Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Investitionsförderung in Armenien Investitionsförderung Armenien IHK Karlsruhe 27. Mai 2008 Referenten Andreas SavelkoulsManfred Spalke.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Investitionsförderung in Armenien Investitionsförderung Armenien IHK Karlsruhe 27. Mai 2008 Referenten Andreas SavelkoulsManfred Spalke."—  Präsentation transkript:

1 Investitionsförderung in Armenien Investitionsförderung Armenien IHK Karlsruhe 27. Mai 2008 Referenten Andreas SavelkoulsManfred Spalke

2 Investitionsträger /-institutionen Europäische Bank für Wiederaufbau Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) und Entwicklung (EBWE) EU-KOM EU-KOM Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Weltbank Weltbank

3 Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung Struktur Anteilseigner sind 60 Staaten Anteilseigner sind 60 Staaten Armenien seit dem 7. Dezember 1992 Armenien seit dem 7. Dezember 1992 Europäische Kommission Europäische Kommission Europäische Investitionsbank Europäische Investitionsbank

4 EBWE Aufgaben EBWE Aufgaben Übergang zur offenen Marktwirtschaft unterstützen Übergang zur offenen Marktwirtschaft unterstützen Privates und unternehmerisches Handeln stärken Privates und unternehmerisches Handeln stärken Pluralismus und Mehrparteiendemokratie fördern Pluralismus und Mehrparteiendemokratie fördern Unterstützung von Wettbewerb, Privatisierung und Unternehmertum Unterstützung von Wettbewerb, Privatisierung und Unternehmertum Stärkung der Finanzinstitute und Rechtssysteme Stärkung der Finanzinstitute und Rechtssysteme

5 EBWE Aufgaben Förderung des wirtschaftlichen Transformationsprozesses in den MOEL Förderung des wirtschaftlichen Transformationsprozesses in den MOEL Investitionen in Privatunternehmen Investitionen in Privatunternehmen Kooperation mit internationalen Finanzinstitutionen Kooperation mit internationalen Finanzinstitutionen

6 EBWE Finanzierungsinstrumente Darlehn Darlehn Kapitalbeteiligungen Kapitalbeteiligungen Garantien Garantien Finanzierungen über Vermittlungsstellen Finanzierungen über Vermittlungsstellen

7 EBWE Finanzierung über Intermediäre Unterstützung für KMU Unterstützung für KMU Kreditlinien Kreditlinien Kofinanzierungen Kofinanzierungen Kapitalbeteiligungen an Investmentfonds Kapitalbeteiligungen an Investmentfonds Handelsfazilitäten Handelsfazilitäten Kapitalbeteiligungen an Banken Kapitalbeteiligungen an Banken

8 EBWE Finanzierungsanträge Großprojekte unmittelbar EBWE Großprojekte unmittelbar EBWE Kleine Projekte Finanzintermediäre Kleine Projekte Finanzintermediäre Mikro Projekte Geschäftsbanken vor Ort Mikro Projekte Geschäftsbanken vor Ort Finanzierungen über Vermittlungsstellen Finanzierungen über Vermittlungsstellen

9 EBWE Finanzierung von Großprojekten max. 35 % der Investitionskosten Privatisierungen Privatisierungen Restrukturierungen Restrukturierungen Infrastrukturen, die dem privaten Sektor Infrastrukturen, die dem privaten Sektor förderlich sind Kommunale Dienstleistungen Kommunale Dienstleistungen

10 EBWE Kriterien der Finanzierung von Großprojekten muss in einem EBWE Land liegen muss in einem EBWE Land liegen Nachhaltige Wirtschaftlichkeit Nachhaltige Wirtschaftlichkeit Weitere Finanzierungsbeiträge Weitere Finanzierungsbeiträge Beitrag zur Verbesserung der wirtschaftlichen Lage vor Ort Beitrag zur Verbesserung der wirtschaftlichen Lage vor Ort EBWE Umweltstandards einhalten EBWE Umweltstandards einhalten

11 EBWE Ansprechpartner Finanzierungen der Mikro und KMU Projekte Armeconombank OJSC in Armenien Armeconombank OJSC in Armenien Anellk Bank Ltd. in Armenien Anellk Bank Ltd. in Armenien

12 EBWE Handel 4300 Handelstransaktionen Handelstransaktionen Wert 2, 3 Milliarden Wert 2, 3 Milliarden Garantien gegenüber den internationalen Banken durch die Übernahmen der wirtschaftlichen Risiken der partizipierenden Banken

13 EBWE Armenien in Zahlen 50 Projekte 50 Projekte Netto Geschäftsumfang 172,8 Mio. Netto Geschäftsumfang 172,8 Mio. Gesamtwert Projekte 286,2 Mio. Gesamtwert Projekte 286,2 Mio. 70 % in den Privatsektor investiert 70 % in den Privatsektor investiert

14 Finanzierung EU - KOM 7. Programm für Forschung RP7 7. Programm für Forschung RP7 Programm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation CIP Programm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation CIP Strukturfonds EFRE ESF Strukturfonds EFRE ESF

15 Laufzeit2007 – 2013 Kapital 53,2 Milliarden Steigerung des Budgets 63% 63% RP7

16 RP7 Erhöhung des Forschungsbudgets von 2% des BIP auf 3% im Jahre 2010 Schwellenländer wie Armenien profitieren

17 RP7 Armenien ist Teilnehmer – da es zu den International Co-operation Partner Countries gehört

18 RP7 Thematische Blocks Kapazitäten Ideen Zusammen- arbeit Menschen

19 RP7 Themen Zusammenarbeit Mio Mio. Ideen 7460 Mio Mio. Menschen 4728 Mio Mio. Kapazitäten 4217 Mio Mio. Nuklearforschung 2751 Mio Mio.

20 RP7 Mittelaufteilung des Programms Zusammenarbeit in Mio. RP7 Mittelaufteilung des Programms Zusammenarbeit in Mio. Gesundheit6050 Gesundheit6050 Lebensmittel, Landwirtschaft, Lebensmittel, Landwirtschaft, Biotechnologie 1935 Biotechnologie 1935 Umwelt 1800 Umwelt 1800 Nanoproduktion3500 Nanoproduktion3500

21 RP7 Mittelaufteilung des Programms Zusammenarbeit in Mio. RP7 Mittelaufteilung des Programms Zusammenarbeit in Mio. Energie 2300 Verkehr ( Luftfahrt) 4180 Weltraum 1430 Sicherheit 1350

22 RP7 Mittelaufteilung des Programms Zusammenarbeit in Mio. RP7 Mittelaufteilung des Programms Zusammenarbeit in Mio. Sozial, Wirtschafts und Geisteswissenschaften 610 Informations und Kommunikationstechnologien 9110 Zusammenarbeit :

23 RP7 Programm Menschen Auftrieb für europäische Forscherkarrieren Partnerschaften Industrie und Hochschulen im internationalen Rahmen Zusammenarbeit mit Forschergruppen außerhalb Europas Vergabe von internationalen Stipendien für Forscher aus Drittstaaten

24 RP7 Wer kann teilnehmen? Unternehmen Hochschulen Forschungseinrichtungen Organisationen Natürliche Personen Juristische Personen

25 RP7 Aktuelle Teilnehmer Armenien Unternehmen GEOCOM GIS - Projekte Nationale Informationsstelle Armenien RP7

26 CIP Laufzeit2007 – 2013 Kapital3621 Mio. Kapital3621 Mio. AdressatenKMU Programme3

27 CIP 1. Programm: Unternehmerische Initiative und Innovation 1. Programm: Unternehmerische Initiative und Innovation Besserer Zugang zu Finanzmitteln für KMU durch Wagniskapitalinvestitionen und Garantieinstrumente für Darlehen Besserer Zugang zu Finanzmitteln für KMU durch Wagniskapitalinvestitionen und Garantieinstrumente für Darlehen Bereitstellung von Dienstleistungen zur Unterstützung für Unternehmen und Innovation durch ein Netz regionaler Zentren Bereitstellung von Dienstleistungen zur Unterstützung für Unternehmen und Innovation durch ein Netz regionaler Zentren Förderung unternehmerischer Initiative und Innovation Förderung unternehmerischer Initiative und Innovation Förderung von Öko-Innovation Förderung von Öko-Innovation Unterstützung von Politikformulierungen, durch die unternehmerische Initiativen und Innovation gefördert werden. Unterstützung von Politikformulierungen, durch die unternehmerische Initiativen und Innovation gefördert werden.

28 CIP 2. Programm: Unterstützung der Politik für Informations- und Kommunikations-Technologien (IKT-Förderprogramm) Entwicklung eines europäischen Informationsraumes Entwicklung eines europäischen Informationsraumes Stärkung des Binnenmarktes für IKT-Produkte und IKT-gestützte Produkte sowie entsprechende Dienstleistungen Stärkung des Binnenmarktes für IKT-Produkte und IKT-gestützte Produkte sowie entsprechende Dienstleistungen Förderung der Innovation durch verstärkten Einsatz von IKT und entsprechende Investitionen Förderung der Innovation durch verstärkten Einsatz von IKT und entsprechende Investitionen Entwicklung einer Informationsgesellschaft für alle sowie leistungsfähigerer und kostengünstigerer Dienste in Bereichen von öffentlichem Interesse Entwicklung einer Informationsgesellschaft für alle sowie leistungsfähigerer und kostengünstigerer Dienste in Bereichen von öffentlichem Interesse Verbesserung der Lebensqualität. Verbesserung der Lebensqualität.

29 CIP 3. Programm Intelligente Energie Europa (IEE) Verbesserung der Energieeffizienz und rationelle Nutung der Energiequellen Verbesserung der Energieeffizienz und rationelle Nutung der Energiequellen Förderung neuer und erneuerbarer Energiequellen und der Diversifizierung der Energieversorgung Förderung neuer und erneuerbarer Energiequellen und der Diversifizierung der Energieversorgung Förderung der Energieeffizienz und neuer Energiequellen im Verkehrswesen Förderung der Energieeffizienz und neuer Energiequellen im Verkehrswesen

30 Strukturfonds in Europa Europäische Sozialfond ESF Europäische Sozialfond ESF Europäische Fond Regionale Entwicklung EFRE Europäische Fond Regionale Entwicklung EFRE Laufzeit: 2007 – 2013 Laufzeit: 2007 – 2013 Kapital:347,10 Milliarden Kapital:347,10 Milliarden

31 Strukturfonds in Deutschland ESF18 operationelle Programme ESF18 operationelle Programme EFRE18 operationelle Programme EFRE18 operationelle Programme Laufzeit: 2007 – 2013 Laufzeit: 2007 – 2013 Kapital:26,3 Milliarden Kapital:26,3 Milliarden

32 Strukturfonds in Deutschland FuE auf 3 % BIP bis 2010 anheben FuE auf 3 % BIP bis 2010 anheben 2003 Vergleichsjahr 2,5 % BIP 2003 Vergleichsjahr 2,5 % BIP Steigerung des Wettbewerbs Steigerung des Wettbewerbs

33

34

35 Weltbank Struktur Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung IBRD Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung IBRD Internationale Entwicklungsorganisation IDA Internationale Entwicklungsorganisation IDA Internationale Finanz Corporation Internationale Finanz Corporation Multilaterale Investitions-Garantie-Agentur Multilaterale Investitions-Garantie-Agentur Internationales Zentrum für die Beilegung von Investitionsstreitigkeiten Internationales Zentrum für die Beilegung von Investitionsstreitigkeiten

36 Weltbank Aufgaben Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung IBRD Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung IBRD Langfristige Darlehns zu marktnahen Konditionen Internationale Entwicklungsorganisation IDA Internationale Entwicklungsorganisation IDA Langfristige Kredite für Investitionsprojekte

37 Weltbank Engagement in Armenien 1993 wurde Armenien Mitglied (IDA) 1993 wurde Armenien Mitglied (IDA) 1994 eröffnet die Weltbank in Armenien eine Agentur 1994 eröffnet die Weltbank in Armenien eine Agentur Projekte 48 Projekte 48 Gesamtvolumen 1 Milliarde US $ Gesamtvolumen 1 Milliarde US $

38 Weltbank Number of Loans/Credits/Grants World Bank Client Connection Data as of 23-May :54 EST CountryArmenia IBRD IDA Credits IDA GrantsTotal Original Principal12,000, ,036,000, ,048,000, Cancellations1,263, ,375, ,638, Disbursed10,736, ,892, ,629, Undisbursed ,873, ,873, Repaid5,796, ,881, ,677, Due4,940, ,036,874, ,041,815, Exchange Adjustment 368, , Borrower Obligation 5,309, ,036,874, ,042,183,

39 Weltbank Aufgaben in Armenien Strukturanpassungsprogramme: Privatisierung forcieren Treuhänder CO2 Reduzierungskapital

40 Weltbank Aufgaben in Armenien 2004 – 2008 CAS Weltbank in enger Partnerschaft mit der Regierung Armeniens Weltbank in enger Partnerschaft mit der Regierung Armeniens Förderung des Privatsektors Förderung des Privatsektors

41 Weltbank Emissionshandel Clean Development Mechanism CDM Armenien ist gemäß dem Kyoto Protokoll Stand berechtigt an dem CDM teilzunehmen.

42 Weltbank Emissionshandel Finanzierungen für Projekte wie: Finanzierungen für Projekte wie: Modernisierung der Energieeffizienz von Kraftwerken Modernisierung der Energieeffizienz von Kraftwerken Erhöhung des Einsatzes von Technologien im Bereich erneuerbarer Energien Erhöhung des Einsatzes von Technologien im Bereich erneuerbarer Energien Erhöhung des Einsatzes von besseren Brennstoffen in der Energieproduktion Erhöhung des Einsatzes von besseren Brennstoffen in der Energieproduktion Verbesserung der Effizienz von Energieverbrauch Verbesserung der Effizienz von Energieverbrauch

43 Weltbank Emissionshandel Sektoren Industrie Industrie Wirtschaft Wirtschaft Städteinfrastruktur Städteinfrastruktur Zeitfenster schließt am Zeitfenster schließt am

44 Weltbank Emissionshandel Die Weltbank ist Treuhänder für CO2 – Fonds einschließlich für öffentliche und private Käufer. Die Weltbank ist Treuhänder für CO2 – Fonds einschließlich für öffentliche und private Käufer. Armenien:93 Prozent CO2 Emissionen Energiesektor Armenien:93 Prozent CO2 Emissionen Energiesektor Eingestellte Finanzmittel Eingestellte Finanzmittel 1 Milliarde US$

45 Struktur der KfW Förderbank Förderbank Mittelstandsbank Mittelstandsbank Entwicklungsbank Entwicklungsbank Internationale Projekt und Exportfinanzierung IPEX Internationale Projekt und Exportfinanzierung IPEX Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft DEG Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft DEG

46 KfW-Mittelstandsbank Unternehmerkredit Ausland Unternehmerkredit Ausland Kombination mit Unternehmerkapital Kombination mit Unternehmerkapital Und / oder KfW - Umweltprogramm Und / oder KfW - Umweltprogramm

47 Unternehmerkredit Ausland Wer ist anspruchsberechtigt?

48 Unternehmerkredit Ausland Deutsche Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft Deutsche Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft Ausländische Tochtergesellschaften Ausländische Tochtergesellschaften Joint Ventures (maßgebliche dt. Beteiligung) Joint Ventures (maßgebliche dt. Beteiligung) Freiberufliche Unternehmer aus Deutschland Freiberufliche Unternehmer aus Deutschland Jahresumsatz nicht größer als 500 Mio. Jahresumsatz nicht größer als 500 Mio.

49 Unternehmerkredit Ausland Was wird gefördert?

50 Unternehmerkredit Ausland Mittel- / langfristige InvestitionenMittel- / langfristige Investitionen wenn nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg zu erwarten istwenn nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg zu erwarten ist

51 Beispiele Patente und Lizenzen Patente und Lizenzen Forschung und Entwicklung am ausländischen Standort Forschung und Entwicklung am ausländischen Standort Vorlaufkosten der Gründung oder der Erweiterung Vorlaufkosten der Gründung oder der Erweiterung Vorbereitende Untersuchungen und Studien zu konkreten Vorhaben Vorbereitende Untersuchungen und Studien zu konkreten Vorhaben

52 Unternehmerkredit Ausland Umschuldungen Umschuldungen Nachfinanzierungen Nachfinanzierungen Betriebsmittel (KMU) Betriebsmittel (KMU) werden nicht finanziert

53 Besonderheiten KMU Erwerb von Grundstücken / Gebäuden Gewerbliche Baukosten Kauf von Anlagen und Einrichtungen Betriebs- und Geschäftsausstattung Technologietransfer Externe Beratungsdienstleistungen Kosten für erste Messeteilnahmen

54 Unternehmerkredit Ausland Wie wird gefördert?

55 Unternehmerkredit Ausland Finanzierung 100 %Auszahlung 96 % Höchstbetrag 10 Mio. Euro Antrag über Hausbank Bankübliche Sicherheiten Individueller Zinssatz (Bonität des Kreditnehmers und Werthaltigkeit Sicherheiten) Freistellung der Haftung 50%

56 Unternehmerkredit Ausland Beispiel Dt. Unternehmen (Jahresumsatz 45 Mio. Euro) möchte 80 % eines armenischen Unternehmens übernehmen. Danach will das Joint-Venture investieren. Förderfähige Aufwendungen sind der Kaufpreis und die auf den dt. Partner entfallenden 80 % der Investitionskosten.

57 Unternehmerkredit Ausland Beispiel Aufstellung Investitionsplan: Kaufpreis GE Summe Investition des JV950 GE davon Baukosten 500 GE davon Fuhrpark 350 GE davon EDV 100 GE Förderung insgesamt: GE (1.500 und (80% von 950 =)760)

58 Kombinationsmöglichkeiten Kombination mit Unternehmerkapital Kombination mit Unternehmerkapital und / oder KfW – Umweltprogramm KfW – Umweltprogramm

59 Unternehmerkapital Kapital für Arbeit und Investitionen Kapital für Arbeit und Investitionen Finanzierungspaket für etablierte Unternehmen Finanzierungspaket für etablierte Unternehmen Verbesserung der Kapitalstruktur durch Kredit (temporär tilgungsfrei) und Nachrangdarlehn (besondere Konditionen KMU) Verbesserung der Kapitalstruktur durch Kredit (temporär tilgungsfrei) und Nachrangdarlehn (besondere Konditionen KMU)

60 Unternehmerkapital Nachrangdarlehn besondere Konditionen KMU Zinsvergünstigungen (Beihilfe) Zinsvergünstigungen (Beihilfe) daher Beschränkungen daher Beschränkungen Sektoral Sektoral Beihilfeintensität Beihilfeintensität

61 Unternehmerkapital In welchem Umfang wird finanziert? 100 % der Investitionskosten 100 % der Investitionskosten 4 Mio. pro Vorhaben 4 Mio. pro Vorhaben

62 Unternehmerkapital Finanzierungsvoraussetzungen Langfristige Investitionen Langfristige Investitionen Nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg Nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg Schaffung oder Sicherung von Arbeitsplätzen Schaffung oder Sicherung von Arbeitsplätzen

63 Vorteile im Einzelnen Unternehmerkapital 10 Jahre Laufzeit 10 Jahre Laufzeit 7 tilgungsfreie Jahre (nur Nachrangtranche) 7 tilgungsfreie Jahre (nur Nachrangtranche) 2 tilgungsfreie Jahre (Fremdkapitaltranche) 2 tilgungsfreie Jahre (Fremdkapitaltranche) Keine Sicherheit notwendig für Nachrangdarlehen Keine Sicherheit notwendig für Nachrangdarlehen Kombinierbarkeit mit anderen Programmen Kombinierbarkeit mit anderen Programmen

64 Unternehmerkapital Beispiel Dt. Unternehmen (Jahresumsatz 45 Mio. Euro) möchte 80 % eines armenischen Unternehmens übernehmen. Danach will das Joint-Venture investieren. Förderfähige Aufwendungen sind der Kaufpreis und die auf den dt. Partner entfallenden 80 % der Investitionskosten. Um den Betrieb aufrecht zu erhalten sind daneben Betriebsmittel in Höhe von 400 GE notwendig.

65 Unternehmerkapital Beispiel Aufstellung Finanzierung: Unternehmerkredit2.260 GE Fremdkapitaltranche (50 %)200 GE Nachrangtranche (50 %)200 GE Förderung insgesamt: GE (2.260 zzgl. 400 = 2.660)

66 KfW Umweltprogramm Was wird gefördert? Investitionen zur Verbesserung der Daseinsfürsorge und Umweltsituation Abfallwirtschaft Abfallwirtschaft Trink- und Abwassersysteme Trink- und Abwassersysteme Nutzung erneuerbarer Energien Nutzung erneuerbarer Energien Altlastensanierung Altlastensanierung

67 KfW Umweltprogramm In welchem Umfang wird finanziert? 75 % der Investitionskosten 75 % der Investitionskosten 10 Mio. pro Vorhaben 10 Mio. pro Vorhaben

68 KfW Umweltprogramm Form der Finanzierung Tilgungskredite Tilgungskredite Laufzeiten max. 10 Jahren- 20 Jahren Laufzeiten max. 10 Jahren- 20 Jahren Zinssatz abhängig von Bonität und der Werthaltigkeiten der Sicherheiten Zinssatz abhängig von Bonität und der Werthaltigkeiten der Sicherheiten

69 KfW Umweltprogramm Beispiel Müllaufbereitungsanlage5.000 GE Umbauten600 GE Maschinen / Fahrzeuge250 GE Summe5.850 GE

70 KfW Umweltprogramm Beispiel Finanzierungsplan: Anlagen für Müllaufbereitung3.750 GE (Umweltprogramm 75%) Umbauten600 GE Maschinen / Fahrzeuge250 GE (Unternehmerkredit Ausland) Summe4.600 GE

71 Entwicklungsbank Förderschwerpunkte Armenien: Energie Energie Kommunale Infrastruktur Kommunale Infrastruktur Nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung Nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung Gesundheit und Umwelt (Kaukasusinitiative) Gesundheit und Umwelt (Kaukasusinitiative)

72 Entwicklungsbank 11, 5 Mio. durch BMZ 11, 5 Mio. durch BMZ davon für Beratung der Unternehmen 1,5 Mio. davon für Beratung der Unternehmen 1,5 Mio. Förderung von Kleinwasser- kraftwerken bis zu 10 MW Förderung von Kleinwasser- kraftwerken bis zu 10 MW 6 Armenische Partnerbanken, die vor Ort als Intermediär zur Verfügung stehen 6 Armenische Partnerbanken, die vor Ort als Intermediär zur Verfügung stehen

73 DEG Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft Förderung über Public Private Partnership

74 DEG Max. Förderhöhe pro Projekt Max. Förderhöhe pro Projekt 50 % vom Volumen ist vom deutschen Partner zu tragen 50 % vom Volumen ist vom deutschen Partner zu tragen Verantwortung liegt beim deutschen Partner Verantwortung liegt beim deutschen Partner Gesunde wirtschaftliche Situation Gesunde wirtschaftliche Situation Langfristiges unternehmerisches Engagement in Armenien Langfristiges unternehmerisches Engagement in Armenien Eigene Vorschläge können eingebracht und mit DEG abgestimmt werden Eigene Vorschläge können eingebracht und mit DEG abgestimmt werden

75 Beispiel eines PPP-Projekts Lycos kooperiert mit Lycos kooperiert mit 2 Hochschulen in Eriwan Ausbildung von jährlich Ausbildung von jährlich 50 Studenten im IKT-Sektor


Herunterladen ppt "Investitionsförderung in Armenien Investitionsförderung Armenien IHK Karlsruhe 27. Mai 2008 Referenten Andreas SavelkoulsManfred Spalke."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen