Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1. Remscheider Kardio-Update Sebastian Böing Krankenhaus Bethanien, Solingen Klinik für Pneumologie und Allergologie Zentrum für Schlaf- und Beatmungsmedizin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1. Remscheider Kardio-Update Sebastian Böing Krankenhaus Bethanien, Solingen Klinik für Pneumologie und Allergologie Zentrum für Schlaf- und Beatmungsmedizin."—  Präsentation transkript:

1 1. Remscheider Kardio-Update Sebastian Böing Krankenhaus Bethanien, Solingen Klinik für Pneumologie und Allergologie Zentrum für Schlaf- und Beatmungsmedizin Institut für Pneumologie an der Universität Witten/Herdecke

2 Böing 11/2012 Schlafapnoe-Syndrom und kardiovaskuläre Erkrankungen - Was ist Ursache, was Wirkung ? - Obstruktive Apnoen: Schlafbezogene Atmungsstörungen, die durch eine Lumenverlegung auf Pharynxebene bedingt sind. Männlicher Patient; 64 Jahre; 178 cm; 112 kg; BMI: 35,3 kg/m² - CVRF: arterielle Hypertonie; Diabetes mellitus, Typ 2; Hypercholesterinämie; beendeter chronischer Tabakkonsum; positive Familienanamnese. - Koronare 3-Gefäßerkrankung; Z. n. multiplen koronaren Interventionen; zuletzt 06/2012 NSTEMI; EF: ca. 30%; Z. n. primär-prophylaktischer ICD-Implantation 2011; - aktuell: Zuweisung zur Abklärung SBAS;

3 Böing 11/2012 Schlafapnoe-Syndrom und kardiovaskuläre Erkrankungen - Was ist Ursache, was Wirkung ? - Männlicher Patient; 64 Jahre; 178 cm; 112 kg; BMI: 35,3 kg/m² - CVRF: arterielle Hypertonie; Diabetes mellitus, Typ 2; Hypercholesterinämie; beendeter chronischer Tabakkonsum; positive Familienanamnese. - Koronare 3-Gefäßerkrankung; Z. n. multiplen koronaren Interventionen; zuletzt 06/2012 NSTEMI; EF: ca. 30%; Z. n. primär-prophylaktischer ICD-Implantation 2011; - aktuell: Zuweisung zur Abklärung SBAS; Zentrale Apnoen: Schlafbezogene Atmungsstörungen, die durch fehlenden zentralnervösen Atemantrieb bedingt sind.

4 Böing 11/2012 Schlafapnoe-Syndrom und kardiovaskuläre Erkrankungen - Was ist Ursache, was Wirkung ? - Männlicher Patient; 64 Jahre; 178 cm; 112 kg; BMI: 35,3 kg/m² - CVRF: arterielle Hypertonie; Diabetes mellitus, Typ 2; Hypercholesterinämie; beendeter chronischer Tabakkonsum; positive Familienanamnese. - Koronare 3-Gefäßerkrankung; Z. n. multiplen koronaren Interventionen; zuletzt 06/2012 NSTEMI; EF: ca. 30%; Z. n. primär-prophylaktischer ICD-Implantation 2011; - aktuell: Zuweisung zur Abklärung SBAS; Cheyne-Stokes-Atmung: Komplexe Atmungs- Regulationsstörung mit einer Verschiebung der Apnoeschwelle.

5 Böing 11/2012 Schlafapnoe-Syndrom und kardiovaskuläre Erkrankungen - Was ist Ursache, was Wirkung ? - Abb.: Relative Prävalenz schlafbezogener Atmungsstörungen in Abhängigkeit vom Schweregrad der Herzinsuffizienz. OSA: obstruktive Schlafapnoe, CSA: zentrale Schlafapnoe, CSR: Cheney-Stokes-Atmung, noSDB: keine schlafbezogene Atmungsstörung. Oldenburg O. Cheyne-Stokes Respiration in Chronic Heart Failure. Circ J Sep 25;76(10):

6 Böing 11/2012 Schlafapnoe-Syndrom und kardiovaskuläre Erkrankungen - Was ist Ursache, was Wirkung ? - Oldenburg O. Cheyne-Stokes Respiration in Chronic Heart Failure. Circ J Sep 25;76(10): Cheyne-Stokes Atmung – kardiale Ursache

7 Böing 11/2012 Schlafapnoe-Syndrom und kardiovaskuläre Erkrankungen - Was ist Ursache, was Wirkung ? - Cheyne-Stokes Atmung – kardiale Wirkung Lanfranchi PA et al. Prognostic value of nocturnal Cheyne-Stokes respiration in CHF. Circulation Mar 23;99(11):

8 Böing 11/2012 Schlafapnoe-Syndrom und kardiovaskuläre Erkrankungen - Was ist Ursache, was Wirkung ? - Cheyne-Stokes Atmung – kardiale Wirkung Yoshihisa A et al. Adaptive servo ventilation improves cardiac dysfunction and prognosis in chronic heart failure patients with Cheyne-Stokes respiration. Int Heart J. 2011;52(4):

9 Böing 11/2012 Schlafapnoe-Syndrom und kardiovaskuläre Erkrankungen - Was ist Ursache, was Wirkung ? - Takama N, Kurabayashi M. Effect of adaptive servo-ventilation on 1-year prognosis in heart failure patients. Circ J. 2012;76(3): Patienten, NYHA II-IV, PSG zur Detektion SRBD ASV-Therapie (n=95) Keine ASV- Therapie (n=76) Follow-up (n=85) Drop out bei ASV- Abbruch (n=10) Cheyne-Stokes Atmung – kardiale Wirkung

10 Böing 11/2012 Schlafapnoe-Syndrom und kardiovaskuläre Erkrankungen - Was ist Ursache, was Wirkung ? - Cheyne-Stokes Atmung – kardiale Wirkung Potentielle Mechanismen, die die Auswirkungen von ASV auf die Herzinsuffizienz erklären: - Reduktion der kardialen Vor- und Nachlast - Modulation der sympathischen Aktivität - Modulation inflammatorischer Prozesse - ???

11 Böing 11/2012 Schlafapnoe-Syndrom und kardiovaskuläre Erkrankungen - Was ist Ursache, was Wirkung ? - Obstruktive Schlafapnoe – kardiovaskuläre Wirkung 1. OSAS und arterielle Hypertonie Davies CW et al. Case-control study of 24 hour ambulatory blood pressure in patients with obstructive sleep apnoea and normal matched control subjects. Thorax Sep;55(9):

12 Böing 11/2012 Schlafapnoe-Syndrom und kardiovaskuläre Erkrankungen - Was ist Ursache, was Wirkung ? - Obstruktive Schlafapnoe – kardiovaskuläre Wirkung 1. OSAS und arterielle Hypertonie Effektives CPAP reduziert signifikant den Blutdruck. Becker HF et al. Effect of nasal continuous positive airway pressure treatment on blood pressure in patients with obstructive sleep apnea. Circulation Jan 7;107(1):68-73.

13 Böing 11/2012 Schlafapnoe-Syndrom und kardiovaskuläre Erkrankungen - Was ist Ursache, was Wirkung ? - Obstruktive Schlafapnoe – kardiovaskuläre Wirkung 2. OSAS und Vorhofflimmern Conclusions: Patients with untreated OSA have a higher recurrence of AF after cardioversion than patients without a polysomnographic diagnosis of sleep apnea. Appropriate treatment with CPAP in OSA patients is associated with lower recurrence of AF. Kanagala R et al. Obstructive sleep apnea and the recurrence of atrial fibrillation. Circulation May 27;107(20):

14 Böing 11/2012 Schlafapnoe-Syndrom und kardiovaskuläre Erkrankungen - Was ist Ursache, was Wirkung ? - Obstruktive Schlafapnoe – kardiovaskuläre Wirkung arterielle Hypertonie Vorhofflimmern/Arrhythmien Koronare Herzkrankheit Ischämischer Schlaganfall Herzinsuffizienz erektile Dysfunktion ………

15 Böing 11/2012 Schlafapnoe-Syndrom und kardiovaskuläre Erkrankungen - Was ist Ursache, was Wirkung ? - Obstruktive Schlafapnoe – kardiovaskuläre Wirkung Pathophysiologische Mechanismen: Überaktivität des sympathischen Nervensystems Systemische Entzündungsprozesse Oxidativer Stress endotheliale Dysfunktion Beeinflussung des Gerinnungssystems Metabolische Dysregulation (Glucose-Intoleranz, Insulinresistenz, Leptin)

16 Böing 11/2012 Schlafapnoe-Syndrom und kardiovaskuläre Erkrankungen - Was ist Ursache, was Wirkung ? - Obstruktive Schlafapnoe – kardiovaskuläre Ursache Buchner S et al. Natural course of sleep-disordered breathing after acute myocardial infarction. Eur Respir J Nov;40(5): Kardial bedingte Flüssigkeitsretention fördert das Auftreten obstruktiver SBAS, durch eine im Schlaf auftretende Flüssigkeitsumverteilung. Obstruktive SBAS sollten bei verbesserter LV-Funktion reevaluiert werden. Improved left ventricular EF (n=16) Unchanged left ventricular EF (n=24) Baseline12 weeksP-valueBaseline12 weeksP-value AHI events/h21±1411± ±2623± Obstructive AHI events/h12±106± ±1014± Central AHI events/h10±126± ±236± Natürlicher Verlauf schlafbezogener Atmungsstörungen nach akutem Myokardinfarkt

17 Böing 11/2012 Schlafapnoe-Syndrom und kardiovaskuläre Erkrankungen - Was ist Ursache, was Wirkung ? - Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "1. Remscheider Kardio-Update Sebastian Böing Krankenhaus Bethanien, Solingen Klinik für Pneumologie und Allergologie Zentrum für Schlaf- und Beatmungsmedizin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen