Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Herausforderungen aus der Sicht des Experten für berufliche Vorsorge Daniel Thomann, Januar 2006.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Herausforderungen aus der Sicht des Experten für berufliche Vorsorge Daniel Thomann, Januar 2006."—  Präsentation transkript:

1 Die Herausforderungen aus der Sicht des Experten für berufliche Vorsorge Daniel Thomann, Januar 2006

2 2 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. 1. Herausforderung: Der Schweizer Perfektionismus (1) BVV2, 3. Paket Angemessenheit, Kollektivität, Gleichbehandlung, Planmässigkeit Regelung des Einkaufs Angemessene Einkaufstabelle Anrechnung der Säule 3a Einkauf durch Ausländer / Ausländerinnen Auszahlungsbedingungen Kapitalzahlung und Wartefrist Maximaler versicherter Lohn Versicherungsprinzip Rückversicherungspflicht Minimales Rentenalter

3 3 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. 1. Herausforderung: Der Schweizer Perfektionismus (2) Allgemeine Themen Regelung der Teilliquidation Regelung in Bezug auf Rückstellungen & Reserven Grundsätze im Hinblick auf die Verteilung des Kapitalertrags FER 16, FER 26, IAS 19, FAS 87 (und andere …) BVG-Mindestzinssatz (feste Formel ja oder nein) Braucht es einen BVG-Mindestzinssatz? Limiten in Bezug auf den technischen Zinssatz von 3,5 % bis 4,5 % Senkung des minimalen BVG-Umwandlungssatzes Kontrollpyramide (eidgenössisch, kantonal, Rolle von Experten) Rückversicherungskosten Besondere Bestimmungen für öffentlich-rechtliche Vorsorgeeinrichtungen

4 4 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. 2. Herausforderung: Die Kommunikation (1) Alles ist eine Frage der Wahrnehmung oder … weshalb Arbeitgeber und Stiftungsräte unterschiedliche Ansichten vertreten können

5 5 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. 2. Herausforderung: Die Kommunikation (2) Mit der zunehmenden Komplexität und Flexibilität des Angebots wird der Zugriff auf eine dynamische Informationsplattform über das Internet zum Marktstandard.

6 6 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. 3. Herausforderung: Grundbedingungen berücksichtigen Die Demografie - die alternde Bevölkerung - die Lebenserwartung (bis wo kann man extrapolieren?) - die sinkende Geburtenziffer - das Rentenalter (tatsächlich, angenommen, erwünscht) Der Kapitalmarkt - der Kapitalertrag - die Globalisierung des Marktes - das Aufkommen neuer Kräfte Korrelation!

7 7 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. Die Bevölkerung wird immer älter … Source: Hewitt Global Conference 18/10/05 : Hamish McRae, Economist and Futurist Die G7-Länder

8 8 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. … und die Lebenserwartung steigt! MännerFrauen Grundlagen BVG Grundlagen BVG Grundlagen EVK Grundlagen EVK Grundlagen EVK Umwandlungssatz Verpflichtungen (technische Grundlagen) Mittlere Lebenserwartung eines 65-jährigen Versicherten in der Schweiz

9 9 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. Die Geburtenziffer sinkt … Source: Hewitt Global Conference 18/10/05 : Hamish McRae, Economist and Futurist G7-Länder

10 10 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. … und das Rentenalter entspricht dem nicht! Gesetzliches Rentenalter Männer Gesetzliches Rentenalter Frauen

11 11 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. Ausnahmesituation in Bezug auf den Zinssatz … Verpflichtungen der Eidgenossenschaft

12 12 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. … oder Rückkehr zur Normalität!? Source: Hewitt Global Conference 18/10/05 : Hamish McRae, Economist and Futurist Index der Konsumentenpreise

13 13 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. Die gegenwärtige wirtschaftliche Hierarchie … Source: Hewitt Global Conference 18/10/05 : Hamish McRae, Economist and Futurist Die 10 grössten Märkte im Jahr 2009

14 14 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. … und die Prognosen!? Source: Hewitt Global Conference 18/10/05 : Hamish McRae, Economist and Futurist Grösster europäischer Markt ! Die 10 wichtigsten Märkte im Jahr 2050

15 15 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. L 4. Herausforderung: Zwei Welten zusammenbringen Wirtschaft und Finanzwelt Sozial- politik 2. Säule

16 16 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. Vielfältige Ideen … … jeder vertritt sein Idealmodell: - Economie Suisse - NAVOS - das BSV - die ASIP in Politik und Finanzwelt

17 17 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. 5. Herausforderung: Die Kontrolle bewahren Die sechs Dimensionen der Kontrolle der beruflichen Vorsorge Kontrolle übernehmen Kohärenz mit der Strategie des Unternehmens Kostenkontrolle Niveau und Volatilität Begrenzung der Risiken im Zusammenhang mit der Verwaltung und Finanzierung Optimierung der Verfahren Effizienz von Service und Verwaltung sicherstellen Sensibilisierung der Mitarbeitenden für die neue Wirklichkeit Globaler Ansatz Lokale Ansprüche und globale Kohärenz

18 18 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. 5. Herausforderung: Die Prioritäten der Verantwortlichen Reihenfolge der Prioritäten

19 19 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. Zusammenfassung … 1. Herausforderung: Den Schweizer Perfektionismus überstehen 2. Herausforderung: Mit der Kommunikation Schritt halten 3. Herausforderung: Die Grundbedingungen der 2. Säule berücksichtigen 4. Herausforderung: Zwei gegensätzliche Welten zusammenbringen 5. Herausforderung: Die Kontrolle bewahren

20 20 To protect the confidential and proprietary information included in this material, it may not be disclosed or provided to any third parties without the approval of Hewitt Associates LLC. Das Alter ist letztlich nicht so schlimm, vor allem wenn man die Alternativen bedenkt. Maurice Chevalier


Herunterladen ppt "Die Herausforderungen aus der Sicht des Experten für berufliche Vorsorge Daniel Thomann, Januar 2006."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen