Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 STREICHINSTRUMENTE Bogen: verwendet um die Saiten zu streichen Kolophonium-Edelharz: Bogenhaare (Roßhaare) werden damit eingestrichen um eine gute Reibung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 STREICHINSTRUMENTE Bogen: verwendet um die Saiten zu streichen Kolophonium-Edelharz: Bogenhaare (Roßhaare) werden damit eingestrichen um eine gute Reibung."—  Präsentation transkript:

1 1 STREICHINSTRUMENTE Bogen: verwendet um die Saiten zu streichen Kolophonium-Edelharz: Bogenhaare (Roßhaare) werden damit eingestrichen um eine gute Reibung zwischen Saite und Bogen zu erzielen. Griffbrett: keine Bünde Vibrato: dadurch wird der Ton lebendig Spielarten: Pizzicato - Saiten werden gezupft Martellato - gehämmert Tremolo - rasches Hin- und Herstreichen Beispiele: - Violine - Viola bzw. Bratsche - Violoncello bzw. Cello - Kontrabass

2 2 Violine (Geige), Viola (Bratsche), Violoncello und Kontrabaß haben im Grunde dieselbe Bauweise. Die Instrumente sind hier proportional richtig abgebildet, der Tonumfang ist auf der Klaviatur erkennbar.

3 3 VIOLINE (Geige) Entwicklung: Ende des 16. Jahrhunderts entstanden; hat Form im wesentlichen bis heute beibehalten; seit Mitte des 17. Jh. Führende Rolle in der Instrumentalmusik Kunst des Geigenbaus entfaltete sich vor allem in Italien im 17. Und 18. Jh. (Stradivari). Auch im deutschen Sprachraum gab es berühmte Geigenbauer: Familie Klotz (Mittenwald), Jakob Stainer (Absam), Wiener Geigenbauer. Stimmung: in Quinten (g - d1 - a1 - e2), im Violinschlüssel notiert

4 4 Bau der Violine

5 5 Viola (Bratsche) Sie ist das Alt-Instrument der Streicherfamilie; sie ist etwas größer und um eine Quint tiefer gestimmt als die Violine: c, g, d, a. Die Notation erfolgt im Altschlüssel. Violoncello (Cello) Es ist das Tenor-Baßinstrument; es wird mit einem Stachel auf dem Boden aufgesetzt und zwischen den Knien gehalten. Die Saiten klingen eine Oktav tiefer als die Viola: C, G, d, a. Die Notation erfolgt im Baßschlüssel, in den hohen Lagen im Tenor- oder Violinschlüssel. Kontrabass Er ist als Nachfahre der Gambenfamilie nicht in Quinten, sondern in Quarten gestimmt: E 1, A 1, D, G. Der Klang ist eine Oktave tiefer als die Notation. Besonders wirkungsvoll ist das Pizzicato des Kontrabasses, das vorwiegend im Jazz angewendet wird.

6 6 v.l.n.r.: Violoncello Violine Viola Kontrabaß

7 7 TASTENINSTRUMENTE CLAVICHORD CLAVICHORD: hat einen Tastenmechanismus, beim Niederdrücken der Tasten berührt ein Metallplättchen (Tangente) die Saite, teilt diese ab und bringt einen Teil der Saite zum Schwingen während der andere Teil durch Filzstreifen gedämpft wird. Durch direkte Verbindung zw. Taste und Saite lässt sich der Ton klanglich verändern. Seit dem 15. Jh. War es über 3 1 / 2 Jh. Als Hausmusik- instrument verbreitet. Besonders beliebt im 18. Jh. Anfang 19. Jh ist es verschwunden (verdrängt vom Hammerklavier).


Herunterladen ppt "1 STREICHINSTRUMENTE Bogen: verwendet um die Saiten zu streichen Kolophonium-Edelharz: Bogenhaare (Roßhaare) werden damit eingestrichen um eine gute Reibung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen