritten Welt Tim Linggi, Rageetha Parameswaren, Pascal Sutter, Max Woelfle.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Schuld des Westens am Leiden der dritten Welt Tim Linggi, Rageetha Parameswaren, Pascal Sutter, Max Woelfle."—  Präsentation transkript:

1 Die Schuld des Westens am Leiden der dritten Welt Tim Linggi, Rageetha Parameswaren, Pascal Sutter, Max Woelfle

2 Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle Auswirkungen des Imperialismus Was ist Imperialismus? Verlauf des Imperialismus in Afrika und Auswirkungen seit der Dekolonisation Imperialismus heute - indirect rule Was ist Imperialismus? Verlauf des Imperialismus in Afrika und Auswirkungen seit der Dekolonisation Imperialismus heute - indirect rule

3 Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle Was ist Imperialismus Zeitliche Einordnung: Aneignung riesiger Territorien Kongokonferenz Scramble for Africa Zeitliche Einordnung: Aneignung riesiger Territorien Kongokonferenz Scramble for Africa

4 Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle Was ist Imperialismus

5 Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle Was ist Imperialismus Zeitliche Einordnung: Aneignung riesiger Territorien Kongokonferenz Scramble for Africa Konkurrenz (Marokkokrise und Panthersprung) Hauptauslöser des 1. Weltkriegs Zeitliche Einordnung: Aneignung riesiger Territorien Kongokonferenz Scramble for Africa Konkurrenz (Marokkokrise und Panthersprung) Hauptauslöser des 1. Weltkriegs

6 Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle Verlauf des Imperialismus Einverleibung des afrikanischen Kontinents Annexion der Territorien oder Akquisition durch indirect rule Einverleibung des afrikanischen Kontinents Annexion der Territorien oder Akquisition durch indirect rule

7 Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle Folgen der imperialen Epoche Zerstörung der einheimischen Ökonomie Erzeugung eines Kultur- und Identitätsvakuums Ethno-politische Folgen Zerstörung der einheimischen Ökonomie Erzeugung eines Kultur- und Identitätsvakuums Ethno-politische Folgen

8 Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle Folgen der imperialen Epoche

9 Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle Imperialismus heute Demokratische Republik Kongo 80% Coltan 60% Kobalt Grösster Lieferant reines Kupfers AMF (American Mineral Fields) Diktatur Mobutu Sese Sekos Demokratische Republik Kongo 80% Coltan 60% Kobalt Grösster Lieferant reines Kupfers AMF (American Mineral Fields) Diktatur Mobutu Sese Sekos

10 Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle Imperialismus heute Sturz Mobutu – Kabila wird neuer Präsident 2. Kongokrieg Invasion durch Uganda und Ruanda 5.4 Millionen Tote Sturz Mobutu – Kabila wird neuer Präsident 2. Kongokrieg Invasion durch Uganda und Ruanda 5.4 Millionen Tote

11 Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle ImperialismusImperialismus Generelle Probleme: Misswirtschaft Eitelkeit der der afrikanischen Regierungen Gier westlicher Firmenkonsortien Generelle Probleme: Misswirtschaft Eitelkeit der der afrikanischen Regierungen Gier westlicher Firmenkonsortien

12 Lösungsansätze Korruption bekämpfen Unternehmen verpflichten Entwicklungshilfe zu leisten

13 Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle Was heisst Privatisierung?

14 Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle Wer steckt dahinter? Die WeltbankDer internationale Währungsfonds Das US treasury dep.

15 Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle BolivienBolivien

16 BolivienBolivien

17 BolivienBolivien

18 BolivienBolivien

19 Cochabamba!Cochabamba! Wasserkrieg! Aguas de Tunari (US-Konzern Bechtel) Verdreifachung der Preise Wasserkrieg! Aguas de Tunari (US-Konzern Bechtel) Verdreifachung der Preise

20 Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle Aguas de Tunari (Tochterunternehmen des U.S.-amerikanischen Bechtel- Konzerns)

21 Lösungsansätze Privatisierung entgegentreten Schwächung des Konsens von Washington

22 Verlauf der Armutssituation in der dritten Welt in Abhängigkeit der westlichen Wirtschaft 1960/70: Norden investiert in Wirtschaft der dritten Welt Dritte Welt wird finanziell abhängig Zwang zur Rückzahlung der Kredite -> Ein oder zwei Exportprodukte bringen am Meisten Gewinn 1960/70: Norden investiert in Wirtschaft der dritten Welt Dritte Welt wird finanziell abhängig Zwang zur Rückzahlung der Kredite -> Ein oder zwei Exportprodukte bringen am Meisten Gewinn Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle

23 Verlauf der Armutssituation in der dritten Welt in Abhängigkeit der westlichen Wirtschaft Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle

24 Verlauf der Armutssituation in der dritten Welt in Abhängigkeit der westlichen Wirtschaft 1973: 1. Ölkrise -> Rezession im Westen : 2. Ölkrise/Golfkriege Nachfrage für Exportprodukte der dritten Welt sinkt/stagniert 1973: 1. Ölkrise -> Rezession im Westen : 2. Ölkrise/Golfkriege Nachfrage für Exportprodukte der dritten Welt sinkt/stagniert Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle

25 Verlauf der Armutssituation in der dritten Welt in Abhängigkeit der westlichen Wirtschaft : 3. Welt: Weniger Einnahmen durch Export Unfähigkeit sich selbst zur versorgen Noch höhere Verschuldung : 3. Welt: Weniger Einnahmen durch Export Unfähigkeit sich selbst zur versorgen Noch höhere Verschuldung Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle

26 Verlauf der Armutssituation in der dritten Welt in Abhängigkeit der westlichen Wirtschaft 2000 Trendwende: Preise für Erze, Nahrungsmittel & Energie steigen stark 2007/08: Fonds steigen nach Platzen der Immobi- lienblase auf Nahrungsmittelmarkt um Preisexplosion für Nahrungsmittel -> Unruhen 2000 Trendwende: Preise für Erze, Nahrungsmittel & Energie steigen stark 2007/08: Fonds steigen nach Platzen der Immobi- lienblase auf Nahrungsmittelmarkt um Preisexplosion für Nahrungsmittel -> Unruhen Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle

27 Verlauf der Armutssituation in der dritten Welt in Abhängigkeit der westlichen Wirtschaft Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle

28 Verlauf der Armutssituation in der dritten Welt in Abhängigkeit der westlichen Wirtschaft Weltwirtschaftskrise: Fonds stiegen aus Nachfrage & Preise für Nahrungsmittel sanken, jedoch langsamer als diejenigen der Exportprodukte Verschuldung stieg erneut Weltwirtschaftskrise: Fonds stiegen aus Nachfrage & Preise für Nahrungsmittel sanken, jedoch langsamer als diejenigen der Exportprodukte Verschuldung stieg erneut Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle

29 Verlauf der Armutssituation in der dritten Welt in Abhängigkeit der westlichen Wirtschaft Weltwirtschaftskrise: Kürzung der Entwicklungshilfe MigrantInnen im Westen können ihren Familien weniger Geld schicken Weltwirtschaftskrise: Kürzung der Entwicklungshilfe MigrantInnen im Westen können ihren Familien weniger Geld schicken Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle

30 Lösungsansätze Schulden erlassen Spekulationen verbieten Entwicklungshilfe leisten

31 Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle Offshoring Definition Welche Prozesse werden ausgelagert Weshalb in Indien Zusammenfassung

32 Offshoring: Definition Auslandverlagerung Fast alle Unternehmen Standort mit Niedriglohnländer Schwellenländer Entwicklungsländer Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle

33 Offshoring: welche Prozesse Auslagerung von -IT-Anwendungsentwicklung Softwareentwicklung Bekannte Unternehmen Tata, BIM, Microsoft, Siemens Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle

34 Offshoring: weshalb in Indien Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle Location-Attractiveness-Index Indien an der ersten Stelle Berücksichtigung: - Arbeitskräfte - FinanzenStandort mit Location-Attractiveness-Index Indien an der ersten Stelle Berücksichtigung: - Arbeitskräfte - FinanzenStandort mit

35 Offshoring: weshalb in Indien Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle Arbeitskräfte: Sehr viele Ausbildungsmöglickeit - Ingenieur - Informatiik Schafft viele Vorteile - leistungsfähige Arbeitskräfte Finanzen: Steuer, Löhne, Infrastruktur Arbeitskräfte: Sehr viele Ausbildungsmöglickeit - Ingenieur - Informatiik Schafft viele Vorteile - leistungsfähige Arbeitskräfte Finanzen: Steuer, Löhne, Infrastruktur

36 OffshoringOffshoring Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle

37 Offshoring: Zusammenfassung Nachteile für Entwicklungsländer Niedrige Löhne für die Arbeitskräfte Ausnutzung deren Wissen Ausnutzung deren Ausbildung Ausnutzung deren Infrastruktur Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle

38 Lösungsansätze Lohnerhöhungen Steuererhöhung für ausländische Unternehmen Aufstiegsmöglichkeiten für die Arbeitskräfte

39 LeitfrageLeitfrage Sollen wir unsere eigenen Interessen hinten anstellen um die dritte Welt zu entlasten? Begründet! Tim Linggi, Rageetha Parameswaran, Pascal Sutter, Max Woelfle


Herunterladen ppt "Die Schuld des Westens am Leiden der dritten Welt Tim Linggi, Rageetha Parameswaren, Pascal Sutter, Max Woelfle."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen