Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 HERZLICH WILLKOMMEN 24. Januar 2006. 2 3 Danke!!! Hauptsponsor: Syntax Übersetzungen Zürich AG Co-Sponsor: sports and more, Rüschlikon Gemeinde Rüschlikon,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 HERZLICH WILLKOMMEN 24. Januar 2006. 2 3 Danke!!! Hauptsponsor: Syntax Übersetzungen Zürich AG Co-Sponsor: sports and more, Rüschlikon Gemeinde Rüschlikon,"—  Präsentation transkript:

1 1 HERZLICH WILLKOMMEN 24. Januar 2006

2 2

3 3 Danke!!! Hauptsponsor: Syntax Übersetzungen Zürich AG Co-Sponsor: sports and more, Rüschlikon Gemeinde Rüschlikon, Juniorenförderbeitrag Jugend und Sport J+S, Juniorenförderbeitrag TrainerInnen, Juniorenkommission, Vorstand Eltern Junioren Belvoir Rüschlikon

4 4 Themen Einleitung Organigramm innerhalb Juniorenabteilung Informationskonzept Trainingskonzept Agenda Schlussbemerkung

5 5 Einleitung

6 6 Facts heute 52 aktiv trainierende Junioren 13 Trainer (Stand: ) Rund 25 Trainingslektionen pro Woche (im Sommer) Sommercamp sowie 2-3 weitere Events

7 7 Ziele für die Zukunft Vermehrte Erfolge im Wettkampftennis Aufwand-Ertragsverhältnis optimieren Technische Fehlentwicklungen frühzeitig unterbinden Bessere Gruppeneinteilungskriterien zur Verfügung stellen Elektronische Informationsverbreitung fördern Allgemein Informationen richtig streuen Junioren nehmen Informationen wahr und verstehen sie

8 8 Themen Einleitung Organigramm innerhalb Juniorenabteilung Informationskonzept Trainingskonzept Agenda Schlussbemerkung

9 9 JUNIORENKOMMISSION 2006

10 10 Themen Einleitung Organigramm innerhalb Juniorenabteilung Informationskonzept Trainingskonzept Agenda Schlussbemerkung

11 11 Informationskonzept

12 12 Informationskonzept Organisation: Trainingspläne: Im Club und im Internet auf jeweils mind. 14 Tage vor Trainingsbeginn Turnier: Ankündigungen werden über das Wettkampfressort sichergestellt Trainingsrechnungen: Versand jeweils kurz nach Trainingsstart pro Saison Anmeldungsmodus jeweils zweimal pro Saison (Sommer plus Winter)

13 13 Richtlinien – Anmeldung Anmeldeschluss wird auf Anmeldung angegeben und ist für alle verbindlich (ohne Ausnahme!) Bei Versäumnis muss der nächste Anmeldetermin abgewartet werden Bei Problemen fürs Anmelden muss sofort Kontakt mit Sandra Bruderer aufgenommen werden Beilage einer Kopie des Originalstundenplans der Schule (mit allfälligen Vermerken für weitere Termine)

14 14 Richtlinien – Abmeldung !Für eine optimale Lektionsplanung wichtig: Rechtzeitiges Abmelden (mind. 24h vorher) Direkt beim Trainer Nicht durch andere Teilnehmer in den Lektionen

15 15 Themen Einleitung Organigramm innerhalb Juniorenabteilung Informationskonzept Trainingskonzept Agenda Schlussbemerkung

16 16 Trainerteam (Stand per ) Trainerteam (Stand per ) Stammtrainer (mind. J+S Stufe 2) Caroline Aeberli Raffael Bach Paul Baumgartner Adrian Bollier Daniela Caviezel (Babyurlaub) Stephan Hassler Christoph M. Müller "Junior"-Trainer Vera Bach Adrian Gnehm Nicole Gnehm Simone Imhof Sara Martinovic Fabian Tschopp

17 17 Grundidee JUNIOREN PRO JUNIOREN CHALLENGE JUNIOREN FUN / JUNIOREN BAMBINI

18 18 Aufbau

19 19 Trainingsstruktur JUNIOREN PRO Nach Möglichkeit fixe TrainerIn Wöchentlich: Mind. eine Einheit à 90 Minuten in 2er- oder 3er- Gruppe Eine Einheit à Minuten Privatunterricht Eine Einheit à 90 Minuten Konditionstraining (in-/extern) Stark begrenzte Teilnehmerzahl (Stand 2006: max. 5) Ziel: Mit 16 Jahren R3 oder besser klassiert

20 20 Anforderungsprofil JUNIOREN PRO Freude am wettkampforientierten Tennisspiel Hohe Motivation Voller Einsatz während den Trainingseinheiten Belastbar, selbständig, teamorientiert Wille zur Leistungssteigerung !Zeitbudget muss eine relativ hohe Trainingsintensität konstant zulassen

21 21 Ziele JUNIOREN PRO Routinierteres Wettkampftennis Mentaler Aufbau für Wettkampf Topp-Kondition Klassierungssteigerung

22 22 Trainingsstruktur JUNIOREN CHALLENGE Wöchentlich: Eine Einheit à 90 Minuten im Gruppentraining Konditionstraining im TCR kann besucht werden (Optional: Mehrere Trainingseinheiten sind möglich)

23 23 Anforderungsprofil JUNIOREN CHALLENGE Freude am wettkampforientierten Tennisspiel Klassiert (= Lizenzinhaber) Hohe Motivation

24 24 Ziele JUNIOREN CHALLENGE Wettkampforientiertes Tennisspiel Erste mentale Einblicke sowie deren Umsetzung Erarbeiten eines grösseren Schlagrepertoires Anreiz zum selbständigen Spielen schaffen

25 25 Trainingsstruktur JUNIOREN FUN Wöchentlich: Eine Einheit à 60 Minuten im Gruppentraining Konditionstraining im TCR kann besucht werden

26 26 Anforderungsprofil JUNIOREN FUN Freude am Tennissport Persönlicher Wille zum Besuch des Trainings Teamfähigkeit Positive Einstellung

27 27 Ziele JUNIOREN FUN Alters- und Spielstärkeunabhängig ! Freude am Tennis fördern Spass im Training steigern Qualitativ besseres Tennisspiel durch spielerisches Training

28 28 Gründe Bambini-Stufe JUNIOREN BAMBINI: Frühes Einsteigen ins Tennis wird einfacher Limitierte Alterskategorie (4 bis 9 Jahre) Optimale Vorbereitung aufs Tennis Klare Abgrenzung zu den anderen Trainingsstufen mit alters- und bedürfnisgerechtem Trainingsaufbau

29 29 Trainingsstruktur JUNIOREN BAMBINI Wöchentlich: Eine Einheit à 45 bis 60 Minuten im Gruppentraining Besonderheit: Das Trainingsmaterial wird für das Training vom TCR zur Verfügung gestellt (inkl. Tennisrackets)

30 30 Anforderungsprofil JUNIOREN BAMBINI Freude an der Bewegung Interesse an Ballsportarten Spass am gemeinsamen Erforschen und Ausprobieren haben

31 31 Ziele JUNIOREN BAMBINI Tennis kennenlernen Schwerpunkte Koordination, Gleichgewicht, Rhythmus, Reaktion und Orientierung fördern Tennisregeln, Grundschläge und Service/Return erlernen

32 32 Aufbau

33 33 Konditionstraining Tennisorientierter Konditionsaufbau Ziel: Körperliche Leistungssteigerung im Tennis Koordinaten: Wann: jeweils am Montag um 18:30 Uhr Ort: Linke Turnhalle Moos in Rüschlikon

34 34 Themen Einleitung Organigramm innerhalb Juniorenabteilung Informationskonzept Trainingskonzept Agenda Schlussbemerkung

35 35 Agenda : Junioren-Informationsevent : Generalversammlung TC Rüschlikon : Trainingsbeginn (Dienstag!!) : Junioreneröffnungsnachmittag : Eltern-Junioren-Event : Start Sommercamp 2006 in Davos : Junioren-Clubmeisterschaften im TCR

36 36 Themen Einleitung Organigramm innerhalb Juniorenabteilung Informationskonzept Trainingskonzept Agenda Schlussbemerkung

37 37 Einen Sieg kann man verschenken, eine Niederlage muss man immer selber einstecken. Claudia Doren ( ), dt. Fernsehansagerin


Herunterladen ppt "1 HERZLICH WILLKOMMEN 24. Januar 2006. 2 3 Danke!!! Hauptsponsor: Syntax Übersetzungen Zürich AG Co-Sponsor: sports and more, Rüschlikon Gemeinde Rüschlikon,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen