Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Informationsbroschüre

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Informationsbroschüre"—  Präsentation transkript:

1 Informationsbroschüre
TUM School of Management Technische Universität München Informationsbroschüre Masterstudiengang TUM-WIN Wirtschaftsingenieurwesen

2 Masterstudiengang Masterstudiengang TUM-WIN Wirtschaftsingenieurwesen

3 2. Warum ein Studium an der TUM School of Management?
1. Warum TUM-WIN? In der heutigen Zeit arbeiten einzelne Unternehmensbereiche immer verzahnter zusammen. Dies erfordert von den Mitarbeitern eine zunehmend flexible, verschiedene Kompetenzbereiche verbindende Denkweise. Der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen (TUM-WIN) bietet Ihnen als Ingenieur die Möglichkeit, Ihr umfassendes technisches Wissen durch wirtschaftswissenschaftliches Know-how zu ergänzen und sich somit optimal für Tätigkeiten an der Schnittstelle zwischen technischen und kaufmännischen Unternehmensbereichen vorzubereiten. Im Rahmen des gesamten Angebotsspektrums der TUM weist ein Absolvent des TUM-WIN-Studiengangs unter Berücksichtigung seines Bachelorabschlusses einen Schwerpunkt in den technisch orientierten Fächern auf (70% Ingenieurwissenschaften, 30% BWL). Dieser Studiengang ist damit das ideale Angebot für Studierende, die ihren Schwerpunkt in den technischen Fächern sehen, aber dennoch ein solides betriebswirtschaftliches Know-how erwerben möchten. 2. Warum ein Studium an der TUM School of Management? Die Technische Universität München (TUM) ist mit rund 500 Professorinnen und Professoren, rund Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und ca Studierenden eine der größten Universitäten Deutschlands. Sie zählt zu den international renommiertesten deutschen Spitzenuniversitäten und pflegt mit über 170 Partnerhochschulen intensiven Austausch. Die TUM School of Management ist eine der führenden wirtschafts- wissenschaftlichen Fakultäten in Deutschland. Sie belegt Spitzenplätze in renommierten Rankings in Bezug auf exzellente Lehre und Forschung: So ist sie gemäß Handelsblatt-BWL-Ranking vom September 2012 die neue Nummer Eins unter den BWL-Fakultäten Deutschlands. Die TUM School of Management wurde im Jahr 2002 gegründet und konzentriert ihre Forschung und Lehre auf die Schnittstelle von Management und Technologie. Unsere Fakultät verfügt über mehr als 25 Lehrstühle und rund 250 Mitarbeiter; wir pflegen weltweit exklusive Partnerschaften mit Universitäten in Ländern wie China, Singapur, Großbritannien, Kanada, Peru u.a.m. 

4 Master´s Thesis (30 Credits)
3. Aufbau des Masterstudiengangs TUM-WIN M.Sc. TUM-WIN (120 Credits) Master´s Thesis (30 Credits) BWL-Vertiefung Pflichtmodule/Wahlpflichtmodule/Wahlmodule (12 Credits) Wahl einer der folgenden Vertiefungsrichtungen: Innovation & Entrepreneurship Marketing, Strategy & Leadership Operations & Supply Chain Mangement Finance & Accounting Real Estate Management Energy Markets Projektstudium (12 Credits) Global Entrepreneurship Pflichtmodul (6 Credits) Z e i t v e r l a u f Grundlagen VWL Pflichtmodul (6 Credits) Grundlagen BWL Pflichtmodule (48 Credits) Grundlagen Recht Pflichtmodul (6 Credits)

5 3.1 Idealtypischer Studienverlauf – TUM-WIN
BWL – GL (24 Cr) GL VWL (6 Cr) 1. Sem. BWL – GL (18 Cr) BWL – V (6 Cr) GL Recht (6 Cr) 2. Sem. BWL – GL (6 Cr) BWL – V (6 Cr) Global Entrepre- neurship (6 Cr) Projekt- Studium (12 Cr) Z e i t v e r l a u f 3. Sem. Master‘s Thesis (30 Cr) 4. Sem. Betriebswirtschaftl. Grundlagen Betriebswirtschaftl. Vertiefung Volkswirtschaftl. Grundlagen Rechtswissenschaftl. Grundlagen Global Entrepreneurship Projektstudium Abschlussarbeit

6 3.2 Pflichtmodule (60 Credits)
Betriebswirtschaftliche Grundlagen (48 Credits) Buchführung/Rechnungswesen Investitions- und Finanzmanagement Management Science Empirische Wirtschaftsforschung Kostenrechnung Produktion und Logistik Marketing and Innovationsmanagement Organisation und Personalmanagement Rechtswissenschaftliche Grundlagen (6 Credits) Grundlagen Recht Volkswirtschaftliche Grundlagen (6 Credits) Grundzüge der Volkwirtschaftslehre 3.3 Global Entrepreneurship (6 Credits) Global Entrepreneurship (Pflichtmodul) bestehend aus: Entrepreneurship (Pflichtmodul) sowie 3 Credits (Wahlpflichtmodul) aus folgendem Angebot: Business Plan-Grundlagenseminar Business - Plan – Aufbauseminar Innovative Unternehmer

7 3.4 Betriebswirtschaftliche Vertiefung (12 Credits)
Aus den folgenden sechs betriebswirtschaftlichen Vertiefungsrichtungen muss eine gewählt werden. Innovation & Entrepreneurship (12 Credits) In der Vertiefungsrichtung Innovation & Entrepreneurship muss eines der aufgeführten Wahlpflichtmodule (6 Credits) erfolgreich absolviert werden: Seminar Innovation (= Hauptseminar TIM) (Wahlpflicht) oder Seminar Entrepreneurship (Wahlpflicht) Seminar Strategic Entrepreneurship (Wahlpflicht) Seminar Concepts in International Entrepreneurship (Wahlpflicht) Advanced Seminar in Entrepreneurial Behavior (Wahlpflicht) sowie 6 Credits (Wahlmodul) aus folgendem Angebot (kann je nach Semester variieren): Lead User-Projekt Case Study Seminar: Strategic Management of Technology and Innovation Advanced Topics in Innovation & Entrepreneurship I Patente und Marken Industrieökonomik Business-Grundlagenseminar Advanced Topics in Innovation & Entrepreneurship II Advanced Topics in Sustainability Innovation and Marketing Case Study Seminar: Entrepreneurial Strategy Financial Modeling in Private Equity Geschäftsmodell, Vertrieb und Finanzen – Businessplan-Aufbauseminar Management von Familienunternehmen Seminar Strategic Entrepreneurship Technology Entrepreneurship Lab Operations & Supply Chain Management (12 Credits) In der Vertiefungsrichtung Operations & Supply Chain Management muss das aufgeführte Pflichtmodul (6 Credits) erfolgreich bestanden werden: Seminar Operations & Supply Chain Management (Pflichtmodul)

8 3.4 Betriebswirtschaftliche Vertiefung (Fortsetzung)
sowie 6 Credits (Wahlmodul) aus folgendem Angebot (kann je nach Semester variieren): Service Operations Management Advanced Planning in Supply Chains – Illustrating the Concepts using a SAP APO Case Study Discrete Optimization Stochastische Produktionssysteme Advanced Topics in Operations & Supply Chain Management I Advanced Topics in Operations & Supply Chain Management II Designing and Schedulding Lean Manufacturing Systems Inventory Management Logistics and Operations Strategy Health Care Operations Management Stochastic Modeling and Optimization Marketing, Strategy & Leadership (12 Credits) In der Vertiefungsrichtung Marketing, Strategy & Leadership muss eines der genannten Wahlpflichtmodule (6 Credits) erfolgreich bestanden werden: Seminar Marketing, Strategy & Leadership (Marketing) (Wahlpflicht) oder Seminar Marketing, Strategy & Leadership (Strategie und Organisation) (Wahlpflicht) Seminar Marketing, Strategy & Leadership (Strategy and Organisation) Seminar Marketing, Strategy & Leadership (Marketing) Customer Management Service & Technology Marketing Arbeitsrecht Marketing Compliance Industrieökonomik Consumer Behaviour Research Methods Research Seminar in Strategy & Organization Advanced Topics in Marketing, Strategy & Leadership I Advanced Topics in Marketing, Strategy & Leadership II Advanced Topics in Sustainability Innovation and Marketing Marketing Entrepreneurship Lab Negotiation Strategies Anreizsetzung und Performancemessung Management von Familienunternehmen

9 3.4 Betriebswirtschaftliche Vertiefung (Fortsetzung)
Finance & Accounting (12 Credits) In der Vertiefungsrichtung Finance & Accounting muss das aufgeführte Pflichtmodul (6 Credits) erfolgreich bestanden werden: Advanced Seminar in Finance & Accounting (Pflichtmodul) sowie 6 Credits (Wahlmodul) aus folgendem Angebot (kann je nach Semester variieren): Derivates Finanzierungsverträge und Kreditsicherheiten Technology Financing and Commercialization Corporate Valuation Asset Management Management Accounting Corporate Finance Steuerrecht Risk Management and Banking Advanced Topics in Finance & Accounting I Advanced Topics in Finance & Accounting II Energiemärkte Finanzwissenschaft I Finanzwissenschaft II Finanzwissenschaft III Finanzwissenschaft IV Management von Familienunternehmen Negotiations Strategies Anreizsetzung und Performancemessung Energiehandel

10 3.4 Betriebswirtschaftliche Vertiefung (Fortsetzung)
Real Estate Management (12 Credits) „Immobilienprojektentwicklung“ und „Finanzierung“ (Pflichtmodul) „Immobilienwert- und Wertermittlungsmethoden” und „Portfoliomanagement” (Pflichtmodul) Energy Markets (12 Credits) 12 Credits (Wahlmodule) aus folgendem Angebot (kann je nach Semester variieren): Energie und Wirtschaft Regenerative Energiesysteme I Regenerative Energiesysteme II Thermodynamics in Energy Conversion Industrielle Energiewirtschaft Optimisation of Power Plant Portefolios in Liberalised Markets Nutzung regenerativer Energien Energietechnische Anlagen Energiehandel Energiemärkte Advanced Topics in Energy Markets I Advanced Topics in Energy Markets II Advanced Topics in Energy Markets III Advanced Topics in Energy Markets IV Bürgerbeteiligung I Bürgerbeteiligung II

11 3.5 Projektstudium (12 Credits)
Im Rahmen des Projektstudiums werden die Studierenden mit konkreten Fragestellungen aus der unternehmerischen und betrieblichen Praxis oder aus einem laufenden Forschungsprojekt konfrontiert. Besonderes Gewicht wird auf die Zusammenarbeit innerhalb des jeweiligen Projektteams und die intensive Betreuung durch den betreuenden Lehrstuhl gelegt. Die Bearbeitung erfolgt im Team (Gruppengröße: drei bis fünf Teammitglieder). Mit dem Projektstudium werden 12 Credits erworben. 3.6 Master´s Thesis (30 Credits) Die Master‘s Thesis ist eine auf sechs Monate angelegte freie wissenschaftliche Arbeit, die zeigen soll, ob die Studierenden die Inhalte des bearbeiteten Fachgebiets beherrschen. Die Master‘s Thesis kann als reine Theorie-Arbeit verfasst oder um einen empirischen Teil ergänzt werden. Während der gesamten Phase der Master‘s Thesis werden die Studierenden seitens der Lehrstühle durchgängig von einem wissenschaftlichen Mitarbeiter individuell betreut und gefördert. Mit der Master‘s Thesis werden 30 Credits erworben.

12 5. Regelungen der APSO / FPSO im Studiengang
4. Eignungsverfahren Mehr Informationen zum aktuellen Zulassungsverfahren entnehmen Sie bitte unserer Homepage (www.wi.tum.de). 5.1 Modularisierung Pflichtmodule müssen erfolgreich abgelegt werden Wahlpflichtmodule können gewählt werden und müssen dann erfolgreich abgeschlossen werden Wahlmodule können gewählt werden und bei Nichtbestehen durch ein anderes Modul ersetzt werden Ein Modul erstreckt sich in der Regel über ein Semester. 5. Regelungen der APSO / FPSO im Studiengang 5.2 Wiederholung der Modulprüfung Für jede Modulprüfung wird mindestens eine Wiederholungsprüfung angeboten. Ein nicht bestandenes Modul kann unbegrenzt wiederholt werden – solange ein ausreichender Studienfortschritt nachgewiesen werden kann.

13 5. Regelungen der APSO / FPSO im Studiengang (Forts.)
5.3 Studienfortschritt Führung eines Punktekontos für jeden Studierenden Keine Maluspunkte bei Nichtbestehen einer Prüfung, sondern Studienfortschrittskontrolle, d.h., der Studierende muss bis zum Ende - des 3. Fachsemesters mindestens 30 Credits - des 4. Fachsemesters mindestens 60 Credits - des 5. Fachsemesters mindestens 90 Credits - des 6. Fachsemesters mindestens 120 Credits erbringen. Überschreitet er die genannten Fristen, gelten die noch nicht erbrachten Modulprüfungen als endgültig nicht bestanden, d.h. er wird zwangsexmatrikuliert. Abschluss in Regelstudiendauer setzt Erwerb von 30 Credits/ Semester voraus. 1x pro Semester: Überprüfung des Studienfortschritts. Verwarnung bei Unterschreitung der Semester-Creditzahl (30 Credits) um 15 Credits. 5. Regelungen der APSO / FPSO im Studiengang (Forts.) 5.4 Wichtige Einzelregelungen: Bis zum Ende des zweiten Fachsemesters muss mindestens eine Modulprüfung aus den betriebswirtschaftlichen Grundlagen erfolgreich abgelegt werden. Die Anrechnung von extern erbrachten Prüfungsleistungen muss innerhalb eines Jahres beantragt werden; anerkannt werden nur solche Module, die im TUM-WIN Pflichtfächer sind und im ingenieurwissenschaftlichen Studiengang Teil des Curriculums waren. Mindestens die Hälfte der Prüfungsleistungen müssen an der TU München erbracht werden (Master‘s Thesis und Projektstudium sind zwingend an der TU München anzufertigen).

14

15 6. Kontakte Mehr Information finden Sie auf unserer Homepage oder wir beraten Sie gerne auch persönlich. Homepage: → Studiengänge Studiendekan wirtschaftswissen- Prof. Dr. Dr. Holger Patzelt schaftliche Studiengänge: Lehrstuhl für Entrepreneurship Arcisstraße 21 80333 München Tel: Fax: Studienfachberatung/ Dipl.-Kffr. Anja Radon Eignungsverfahren: Besucheradresse: Gebäude 0505/Raum: Arcisstraße 21 Tel: Fax: Allgemeine Studienberatung: Informationsbüro Studenten Service Zentrum Technische Universität München Tel: Fax:

16 Allgemeine Informationen
Abschlusstitel Master of Science (M.Sc.) (TUM) Studienprofil 100% Wirtschaftswissenschaften für fertige Ingenieure Studienaufbau Pflichtmodule Wahl eines betriebswirtschaftlichen Schwerpunkts Projektstudium mit Bearbeitung von Fragestellungen aus Praxis oder Forschung Master‘s Thesis Unterrichtssprache 70-80% Deutsch und 20-30% Englisch Studienbeginn Wintersemester (Bewerbungszeitraum – ) Regelstudienzeit 4 Semester Präsenz Vollzeitstudium (30 Credits pro Semester) Zulassungs-voraussetzung Ingenieure (Absolventen B.Sc., B.A., B.Eng., Diplom; mit/ohne Berufserfahrung) Bestehen des Eignungsverfahrens – Details auf Semesterbeiträge Informationen zu den Semesterbeiträgen an der TUM finden Sie auf: Stand: Oktober 2013


Herunterladen ppt "Informationsbroschüre"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen