Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März 20081 Raus aus der Schuldenfalle 12.03.2008 Fritz Schnedler ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März 20081 Raus aus der Schuldenfalle 12.03.2008 Fritz Schnedler ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für."—  Präsentation transkript:

1 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Raus aus der Schuldenfalle Fritz Schnedler ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

2 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Kreditaufnahmen gehören zur Normalität Veränderung des Konsumentenverhaltens Beispiele aus der Werbung VISA – die Freiheit nehm ich mir EasyCredit – mit Sofortzusage in 30 sec (Internet) Veränderung in der Berufswelt Stichworte: Reallohnverluste, gebrochene Lebensläufe in der beruflichen Entwicklung ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

3 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Entwicklung der Verschuldung deutscher Haushalte Ein Viertel aller Hhlte haben Konsumentenkredite Von 1991 bis 2005 stieg die Verschuldung von T 23 auf T 40 durchschnittlich Überschuldete Haushalte (z.Zt. rd. 8,1 %) 1989 rund 1,2 Mio (West) 2002 rund 3,2 Mio (Gesamt) Verbraucherinsolvenzen 2001 rd Fälle 2006 rd Fälle ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

4 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Verschuldung Verschuldung ist das Ergebnis einer vertraglichen Beziehung zwischen einem Kreditgeber (Gläubiger) und einem Kreditnehmer (Schuldner), dessen Inhalt die zeitweilige Überlassung der Verfügungsmacht über eine bestimmte Geldsumme mit der Verpflichtung (dem Versprechen) der Rückzahlung ist. (Korczak 2003) (in der Regel wird die Rückzahlung insbesondere bei Konsumentenkrediten aus der einzigen Einnahmequelle, dem Arbeitseinkommen, dargestellt) ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

5 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Überschuldung Von Überschuldung kann man sprechen, wenn der Schuldner zahlungsunfähig ist, d.h. wegen eines andauernden, nicht nur vorübergehenden Mangels an Zahlungsmitteln seine fälligen Geldverbindlichkeiten im wesentlichen nicht erfüllen kann. (Korczak 2003) (die Folge ist die ökonomische und psychosoziale Destabilisierung von Schuldern, Bundesmin. für Familie, Senioren Frauen und Jugend 2005) ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

6 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Gründe/Auslöser für die Überschuldung Arbeitslosigkeit (46 % nBl, 23 % aBl) Niedriges Einkommen (29 % nBl) Überhöhter Konsum (über 20 %) Trennung/Scheidung (23 % aBl) Gescheiterte Selbständigkeit (20 %) ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen nBl/aBl – neue/alte Bundesländer

7 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Von der Überschuldung Betroffene Altersgruppe 30 bis 39 J. (deutl.über 1/3) Zunehmend Jüngere (Handyverträge) Menschen mit geringer beruflicher Qualifikation Einkommensschwache Haushalte Überproportional ALG-Bezieher Kinderreiche Familien und Alleinerziehende ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

8 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Verlauf (Weg in die Überschuldung) –Kreditaufnahme (insbes. zur Befriedigung von Konsumwünschen) –Eintritt unvorhergesehener Ereignisse (Verlust des Arbeitsplatzes, Scheidung etc.) –Lösungsversuche aus eigener Kraft/Veränderung des Sozialverhaltens –Zahlungsverzug/Pfändungen –Kumulation der Verschuldung/EV/Überschuldung ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

9 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Typologisierung nach Prof.Reiter (BA Tüb.) –Krisenschuldner (Mehrheit) – unvorhergesehenes Ereignis –Armutsschuldner Schulden nur ein Problem unter vielen (weitere z.B. familiäre Krisen, Alkohol-/Drogenproblematik etc.) –Anspruchsschuldner (nicht angepasste Ansprüche in Bezug auf Lebensstil und Konsum) Produkte kaufen, die man nicht braucht, mit Geld, das man nicht hat, um Menschen zu imponieren, die man nicht mag (Zwegat) –Defizitschuldner (i.W. Bildungsdefizite) –Zwanghafter Konsument (z.B. Kaufsucht) ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

10 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Maßnahmen (im Vorfeld der Überschuldg.) –Vermeidung der Verschuldung für Konsumzwecke –Bei Eingehen eines Kreditvertrages (z.B. für ein Eigenheim aber auch in allen anderen Fällen) kritische Überprüfung der Tilgungspotentiale Einplanung von Haushaltsreserven Maßnahmenplan bei möglichen unvorhergesehenen Ereig- nissen (z.B. durch Abschluss von Risikoversicherungen) Rücklagenbildung ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

11 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Maßnahmen (im Problemfall) –Selbstreflexion des eigenen Sozialverhaltens (z.B. Kommunikation in der Ehe und Freundschaft durch Totschweigen der Probleme, Nichtöffnen von Schriftverkehr) –Führen eines Haushaltsbuches (Einnahmen/Ausgaben) –Zusammenstellung der Schulden –Überprüfung von Ausgabeprioritäten/Sparen –Veräußerung nicht benötigten Vermögens –Reduzierung des Raumbedarfs/Umzug ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

12 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Maßnahmen (im Problemfall) –Inanspruchnahme von externer Beratung/Hilfe –Suche nach familiärer Hilfe (Eltern, Verwandte, Freunde) –außergerichtlicher Einigungsversuch mit den Gläubigern durch Zahlungsangebote u.ä. –Einleitung des INSOLVENZVERFAHRENS ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

13 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Insolvenzverfahren –Regelinsolvenzverfahren Normales Verfahren –Verbraucherinsolvenzverfahren Natürliche Personen, wenn keine selbständige (gewerbliche) Tätigkeit ausgeübt wurde oder die Vermögensverhältnisse überschaubar sind (nicht mehr als 19 Gläubiger und keine Forderung aus Arbeitsverhältnissen) –Kein Wahlrecht ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

14 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Verbraucherinsolvenz –Gründe Zahlungsunfähigkeit bzw. Zahlungseinstellung aber keine Zahlungsstockung, die durch Drittmittel- zufluss beendet werden kann –antragsgebunden i.d.R. Eigenantrag des Schuldners, bei Gläubiger- antrag, kann der Schuldner nachziehen, da die spätere Restschuldbefreiung an den Eigenantrag gebunden ist ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

15 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Ablauf der Verbraucherinsolvenz –Voraussetzungen/Unterlagen Vorheriger außergerichtlicher Einigungsversuch bzw. Bescheinigung durch eine geeignete Stelle, dass der Versuch der Einigung gescheitert ist mit Nennung der Gründe Antrag zur Restschuldbefreiung (ja/nein) Vermögensverzeichnis mit –übersicht Gläubigerverzeichnis mit Forderungsaufstellung Keine Verbraucherinsolvenz in den letzten 10 J. ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

16 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Ablauf der Verbraucherinsolvenz Schuldenbereinigungsplan außergerichtlich (Vorfeld), hier sollten die Interessen der Gläubiger angemessen berücksichtigt werden (es können auch bedingte Drittmittel eingesetzt werden. Bei Zustimmung durch die Gläubiger, wirkt die Einigung wie ein Vergleich und nach Beendigung tritt Schuldenfreiheit ein. Widerspricht ein Gläubiger oder leitet er Zwangsmaßnahmen ein, dann... ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

17 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Ablauf der Verbraucherinsolvenz Schuldenbereinigungsplan Gerichtlicher Plan Das Gericht kann hierbei die Zustimmung der Gläubiger durch Beschluss ersetzen, wenn dieser Gläubiger weder eine Kopf- noch eine Forde- rungs-Mehrheit hat und der Gläubiger nicht unangemessen benachteiligt wird. Im Übrigen gleiche Wirkung wie außergerichtlicher Schuldenbereinigungsplan, gelingt dies nicht... ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

18 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Ablauf der Verbraucherinsolvenz Vereinfachtes Insolvenzverfahren Bestellung eines Treuhänders Bekanntmachung der Eröffnung im Bundesanzeiger und einer örtlichen Tageszeitung Verwertung der Insolvenzmasse (Vermögen) und Ausschüttung der Quote an die Gläubiger nach Befriedigung der bevorrechtigten Gläubiger Restschuldbefreiung des redlichen Schuldners ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

19 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Ablauf der Verbraucherinsolvenz Restschuldbefreiung - Voraussetzung Wohlverhaltenszeit 6 J., Abtretungsverpflichtung Ausübung einer angemessenen Erwerbstätigkeit Soweit arbeitslos, muß er sich um Arbeit bemühen und darf keine zumutbare Tätigkeit ablehnen (schärfere Bedingung wie bei Bezug von ALG I/II) Herausgabe von 50% von Erbvermögen Zahlung an Gläubiger nur über Treuhänder Sebst.Tätigkeit nur unter Bedingungen möglich ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

20 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Ablauf der Verbraucherinsolvenz Restschuldbefreiung – Gründe zur Versagung Verurteilung wegen bestimmter Straftatbestände wie Bankrott u.a. Insolvenzstrafbestände Falsche Angaben über wirtschaftliche Verhältnisse z.B. Kreditbetrug, Erschleichung von öff. Geldern Gläubigerbenachteiligung, Vermögens- verschwendung im letzten Jahr vor Insolv.eröffng. Verletzung von Auskunfts- und Mitwirkungsverpfl. ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen

21 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März Ablauf der Verbraucherinsolvenz Restschuldbefreiung – Ausnahmen Unterhaltsrückstände Geldbußen und Ordnungsgelder Zwangsgelder Schadenersatzleistungen Zinslose Darlehen für Kosten des Verfahrens ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für Arbeitssuchende und Menschen in Notlagen


Herunterladen ppt "Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kelkheim 12. März 20081 Raus aus der Schuldenfalle 12.03.2008 Fritz Schnedler ZiB (Zukunft im Beruf) Das Forum für."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen