Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten. Process Management System Wirtschaftlich automatisieren mit Standardsoftware.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten. Process Management System Wirtschaftlich automatisieren mit Standardsoftware."—  Präsentation transkript:

1 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Process Management System Wirtschaftlich automatisieren mit Standardsoftware

2 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Process Management System Standardprodukte - Der Schlüssel zum Erfolg WinCC PCS7 WinCC Flexible System Integration PM-OPEN Chargenreports Langzeitarchiv PM-QUALITY Instandhaltung Diagnose PM-MAINT Rezepturen Aufträge PM-CONTROL

3 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Leistungsmerkmale PM-CONTROL Verwaltung von Rezeptdaten, Parametersätzen, Herstellvorgaben Zielsystemunabhängige Rezepte Planung und Ausführung von Produktionsaufträgen Skalierbar von einfachen bis zu komplexen Anlagentopologien Flexible Parametersteuerung In unterschiedlichsten Branchen im Einsatz (Pharma, Chemie, Nahrungs-/Genussmittel, Maschinenbau...) Mehrsprachig projektierbar

4 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Leistungsmerkmale PM-CONTROL Integrierbar in WinCC WinCC flexible 2008 PCS WinCC RT V11 Advanced (PC) + Professional V11 Unterstützte Betriebssysteme Windows XP (32 Bit) Windows Server 2003 (32 Bit) Windows 7 (32/64 Bit) Windows Server 2008 R2 (32/64 Bit)

5 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Merkmale Parametersteuerung Hefeteig Mehl: 1000g Eier: 3 Salz: 20g Anforderung (Hefeteig) Übertragung Empfangsquittung => Abarbeitung => Fertigmeldung Nächste Anforderung Rührteig Mehl: 1000g Eier: 3 Salz: 20g Mürbteig Mehl: 1000g Eier: 3 Salz: 20g Hefeteig Mehl: 1000g Eier: 3 Salz: 20g Rezepte Im Rezept sind die Sollwertvorgaben für die Produktion hinterlegt Die Abarbeitungslogik ist in der Steuerung realisiert.

6 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Funktionsweise (Compact) Anforderung Rezept via WinCC Tag Hefeteig auf Mischer 1 Rührteig Mehl: 1000g Eier: 3 Salz: 20g Mürbteig Mehl: 1000g Eier: 3 Salz: 20g Hefeteig Mehl: 1000g Eier: 3 Salz: 20g Suche Hefeteig für Mischer 1 Eintragen der Parameterwerte in die zugeordneten WinCC Tags Rezepte

7 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL A62700kgHefeteigMischer 1 Funktionsweise (Standard + Professional) Anforderung Rezeptdaten via WinCC Tag Nächster auf Mischer 1 Rührteig Mehl: 1000g Eier: 3 Salz: 20g Mürbteig Mehl: 1000g Eier: 3 Salz: 20g Hefeteig Mehl: 1000g Eier: 3 Salz: 20g Suche nächster Auftrag für Mischer 1 Eintragen der Auftragswerte in die zugeordneten WinCC Tags Rezepte Geplante Aufträge No.MengeRezeptOrt A21500kgMürbteigMischer 1 A12500kgHefeteigMischer 1 A3800kgRührteigMischer 1 A41500kgHefeteigMischer 1 A51800kgMürbteigMischer 1 Manuelles oder Skriptgesteuertes Anlegen von Aufträgen Im Auftrag sind enthalten: Was (Hefeteig) Wieviel (2700Kg) Wo (Mischer1) Wann (Reihenfolge) Wie (Rezeptwerte auf Auftragsmenge skaliert)

8 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Softwaremodule AuftragsanzeigeRezeptsystem Mit dem Topologiemanager wird die Anlagenstruktur festgelegt. Im Rezeptsystem werden die Produktparameter erstellt und verwaltet. In der Auftragsanzeige werden die Produktionsaufträge geplant und verwaltet. Topologie

9 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Topologie Manager Definition allgemeiner Anlageneigenschaften Anzahl und Modus (autark/verkettet) der Produktionseinheiten Betriebsart (Mit/Ohne Zerlegung von Aufträgen in Chargen) Auftragsdauerberechnung FDA Optionen Audit Trail Elektronische Signaturen Aufbewahrungsfristen Berechtigungsvergabe Definition der Parameter und Anbindung an die WinCC Tags Festlegen der Tags für den Handshake mit der Steuerung

10 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Strukturierung (Produktionseinheiten) Eine Produktionseinheit ist der Teil einer Anlage, auf dem zu einem Zeitpunkt genau eine Charge produziert wird. Besteht eine Anlage aus mehreren Produktionseinheiten, können diese entweder: voneinander unabhängig (autark) oder oder abhängig (verkettet) betrieben werden Eine Produktionseinheit ist nicht an die Automatisierungsstruktur gekoppelt. Eine Produktionseinheit kann sich über mehrere Steuerungen erstrecken. In einer Steuerung können mehrere Produktionseinheiten realisiert werden. Produktionseinheiten sind ein Strukturierungskonzept.

11 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Produktionseinheit 1 Autarke Produktionseinheiten Autarke PEs arbeiten voneinander unabhängig parallel Sollwerte Charge 1 Charge 2 Charge n Produktionseinheit 2 Sollwerte Charge 1 Charge 2 Charge n Produktionseinheit n Sollwerte Charge 1 Charge 2 Charge n Compact und Professional Standard

12 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Produktionseinheit 3Produktionseinheit 2Produktionseinheit 1 Verkettete Produktionseinheiten Verkettete PEs arbeiten verbunden als Anlagenteil Sollwerte PE 1 PE1-ChargePE2-Charge Professional Sollwerte PE 2 PE3-Charge Sollwerte PE 3 Sollwertvorgaben Produkt Materialfluss Erzeugte Produktcharge

13 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Betriebsarten Mit den verschiedenen Betriebsarten von PM-CONTROL lassen sich vielfältige Anwendungen realisieren. Ohne Sollmenge: In dieser Betriebsart sind ausschließlich Rezepte mit konstanten Werten realisierbar. Beim Anlegen von Aufträgen ist keine Auftragssollmenge vorgebbar. (Typisch: Maschinenparametersätze) Mit Sollmenge: Hier kann bei der Auftragserstellung eine Auftragsmenge angegeben werden. Die Parameterwerte im Rezept werden auf eine Normansatzmenge bezogen und im Auftrag skaliert. Mit Sollmenge und Min/Max Grenzen: Auch hier ist eine Auftragssollmenge vorgebbar, die allerdings innerhalb der angegeben grenzen liegen muss. (Typisch: Behältergrenzen) Mit Sollmenge, Min/Max Grenzen und Zerlegung in Chargen: Hier wird die eingegebene Auftragsmenge, falls erforderlich, in mehrere Chargen zerlegt, deren Einzelmenge innerhalb der Min/Max Grenzen liegen müssen.

14 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Geplante Aufträge Aktueller Auftrag Abgearbeitete Aufträge Auftragsdauerberechnung Zur Verbesserung der Planung lässt sich die voraussichtliche Start- und Endzeit aller geplanten Aufträge vorausberechnen. Dazu wird im Rezept eine Plandauer angegeben, die entweder konstant (z.B. Backzeit) oder mengenabhängig bezogen auf eine Bezugsgröße (z.B Kg/h) sein kann. Für den aktuell in Bearbeitung befindlichen Auftrag lässt sich optional die von der Steuerung ermittelte Restlaufzeit berücksichtigen. Die Aktualisierung erfolgt zyklisch in einstellbarem Zeitraster ( n x 1Min ) No.MengeRezeptOrt A21500kgMürbteigMischer 1 A12500kgHefeteigMischer 1 A3800kgRührteigMischer 1 A41500kgHefeteigMischer 1 A51800kgMürbteigMischer 1 BeginnEnde : : : : : : : : : :23 Restlaufzeit: z.B. 13 Min Uhrzeit z.B. 14:10

15 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL FDA Optionen Audit Trail: Alle Änderungen an Rezepten werden in einem Audit Trail lückenlos aufgezeichnet. Elektronische Signaturen: Bevor ein Rezept zur Produktion freigegeben wird, muss es durch die berechtigten Personen vollständig unterschrieben sein. Dabei sind sowohl Einzel- als auch Doppelsignaturen möglich. Rollback (Labeling): Einem bestimmten Ausgabestand eines Rezeptes kann ein Label zugewiesen werden. Nachträglich vorgenommene Änderungen lassen sich via Rollback wieder rückgängig machen. Protokollierung der Chargenparameter: Alle an die Steuerung übertragenen Auftragswerte werden inklusive ggf. durch den Operator vorgenommenen Änderungen in der Auftragssteuerung aufgezeichnet. Aufbewahrungsfristen (getrennt für Rezepte und Aufträge): Nach dem Löschen eines Rezepts oder Auftrags bleibt der Datensatz noch für die Dauer der Aufbewahrungsfrist erhalten. Die Daten können allerdings nur noch angezeigt bzw. ausgedruckt werden.

16 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Berechtigungsvergabe Die Vergabe von Berechtigungen erfolgt zentral Relevante Aktionen (z.B. Auftrag erstellen, löschen, ändern, Rezept ändern, exportieren etc.) können mit einem Zugriffsschutz versehen werden. Einer Aktion werden dabei die zur Ausführung berechtigten Benutzergruppen zugeordnet. Die Benutzer und Gruppen werden aus WinCC importiert (Nicht aus WinCC flexible). Integration in SIMATIC Logon : Bei Verwendung von SIMATIC Logon werden die Benutzergruppen aus der verwendeten Logon Domäne verwendet.

17 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Parameter und Anbindung an WinCC Tags Die Verbindung zwischen den Rezeptwerten und den WinCC Tags erfolgt über sog. Parameter. Parameter sind beliebig gruppierbar Folgende Parametertypen stehen zur Verfügung: Analog Digital (Bitleiste) Binär Text Block (Blob) Die Namen der Parameter und der Gruppen sind mehrsprachig projektierbar. Ein Parameter ist im Normalfall mit einem WinCC Tag verbunden. Bei großen Rezepten können zur Performancesteigerung mehrere Parameter auf ein WinCC Rohdatentag verbunden werden. Der Name eines Parameters muss innerhalb einer Produktionseinheit eindeutig sein, kann aber auf mehreren PEs vorkommen.

18 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Handshake Tags Die Anforderung eines Auftrags erfolgt über WinCC Tags Die Freigabe zum Laden erfolgt immer durch die Steuerung Für den Handshake sind lediglich 3 Tags erforderlich Ein lauffähiger S7 Baustein wird in AWL mitgeliefert

19 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Rezeptsystem Verwaltung von Rezeptdaten, Parametersätzen, Herstellvorgaben Umfangreiche FDA Funktionen Anzeige und Export des Audit Trails Verwaltung der Aufbewahrungsfristen für Rezepte Labels und Rollback Elektronische Signatur zur Freigabe von Änderungen Zulassung der Rezepte auf die für die Produktion in Frage kommenden Produktionseinheiten Eingabe und Prüfung der Parameterwerte Gruppierung, Wertvorgabe, Skalierung, Grenzwerte, Bearbeitungsrichtlinie Materialzuordnung Komplexe Berechnung von Parameterwerten Eigenständige Applikation oder eingebettet als ActiveX Control in WinCC oder WinCC flexible PC Runtime Import, Export und Dokumentation von Rezepten Überprüfen von Gültigkeitsregeln bei Änderungen des Rezepts

20 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Verwaltung von Rezeptdaten Übersichtliche Anzeige der Rezepte gegliedert nach Frei definierbaren Rezeptgruppen Produktionseinheiten auf denen das Rezept zugelassen ist Rezepterstellung mittels Wizard Import und Export von Rezeptdaten Interaktiv Scriptgesteuert mittels API Komfortable Suchmöglichkeiten Nach Rezeptname, Status Erstell-, Freigabe- und Änderungszeitraum Anwender der ein Rezept erstellt, geändert oder freigegeben hat Umfangreiche Massendatenänderungen an Parametern Prozentual, Absolutwert, Offset Bediengrenzen, Bedienungsrichtlinie, Materialzuordnung Festlegen von Reihenfolgekriterien für Rezepte Benötigtes Vorgängerrezept (Typisch: Reinigung) Ausgeschlossenes Vorgängerrezept

21 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Zuordnung Rezept zu Produktionseinheiten Hefeteig Mehl: 900g Eier: 3 Salz: 20g (Bez. auf 1000g) Rezepte MehlAnalogMischer1_Mehl EierAnalogMischer1_Eier SalzAnalogMischer1_Salz Mischer 1 MehlAnalogMischer2_Mehl EierAnalogMischer2_Eier SalzAnalogMischer2_Salz Mischer 2 Mischer 1 No.MengeRezeptOrtA12000gHefeteigMischer 1A23000gHefeteigMischer 2 Aufträge Mischer1_Mehl: 1800 Mischer1_Eier: 6 Mischer1_Salz: 40 Mischer 1 Mehl: 1800g Eier: 6 Salz: 40g Mischer2_Mehl: 2700 Mischer2_Eier: 9 Mischer2_Salz: 60 Topologie Mischer 2 Mehl: 2700g Eier: 9 Salz: 60g PM-CONTROL

22 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Auftragsanzeige Durch Wizard unterstützte Disposition der Aufträge Was (Welches Rezept) Wo (Auf welcher Produktionseinheit) Wie viel (Zu produzierende Menge) Wann (Reihenfolge der Aufträge) Eigenständige Applikation oder eingebettet als ActiveX Control in WinCC oder WinCC flexible PC Runtime Manuelles oder automatisches Laden der Parameterwerte Umfangreiche FDA Funktionen Anzeige und Export des Audit Trails Verwaltung der Aufbewahrungsfristen für Aufträge Elektronische Signatur zur Freigabe von Änderungen

23 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Auftragsanzeige Auftragsdisposition Interaktive Disposition in der Auftragsanzeige Automatisierte Disposition über API Auftragsabarbeitung Reihenfolge gemäß Planungsliste Anfordern eines Auftrags über seine Kennung Auftragsübersicht Anzeige aller Aufträge auf allen Produktionseinheiten als Plantafel

24 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Installationsvarianten WinCC Einzelplatzsystem PM-CONTROL Server WinCC Server PM-CONTROL Server WinCC Client PM-CONTROL Client (Ohne WinCC) PM-CONTROL Server (Ohne WinCC) WinCC Server PM-AGENT WinCC flexible OPC DA

25 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Zusammenfassung PM-CONTROL Komfortables und anpassbares Rezeptdatenmanagement mit Auftragssteuerung Parametersteuerung Branchenneutral Skalierbar von einfach bis komplex FDA Funktionalität Optimale Ergänzung zu WinCC, PCS7 und WinCC flexible

26 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Leistungsmerkmale PM-QUALITY Chargenbezogene Erfassung von Kurven Meldungen / Audit Trail Ereignisgetriggerten Messwerten (Snapshots) Handeingabewerten aus vielfältigen Quellen Komfortable Erstellung von Chargenprotokollen Langzeitarchivierung Skalierbar von einfachen bis zu komplexen Anlagentopologien In unterschiedlichsten Branchen im Einsatz (Pharma, Chemie, Nahrungs-/Genussmittel, Maschinenbau...) Mehrsprachig projektierbar

27 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Leistungsmerkmale PM-QUALITY Integrierbar in WinCC WinCC flexible 2008 PCS WinCC RT V11 Advanced + Professional V11 Betriebssysteme Windows XP (32 Bit) Windows Server 2003 (32 Bit) Windows 7 (32/64 Bit) Windows Server 2008 R2 (32/64 Bit)

28 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Merkmale Chargenarchivierung Charge C1 Chargen Start Charge C1 Kurven Ende Charge C1 Meldungen Snapshots Alle erfassten Daten werden unter dem Namen der Charge abgelegt. Der Erfassungszeitraum wird durch ein Start/Stop Bit festgelegt. Start Charge C2 Charge C2

29 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Kurven (1) Anzeige der Kurven einer Charge durch Auswahl der Chargenbezeichnung, der Produktionszeitraum wird automatisch aus der Charge ermittelt Kennzeichnen von Phasen innerhalb der Kurve Vergleich von Messwerten verschiedener Chargen möglich Aktuell vs. Historie Historie vs. Historie Vollständige Anzeige von Meldungen in der Kurve Vollständige Anzeige von getriggert erfassten Messwerten (Snapshots) in der Kurve Kommentare in der Kurvenanzeige Ereignisliste mit chronologischer Auflistung aller Phasen, Snapshots und Meldungen

30 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Kurven (2) Anzahl darstellbarer Kurven nur durch Systemressourcen begrenzt Anzeige von Kurven aus mehreren zeitlich hintereinander liegenden Chargen auf gleicher Zeitachse Anzeige und Berechnung statistischer Kenngrößen des Kurvenverlaufs Min, Max, Durchschnitt, Varianz, Standardabweichung, Integral Freie Zuordnung von Kurven zu Achsen Achsen und verbundene Kurven frei verschiebbar Achsenabhängige Gitteranzeige Anzeige von F(t) oder F(x) Kurven Einbindung als ActiveX Control in WinCC WinCC flexible PC RT oder WinCC RT Advanced (PC) und Professional

31 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Meldungen Archivierung aller Meldungen, die zu einer Charge gehören Die Erfassung erfolgt über das WinCC oder WinCC flexible Meldesystem Die Meldungen werden in die Datenbank von PM-QUALITY übernommen Meldungen verschiedener WinCC und WinCC flexible Stationen können zu einem Archiv kombiniert und zeitfolgerichtig auf dem Protokoll ausgegeben werden Zur Übernahme von Meldungen können Vor- und Nachlaufzeiten angegeben werden

32 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Snapshots Ereignisgesteuerte Erfassung von Ist-Daten und Sollwerten Ende einer Dosierung (Soll- vs. Istwert) Übergang von einer Prozessphase zur nächsten Ein- oder mehrmalige Übernahme einer Gruppe von Messwerten Während einer laufenden Charge Nachträglich zu einer fertig produzierten Charge (z.B. bei Handeingabe, Laborwerteingabe) Beliebige Gruppierung der durch einen Trigger erfassten Messwerte Ausgabe der Werte einer Triggergruppe als Tabelle auf dem Protokoll

33 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Softwaremodule DataviewReporteditor Mit dem Topologiemanager wird die Anlagenstruktur festgelegt. Im Reporteditor werden die unterschiedlichen Layouts der Berichte definiert Der Dataview bietet jederzeit Zugriff auf die archivierten Daten. Topologie

34 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Topologie Manager Definition allgemeiner Anlageneigenschaften Anzahl und Modus (autark/verkettet) der Produktionseinheiten Definition der Archivierungsstrategie Anzahl im Umlaufarchiv vorhandener Chargen Exportpfade für Langzeitarchive Berechtigungsvergabe Definition aller zu erfassenden Daten Kurvenwerte Meldungen Snapshots Festlegen der Tags für den Handshake mit der Steuerung

35 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Strukturierung (Produktionseinheiten) Eine Produktionseinheit ist der Teil einer Anlage, auf dem zu einem Zeitpunkt genau eine Charge produziert wird. Besteht eine Anlage aus mehreren Produktionseinheiten, können diese entweder: voneinander unabhängig (autark) oder oder abhängig (verkettet) betrieben werden Eine Produktionseinheit ist nicht an die Automatisierungsstruktur gekoppelt. Eine Produktionseinheit kann sich über mehrere Steuerungen erstrecken. In einer Steuerung können mehrere Produktionseinheiten realisiert werden. Produktionseinheiten sind ein Strukturierungskonzept.

36 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Produktionseinheit 1 Autarke Produktionseinheiten Autarke PEs arbeiten voneinander unabhängig parallel Sollwerte Charge 1 Charge 2 Charge n Produktionseinheit 2 Sollwerte Charge 1 Charge 2 Charge n Produktionseinheit n Sollwerte Charge 1 Charge 2 Charge n Professional Standard

37 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Produktionseinheit 3Produktionseinheit 2Produktionseinheit 1 Verkettete Produktionseinheiten Verkettete PEs arbeiten verbunden als Anlagenteil Sollwerte PE 1 PE1-ChargePE2-Charge Professional Sollwerte PE 2 PE3-Charge Sollwerte PE 3 Sollwertvorgaben Produkt Materialfluss Erzeugte Produktcharge

38 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Berechtigungsvergabe Die Vergabe von Berechtigungen erfolgt zentral Relevante Aktionen (z.B. Protokoll anzeigen, drucken, Chargendaten exportieren, Kurven konfigurieren etc.) können mit einem Zugriffsschutz versehen werden. Einer Aktion werden dabei die zur Ausführung berechtigten Benutzergruppen zugeordnet. Die Benutzer und Gruppen werden aus WinCC importiert (Nicht aus WinCC flexible). Integration in SIMATIC Logon : Bei Verwendung von SIMATIC Logon werden die Benutzergruppen aus der verwendeten Logon Domäne verwendet. Berechtigungen können mit in das Langzeitarchiv übernommen werden

39 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Archivierungsstrategie Runtime Datenbank Charge C1 Nach erfolgter Freigabe ist die Charge fertig für den Export. Beim Export kann die Charge gegen Modifikationen gesperrt werden. Chargendaten Export Datenbank HTML / XML Export Charge C2Charge C3Charge C4Charge C5Charge C1 Freigabe der Charge Charge C6 Export der Charge

40 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Reporteditor (1) Erstellen der Report Layouts für Produktionseinheiten (autark) Anlagenteile (verkettet) Integrierte Berichtsvorschau mit aktuellen Daten Einbetten aller in der erfassten Daten via Drag and Drop Chargenkurven Meldungen Snapshots und Handeingaben Weiterverarbeitung erfasster Daten innerhalb des Berichts Summe, Mittelwert, Min, Max, Bereich, Standardabweichung, Varianz von erfassten Snapshots und Kurven Berechnung beliebiger Kenngrößen aus den erfassten Daten durch Verwendung von Visual Basic Script Barcodes im Bericht Ansprechende Designs durch Verwendung von Stylesheets

41 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Reporteditor (2) Erleichterte Projektierung durch: Anlegen wieder verwendbarer Sub- Layouts Mehrspaltige Berichtslayouts Automatische Vorschau der Reportblöcke während der Bearbeitung Debugging von Visual Basic Scripten Projektglobale Scriptbibliothek Gruppierung von Tabellen nach Inhalt Wieder verwendbare Berichtsvariablen zur vereinfachten Tabellendarstellung

42 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Data View Zugriff sowohl auf exportierte Langzeitarchive als auch die Runtime Datenbank Kein explizites Einlagern von Daten aus dem Langzeitarchiv erforderlich Ausgabe aller erfassten Chargendaten als Kurve oder Bericht Berücksichtigung der während der Projektierung vergebenen Berechtigungen (optional) Installation auf Office PCs (Keine WinCC Installation erforderlich)

43 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Data Center (Redundanz Option) Erhöhen der Datensicherheit mit der Redundanz Option Data Center Durch die parallele Archivierung der qualitätsrelevanten Daten auf 2 Rechnern wird die Verfügbarkeit der Daten sicher gestellt. Das Data Center führt nach dem Chargenende die Daten beider Systeme in einer Export Datenbank zusammen und erstellt die Protokolle. PM-QUALITY DataCenter Gemeinsame Export Datenbank WinCC Server A PM-QUALITY Server WinCC Server B PM-QUALITY Server

44 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Arbeitsweise Data Center PM-QUALITY Server 1 PM-QUALITY Server 2 PM-QUALITY RT Datenbank PM-QUALITY Data Center Gemeinsame Export Datenbank Charge C1

45 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Installationsvarianten WinCC Einzelplatzsystem PM-QUALITY Server WinCC Server PM-QUALITY Server WinCC Client PM-QUALITY Client (Ohne WinCC) PM-QUALITY Server (Ohne WinCC) WinCC Server PM-AGENT WinCC flexible OPC DA

46 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Zusammenfassung PM-QUALITY Komfortable und leistungsfähige Chargenprotokollierung und Langzeitarchivierung FDA Funktionalität Branchenneutral Skalierbar von einfach bis komplex Optimale Ergänzung zu WinCC, PCS7 und WinCC flexible

47 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Leistungsmerkmale PM-ANALYZE Einsatzgebiete: Lokalisierung von Fehlerquellen oder Schwachstellen in technischen Anlagen rechtzeitige Erkennung von Verschleißerscheinungen Nutzen: Reduzierung von Anlagenstillstands- und Instandsetzungszeiten Erhöhung der Produktivität der Anlage Verbesserung der Produktqualität Prozessoptimierung

48 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL WinCC/PCS7 Meldungen und Prozesswerte Konzept Analyse- ergebnisse PM-ANALYZE Störanalyse, Betriebsanalyse, Prozesswertanalyse

49 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Beispiel: Meldehäufigkeit Meldedauer Durchschnittliche- Minimale- Maximale Meldedauer Darstellung in graphischer tabellarischer Form Export nach MS Excel Analyseergebnisse

50 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Analysearten Störanalyse Auswertung, wie oft eine Anlage / Teilanlage etc. gestört war Meldeanalyse Auswertung über die Häufigkeit / Dauer von Meldungen Top 10-Analyse Ermittlung der häufigsten Meldungen nach Häufigkeit / Dauer Betriebsanalyse Auswertung, wie oft eine Anlage / Teilanlage etc. in Betrieb war Prozesswertanalyse Auswertung von Grenzwertverletzungen eines Archivwertes

51 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Projektierung Die Projektierung der Anlagentopologie ermöglicht die übersichtliche Konfiguration und Darstellung der einzelnen Analysen Die Zuordnung einzelner Analysen erfolgt zur gesamten Anlage, Teilanlagen, Linien, Aggregaten etc.

52 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Projektierung von Melde-Analysen Zur Selektion der Meldungen sind verschiedene Kriterien möglich: Meldungsklasse Nummernband Textblöcke etc.

53 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Anstoß von Analysen Ausführen von Analysen interaktiv durch Anwender getriggert uhrzeitgesteuert ereignisgesteuert ( WinCC Variable ) über API COM-Schnittstelle Aufruf z.B. aus WinCC Visual Basic Script

54 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Installationsvarianten WinCC Server PM-QUALITY Server WinCC Client PM-ANALYZE Client (Ohne WinCC) PM-ANALYZE Server (Ohne WinCC) WinCC Server PM-ANALYZE Agent WinCC (Einzelplatz/Server) + PM-ANALYZE Agent PM-ANALYZE Server PM-ANALYZE Client

55 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Zusammenfassung PM-ANALYZE Schwachstellenanalyse Kurze Einarbeitungszeit, schnelle Projektierung Einfache und komfortable Bedienung Optimal integriert in SIMATIC WinCC/PCS7 Skalierbar

56 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Leistungsmerkmale PM-MAINT Branchen- und technologieneutrales Instandhaltungs- Managementsystem Konzipiert für den produktionsnahen Einsatz Einsatzgebiete: Präventive, vorbeugende Instandhaltung Kalendergesteuerte Instandhaltung Leistungsgesteuerte Instandhaltung Ereignisgesteuerte Instandhaltung (Reparaturen)

57 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Leistungsmerkmale PM-MAINT Kalender-, leistungs- und ereignisgesteuerte Instandhaltung basierend auf Betriebsstundenzählern, Schaltspielezählern und Prozesssignalen Automatische Berechnung der empfohlenen Termine Optimale Ressourcenplanung durch Ankündigung vor dem Instandhaltungstermin Verschiedene Sichten zur Darstellung der Aufträge und Ankündigungen mit komfortablen Selektions- und Filtermöglichkeiten Kontakt Verschiedenes PM-OPEN

58 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Leistungsmerkmale PM-MAINT Manuelle Aufträge für nicht geplante Instandsetzungen (Reparaturen) Fertigmeldung mit Eingabemöglichkeit für Rückmeldedaten, Kosten und Zeiten Langzeitarchiv für alle Instandhaltungsaktivitäten Zurückschreiben von Instandhaltungsinformation in Tags zur Anzeige in HMI Bildern Kontakt Verschiedenes PM-OPEN

59 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Leistungsmerkmale PM-MAINT Integration in die lokalen HMIs zur Eingabe und Nachverfolgung von Reparaturanforderungen durch das Bedienpersonal WinCC PCS7 WinCC flexible (PC based Runtime) WinCC V11 (PC based Runtime Advanced + Professional) Kontakt Verschiedenes PM-OPEN

60 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Anlagenobjekte und Aufträge Zentrales Planungselement ist der Instandhaltungsauftrag Planauftrag Aus dem Planauftrag werden mehrere Aufträge generiert Automatisch (Intervall) Manuell Aus Anforderung Aus Prozesssignal Vorbelegung aus Plan Ein Reparaturauftrag kann jederzeit manuell angelegt werden Manuell Aus Anforderung Keine Vorbelegung Anlagenobjekt Zu jedem Anlagenobjekt können mehrere Planaufträge angelegt werden Rückmeldung Zeit + Material Entstörungsmaßnahmen können direkt auf das Anlagenobjekt erfasst werden Geplante Maßnahmen werden auf den Auftrag erfasst Auftrag Kontakt Verschiedenes PM-OPEN

61 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Lebenszyklus für Aufträge Geplant In Arbeit Arbeit beendet Fertig Gelöscht Plantermin vergeben Manuell / Automatisch einstellbar Arbeit beginnen oder (falls freigeschaltet) Rückmeldung abgeben Angelegt Arbeit beenden Rückmeldung abgeben Arbeit erneut aufnehmen Arbeit beenden Überarbeiten AbschließenLöschen Aus dem Planauftrag werden mehrere Aufträge generiert Automatisch (Intervall) Manuell Aus Anforderung Aus Prozesssignal Vorbelegung aus Plan Ein Reparaturauftrag kann jederzeit manuell angelegt werden Manuell Aus Anforderung Keine Vorbelegung Kontakt Verschiedenes PM-OPEN

62 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Auftragsplantermine Schaltspiele / Betriebstunden / Prozesssignale IntervalldatenIntervallzählerEmpfohlener Termin Aktueller empfohlener Auftragstermin Instandhaltungs- Auftrag Kalender M Schaltspiele Laufzeit h317 h Planauftrag Prozesssignal Manuell Die Auftragsgenerierung berücksichtigt die Maschinennutzung Kontakt Verschiedenes PM-OPEN

63 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Reparaturanforderungen Versendet AbgelehntZugewiesen Fertig Gelöscht Versenden Angelegt Ablehnen Auftrag zuweisen Überarbeiten Abschließen Löschen Im HMI können Reparaturanforderungen erstellt werden Überarbeiten Kontakt Verschiedenes PM-OPEN

64 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Objekte und zugehörige Planaufträge werden im System hinterlegt Projekthierarchie Kontakt Verschiedenes PM-OPEN

65 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Objektdaten Wer ist für das Objekt verantwortlich Zustand Kostenstelle Herstellerdaten Lieferantendaten Schaltspielezähler Betriebsstundenzähler Dokumente... Daten Objekt Kontakt Verschiedenes PM-OPEN

66 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Intervall Zeit, Betriebsstunden, Schaltspiele Aktivitäten Was ist zu tun ? Personalbedarf Qualifikation ? Kosten ? Materialbedarf Welches Material ? Wie viel ? Kosten ? Dokumente... Daten Planauftrag Kontakt Verschiedenes PM-OPEN

67 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Für alle Objekte werden die aktuellen Daten angezeigt Zustand Schaltspielezähler Betriebsstundenzähler Objekte Kontakt Verschiedenes PM-OPEN

68 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Für alle Planaufträge werden die aktuellen Daten angezeigt Intervall Schaltspielezähler / Betriebsstundenzähler Letzter Termin Nächster Termin Geplante Aufträge Kontakt Verschiedenes PM-OPEN

69 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Dokumente Mit jedem Objekt, Planauftrag oder Auftrag können beliebig viele Dokumente verknüpft werden Kennlinien Photos Datenblätter Beschreibungen Kontakt Verschiedenes PM-OPEN

70 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Materialien In einer zentralen Materialliste werden für die Instandhaltung notwendige Materialien und Werkzeuge gepflegt Komfortable Filterfunktionen Kontakt Verschiedenes PM-OPEN

71 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Installationsvarianten WinCC Einzelplatzsystem PM-MAINT Server WinCC Server PM-MAINT Server WinCC Client PM-MAINT Client (Ohne WinCC) PM-MAINT Server (Ohne WinCC) WinCC Server PM-AGENT WinCC flexible OPC DA Kontakt Verschiedenes PM-OPEN

72 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Zusammenfassung PM-MAINT Erhöhung der Verfügbarkeit und Betriebssicherheit durch präventive, leistungsabhängige Instandhaltung Verringerung von Material- und Ersatzteilkosten durch leistungsabhängige Instandhaltung Geringere Lagerhaltungskosten durch optimale Ressourcenplanung Vollständige, automatische Protokollierung der Anlageninstandhaltung Anlagenoptimierung durch Auswertung der archivierten Daten Planbare Arbeitsabläufe Kontakt Verschiedenes PM-OPEN

73 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Leistungsmerkmale PM-OPEN EXPORT Export von Prozess- und Archivdaten in Textdateien Flexible, individuelle Gestaltung des Zieldateiformats Export auf beliebige Speichermedien (lokal / Netzwerk) Dynamische Generierung von Dateinamen Flexible und kostengünstige Lösung In unterschiedlichsten Branchen im Einsatz (Pharma, Chemie, Nahrungs-/Genussmittel, Maschinenbau...) Integrierbar in WinCC , PCS7 7.1

74 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Funktionsumfang Export von Externen und internen WinCC-Variablenwerten Daten aus Prozesswertarchiven Daten aus Anwenderarchiven Daten aus Meldearchiven und der aktuellen Meldeliste Auslösen des Exports erfolgt Zyklisch Uhrzeitgesteuert Ereignisgesteuert

75 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Softwaremodule RuntimeWinCC Mit dem Konfigurations- Editor werden die Exportaufträge festgelegt. Über die Anlaufliste von WinCC wird die Runtime gestartet Die Runtime exportiert die konfigurierten Prozessdaten. Konfiguration

76 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Exportaufträge Die Definition der Exportaufträge erfolgt in einer Konfigurationsdatei Diese Datei enthält die Festlegungen, Welche Daten Wann Wie Wohin exportiert werden Die Bearbeitung der Konfiguration kann komfortabel mit dem integrierten Konfigurationseditor den mitgelieferten Excel (2003/2007) Makros oder jedem beliebigen Texteditor erfolgen

77 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Zusammenfassung PM-OPEN EXPORT Flexible und kostengünstige Lösung Individuelle Gestaltung der Zieldatei Integrierte Kommunikationslösung für die durchgängige Industrieautomatisierung Optimale Ergänzung zu WinCC und PCS7

78 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Import von Daten aus WinCC flexible zur zentralen Langzeitarchivierung in WinCC Archivwerte (Variablenarchive) Alarme (Meldearchive) Bedienmeldungen (Audit-Trail) Übernahme der originalen Zeitstempel Automatischer Datenimport Flexible und kostengünstige Lösung In unterschiedlichsten Branchen im Einsatz (Pharma, Chemie, Nahrungs-/Genussmittel, Maschinenbau...) Integrierbar in WinCC , PCS7 7.1 Leistungsmerkmale PM-OPEN IMPORT

79 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Melde Archive Funktionsweise Zyklischer Export als.csv Datei WinCC flexible Variablen Archive WinCC PM-OPEN IMPORT Audit Trail Anzeige und Auswertung mit Standardmittel von WinCC Export von Meldungen aus mehreren Panels durch Angabe eines Meldenummernoffsets

80 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Softwaremodule WinCCPM-OPEN Import Durch ein mitgeliefertes VBS Script werden die Daten exportiert. PM-OPEN Import ordnet die Daten den WinCC Meldungen und Tag Logging Archiven zu Die Anzeige und Verarbeitung der Daten erfolgt mit Standard WinCC Mitteln. WinCC flexible

81 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Zusammenfassung PM-OPEN IMPORT Flexible und kostengünstige Lösung Automatischer Datenimport Zentrale Langzeitarchivierung in WinCC aus mehreren WinCC flexible Panels Integrierte Kommunikationslösung für die durchgängige Industrieautomatisierung Optimale Ergänzung zu WinCC und PCS7

82 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Leistungsmerkmale PM-OPEN TCP/IP Flexible und kostengünstige online Rechnerkopplung zur Verbindung von Rechnersystemen mit der Prozessleit- und Automatisierungsebene Austausch von Variablen und Meldungen zwischen WinCC und einem / mehreren Rechnern Datenaustausch zwischen verschiedenen WinCC Versionen Anbindung an Office Welt über Visual Basic for Applications Einsatz mit redundanten WinCC/PCS7 Servern möglich

83 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL WinCC Variablen Senden der Variablen von PM-OPEN TCP/IP an die Koppelpartner zyklisch bei Wertänderung Schreiben der aus überlagerten Rechnersystemen empfangenen Daten in WinCC-Variablen Prozessvariablen Interne Variablen

84 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL WinCC Meldungen Senden von aktuellen WinCC-Meldungen von PM-OPEN TCP/IP an die Koppelpartner Selektion bestimmter Meldungen möglich Generierung von Meldungen im WinCC-Meldesystem durch Telegramme von überlagerten Rechnersystemen Berücksichtigung des korrekten Zeitstempels

85 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL DFÜ Automatischer Auf- und Abbau der Verbindung zum Koppelpartner über DFÜ Modem ISDN

86 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Telegrammschablonen Benutzerdefinierte Telegramme von WinCC an andere Rechner versenden Inhalt Variablen Meldungen

87 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Visual Basic for Applications (1/2) Makroprogrammierung wie in MS Office Zugriff auf WinCC Daten über Objektmodell von PM-OPEN TCP/IP Reaktion auf Variablenänderungen in WinCC Reaktion auf Meldungen in WinCC Zyklische Ausführung von Scripten Zugriff auf Projektierungsdaten von PM-OPEN TCP/IP Rückdokumentation Umprojektierung per Script Auf- und Abbau von DFÜ Verbindungen per Script Zugriff auf Office Welt über OLE-Automation Integrierter Debugger

88 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Visual Basic for Applications (2/2)

89 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL VBA Beispiele Qualitätsdaten zyklisch oder auf Anforderung in einen MS Excel-Bericht übertragen Produktions- / Betriebsberichte mit MS Word automatisch erstellen Produktionsdaten per an dedizierte Teilnehmer verschicken Produktions- / Betriebsberichte auf Anforderung in MS Word oder MS Excel erstellen (Reporting on demand) ASCII-Dateien in WinCC importieren Datenbankanbindungen z.B. Access, Oracle etc. Ausgewählte Störmeldungen per an Mitarbeiter verschicken

90 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Zusammenfassung PM-OPEN TCP/IP Flexible und kostengünstige Lösung Einfache Projektierung Online Datenanbindung Messwerte und Meldungen Visual Basic for Applications DFÜ Integrierte Kommunikationslösung für die durchgängige Industrieautomatisierung Optimale Ergänzung zu WinCC und PCS7

91 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Leistungsmerkmale PM-OPEN HOST/S PM-OPEN HOST/S bietet dem Anwender einfache Kommunikationslösungen zwischen der Automatisierungsebene und SAP R/3. Damit ist die vertikale Systemintegration im Unternehmen schnell und kostengünstig realisierbar.

92 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Connectivity Tools für SAP ® R/3 ® PM-OPEN HOST/S beinhaltet Connectivity Tools, die unterschiedliche in SAP R/3 abgebildete Szenarien bzw. Geschäftsprozesse mit Daten aus den Automatisierungssystemen unterstützt. Die aktuelle Version stellt zwei Connectivity Tools zur Verfügung: Das R/3 System Connectivity Tool zur flexiblen, modulneutralen Kommunikation mit dem Basissystem von SAP/R3. Das R/3 PM Connectivity Tool zur Kommunikation mit dem Instandhaltungsmodul von SAP/R3. Die Prozessankopplung über WinCC bietet Zugriff sowohl auf SIMATIC, als auch Anbindung an andere Systeme sowie die Standardschnittstelle OPC Die Ankopplung an SAP R/3 erfolgt über Data Dictionary Objekte Diese werden als Transportdateien mitgeliefert und in SAP eingespielt

93 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL R/3 System Connectivity Tool Das R/3 System Connectivity Tool zur flexiblen, modulneutralen Kommunikation mit dem Basissystem von SAP/R3. Unterstützt unterschiedlichste Szenarien in der Kommunikation zwischen Automatisierungssystemen und SAP/R3 Beispiele: Übertragen von Produktions- bzw. Prozessaufträgen aus den SAP R/3 Modulen PP und PP-PI an das Automatisierungssystem. Übertragen von Produktionsdaten wie z.B. produzierte und verbrauchte Materialien aus dem Automatisierungssystem an das Modul SAP R/3 MM. Übertragen von Maschineninformationen, vor allem Maschinenzuständen, aus dem Automatisierungssystem an das Modul SAP R/3 CS.

94 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL R/3 PM Connectivity Tool Das R/3 PM Connectivity Tool zur Kommunikation mit dem Instandhaltungsmodul von SAP/R3. Nutzt die SAP Standardschnittstelle PM-PCS und bildet das SAP Szenario Messwert- und Zählerstandübertragung ab. Zählerstände, wie z.B. Betriebsstunden- oder Schaltspielezähler, können zyklisch oder ereignisgesteuert gelesen und an SAP R/3 übertragen werden. Im SAP R/3 System werden die Betriebsstunden- bzw. Schaltspielezähler in Messpunkten abgelegt, die mit Equipments oder Technischen Plätzen verknüpft sind. Mit Hilfe dieser Maschineninformationen können leistungsabhängige Wartungspläne in SAP R/3 PM erstellt werden.

95 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL R/3 PM Connectivity Tool mit Meldungsmodul Das Meldungsmodul dient zur Übertragung und Erzeugung von Störmeldungen in der Instandhaltungsabwicklung von SAP/R3. Es ist so konzipiert, dass ein Bediener aus der Prozessvisualisierung heraus eine Störmeldung an SAP/R3 übertragen kann. Das kann wahlweise direkt oder mit dem Zwischenschritt über einen Bearbeitungsdialog erfolgen. Zur Übertragung wird eine Standardschnittstelle von SAP/R3 genutzt. Im SAP-System sind keine weiteren Komponenten oder Programmteile notwendig. Das Meldungsmodul kann separat oder zusätzlich zu der Übertragung von Betriebsstunden und Schaltspielen verwendet werden. Folgende Daten werden übertragen: Meldungsdatum und Uhrzeit, Meldender, Technischer Platz, Schadensbild (Gruppe und Code), Schadenstext

96 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL PM-OPEN HOST/S Systemsoftware PM-OPEN HOST/S Configuration Projektierungskomponente Transferaufträge können einfach und dialoggeführt angelegt werden In den Transferaufträgen wird festgelegt, welche Inhalte von WinCC Variablen zu welchen Zeiten an SAP R/3 übertragen werden

97 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL PM-OPEN HOST/S Systemsoftware PM-OPEN HOST/S Applicationserver Runtimekomponente Transferaufträge zum bidirektionalen Datenaustausch zwischen WinCC und SAP R/3 werden abgearbeitet Der Applicationserver läuft als Hintergrundapplikation und besitzt keine Bedien- oder Projektierungsoberfläche.

98 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Funktionsweise WinCC/PCS7 SAP R/3 WinCC Variablen PM-OPEN HOST/S System Connectivity PMSAP Module SAP FB HOST/S Modul User FB Ereignisse PM Connectivity SAP FB

99 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Zusammenfassung PM-OPEN HOST/S Flexible Kommunikationslösung zur vertikalen Systemintegration Kommunikation mit SAP R/3 PM und WinCC bzw. PCS7 Online Datenanbindung ermöglicht leistungsabhängige Wartungspläne in SAP R/3 Einfache Handhabung und Projektierung Integrierte Kommunikationslösung für die durchgängige Industrieautomatisierung

100 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Leistungsmerkmale PM-OPEN PI PM-OPEN PI ermöglicht eine flexible und schnell projektierbare Ankopplung von Automatisierungssystemen an das PI-Plant Information System. Das Softwareprodukt PI-Plant Information SystemTM der Firma OSI Software Inc. CA, USA ist ein universelles Anlageninformationssystem zur Darstellung, Auswertung und Archivierung von Prozessdaten. PM-OPEN PI ist vollständig integrierbar in das leistungsstarke Visualisierungssystem SIMATIC WinCC von Siemens

101 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Funktionsumfang 1/2 Die Prozessdaten aus den Automatisierungssystemen werden in WinCC- Variablen abgelegt und können online an das PI-System übertragen werden. Zusätzlich zu diesen externen WinCC-Variablen können auch interne WinCC-Variablen und Meldungen (Status) übertragen werden. Die Übertragung erfolgt entweder zyklisch, bei Wertänderung oder getriggert. Auch Wertänderungen im PI-Archiv können online an WinCC übertragen werden. Skalierung der Variablenwerte Konvertierung zwischen unterschiedlichen Datentypen

102 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Funktionsumfang 2/2 Übertragung und Auswertung von Rohdatenvariablen Verwendung unterschiedlicher Variablennamen in WinCC und PI-Archiv Zeitsynchronisation zum PI-Server Zeitsynchronisation zu unterlagerten Prozesskomponenten Redundanter und puffernder Betrieb Lebenszeichen und Onlinediagnose

103 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Zusammenfassung PM-OPEN PI Flexible und kostengünstige Lösung Einfache Projektierung Online Datenanbindung Messwerte und Meldungen Integrierte Kommunikationslösung für die durchgängige Industrieautomatisierung

104 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Leistungsmerkmale Historian Connect Alarm Import von Meldungen in den SIMATIC IT Historian aus WinCC Unterstützung verschiedener WinCC Versionen Unterstützung redundanter WinCC Server aus WinCC flexible Meldearchive Audit Trails aus anderen Quellen Datei Import TCP/IP Netzwerkdrucker Interface

105 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Konfiguration Einfaches Konfigurationstool Konfiguration mehrerer Verbindungen Zuordnung der Alarm-Spalten des Quellsystems zu den Spalten im SIMATIC IT Historian

106 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Anbindung über TCP/IP Netzwerkdrucker Empfang der Daten über TCP/IP Port Konfiguration mehrerer Verbindungen Reguläre Ausdrücke zum Analysieren der Daten

107 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Szenario 1 Historian CONNECT ALARM redundantes WinCC / PCS7 SIMATIC IT Historian WinCC flexible CSV-Dateien Agent Anbindung über Netzwerk Drucker Im Falle eines Verbindungs- abbruchs können die Agenten die Meldungen puffern

108 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt Verschiedenes Historian Connect Alarm PI HOST/S TCP/IP IMPORT EXPORT PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Szenario 2 Historian CONNECT ALARM redundantes WinCC / PCS7 WinCC flexible CSV-Dateien Agent Anbindung über Netzwerk Drucker Im Falle eines Verbindungs- abbruchs können die Agenten die Meldungen puffern SIMATIC IT Historian

109 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt UPP PM-LANGUAGE Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL PM-LANGUAGE Übersetzung der Systemtexte für die Produkte PM-CONTROL, PM-QUALITY, PM-ANALYZE, PM-MAINT, PM-OPEN Standardlieferumfang der Produkte: deutsch englisch Über PM-LANGUAGE lassen sich zusätzliche Sprachen erzeugen (keine Sonderzeichensätze, z.B. chinesisch ) Auch für branchenspezifische Varianten z.B. anstelle von Charge wird Los verwendet

110 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector Kontakt UPP PM-LANGUAGE Verschiedenes PM-OPEN PM-MAINT PM-ANALYZE PM-QUALITY PM-CONTROL Universal PM-Package Paket für Systemintegratoren PM-CONTROL, PM-QUALITY, PM-ANALYZE, PM-MAINT, PM-OPEN Alle Varianten und Versionen der Produkte stehen zur Verfügung Update DVD beinhaltet aktuelle Software jederzeit bestellbar Nur zu Projektierungs-, Test- und Präsentationszwecken

111 © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Hans-Jürgen Burath WinCC Competence Center Mannheim GER I IS RHM OC MHM P&S Dynamostr Mannheim Telefon: +49 (0) Fax: +49 (0) Mobil: +49 (0) Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Process Management System Process Management System


Herunterladen ppt "© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten. Process Management System Wirtschaftlich automatisieren mit Standardsoftware."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen