Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dokspace Baulösungen Bewährte Webinfrastruktur für Bau- und Immobilienprojekte: #1 Verlässlicher und nachvollziehbarer Datenaustausch #2 Effiziente Kommunikation.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dokspace Baulösungen Bewährte Webinfrastruktur für Bau- und Immobilienprojekte: #1 Verlässlicher und nachvollziehbarer Datenaustausch #2 Effiziente Kommunikation."—  Präsentation transkript:

1 dokspace Baulösungen Bewährte Webinfrastruktur für Bau- und Immobilienprojekte: #1 Verlässlicher und nachvollziehbarer Datenaustausch #2 Effiziente Kommunikation rund um Pläne & andere Dokumente

2 Über dokspace Webservices GmbH dokspace wurde 2008 gemeinsam von Experten aus der Baubranche und Web-Service Entwicklern gegründet, um eine Lösung für Unternehmen & Projekte aus der Bau- und Immobilienindustrie zu entwickeln, die ihren tatsächlichen Bedürfnissen entspricht Alle Lösungen der dokspace basieren auf dem factline Community Server (FCS), einer seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzten Webapplikation für Datenaustausch und Kommunikation Hinweise zur dokspace Basistechnologie: – Wird seit 1999 von der factline Webservices GmbH in Wien entwickelt – Ein bewährtes und einzigartiges Konzept (Verlinken statt versenden!) – Fokus: Verlässliches und effizientes Umfeld für Online-Zusammenarbeit – Über 400 Implementierungen, u.a. bei Unternehmen und Konzernen z.B. Constantia Industries AG, AVL-List und Magna Steyr, an Universitäten (Wien, Graz) und Fachhochschulen, nationalen und internationalen Forschungsprojekten, öffentlichen Einrichtungen (Ministerien, Kammern)

3 Auswahl Kunden

4 Projekte & Referenzen Website:

5 Wesentliche Merkmale des dokspace Systems (1) 1)Jede Information – ganz gleich ob Bauplan, Protokoll, Mängeldokumentation, Foto oder Online-Text – wird als "fact" bezeichnet 2)Ein fact ist ein eindeutig referenzierbares Informationsobjekt. D.h., anhand der factID (der eindeutigen Identifikationsnummer) lässt sich immer sicherstellen, dass alle Beteiligten von derselben Information sprechen 3)Jedes fact hat eine Internetadresse (URL) und kann einfach verlinkt werden (es wird eine mit einem Link auf eine Datei versendet, und nicht die Datei selbst) 4)Alle facts können einer oder mehreren Kategorien (z.B. Gewerk, Geschoss, Freigabestatus, Schriftstücktype etc.) zugeordnet werden

6 Wesentliche Merkmale des dokspace Systems (2) 1)Das System kann so konfiguriert werden, dass facts nicht gelöscht werden können (Bestandsgarantie) 2)Muss eine fact (z.B. ein Protokoll) ergänzt oder überarbeitet werden, so kann eine neue Version überlagert werden. Die ursprüngliche Version des Protokolls bleibt dabei erhalten. Verlinkungen auf das Protokoll verweisen optional auf die aktuelle oder eine bestimmte Version 3)Informationen (Zugang zu Plänen, Mängellisten, Fotos, Rechnungen - allen facts) werden versendet, indem ein Link auf die facts übermittelt wird 4)Die Verfügbarkeit und Bearbeitbarkeit von facts wird durch Berechtigungen an dem fact nach Vorgabe geregelt

7 Im Mittelpunkt steht die Information (Pläne, Protokolle, Schriftstücke, Fotos, Leistungsverzeichnisse, Ausschreibungen, Präsentationen, Dokumente in allen gängigen Formaten) Kann sein: Datei, Online Text, Bild... fact Kann sich verändern (Versionierung) Alle Zugriffe und jede Veränderung wird dokumentiert Hat kommunizierbare Internet-Adresse Kann mit temporärem Lesezugriff für externe Anwender versehen werden Kann für einzelne User oder Gruppen berechtigt werden Kann mehreren Ordnern zugeordnet werden Die Eigenschaften von facts sind immer gleich... das gibt Sicherheit! Kann kommentiert werden Senden an individuelle User und Gruppen

8 Status Beispiel für Mehrfachzuordnung eines neuen facts Schriftstücke Zur Freigabe Freigegeben Sonstiges fact Baumeister Elektro HKLS Pläne Ausführende Gewerke ÖBA Bestandsplan Entwurfsplan Detailplan Protokolle

9 Von dokspace wird gewährleistet: (1) 1)Für alle projektrelevanten Informationen (facts) gibt es einen eindeutigen und sicheren Ort: die Plattform 2)Interne und externe Projektbeteiligte/Nutzer erhalten über die Funktionen Senden an und der automatischen - Benachrichtigung schnell und zuverlässig alle Informationen, die sie benötigen 3)Alle facts können nach dem Versenden weiterbearbeitet werden. Dies wird durch das Versenden des Links auf das jeweilige fact gewährleistet. Es wird nicht das fact selbst übermittelt! 4)Die eindeutige Zustellung von facts und deren Bearbeitung wird dokumentiert und ist jederzeit abrufbar. Nachfragen, ob Dokumente tatsächlich übermittelt und angekommen sind, gehört der Vergangenheit an! 5)Es kann eine unternehmensspezifische Systematik (Klassifikation & Berechtigung) von facts implementiert werden

10 Es wird gewährleistet: (2) 1)Ohne die Systematik zu verändern, besteht die Möglichkeit, Benutzern das Recht zu geben eigene Ordner anzulegen 2)Alle Daten können über ein ausgeklügeltes Filtersystem gesucht werden, z.B. lässt sich auch vom Gewerk aus nach allen Schriftstücken filtern 3)Informationen darüber, wer wann und welche Information zur Verfügung gestellt hat und wann sie von wem gelesen/bearbeitet wurden, werden unter jedem fact dargestellt 4)Für verschiedene Arten von Projekten (Total Unternehmer, Generalunternehmer, Hochbau, Tiefbau) können verschiedene Plattform- Unterklassen entwickelt werden, die sich kontinuierlich weiterentwickeln lassen 5) Es lassen sich Management Cockpits einrichten, mittels derer alle Aktivitäten auf mehreren Plattformen koordiniert werden können 6) Mehrsprachigkeit für Oberflächen und Systematik (Ordner) ist gewährleistet

11 Varianten der Nutzung (technisch) Mieten oder eigener Server – Mieten: Sie mieten eine oder mehrere Plattformen auf unserer Infrastruktur (Cloud) – Server beim Kunden Installiation der Lösung auf dem Server des Kunden und Übernahme von Service (System Administration) und Update/Upgrade Management Eigeninstallation des Kunden; Updates und Patches werden von factline zur Verfügung gestellt – Server im Internet: Installation der Plattform auf dem Web Server eines Hosting Providers (z.B. Hetzner oder Silverserver) Für alle Varianten gilt, es können – verschiedene Plattformtypen (Clone Bases) für unterschiedliche Projekte Plattformen verwendet werden – zentrale Portale mit Übersicht mehrerer Projekte realisiert werden

12 So kommen Sie zu Ihrer Lösung Wir analysieren (1) gemeinsam historische Projekte und die dazugehörige Datenablage (Ordnerstruktur) dokspace präsentiert Ihnen (2) alternative und bewährte Ablagestrukturen inklusive Berechtigungen (Systematik) Gemeinsam entwickeln wir aus (1) & (2) Ihre Systematik (3) Übertragung Ihrer Systematik (3) auf eine Web-Plattform – der Clone Base (4) – von der sie sich für neue Projekte kopieren lässt Basierend auf der Clone Base (4) werden konkrete Projekte (Bauplattformen mit Internetadresse) angelegt (5 -> n) Bei mehreren Projekten kann ein Portal mit einer Cockpit-Funktion eingerichtet werden, mit deren Hilfe die Aktivitäten auf allen Plattformen verfolgt werden können

13 Das sollten Sie wissen I 1)dokspace bietet Ihnen vorgefertige Bauplattformen, entwickelt von Experten aus der Branche, deren Einsatz sich bereits bewährt hat. Diese Plattformen können 1:1 für Ihr Projekt übernommen werden. Ihr Vorteil: Sie verlieren sich nicht in endlosen Diskussionen über die richtige Systematisierung 2)Aber auch Ihre eigene Systematik (Ordnungs-/Ablagestruktur und Berechtigungen) kann problemlos auf die Plattform übertragen werden. dokspace verfügt über umfangreiches Erfahrungswissen, um auf ihre spezifischen Wünsche bezüglich der Systematisierung ihrer Daten einzugehen 3)Gerne können Sie mit einer kleinen Lösung bei dokspace starten (ein einfaches Bauprojekt in einer Mietvariante). Bei Zufriedenheit können problemlos weitere Plattfomen auf einen eigenen Server übertragen werden

14 Das sollten Sie wissen II 1)Basierend auf den Grundprinzipien des Kernsystems lassen sich jederzeit Spezialfunktionen für Sie entwickeln. Der exklusive Entwicklunspartner von dokspace, die factline Webservices, besitzt alle Rechte an der Software 2)Ein Export bestehender Plattformen von Server zu Server und das Brennen aller Daten auf DVD lässt sich ohne Probleme bewerkstelligen 3)Wird zu Beginn eines Projektes die Systematik richtig erstellt (insbesondere in Bezug auf die Berechtigungsgruppen), kann eine Plattform nach Projektabschluss als statische oder dynamische (also weiter veränderbare) Dokumentation veräußert werden

15 Executive Summary - zur konkreten Plattform dokspace ist auf online-basierte Bauplattformen spezialisiert Teilen und Verteilen von Plänen und Dokumenten Erleichtert Zusammenarbeit von Projektleitung und Partnern Mobiler Zugriff von unterwegs und zuhause Projektbezogenes Arbeiten über eine zentrale Plattform Vergabe von individuellen Rechten für Projektpartner Ermöglicht zentrale Übersicht und Kontrolle Automatische Projektdokumentation aller Aktivitäten Automatische Versionskontrolle aller Dokumente Gute Akzeptanz bei Projektpartnern durch leichte Bedienbarkeit Schnell und projektbezogen einsetzbar Einzige Voraussetzung ist Webbrowser und Internetzugang

16 Wir freuen uns auf Ihr Feedback! dokspace webserviecs GmbH Praterstrasse 15/3/ Wien tel: +43 (1) web:


Herunterladen ppt "Dokspace Baulösungen Bewährte Webinfrastruktur für Bau- und Immobilienprojekte: #1 Verlässlicher und nachvollziehbarer Datenaustausch #2 Effiziente Kommunikation."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen