Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seite: 1Ausgabe: V1 Änderungen in der technischen Spezifikation Erstellt von: 1.12.2004 Arbeitsgruppe MAFRA, a.s. Druckereien Genehmigt von: 1.12.2004.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seite: 1Ausgabe: V1 Änderungen in der technischen Spezifikation Erstellt von: 1.12.2004 Arbeitsgruppe MAFRA, a.s. Druckereien Genehmigt von: 1.12.2004."—  Präsentation transkript:

1 Seite: 1Ausgabe: V1 Änderungen in der technischen Spezifikation Erstellt von: Arbeitsgruppe MAFRA, a.s. Druckereien Genehmigt von: Direktor der Druckereien Otomar Zatloukal MAFRAPRINT Druckereien; Olomouc, Pavelkova 7; Praha, Tiskařská 2 Copyright © Geprüft von: Technischer Leiter der Druckereien Ing. Antonín Paloušek Technische Bedingungen MAFRAPRINT Druckereien DRUCKVORSTUFE

2 Seite: 2Ausgabe: V1 Inhalt: 1. Bedingung der Druckvorstufe 2. Dateien 3. Druckkennlinien MAFRAPRINT Druckereien TP – Druckvorstufe Copyright ©

3 1. Bedingungen der Druckvorstufe: Vierfarbdruck ( 4c) Farben:CMYK-System Punktform:ElipticalP Auflösung:1270 dpi Rasterfeinheit:42 lin/cm ± 2 lin/cm Rasterwinkelung:Cyan – 15 º, Magenta – 75 º, Yellow- 0 º, Black (K) – 135 º Farbseparation: Gesamtfarbauftrag:die Summe der 4 Farben darf 240 % nicht überschreiten Schwarz maximal (K).min. 85 % Farbwiedergabe:Unbuntaufbau ( GCR – Grey Component Replacement) Schwarzweißdruck mit 1 Zusatzfarbe (2c) Zusatzfarbe:Farbtöne der CMYK-Farben Punktform:ElipticalP Auflösung:1270 dpi Rasterfeinheit:42 lin/cm ± 2 lin/cm Rasterwinkelung:Für alle Schmuckfarben – 135 º Druckunterlagen: Digitalform:Dateien Auflösung der graphischen Halbtonelemente:max.: dpi Formate für die Datenübertragung: PDF/X -1a: 2001 (ISO 15930)Composite PostScript - level 3:Separation oder Composite TIFF G4 komprimierte Separationen Anmerkung: Bei 4c Druck empfehlen wir Composite-Dateien. Anschlussarten: FTP Protokoll via Internet an FTP-Server MAFRA, a.s. Anmerkung: Die Geschwindigkeit der Übertragung ist von den an Internet angeschlossenen Kundenanlagen abhängig. Medien für die Datenübertragung: Jazz Zip CD ROM Formate: für PC und MAC Seite: 3Ausgabe: V1 MAFRAPRINT Druckereien TP – Druckvorstufe Copyright ©

4 2. Dateien DTP-Programme (supportete Anwendungen) Für die finale Ausgabe der Druckdateien zur Verarbeitung werden vorzugsweise Anwendungen QuarkXPress oder Adobe InDesign empfohlen. Die Ausgaben aus den beiden gebräuchlichsten Plattformen werden supportet (Windows und MacOS). Bei der Anwendung QuarkXPress wird die Version 4.11 (bei Bedarf steht das Upgrade aus allen niedrigeren Versionen 4.0.x und 4.1.x kostenlos zur Verfügung) oder die Version 6 empfohlen. Bei der Version 5.0 auf der Windows-Plattform wurden Probleme bei der Verarbeitung der Seiten mit eingefügten Bildern im EPS-Format festgestellt. Bei der Anwendung Adobe InDesign können die Versionen 1.5.x, 2.0.x oder höher eingesetzt werden. Auf der Windows-Plattform ist die Einstellung für in-rip trapping nicht zu empfehlen. Sie hat keinen korrekten Support im Druckdriver und die resultierende Datei kann nicht verarbeitet werden. Für die finale Ausgabe können auch die anderen gebräuchlichen Anwendungen eingesetzt werden, wie Adobe Illustrator (geprüfte Versionen 8 und 9), CorelDraw (geprüfte Versionen 8, 9 und 10) und Macromedia Freehand. Es gilt jedoch als allgemein geeigneter, die Bilder aus diesen Anwendungen in einer Datei im EPS-Format zu speichern und die Montage und folgende finale Ausgabe aus den Anwendungen QuarkXPress oder Adobe InDesign durchzuführen. Dies gilt vor allem für CorelDraw, das durch seine gewissermaßen inkonsistente Ausgaben bekannt ist. Postscript (Regeln für die Herstellung der Postscript-Dateien) Für die finale Ausgabe aus den Anwendungen in die Druckdateien im PostScript-Format muss so ein Drucker-Driver eingesetzt werden, der die PostScript Sprache von mind. Level 2 supportet. Bei Bedarf ist es möglich, die aktuellen Druckdriver-Versionen für die beiden gebräuchlichsten Plattformen am folgenden Link zu finden und herunterzuladen In der Einstellung des Druckdrivers bzw. auch in der jeweiligen Einstellung der Anwendung muss die Anwahl der Fontsübersendung zusammen mit Dokument aktiviert werden (Einfügung der Fonts in die Postscript-Datei). In der Einstellung des Druckdrivers wird die Variante der Optimierung der Ausgabedatei auf Übertragbarkeit empfohlen (in der englischen Version optimize for portability). Auflösung der Ausgabeanlage (falls die Anwendung oder der Driver so eine Anwahl ermöglichen) ist auf 1270 dpi einzustellen (oder wenigstens auf einen Wert im Bereich von 1200 – 2400 dpi). Bei mehrseitigem Dokument wird empfohlen, die Ausgabe jeder Seite in einer selbstständigen Datei zu haben (eine Druckseite = eine Ausgabedatei).http://www.adobe.com/support/downloads/main.html#Printer PDF (Regeln für die Herstellung der PDF-Dateien) Für die Herstellung einer Druckdatei im PDF-Format wird empfohlen, zuerst die Ausgabe im PostScript-Format durchzuführen und folgend durch die Anwendung Adobe Acrobat Distiller auf das PDF-Format umzustellen. Acrobat Distiller ist wenigstens in der Version 4 einzusetzen, besser jedoch 5 oder höher (wegen der korrekten Übertragung der Informationen aus dem ursprünglichen PostScript-Format). Der Drukcdriver PDFWriter ist grundsätzlich nicht zu empfehlen. Ebenfalls ist es geeignet, auf die direkte Speicherung aus der Anwendung im PDF-Format zu verzichten. Für Acrobat Versionen 5 und 6 können die Dateien mit empfohlenen Einstellungen eingesetzt werden (auf Anfrage bei MAFRA,a.s. Druckereien). Die Dateien müssen im Ordner mit Einstellungen sein (z.B. auf der Windows- Plattform bei Acrobat 5 gewöhnlich C:\Program files\Adobe\Acrobat 5\Distillr\Settings). Die jeweilige Anwahl (MAFRA Print) erscheint dann bei Acrobat 5 in der Liste Job Options, bei Acrobat 6 in der Liste Default settings. Datenkontrolle: Elektronisch:Prüfung der Dateien Andruck: Bei farbigem Druck werden die Druckereien einen Digitalandruck der Seite oder der wichtigen Seitenteile herstellen (Anzeigen). Seite: 4Ausgabe: V1 MAFRAPRINT Druckereien TP – Druckvorstufe Copyright ©

5 3. Druckkennlinien : Tonwertzunahme im Produktionsdruck bei CMYK-Farben: Seite: 5Ausgabe: V1 MAFRAPRINT Druckereien TP – Druckvorstufe Copyright ©


Herunterladen ppt "Seite: 1Ausgabe: V1 Änderungen in der technischen Spezifikation Erstellt von: 1.12.2004 Arbeitsgruppe MAFRA, a.s. Druckereien Genehmigt von: 1.12.2004."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen