Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Betriebsrat Helmut Dumser 1 / 17. Herzlich Willkommen zur Präsentation der Projektgruppe Ehrenamtliche Projektgruppe Öffentlichkeitsarbeit und Gewerkschaftliche.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Betriebsrat Helmut Dumser 1 / 17. Herzlich Willkommen zur Präsentation der Projektgruppe Ehrenamtliche Projektgruppe Öffentlichkeitsarbeit und Gewerkschaftliche."—  Präsentation transkript:

1 Betriebsrat Helmut Dumser 1 / 17

2 Herzlich Willkommen zur Präsentation der Projektgruppe Ehrenamtliche Projektgruppe Öffentlichkeitsarbeit und Gewerkschaftliche Bildung

3 Betriebsrat Helmut Dumser 3 / 17 Wer ist das Team ? Vertrauenskörperleitung Vertrauensleute Jugend- und Auszubildendenvertreter JAV Betriebsräte Medienbeauftragte Unterstützt von der IG Metall – Verwaltungsstelle Neustadt

4 Betriebsrat Helmut Dumser 4 / 17 Wir sind das Team : Vertrauenskörperleitung Markus Weiler Hellgard Penno Jens Neumüller Alexander FuhrMarcel Hardt

5 Betriebsrat Helmut Dumser 5 / 17 Wir sind das Team : Vertrauensleute Thomas Klag Manfred Kuhn

6 Betriebsrat Helmut Dumser 6 / 17 Bärbel Ziller Wir sind das Team : Betriebsräte Sonja Berdel Bernd Hochhäuser Helmut KindlerHelmut Dumser Gerlinde Möck

7 Betriebsrat Helmut Dumser 7 / 17 Wir sind das Team : Jugend– u. Auszubildendenvertreter Eugenia FenglerFlorian Höreth

8 Betriebsrat Helmut Dumser 8 / 17 Unterstützer : Verwaltungsstelle Neustadt Dr. Werner Dietrich 1. Bevollmächtigter Eri Feuerbach Politische Sekretärin Uwe Schütz 2. Bevollmächtigter

9 Betriebsrat Helmut Dumser 9 / 17 Wir sind das Team : Ansprechpartner Eri Feuerbach Projektleitung Bernd Hochhäuser Projektleitung Helmut Dumser Projektleitung Peter Henrich Technischer Berater

10 Betriebsrat Helmut Dumser 10 / 17 Was hat das Team zum Projekt bewegt : Informationsmangel in der Öffentlichkeit und an den Schulen über die Aufgaben der Gewerkschaften Werbung für die Arbeit der Gewerkschaften Überzeugungsarbeit und Mitgliederwerbung Zusammenarbeit Schule - Gewerkschaft Gewerkschaftliche Bildung in der Schule „ Zu Jung gibt es nicht !!!“

11 Betriebsrat Helmut Dumser 11 / 17 Die Planung und die Umsetzung Klausurtagung Vertrauenskörperleitung 2001 Ausbau bei mehrmaligem privaten Treffen Materialsichtung ( Präsentation IG Metall – Jugend ) Kontakte mit Schulleitung der Hauptschule Dahn 1. Veranstaltung Hauptschule Dahn ( Mai 2002 ) Weitere Kontakte und weitere Veranstaltungen Klausurtagung Vertrauenskörperleitung 2003 – Festlegung Patenschaften zu den Schulen Klausurtagung Vertrauenskörperleitung 2004 –Präsentationsfilm „GidS“ –Weitere Schulen und Patenschaften festgelegt

12 Betriebsrat Helmut Dumser 12 / 17 Zielgruppe und Ziele von GidS Schüler u. Schülerinnen von Haupt- u. Realschulen hiervon die 9. und 10. Klassen ( Abschlussklassen ) Vorbereitung und Tipps für den Einstieg in die Ausbildung Kennen lernen der Arbeitnehmervertreter im Betrieb Jugend- u. Auszubildendenvertretung/ Vertrauensleute/ Betriebsrat/ Schwerbehindertenvertretung Begeistern für eine Mitgliedschaft in der Gewerkschaft Interesse wecken für eine aktive Mitarbeit in der Gewerkschaft „Macht mit! Gemeinsam sind wir Stark“

13 Betriebsrat Helmut Dumser 13 / 17 Arbeitsaufgaben der Gruppe Termine mit den SchulleiterInnen vereinbaren - Lehrkraft der Abschlussklasse ( 9. und 10. Klassen ) festlegen - Schülerzahl mit entsprechender Lehrkraft planen - Vereinbarung von Klassenraum und Medien Monatliche Reko – „ GidS Sitzung “ - Zusammenführen der gesamten Veranstaltungsterminen ( Schulen ) - Festlegung der Veranstaltungsbetreuer ( Paten ) Vorbereitung der Veranstaltung - Terminrücksprache mit Lehrkraft - Absprache unter den Veranstaltungsbetreuern ( Termin u. Ablauf ) - Info – Mappen vorbereiten ( eventuell über Verwaltungsstelle anfordern ) - Medien vorbereiten ( Präsentationsordner / Film ) Veranstaltungstag - Minimum 2 Schulstunden pro Veranstaltung - Persönliches Abschlussgespräch mit der Lehrkraft nach der Veranstaltung

14 Betriebsrat Helmut Dumser 14 / 17 Veranstaltungsorte sind die Schulen in…. Wörth Hagenbach Kandel Rheinzabern Herxheim Rülzheim Germersheim Landau Bad Bergzabern Annweiler Dahn Hauenstein

15 Betriebsrat Helmut Dumser 15 / 17 Veranstaltungsablauf „GidS“ - Leitfaden Begrüßung und Vorstellung Geschichte der Gewerkschaften Vorstellung der IG Metall Aufbau der Gewerkschaft Funktion und Leistungen der IG Metall Aktionen der IG Metall – Jugend ( Film ) Diskussion und offene Fragen –Dauer des Vortrages min. 2 Schulstunden

16 Betriebsrat Helmut Dumser 16 / 17 Zukunftsarbeit der Projektgruppe Präsentationsfilm über das „ GidS “ - Projekt Flyer / Informationsbroschüre Homepage mit Link auf die Internetseite der Verwaltungsstelle Neustadt Unterricht in weiteren Berufsschulen Unterricht in Gymnasium Aktueller Stand der Präsentationsmaterialien Aktueller Stand der Info-Mappen für die Schulen

17 Betriebsrat Helmut Dumser 17 / 17 Was sind die Herausforderungen für uns Ehrenamtliche Projektgruppe Zeitfaktor (Schichtarbeit und betriebliche Belange) Einbringen von Freizeit (Urlaub / Freischicht) Gruppenstärke (Koordinierungsprobleme) Finanzielle Unterstützung Arbeits- u. Werbemittel ( viele kleine Wünsche und Ideen wären noch offen )

18 Das GidS - Team bedankt sich für eure Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Betriebsrat Helmut Dumser 1 / 17. Herzlich Willkommen zur Präsentation der Projektgruppe Ehrenamtliche Projektgruppe Öffentlichkeitsarbeit und Gewerkschaftliche."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen