Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Innovationsstrategie Maritime Allianz Ostseeregion Zukunftskonferenz der Maritimen Wirtschaft MV Innovationsstrategie der Maritimen Allianz Ostseeregion.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Innovationsstrategie Maritime Allianz Ostseeregion Zukunftskonferenz der Maritimen Wirtschaft MV Innovationsstrategie der Maritimen Allianz Ostseeregion."—  Präsentation transkript:

1 Innovationsstrategie Maritime Allianz Ostseeregion Zukunftskonferenz der Maritimen Wirtschaft MV Innovationsstrategie der Maritimen Allianz Ostseeregion

2 Innovationsstrategie Maritime Allianz Ostseeregion 1. Ziel der Maritimen Allianz: wirksamer Beitrag zur wirtschaftlichen der Maritimen Branche in MV Entwicklung und Vermarktung neuer Produkte, Dienstleistungen und Verfahren Produktivitätsentwicklung der Maritimen Unternehmen wird zu ca. 70% durch Innovationen abgedeckt Wettbewerbsfähigkeit/Alleinstellungsmerkmale Innovationsstrategie = wirksamer Beitrag zum Erhalt und Ausbau von ca Arbeitsplätzen in den maritimen Unternehmen MVs 12 Verbundprojekte bis Juni Einzelprojekte 18 Mio. Euro Zuwendungen für F. & E. – Themen im Zeitraum 2000 – 2006 Eine schnelle wirtschaftliche Verwertung von Wettbewerbsfördernden Innovationen ist der Hauptweg für wirtschaftlichen Zuwachs

3 Innovationsstrategie Maritime Allianz Ostseeregion Strategie und Verteilung der Innovationsthemen und Finanzierung der Maritimen Allianz MARITME INNOVATION MAO industrie

4 Innovationsstrategie Maritime Allianz Ostseeregion 2. Die Hauptfelder der Innovationsstrategie werden durch wirtschaftliche Verwertbarkeit und exzellente F. & E.- Potentiale und Kompetenzen bestimmt Hauptfelder der Innovationsstrategie: Komplexe maritime Transport- und Logistiksysteme Systemprodukte und Leistungen für die Schiffbauindustrie Systemprodukte und Leistungen für die Offshore – Industrie Systemprodukte und Leistungen für Seeverkehrssicherheit, Meeres- und Küstenschutz Konzentration auf vermarktungsfähige innovative Systemlösungen von Produkten und Verfahren der Maritimen Wirtschaft Erforderlich: aktive Weiterentwicklung der Strategiekonzepte bis Benchmarkinganalyse mit weiterführenden Projektskizzen - Entwicklung innovativer regionaler Wachstumskerne 1,8 Mio 5,4 Mio 4,o Mio 5,5 Mio Projektkosten

5 Innovationsstrategie Maritime Allianz Ostseeregion 3. Wirtschaftlicher Erfolg – Hauptkriterium der Innovationsstrategie Abgeschlossene Projekte in der Maritimen Allianz seit 2000: 35 Highlight-Projekt in der InnoRegio Initiative: Innovative Schiffsmodule (INNOMOD) gegenwärtig bearbeitete Projekte in der Maritimen Allianz bis 2006: 53 FE-Volumen: effektive Umsetzung von Forschung und Entwicklung in Kooperation von Finalisten, Klein und Mittelständigen Unternehmen, Dienstleistern und wissenschaftlichen Einrichtungen Foto: Aker MTW Wismar damit werden in 88 Projekten Beiträge zur Langfristigen Wettbewerbsfähigkeit geleistet

6 Innovationsstrategie Maritime Allianz Ostseeregion Alternative Werkstoffe in der maritimen Industrie (VP11) gelungene Entwicklung eines innovativen Faserverbundmaterials einschließlich seiner Verarbeitungstechnologie für die Ansprüche der B-15-Zulassung im Schiffbau Innovative Antriebs-, Manövrier- und Energietechnik (VP6) F+ E Arbeiten am Aktivruder mit 2000 kW Antriebsleistung im Zusammenhang mit den kombinierten Hauptantriebs- und Bordenergieanlagen Innovative Umwelt- und Sicherheitstechnik (VP4) Entwicklungsarbeiten zur Fertigkabine, Einsatz eines neuen Werkstoffes, einer schwingungs- und geräuscharmen Konstruktion und Integration innovativer Sicherheitskonzepte Projekte - Beispiele:

7 Innovationsstrategie Maritime Allianz Ostseeregion 4. Die Maritime Allianz strebt enge Kooperation mit starken Partnern an Maritime Allianz = offenes Netzwerk von 67 Partnern 45 Wirtschaftsunternehmen, zum größten Teil KMUs 13 Institute und wissenschaftlichen Einrichtungen 8 natürliche Personen Inhaltlicher Leitfaden: Innovationsstrategie bis 2010 Wichtige Kooperationspartner in der Projektorganisation Verbände VSM, GMT, VDMA Unternehmen: IMAWIS,CMT,MIZ,MCC...und andere Inhaltliche Abstimmung mit dem Wirtschaftsministerium des Landes, dem BMWA, BMBF

8 Innovationsstrategie Maritime Allianz Ostseeregion 5. Eine verstärkte Internationalisierung als Entwicklungslinie der MAO internationale Kooperation mit Partnern aus dem europäische Raum Bereich Schifffahrt und Logistik Bereich Schiffbau und Zuliefererindustrie Bereich Offshore Windkrafttechnologie Seit 2003: Aufbau eines Baltic Maritime Innovation Networks Ausdehnung der Netzwerkaktivitäten im Jahr 2005 auf andere europäische Länder mit dem Integrationsziel in F.&E. Themen

9 Innovationsstrategie Maritime Allianz Ostseeregion 6. Die Maritime Allianz strebt eine verstärkte Ausprägung der Alleinstellungsmerkmale an Interessensvernetzung der Partnerunternehmen Verifizierung und Umsetzung von Strategielinien in den Bereichen: Nutzung von Förderprogrammen des Landes, des Bundes und der EU auch in Zukunft erforderlich Ziel: Alleinstellungsmerkmale und Wettbewerbsvorteile für Partnerunternehmen Hafen und Schifffahrt Schiffbau und Zulieferindustrie Meerestechnik mit dem Schwerpunkt Offshore Windkrafttechnologie Maritime Sicherheit

10 Innovationsstrategie Maritime Allianz Ostseeregion 7. Die Maritime Allianz – Partnergewinnung in der Zukunft Nutzbares Know How: Initiierung von Kooperations- und Verbundprojekten Moderation und Management von Kooperationsprozessen Partnersuche für projektspezifische Kooperationen Information und Erfahrungsaustausch zu F. & E. - Projektdefinitionen Unterstützung und Beratung bei der Nutzung von Förderprogrammen Neue Vorschläge für innovative Projekte sind in der Maritimen Allianz immer willkommen. Aktive Teilnahme an Verbundprojekten ist für interessierte Partner offen


Herunterladen ppt "Innovationsstrategie Maritime Allianz Ostseeregion Zukunftskonferenz der Maritimen Wirtschaft MV Innovationsstrategie der Maritimen Allianz Ostseeregion."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen