Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Neue Informationswege für bessere Kommunikation Der Informationsfluss zu aktuellen politischen und fachlichen Themen soll vom Präsidium an Obermeister.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Neue Informationswege für bessere Kommunikation Der Informationsfluss zu aktuellen politischen und fachlichen Themen soll vom Präsidium an Obermeister."—  Präsentation transkript:

1 1 Neue Informationswege für bessere Kommunikation Der Informationsfluss zu aktuellen politischen und fachlichen Themen soll vom Präsidium an Obermeister und Mitglieder intensiviert werden. Ziel ist, die Arbeit in den Innungen zu unterstützen und den Mitgliedsbetrieben die strategischen Ziele des Bundesverbandes Metall und dessen Präsidium nachhaltig und konzentriert direkt zu vermitteln.

2 2 Die Maßnahmen: 1.Der Obermeisterbrief 2.Auf ein Wort 3.Newsletter

3 3 1.Obermeisterbrief Ziel: dreimal pro Jahr vom BVM- Präsidenten an die Obermeister Inhalt: Unterstützung der Arbeit des Obermeisters über vertiefte Hintergrund-Informationen, Bsp. Berufbildung, Aufrufe zur aktiven Unterstützung der Normungsarbeit, Fachregelwerk, Neuausrichtung BVM. Obermeister solen auf dem Laufenden sein, was den Bundesverband und das Präsidium beschäftigt und was in den nächsten Monaten an Arbeitsschwerpunkten geplant ist. Erscheinungszeitpunkt: Jahreswende, BOMT, Herbst (vor den MV) Umfang: Max. 2 Seiten

4 4 1. Obermeisterbrief Form: Brief in Farbe, sichert Aufmerksamkeit, Kompetenz, Seriosität, Wert Nur Text Farbbild s/w Bild

5 5 2. Auf ein Wort Ziel: Dreimal pro Jahr vom BVM- Präsidenten an alle Innungsmitglieder Inhalt: Information der Mitglieder zu einem ausgewählten Thema, das verbandspolitische Position an die Basis transportiert. Kurz und Knapp. Bsp.: Unternehmensfinanzierung, wichtige Zukunftsthemen, Länderübergreifende Dienstleitungen und Vorteile der Mitgliedschaft, wichtige Meilensteine/Termine. Erscheinungszeitpunkt: Je nach Aktualität Verteiler: Firma plus Ansprechpartner Umfang: Max. 2 Seiten, Ziel sollte eine Seite sein, mit Kurzaussagen am rechten Rand

6 6 2. Auf ein Wort Form: Newsletter an Adressaten (9315), Rest per s/w Fax (5710)

7 7 3. Newsletter Ziel: Sechsmal pro Jahr vom BVM an Landesverbände Inhalt: Aktuelles aus dem Redaktionssystem von Bundesverband und Landesverbänden. Vorlagen sind eingerichtet, mit Abschluss des Relaunches der internen Website Wiederaufnahme nach von der MV beschlossenem Verfahren. Erscheinungszeitpunkt: 2monatl. Verteiler: adressen der zustimmenden Länder nach Freigabe.

8 8 3. Newsletter Bayern BaWü Hessen


Herunterladen ppt "1 Neue Informationswege für bessere Kommunikation Der Informationsfluss zu aktuellen politischen und fachlichen Themen soll vom Präsidium an Obermeister."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen