Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Europäisches Umweltzeichen für Textilerzeugnisse Der Weg zum EU Ecolabel DI Arno Dermutz VKI Verein für Konsumenteninformation Workshop.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Europäisches Umweltzeichen für Textilerzeugnisse Der Weg zum EU Ecolabel DI Arno Dermutz VKI Verein für Konsumenteninformation Workshop."—  Präsentation transkript:

1 Europäisches Umweltzeichen für Textilerzeugnisse Der Weg zum EU Ecolabel DI Arno Dermutz VKI Verein für Konsumenteninformation Workshop Textilien, Juni

2 Ecolabel für Textilien 2 Ecolabel Kriterien Produktgruppendefinition Textilfasern Verfahren und Chemikalien Gebrauchstauglichkeit 5 Schritte zum Ecolabel vom Antrag bis zur Verleihung Überblick

3 Ecolabel für Textilien 3 Vorprodukte: Fasern, Garne, Gewebe aus 90 Gew.-% Textilfasern (nicht gerechnet werden: Daunen, Federn, Membrane und Beschichtungen) Accessoires: Hals- und Kopftücher, Taschentücher, Taschen, Einkaufstaschen und Rucksäcke auch Outdoor-Bekleidung NICHT in der Produktgruppe technische Textilien Lederbekleidung Boden- und Wandbeläge Produktgruppendefinition

4 Ecolabel für Textilien 4 Allgemeine Regeln spezifische Faser-Kriterien gelten ab 5 Gew.-%, > 85 % der Fasern müssen den Kriterien entsprechen andere Fasern zulässig, z.B. Seide, neue Fasern außer: Glas-, Kohlenstoff-, Metall- und Mineralfasern Kriterien gelten nicht für recyclierte Fasern Baumwolle und natürliche Zellulose 0,05 ppm Pestizid-Rückstände (20 Pestizide) kein Nachweis: ab 50 % Bio-Baumwolle bzw. BW aus Umstellungsproduktion oder wenn 75 % BW mit Produzenten-Erklärung organische Baumwolle wenn 100 % Bio-BW Kriterien für Fasern 1

5 Ecolabel für Textilien 5 Flachs und Bastfasern (Hanf, Ramie,...) Wasserrotte nur wenn CSB um 75 – 95 % Wolle und Keratinfasern je nach Pestizid-Typ 0,5 – 2 ppm Rückstände oder min. 75 % der Fasern mit Erzeuger-Erklärung 60 g CSB / kg Faser (Kanalisation), danach weitere Reduktion um 75 % oder 5 g CSB / kg, pH 6-9, Temp. < 40°C (Vorfluter) Kriterien für Fasern 2

6 Ecolabel für Textilien 6 Zellulose-Kunstfaser (Viskose etc.) 250 ppm AOX (Faser) 30 g Schwefel / kg Stapelfaser (Luft, 120g Filamentf.) 0,3g Zink / kg Faser (Gewässer) 0,1 ppm Kupfer (Abwasser, Cuprofasern) Acryl 1,5 ppm Acrylnitril (Rohfaser) 1 g Acrylnitril / kg Faser (Luft) Elastan keine Organo-Zinnverbindungen 5 mg aromatische Diisocyanate / kg Faser (Luft) Kriterien für Fasern 3

7 Ecolabel für Textilien 7 Polyamid 10 g N2O / kg Faser (Luft, 50 g bei Polyamid 6,6) Polyester 260 ppm Antimon (Faser) oder Vermerk antimonfrei 1,2 g VOC / kg Polyester-Harz (Luft) Polypropylen keine Pigmente auf Bleibasis Kriterien für Fasern 4

8 Ecolabel für Textilien 8 Hilfsstoffe und Appreturmittel Schlichten 95 % biologisch abbaubar (OECD / ISO) Primärspinnen: 90 % der Stoffe biologisch abbaubar 1 % PAH (polycycl. arom. KW) in Mineralölen keine Cer-Verbindungen zum Beschweren Bleichen - AOX 40 mg Cl / kg Faser 100 mg Cl bei Bastfasern und BW mit DP < 1800 Verfahren und Chemikalien 1

9 Ecolabel für Textilien 9 Waschen 95 % der Waschmittel, Weichspüler und Komplexbildner biologisch abbaubar auf jeder Stufe der textilen Kette verboten: APEO, LAS, EDTA, DTPA sowie bestimmte kationische Tenside Abwasser aus der Nassbehandlung 25 g CSB / kg Faser nach Abwasserbehandlung Ausnahme: Wollentfettung und Flachsrotte Verfahren und Chemikalien 2

10 Ecolabel für Textilien 10 Ausrüstungen und Flammschutzmittel keine gefährlichen Stoffe (R-Sätze, max. 0,1 %): kanzerogen, mutagen, teratogen, umweltgefährlich Biozide keine Chlorphenole, PCP, Organozinn-Verbindungen keine antimikrobiell-Ausrüstung krumpfechte Ausrüstung nur für Wollstränge halogenierte Stoffe zulässig Formaldehyd 30 ppm bei Hautkontakt, sonst 300 ppm Verfahren und Chemikalien 3

11 Ecolabel für Textilien 11 Verunreinigungen Farbstoffe und Pigmente in ppm Ausnahme: Metall fest gebunden (z.B. Metallkomplexe) Metallkomplex-Farbstoffe mit Cr, Cu, Ni Verluste: 7 %, bei Zellulosefarbstoffen 20 % Oberflächenwasser: Cu, Ni 75 mg / kg, Cr 50 mg Färben und Drucken 1 AgAsBaCdCoCrCuFe HgMnNiPbSeSbSnZn

12 Ecolabel für Textilien 12 Verbote Beizenfarbstoffe mit Chromsalzen 22 Azofarbstoffe kanzerogen, mutagen, teratogen: Ausschluss über R-Sätze sowie weitere 9 Farbstoffe 18 sensibilisierende Farbstoffe halogenierte Carrier für Polyester Entfärben und Depigmentieren kein Formaldehyd, keine Schwermetalle außer Fe Drucken Druckpasten mit max. 5 % VOC, keine Plastisole Färben und Drucken 2

13 Ecolabel für Textilien 13 Füllungen Füllungen aus Textilfasern entsprechende Kriterien Kriterien für Biozide, Formaldehyd und Waschen gelten auch für Daunen und Federn Beschichtungen, Laminate und Membrane für Polyurethan Kriterien Elastan für Polyester gelten entsprechende Kriterien keine Weichmacher und Lösungsmittel wenn: kanzerogen, mutagen, teratogen, umweltgefährlich Energie- und Wasserverbrauch Freiwillige Angabe von Daten zur Prozesskette weitere Materialien und Prozesse

14 Ecolabel für Textilien 14 Maßhaltigkeit Vorhänge, waschbare Möbelstoffe 2 % sonstige Weberzeugnisse 6 % Strickerzeugnisse und Frottee 8 % Gebrauchstauglichkeit 1

15 Ecolabel für Textilien 15 Werte umgekehrtes Schulnotensystem: 1= schlecht, 5 = sehr gut; Ausnahme Lichtechtheit: hier Skala von 1 bis 8 Gebrauchstauglichkeit 2 FarbechtheitenWertAnmerkung Waschen, Abfärben3 - 4 außer nur für Reinigung Transpiration (sauer, alkalisch) wenn dunkel gefärbt und regenerierte Wolle oder > 20 % Seide Feuchtscheuern bei Indigo-Denim Trockenscheuern4 3-4 bei Indigo-Denim Licht5 Möbel-, Vorhangstoffe, sonst 4

16 Ecolabel für Textilien 16 Produkte geeignet ? passt mein Produkt in die Produktgruppe ? welche Kriterien sind zu beachten, welche Dokumente nötig ? VKI hilft beim Erst-Check Antragsunterlagen anfordern beim VKI (im Auftrag der national zuständige Stelle) Antragsformular, User´s Manual, mögliche Prüfstellen Unabhängiges Gutachten an VKI übermitteln Kosten abhängig von: Anbotssuche, Antragsumfang, Dokumentation VKI: Endkontrolle auf Vollständigkeit des Gutachtens 5 Schritte zum EU-Ecolabel

17 Ecolabel für Textilien 17 Zeichennutzungsgebühren an Administration übermitteln (VKI) ermöglichen Marketing und Informationsarbeit Eco-Label-Verleihung Urkunde und Termin mit dem Umweltminister Terminkoordination: (01) … 5 Schritte zum EU-Eco-Label

18 Ecolabel für Textilien 18 Bereits lizenzierte Vorprodukte wie z.B. Fasern werden bei der Berechnung der Nutzungsgebühren vom Produktumsatz abgezogen ! Die Ermäßigungen sind auf bis zu 50 % kumulierbar. Zeichennutzungsgebühren … Gebührmin.max.Ermäßigung Bearbeitung (1x) % KMU´s Nutzung jährlich0,15% EU-Umsatz / a min % KMU´s 15 % EMAS bzw. ISO % die 1. Drei

19 Ecolabel für Textilien können und sollen Sie das Eco-Label für Ihr Marketing nützen Sie werden dabei vom Umweltzeichen- Marketing gerne unterstützt Andreas Scherlowsky (01) und jetzt

20 Ecolabel für Textilien 20 Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.


Herunterladen ppt "Europäisches Umweltzeichen für Textilerzeugnisse Der Weg zum EU Ecolabel DI Arno Dermutz VKI Verein für Konsumenteninformation Workshop."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen