Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

22.11.2010 / KF NEIN zur Waffeninitiative (Volksinitiative Für den Schutz vor Waffengewalt)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "22.11.2010 / KF NEIN zur Waffeninitiative (Volksinitiative Für den Schutz vor Waffengewalt)"—  Präsentation transkript:

1 / KF NEIN zur Waffeninitiative (Volksinitiative Für den Schutz vor Waffengewalt)

2 27. Mai Das Wort hat Hans Peter Wüthrich Nationaler Kampagnenleiter Nationales Komitee

3 27. Mai Co-Präsidium Markus Kägi, Regierungsrat Ernst Stocker, Regierungsrat Barbara Steinemann, Kantonsrätin Jacqueline Hofer, Gemeinderätin Dübendorf Fritz Kilchenmann, Ehrenpräsident ZHSV Urs Stähli, Präsident ZHSV Werner Hirt, Journalist René Koller, Oberst i Gst Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

4 27. Mai Überparteiliches Komitee ca. 170 Mitglieder ca. 45 freiwillige Helferinnen und Helfer Schützen, Jäger und Waffensammler erreichen ca. 3 % der Stimmberechtigten Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

5 27. Mai Interessensgemeinschaft Schiessen Schweiz IGS 16 nationale Verbände (Schützen, Jäger, Waffensammler, Pro Tell, usw.) Überführung des Schützenbatzens Vereinsgründung Beiträge von nationalen Verbänden Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

6 27. Mai Bisherige Aktivitäten SSV Imagekampagne 2008 Broschüre Feldschiessen 2008 Broschüre 2009 Dir. Weibel Kampagnenleiter bis März 2010 HP. Wüthrich Kampagnenleiter ab April 2010 Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

7 27. Mai Abstimmung 13. Februar 2011 Ständemehr ist erforderlich Eindeutiges Stimmenmehr schwächt die Initianten Wähler mobilisieren Einzige Vorlage vom Bund Bundesrat und Parlament lehnen ab Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

8 27. Mai Zürcher Vertreter in National- und Ständerat Abstimmung NR NEIN:SVP, FDP (einstimmig) / 1 Person FDP abwesend JA:SP, GPS, GLP, EVP (einstimmig) Enthaltungen:CVP (einstimmig) Abstimmung SR (ohne Namensaufruf) Ergebnis: 15 NEIN - 15 JA - 3 Enthaltungen Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

9 27. Mai Aus dem Initiativtext Bedarfs- und Fähigkeitsnachweis für privaten Erwerb, Besitz und Gebrauch von Feuerwaffen Verbot besonders gefährlicher Waffen Ende der Heimabgabe der Armeewaffen Zentrales Waffenregister Bund unterstützt Kantone beim Einsammeln von Feuerwaffen Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

10 27. Mai Beurteilung der Initiative Sie ist unehrlich Täuscht Scheinsicherheit vor Bestehende Gesetze werden nicht eingehalten Trifft die Falschen Bringt keine Erhöhung der Sicherheit Will über Umwege die Armee abschaffen Initianten arbeiten mit Emotionen Verschweigt Tatsachen Entzieht dem Bürger das Vertrauen Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

11 27. Mai Beurteilung der Initiative Verunglimpft die Armeeangehörigen Bekämpft die Missbräuche nicht Führt zu ungerechtfertigten hohen Kosten 6 Mio im ersten und 12 Mio in Folgejahren Nur Diktatoren entwaffnen ihr Volk Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

12 27. Mai Vollzogene Massnahmen Einzug der Taschenmunition Freiwillige Einlagerung der Waffen von AdAs in gesicherten Räumen Freiwillige Abgabe von Waffen aus Privatbesitz Vertiefte Prüfungen bei der Rekrutierung WES nach Entlassung aus Wehrpflicht Vorsorgliche Entwaffnung von AdAs Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

13 27. Mai Auswirkungen auf das Schiesswesen Gefährdung des Feldschiessens Keine Jungschützenkurse mehr Keine Jugendausbildung mit dem Stgw Knabenschiessen Zürich ist gefährdet Regionale Jugendschiessen verschwinden Volksschiessen KK verschwindet Endschiessen, Gemeindeschiessen usw. sind nicht mehr statthaft Ohne Lizenz keine Berechtigung Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

14 27. Mai Auswirkungen auf das Schiesswesen Sturmgewehr ist Kriegswaffe und wird dem sportliche Schiessen entzogen Bei der Entlassung aus der Wehrpflicht kann der AdA seine Waffe nur mit Erwerbsschein und Auszug aus dem Zentralstrafregister behalten (Fr ) Gefährdung des Obligatorischen Entzug der Infrastruktur im Schiesssport Keine Kantonalschützenfeste mehr Keine Eidg. Schützenfeste mehr Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

15 27. Mai Klartext.. Das Gesetz regelt Anforderungen und Einzelheiten… für das Sportschützenwesen.. Adas werden bei Entlassung aus Wehrpflicht keine Waffen überlassen.. Das Gesetz regelt Ausnahmen, namentlich für lizenzierte Sportschützen Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

16 27. Mai Jäger und Waffensammler Werden durch neue Gesetze einbezogen Patent- und Revierjagd sind ebenfalls betroffen Waffensammler werden behindert Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

17 27. Mai Aktivitäten Nationales Komitee Plakate Wickelfalz (Flyer) Kleber Testimonials Vorkampagne (1x in Sonntagspresse) Arena SF Rednerliste Unterstützung der Kantonalen Komitees Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

18 27. Mai Argumente Initiativkomitee Suizide Häusliche Gewalt Faktor Emotionen Beeinflussung von Frauen Vortäuschung falscher Tatsachen Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

19 27. Mai Aktivitäten Zürcher Kantonal-Komitee Vorbereitung durch Co-Präsidium Mitarbeit ist Voraussetzung für Erfolg Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

20 27. Mai Aktivitäten Zürcher Kantonal-Komitee Brief an NR in Sommersession Komiteebildung Vorbereitung der Aktivitäten Erstellen und Nachführen der Homepage Koordination mit Nationalem Komitee Aufbau Wickelfalz Zürich Spendenaufruf mit Komiteeaufbau Gezielte Kontakte mit möglichen Sponsoren Teilnahme an Podiumsdiskussionen Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

21 27. Mai Aktivitäten Zürcher Kantonal-Komitee Infos an Bezirks- und Unterverbände, sowie an Sektionen des ZHSV Platzierung der Plakate Leserbriefe Standaktionen Podiumsdiskussionen Werbung von Sponsoren Informationen Zürcher Kantonal-Komitee

22 27. Mai Werbemittel 1000 Plakate (F4 - Weltformat) Kleber Wickelfalz (Flyer) Aktivitäten im Kanton Zürich

23 27. Mai Das Co-Präsidium informiert: Plakatierung:Urs Stähli Leserbriefe:Werner Hirt / René Koller Standaktionen:Jacqueline Hofer Podiumsdiskussionen:Barbara Steinemann Aktivitäten im Kanton Zürich

24 27. Mai Was machen andere Organisationen? Zürcher Schützenveteranen Kant. Armbrustschützenverband Jagd Zürich Kant. Offiziersgesellschaft Unteroffiziersverband ZH/SH Aktivitäten im Kanton Zürich

25 27. Mai Materialabgabe – 14. Dezember 2010 Plakate Kleber Wickelfalz (Flyer) Aktivitäten im Kanton Zürich

26 27. Mai Aufgaben der Bezirks- und Unterverbände Organisation der Plakatierungen Organisation der Standaktionen Organisation von Podiumsdiskussionen Personalkoordination für Aktionen Einbindung der Helferinnen und Helfer Aktivitäten im Kanton Zürich

27 27. Mai Aufgaben der Komiteemitglieder Unterstützen die Bezirks- und Unterverbände bei der Erfüllung ihren Aufgaben Schreiben von Leserbriefen Organisieren von Standaktionen Aktivitäten im Kanton Zürich

28 27. Mai Zürcher Kantonal-Komitee plant Inserate in Tageszeitungen in Form von Testimonials Platzierung von kantonalen Persönlichkeiten auf Wickelfalz Aktivitäten im Kanton Zürich

29 27. Mai Podiumsdiskussionen Jeder Bezirk organisiert eine kontradiktorische Podiumsdiskussion Ankündigung Teilnehmer (Liste KR-Kandidaten) Diskussionsleiter (aus Zeitungsredaktion) Berichterstattung in Medien Ausführliches Argumentarium bei Barbara Steinemann verlangen Aktivitäten im Kanton Zürich

30 27. Mai Noch wichtig zu wissen Corporate Design – einheitliches Erscheinungsbild auf Inseraten und Ankündigungen (Vorlagen über Sekretariat) Finanzielle Unterstützung erfolgt nach Abstimmung Abrechnungen erstellen – Belege beilegen Einzahlungsschein finanzielle Unterstützung aufgrund unseres Guthabens grosser Sponsor steht noch aus Aktivitäten im Kanton Zürich

31 27. Mai Unsere Zielsetzung Alle Vertreter der IGS gehen an die Urnen Jeder IGS-ler moblisiert mindestens 10 Unentschlossene Kanton Zürich erreicht mind. 60% Nein-Stimmen Abstimmung vom 13. Februar 2011

32 27. Mai Wir bedanken uns für Ihre wertvolle Mitarbeit. Koordinationssitzung vom 22. Nov. 2011


Herunterladen ppt "22.11.2010 / KF NEIN zur Waffeninitiative (Volksinitiative Für den Schutz vor Waffengewalt)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen