Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Entwicklungskonzept Mühlematt Infoveranstaltung, Mai 2014 Herzlich willkommen!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Entwicklungskonzept Mühlematt Infoveranstaltung, Mai 2014 Herzlich willkommen!"—  Präsentation transkript:

1 Entwicklungskonzept Mühlematt Infoveranstaltung, Mai 2014 Herzlich willkommen!

2 Inhalt Ausgangslage Ziele Nutzung Gestaltung öffentlicher Raum Verkehr Natur Energie Konzeptplan Umsetzung Diskussion Infoveranstaltung, Mai 2014

3 Ausgangslage Wichtigster Arbeitsplatzstandort im Leimental mit ca Arbeitsplätzen Kein Arbeitsgebiet von kantonaler Bedeutung, da Verkehrskapazitätsgrenzen in den Ortskernen erreicht Wenig Flächenreserven Infoveranstaltung, Mai 2014

4 Ausgangslage Planungszone seit 2012 Ziel: Keine neuen publikumsintensiven Einrichtungen mit hohem Verkehrspotential Verkaufsgeschäfte > 500 m2 werden nicht bewilligt bis eine definitive Strategie vorliegt Infoveranstaltung, Mai 2014

5 Ausgangslage Ausserdem: Unattraktive Verbindung zur Tramhaltestelle Verkehrsorientierte Gestaltung des öffentlichen Raums Unterschiedliche Zonenbestimmungen in Oberwil und Therwil (z.B. max. Gebäudehöhe) Teilweise ineffiziente Landnutzung Infoveranstaltung, Mai 2014

6 Ziele Optimale Bedingungen für Kleingewerbe Ansiedlung zusätzlicher Arbeitsplätze Plafonierung der Verkaufsnutzung auf dem heutigen Stand Aufwertung der Hauptachsen für den Fussgänger- und Veloverkehr Neu generierter Verkehr primär durch öffentlichen Verkehr abdecken Aufwertung Tramhaltestelle Hüslimatt Ökologische Aufwertung Infoveranstaltung, Mai 2014

7 Nutzung Gute Rahmenbedingungen für Gewerbe Neue (ÖV-orientierte) Arbeitsplätze, z.B. im Bereich Dienstleistung und Forschung Generelle Nutzungsintensivierung bei baulichen Änderungen, insbesondere bei Tramhaltestelle Wohnnutzung an dafür geeigneten Orten Ansiedlung neuer Verkaufsflächen in den Ortskernen Infoveranstaltung, Mai 2014 Grundsätze

8 Nutzung Förderung von Quartierplanungen bei Nutzungsintensivierungen und -änderungen Wohnnutzung nur im Rahmen von Quartierplanungen / Spezialzonen (keine Verdrängung des Gewerbes!) Nichtunterstützung von Quartierplanungen mit Verkaufsnutzung (d.h. > 500m2) Verkaufsgeschäfte < 500 m2 weiterhin zulässig Vereinheitlichung der maximalen Gebäudehöhe Mindesthöhen / -geschossigkeit festlegen Infoveranstaltung, Mai 2014 Massnahmen

9 Gestaltung öffentlicher Raum Aufwertung des öffentlichen Raums für den Fussgänger- und Veloverkehr Verbesserung der Aufenthaltsqualität Harmonischer Übergang zur angrenzenden Wohnzone in Therwil Infoveranstaltung, Mai 2014 Grundsätze

10 Gestaltung öffentlicher Raum Erarbeitung eines städtebaulichen Gestaltungskonzepts Mühlemattstrasse Festlegung von Baumalleen und Grünvernetzungsachsen im Zonenplan Einführung Grünflächenziffer Förderung von Quartierplanungen Infoveranstaltung, Mai 2014 Massnahmen

11 Verkehr Anteil des öffentlichen Verkehrs sowie des Fussgänger- und Veloverkehrs soll zunehmen Bessere Verknüpfung Bus – Tram mit klarem Zugang zur Tramhaltestelle Aufwertung Velo- und Fussgängerverbindungen Infoveranstaltung, Mai 2014 Grundsätze

12 Verkehr Schaffung Parkplatzpool (bessere Auslastung bestehende Parkhäuser) Veloabstellplätze an Tramhaltestelle und bei Geschäften Querverbindungen für den Veloverkehr verbessern Feldstrasse als Einbahnstrasse mit Veloweg Fusswegverbindung entlang Tramlinie Infoveranstaltung, Mai 2014 Massnahmen

13 Natur Schutz vor Hochwasser Gewährleistung ökologische Vernetzung Regelung von Lichtemissionen Infoveranstaltung, Mai 2014 Grundsätze

14 Natur Festlegung von Naturgefahrenzonen im Zonenplan Definition von ökologischen Vernetzungsachsen Bestimmungen zu Lichtemissionen Einführung Grünflächenziffer Infoveranstaltung, Mai 2014 Massnahmen

15 Energie Versorgung des Gewerbegebiets mit erneuerbarer Energie Nutzung der Flachdächer für Sonnenenergieanlagen Infoveranstaltung, Mai 2014 Grundsätze

16 Energie Erstellung Energiekonzept (ev. interkommunal) Infoveranstaltung, Mai 2014 Massnahmen

17 Konzeptplan Infoveranstaltung, Mai 2014

18 Umsetzung Kurzfristig: Mutation Zonenvorschriften Oberwil und Therwil – soweit wie möglich einheitlich Mittelfristig: Erarbeitung Gestaltungskonzept Mühlemattstrasse Schaffung Parkplatzpool Veloabstellplätze Hüslimatt Einbahnstrasse / Veloweg Feldstrasse Erstellung Energiekonzept Infoveranstaltung, Mai 2014

19 Umsetzung bei Gelegenheit: Förderung von Quartierplanungen Nichtunterstützung von Quartierplanungen mit zusätzlicher Verkaufsnutzung Schliessung von Lücken im Velonetz Infoveranstaltung, Mai 2014

20 Fragen? Wünsche? Anregungen? Schriftliche Rückmeldungen an Gemeinderat Frist: 15. Juni 2014 Infoveranstaltung, Mai 2014 Diskussion


Herunterladen ppt "Entwicklungskonzept Mühlematt Infoveranstaltung, Mai 2014 Herzlich willkommen!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen