Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Totally Integrated Automation TIA-Überblickfoliensatz V2.0.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Totally Integrated Automation TIA-Überblickfoliensatz V2.0."—  Präsentation transkript:

1 Totally Integrated Automation TIA-Überblickfoliensatz V2.0

2 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 2/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Read Me / Lies mich ! (1) TIA Überblickfoliensatz (Basis) Zielgruppe: Für wen ist der Foliensatz? Interne Siemens IA & DT Mitarbeiter Basiswissen für neue Mitarbeiter Was bietet der Foliensatz? Erklärung, was IA & DT gesamtheitlich unter TIA versteht Welcher Nutzen bietet TIA dem Kunden (Endkunde, OEM, SI)? Zusammenhang zwischen Kundennutzen und IA & MC Produktportfolio TIA Einstieg für eine Kundenpräsentation … Anforderung an den Foliensatz Ganzheitliche IA & DT Verständnis (nicht nur AS-Verständnis) Strukturierte Darstellung der Durchgängigkeit (Systemeigenschaften bis zum Detailfeature) Sichtweise von PA- (prozess) und FA-Automatisierung (diskreter) Basistauglich für alle Branchen Berücksichtigung unterschiedlicher Kundenhierarchien Rahmenstory für die A&D Workbench

3 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 3/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise zurück Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Read Me / Lies mich ! (2) TIA Überblickfoliensatz (Basis) Wie bediene und nutze ich diesen Foliensatz als Tool? Wikipedia-disiert Jeder Begriff, vielmehr Text ist mit einem Sub-Link verbunden (aktivieren Sie diesen mit einem Doppel-Click) Mit dem Buttom zurück kommen Sie zu Ihrer Ursprungsfolie zurück Notizentext: Innerhalb des Notizentext sind alle wesentlichen Themen und Fakten aufnotiert Dieser Text beschreibt die Information die auf der Tonspur vermittelt werden können

4 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 4/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Totally Integrated Automation – Basis für Ihre Automatisierung Reifung & Lagerung Hefetanks Maischbottich Lautering Braukessel Fermentierung/ Gärtanks Wärmetauscher Filtration Prozess Diskret Hybrid Automatisierung Produktionsablauf Automatisierung für alle Industrien Optimierung aller Phasen des Lebenszyklus Ihrer Produktion Verpackung Etikettierung Abfüllung

5 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 5/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Durch- gängigkeit Offenheit + Flexibilität Betriebs- wirtschaftlich Anforderungen Kosten Qualität Zeit Totally Integrated Automation – Der effizientere Weg zur Erfüllung Ihrer Anforderung Produkte TIA Durch- gängigkeit OffenheitKundenvorteil Feldebene Betriebsführungsebene Steuerungsebene MES Management-Ebene Services & Logistik

6 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 6/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Totally Integrated Automation – Der effizientere Weg zur Erfüllung Ihrer Anforderung Services & Logistik System- eigenschaften Kommunikation Diagnose/ Maintenance Engineering SW Safety Integrated Security / Rück- verfolgbarkeit Robustheit/ Qualität Automatisierungs- anforderungen Offenheit und Intl. Standards Skalierbarkeit und Modularität Hohe Verfügbarkeit Horizontale Durchgängigkeit Vertikale Durchgängigkeit Endkunde/OEM/SI Produktions-Transparenz Flexible + Schnellere Produktionsinnovation Kürzere Rüstzeiten Verkürzte Stillstandzeiten Investitionssicherheit Wiederverwendbarkeit Globalisierung/ Internationaler Markt- Zugang Schnelleres Time to market Reduzierung der Kosten (TCO) … Betriebswirtschaftliche Anforderungen TIA Auflösung Speicher … Archive Plant Intellig. … Umfassendes Produktspektrum Steuerungsebene MES PCS 7 SCADA Production modeller Historian DB … Faceplates Archive Batch … Zeiten E/As … Meßbereiche Meßverfahren … Leistung Drehmoment … Scalable Touch … Faceplates Archive … Management-Ebene Betriebsführungsebene Feldebene

7 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 7/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Totally Integrated Automation = Kundenanforderungen x Systemeigenschaften Kundenanforderungen Investitonssicherheit Globalisierung / Internationaler Markt-Zugang Schnelleres Time to Market Reduzierung der Kosten (TCO) … Produktionstransparenz Flexible + Schnellere Produktionsinnovation Kürzere Rüstzeiten Verkürzte Stillstandzeiten Wiederverwendbarkeit Offenheit / Standards Skalierbarkeit / Modularität Hohe Verfügbarkeit Horizontale Durchgängikeit Vertikale- durchgängikeit Kommunikation Diagnose / Maintenance Engineering SW Safety Integrated Security/ Rückverfolgbarkeit Robustheit / Qualität Systemeigenschaften

8 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 8/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Vertikale Durchgängigkeit Feldebene Betriebsführungsebene (SCADA / Leitssystem) Management-Ebene (MES) Steuerungsebene PCS 7 WinCC SIMATIC Manager ERP, z.B. SAP Erhöht die Intelligenz der Automatisierung Verbessert die Produktionstransparenz und beschleunigt die Geschäftsprozesse zurück

9 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 9/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Horizontale Durchgängigkeit Management-Ebene Betriebsführungsebene Steuerungsebene ERP Lieferant Wareneingang Logistik Warenausgang Logistik Diskret Kunde MES SCADA Feldebene Prozessleitsystem PCS 7 MES SIMATIC IT Enterprise Asset Management Plant Maintenance Management Plant Information Management e.g. SAP, Navision, etc Prozess Durchgängiges Engineering, Diagnose, Kommunikation und Produkte Transparente Information der Automatisierung Einsparung bei Ersatzteilen und Ressourcen zurück

10 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 10/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Für die individuellen und unterschiedlichen Anforderungen und Zielsetzungen Hoher Produktionsdurchsatz Hohe Anlagenverfügbarkeit Verbesserung und Optimierung der KPIs: (Key Performance Indicators) Gesamteffektivität OEE (Overall Equiment Efficiency) Störungshäufigkeit MTBF (Mean Time Between Failures) Instandsetzungszeit MTFF (Mean Reapair Time) und weitere KPIs Reduzierung von Ausfällen Redundanz Konzepte Selbstdiagnose Robustheit der Einzelkomponenten Reduzierung der Stillstandszeiten Aussagekräftige Diagnosefunktionen Systemdiagnose Datenremanenz (bei Spannungsausfall) Einfacher Service (z.B.) Hot Swap + Stehende Verdrahtung bei Baugruppentausch Steckbare Klemmleisten AusfallStill- stand Verfüg- barkeit mit TIA Downtime Monitoring zurück

11 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 11/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? TIA Portfolio Skalierbar nach Mengengerüst Skalierbarkeit / Modularität MP277 mit WinAC S7 300S7 400 Sinamics G110 Sinamics G120 Sinamics G150 SIRIUS 3RASENTRON 3VLSENTRON 3WL Skalierbar nach Leistung Modular Variante A BasisVariante B Basis + Option Skalierbar System M System XL System XS Flexibilität Model d Model C Model b Model A Anforderung Modulierbar im Funktionsumfang Variante A Variante B Umrüsten … Für alle Anwendungen bietet Siemens ein skalierbares Produktportfolio unter Verwendung einer Engineeringumgebung Leistungsschalter Leistungsschalter /Schütz Leistungsschalter zurück

12 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 12/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Offenheit und Internationale Standards OPC PROFIBUS, HART, ASi, IO-Link PROFINET (Industrial Ethernet) PLC Open IEC Programmiersprachen IEC (bis SIL 3), IEC EN und EN ISO 13849, NFPA Open ES Import/Export Interface (z.B. XML) ISO Dezentrale Geräte mit einheitlicher Anschlusstechnik Standardanschluss – ISO WEEE/RoHS compliant etc. … Offenheit Management-Ebene ERP MES Betriebsführungsebene PCS 7 SCADA Steuerungsebene Feldebene Third Party andere Anbieter Perfektes Zusammenspiel über die Automatisierungs-Ebenen bei gleichzeitiger Offenheit zurück

13 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 13/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Totally Integrated Automation = Kundenanforderungen x Systemeigenschaften Kundenanforderungen Investitonssicherheit Globalisierung / Internationaler Markt-Zugang Schnelleres Time to Market Reduzierung der Kosten (TCO) … Produktionstransparenz Flexible + Schnellere Produktionsinnovation Kürzere Rüstzeiten Verkürzte Stillstandzeiten Wiederverwendbarkeit Offenheit / Standards Skalierbarkeit / Modularität Hohe Verfügbarkeit Horizontale Durchgängikeit Vertikale- durchgängikeit Kommunikation Diagnose / Maintenance Engineering SW Safety Integrated Security/ Rückverfolgbarkeit Robustheit / Qualität Systemeigenschaften

14 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 14/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Inbetriebnahme Service / Diagnose Internet Steuerungsebene Betriebsführungsebene Kommunikation Durchgängigkeit der Kommunikation von der Management- bis zur Feldebene Offene und kombinierbare Bussysteme PROFINET, PROFIBUS und AS-Interface ermöglichen flexible und beliebig skalierbare Lösungen Drahtlose Kommunikation mit Industrial Wireless LAN, sogar fehlersicher Systemweite Erreichbarkeit aller Komponenten von beliebiger Stelle (Routing) Anlagenweite integrierte Systemdiagnose Hohe Verfügbarkeit durch kombinierbare Netzstrukturen (Ring, Stern, Linie, Baum) Flexibilität, Standardisierung und Kosten einsparen Feldebene zurück

15 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 15/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Diagnose / Maintenance Überblick über alle Anlagenkomponenten (Assets) auf einer Oberfläche mit präventiver Diagnoseinformation Integrierte anlagenweite Systemdiagnose mit Aussagekräftigen Störmeldungen Adresse / Steckplatz Art der Störung Zeitstempel / Chronologisch, etc. Integrierte Prozessdiagnose mit Kriterienanalyse Ohne Programmieraufwand erstellbar Störmeldungen individuell änderbar (z.B. Störung in der Hydraulik) Fernwartung/Diagnose über Web Smart Service Dienst (HMI) Web-Server (CPU) SNMP (NET) Diag-Monitor (IPC) Einfache systemweite Lokalisierung von Störungen Wartung + Fehlerbehebung durch Anlagenbediener möglich Verkürzte Stillstandszeiten ohne Programmieraufwand DP Slave Engineering SW: HMI Übernahme der HW- Konfiguration (Techn. Hierarchie/STEP 7/) SIMATIC WinCC Maintenance Station / PCS 7 Asset Management STEP 7 Systemdiagnose aktivieren SPS zurück

16 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 16/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Engineering SW Zentrale Datenhaltung und Darstellung aller Komponenten und Netze in Engineering Station Start der Projektierwerkzeuge (Tools z.B. STARTER) durch einfachen Doppelklick im SIMATIC Manager Bausteinen und Bibliotheken für Programme, Face Plates, etc. bieten Effizienz durch Wiederverwendbarkeit Offene Schnittstellen zum Datenaustausch mit anderen Tools Engineering Station Steuerung Frequenz- umrichter Motor Strukturierte Engineering SW spart Zeit und reduziert Fehler HMI STEP 7 PCS 7 Feldebene Steuerungsebene Betriebsführungsebene zurück

17 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 17/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Safety Integrated Durchgängige Sicherheitslösungen vom Erfassen, Auswerten bis zum Reagieren Antriebe Motion Control Steuerungen Sichere Kommunikation Niederspannungs-Schalttechnik Optische Sensoren Gemeinsame Basis für Standard und Safety Standard und Safety integriert in e i n e r Steuerung und e i n e m Antrieb Standard und Safety-Kommunkation über den gleichen Bus Standard- und Safety-Baugruppen zentral und dezentral beliebig mischbar Gleiche Module für PROFIBUS und PROFINET Eine Engineering Software Wirtschaftliche, flexible und modulare Safety Konzepte Kostenersparnis durch minimierten Verdrahtungsaufwand Einfache Integration in die Standardautomatisierung Platzersparnis im Schaltschrank Erfüllen Safety Standards IEC 61508; IEC 61511; IEC (bis SIL 3) EN 954 (bis Kategorie 4) EN ISO NFPA , NFPA 85 SIMATIC Manager SIMATIC ET 200 FC Anwendungsfälle Safety-Integrated bietet flexible, modulare und durchgängige Sicherheit Wireless Siemens ist der einzige Anbieter … Antrieb zurück

18 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 18/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Process Safety Gemeinsame Hardware-Basis für Standard und Safety Standard und Safety integriert in einer Steuerung Standard- und Safety-Baugruppen zentral und dezentral beliebig mischbar Eine Engineering SW Einmalige Sicherheitstechnik bis direkt in den Umrichter Safety-Matrix Für Prozesse, die Sicherheitsreaktionen auf definierte Zustände erfordern Einfache Verknüpfung von Ursachen und Wirkung durch Parametrierung => Verringerung von Fehlerquellen Automatische Generierung des F-Programms in CFC, inklusive Abschaltgruppe und OS Bausteinen Integrierte Melde- und Protokollfunktionen Dynamische und farbliche Zustandsanzeigen Online-Bedienung aus der Safety Matrix Automatische Dokumentationserstellung Erfüllen Safety Standards IEC 61508; IEC 61511; IEC (bis SIL 3) EN 954 (bis Kategorie 4) NFPA , NFPA 85 Process-Safety bietet flexible, modulare und durchgängige Sicherheit AFD DP/PA Link mit redundantnen DP/PA Kopplern ET 200S ET 200iSP einfach/redundant ET 200M einfach/redundant sicher, fehlertolerant und hochverfügbar Engineering System mit Safety Matrix Maintenance Station Operator System Standard / sicherheits- gerichtet Siemens ist der einzige Anbieter

19 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 19/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Security und Rückverfolgbarkeit User Management Der Zugriff auf das Projekt kann je Benutzer festgelegt werden Benutzerverwaltung zur Identifizierung der Anwender Audit Trail und Versionierung Durchgeführte Änderungen werden in Log files protokolliert (Audit-Trail) Tracking&Tracing / Chargen-Dokumentation und weitere GMP-Anforderungen (FDA) Security Nur berechtigte Benutzer dürfen auf die Anlagen-Daten zugreifen Firewallfunktion Schutz und Sicherheit für Produktion und Daten Log- File ERP / MES Prozessleitsystem Scalance X Server Log- File Scalance S zurück

20 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 20/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Robustheit und Qualität Verbindungsebene Stecker RJ45 in Industrieausführung Schirmung für EMV Baugruppen- / Modulebene Austauschbare Klemmbox Codierung der Anschlussklemmen Vergoldete Kontaktstifte Schirmung für EMV Antriebs- und Stationsebene Stoß- / Schwingungsfest Lackierte Baugruppen Formschlüssige Verbindungen Hot Swap Schirmung für EMV System- / Geräteebene Stoß- / Schwingungsfest Schirmung für EMV Temperaturbereich +5 bis +45° Das System ist nur so robust, wie das schwächste Glied in der Kette Robustheit und Qualität mit TIA verringern Ausfallzeiten Legende : 1*) Kann je Produkt variieren, siehe Katalog Erweiterte Umwelt- bedingungen IP 65/67 Spritzwasser geschützt Temperatur- bereich -25 bis 70° 1*) WEEE/ RoHS compliant zurück

21 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MPTotally Integrated Automation U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 21/34 Portfolio für unterschiedliche Produktionsanforderungen

22 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 22/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise Zusammenfassung TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Was ist TIA? Produktions-Transparenz Flexible + Schnellere Produktionsinnovation Kürzere Rüstzeiten Verkürzte Stillstandzeiten Wiederverwendbarkeit Investitionssicherheit Globalisierung/ Internationaler Marktzugang Schnelleres Time to Market Reduzierung der Kosten (TCO) Vertikale Integration – Verbindung aller Automatisierungsebenen Transparenz zur Produktionsoptimierung Schnelle, zielgerichtete Diagnose zur Erhöhung der Verfügbarkeit Flexibilität für Anlagen-/ Maschinenvarianten Reduzierung Hardware- und Engineeringkosten Internationaler Service/Logistik, Sprach- Ländervarianten, etc mit Totally Integrated Automation Mehrwert für unsere Kunden... Technische Anforderung an Automatisierung Betriebswirtschaftliche Wirkung

23 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 23/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Durch- gängigkeit Offenheit + Flexibilität Betriebs- wirtschaftlich Anforderungen Kosten Qualität Zeit Totally Integrated Automation – Der effizientere Weg zur Erfüllung Ihrer Anforderung Produkte TIA Durch- gängigkeit Offenheit Kundenvorteil Field level Operator level Control level MES Management level Services & Logistik... mit Totally Integrated Automation Zusammenfassung Was ist TIA?

24 Title of the presentation Vielen Dank

25 Services & Logistik

26 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 26/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise TIA System- eigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Totally Integrated Automation Services Planung & Konzeption Projektierung & Entwicklung Installation & Inbetriebnahme Betrieb & Instandhaltung Modernisierung Angebote Technical Consulting/Assistance Interaktiver Katalog + SIMATIC Manager Interaktiver Katalog + SIMATIC Manager A&D Mall Export-Vorteile OEM Export-Vorteile Training/Schulung Online Support Applikationssupport Branchen Support Technical Support Software Engineering Field Service Ersatzteile/Reparatur CA01 Interactive Ordering Catalog Prozesse & Know How Experten Weltweite ANSPA optimierte Logistik Think global act lokal Ein Vertriebs/Service Kontakt Was ist TIA? Zusammenfassung zurück

27 Backup 1

28 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 28/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise TIA System- eigenschaften Was ist TIA? Totally Integrated Automation = Kundenanforderungen x Systemeigenschaften Kundenanforderungen Investitonssicherheit Globalisierung / Internationaler Markt-Zugang Schnelleres Time to Market Reduzierung der Kosten (TCO) … Produktionstransparenz Flexible + Schnellere Produktionsinnovation Kürzere Rüstzeiten Verkürzte Stillstandzeiten Wiederverwendbarkeit Offenheit / Standards Skalierbarkeit / Modularität Hohe Verfügbarkeit Horizontale Durchgängikeit Vertikale- durchgängikeit Kommunikation xx x Diagnose / Maintenance Engineering xxx Safety Integrated Security/ Rückverfolgbarkeit Robustheit / Qualität Systemeigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Zusammenfassung zurück

29 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 29/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise TIA System- eigenschaften Was ist TIA? Totally Integrated Automation = Kundenanforderungen x Systemeigenschaften Kundenanforderungen Investitonssicherheit Globalisierung / Internationaler Markt-Zugang Schnelleres Time to Market Reduzierung der Kosten (TCO) … Produktionstransparenz Flexible + Schnellere Produktionsinnovation Kürzere Rüstzeiten Verkürzte Stillstandzeiten Wiederverwendbarkeit Offenheit / Standards Skalierbarkeit / Modularität Hohe Verfügbarkeit Horizontale Durchgängikeit Vertikale- durchgängikeit Kommunikation x Diagnose / Maintenance x xx Engineering Safety Integrated x Security/ Rückverfolgbarkeit Robustheit / Qualität xxx Systemeigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Zusammenfassung zurück

30 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 30/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise TIA System- eigenschaften Was ist TIA? Totally Integrated Automation = Kundenanforderungen x Systemeigenschaften Kundenanforderungen Investitonssicherheit Globalisierung / Internationaler Markt-Zugang Schnelleres Time to Market Reduzierung der Kosten (TCO) … Produktionstransparenz Flexible + Schnellere Produktionsinnovation Kürzere Rüstzeiten Verkürzte Stillstandzeiten Wiederverwendbarkeit Offenheit / Standards Skalierbarkeit / Modularität Hohe Verfügbarkeit Horizontale Durchgängikeit Vertikale- durchgängikeit Kommunikation xx xx Diagnose / Maintenance Engineering x xxx Safety Integrated Security/ Rückverfolgbarkeit Robustheit / Qualität Systemeigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Zusammenfassung zurück

31 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 31/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise TIA System- eigenschaften Was ist TIA? Totally Integrated Automation = Kundenanforderungen x Systemeigenschaften Kundenanforderungen Investitonssicherheit Globalisierung / Internationaler Markt-Zugang Schnelleres Time to Market Reduzierung der Kosten (TCO) … Produktionstransparenz Flexible + Schnellere Produktionsinnovation Kürzere Rüstzeiten Verkürzte Stillstandzeiten Wiederverwendbarkeit Offenheit / Standards Skalierbarkeit / Modularität Hohe Verfügbarkeit Horizontale Durchgängikeit Vertikale- durchgängikeit Kommunikation xx x Diagnose / Maintenance x Engineering x xx Safety Integrated Security/ Rückverfolgbarkeit Robustheit / Qualität Systemeigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Zusammenfassung zurück

32 © Siemens AG Änderungen vorbehalten IA AS SM MP U.Weißhuhn/A.SchönhalsSeite 32/34 Totally Integrated Automation Details & Beweise TIA System- eigenschaften Was ist TIA? Totally Integrated Automation = Kundenanforderungen x Systemeigenschaften Kundenanforderungen Investitonssicherheit Globalisierung / Internationaler Markt-Zugang Schnelleres Time to Market Reduzierung der Kosten (TCO) … Produktionstransparenz Flexible + Schnellere Produktionsinnovation Kürzere Rüstzeiten Verkürzte Stillstandzeiten Wiederverwendbarkeit Offenheit / Standards Skalierbarkeit / Modularität Hohe Verfügbarkeit Horizontale Durchgängikeit Vertikale- durchgängikeit Kommunikation x Diagnose / Maintenance Engineering x Safety Integrated Security/ Rückverfolgbarkeit Robustheit / Qualität Systemeigenschaften Automatisierungs- Anforderungen Zusammenfassung zurück

33 Backup 2


Herunterladen ppt "Totally Integrated Automation TIA-Überblickfoliensatz V2.0."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen