Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 NEUES HULSBERG-VIERTEL Mobilität und öffentlicher Raum Spezialveranstaltung 31.03.2014, 17:30 – 19:30.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 NEUES HULSBERG-VIERTEL Mobilität und öffentlicher Raum Spezialveranstaltung 31.03.2014, 17:30 – 19:30."—  Präsentation transkript:

1 1 NEUES HULSBERG-VIERTEL Mobilität und öffentlicher Raum Spezialveranstaltung , 17:30 – 19:30

2 2 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL

3 3 Mobilität und öffentlicher Raum … … Wo kommen wir her?

4 44 Geschichte NEUES HULSBERG-VIERTEL Bremen 1852

5 55 Geschichte NEUES HULSBERG-VIERTEL Bremen 1892

6 66 Geschichte NEUES HULSBERG-VIERTEL Eisenbahnzeitalter

7 77 Geschichte NEUES HULSBERG-VIERTEL Bremen 1914

8 88 Geschichte NEUES HULSBERG-VIERTEL Bremen, nach 1945

9 9 Ausblick NEUES HULSBERG-VIERTEL Utopie und Leitbild

10 10 Geschichte NEUES HULSBERG-VIERTEL Verkehrsräume der autogerechten...

11 11 Geschichte NEUES HULSBERG-VIERTEL... und wachsenden Stadt

12 12 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Standort und Bremen 2025

13 13 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Klinikum Bremen Mitte und das Neue Hulsberg-Viertel

14 14 Ausblick NEUES HULSBERG-VIERTEL Mobilität und Stadtraum weiter denken...

15 15 Ausblick NEUES HULSBERG-VIERTEL Mobilität von Morgen?

16 16 Ausblick NEUES HULSBERG-VIERTEL Stadtraum und Klimawandel?

17 17 Ausblick NEUES HULSBERG-VIERTEL Stadtraum und Klimawandel?

18 18 Mobilität und öffentlicher Raum … … was nehmen wir aus den Gesprächen mit?

19 19 Rückblick auf die Spezialveranstaltungen NEUES HULSBERG-VIERTEL B-Plan und bauliche Dichte am

20 20 Rückblick auf die Spezialveranstaltungen NEUES HULSBERG-VIERTEL Bestandsgebäude am

21 21 Rückblick auf die Spezialveranstaltungen NEUES HULSBERG-VIERTEL Baugemeinschaften im Neuen Hulsberg-Viertel am

22 22 Rückblick auf die Spezialveranstaltungen NEUES HULSBERG-VIERTEL Gutes Klima - buten un binnen am

23 23 Rückblick auf die Spezialveranstaltungen NEUES HULSBERG-VIERTEL ZWISCHENBILANZ DER BETEILIGUNG

24 24 Rückblick auf die Spezialveranstaltungen NEUES HULSBERG-VIERTEL Visuelle Protokolle aus den Veranstaltungen

25 25 Rückblick auf die Spezialveranstaltungen NEUES HULSBERG-VIERTEL Minimierung und Organisation der Verkehrsfläche Fahrräder: Wegeführung und Parken Gärten mit Sonne Vorzonen für vieles Parkhaus: Kubatur und Erscheinungsbild Welche Themen liegen auf dem Tisch?

26 26 Mobilität und öffentlicher Raum … … woran können wir uns orientieren?

27 27 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Vorzonen mit Aussengastronomie in der Überseestadt

28 28 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Vorzonen in der Überseestadt

29 29 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Aneignungszonen in der Südstadt Tübingen

30 30 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Vorzonen im Viertel mit improvisiertem Fahrradparken

31 31 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Vorzonen im Viertel mit improvisiertem Fahrradparken

32 32 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Vorzonen im Viertel

33 33 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Improvisiertes Fahrradparken im Viertel

34 34 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Aussengastronomie im Viertel

35 35 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Brommyplatz

36 36 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Vorzonen am Brommyplatz

37 37 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Parken im Straßenraum am Brommyplatz

38 38 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Fahrrad-Parken im Straßenraum am Brommyplatz

39 39 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Grenze zum öffentlichen Freiraum am Brommyplatz

40 40 Mobilität und öffentlicher Raum … … was ist das Konzept für NHV und KBM?

41 41 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Stadtregion

42 42 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL im Kontext des Viertels und gewachsener Stadtstrukturen

43 43 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Neues Hulsberg-Viertel

44 44 Äußere und innere Erschließung Straßenhierarchie Stellplätze (Schlüssel, Besucher) Fahrradverkehr Fahrradstellplätze Fußgängerverkehr für alle Feuerwehrzufahrten Mobilitätskonzept NHV Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Themen

45 45 Äußere und innere Erschließung Straßenhierarchie Stellplätze (Schlüssel, Besucher) Fahrradverkehr Fahrradstellplätze Fußgängerverkehr für alle Feuerwehrzufahrten Mobilitätskonzept NHV privater Freiraum Vorzonen und Eingänge Spielen und Bewegen Begegnung und Gemeinschaft Grün und Regenwasser Treffpunkte, Adressen Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Themen

46 46 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Klinikum Bremen Mitte

47 47 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Schnittstelle KBM - NHV

48 48 stadtweiter und regionaler Einzug Krankenhaus der Maximalversorgung Perspektiven des Gesundheitssystems PARKHAUS 1_Personal, Besucher, Patienten 2_Stellplatzbedarf Ärztehaus 3_Angebote für Neues Hulsbergviertel Mobilitätskonzept KBM Feuerwehrzufahrt, Notaufnahme Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Themen

49 49 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL Wer hat an der Vorbereitung dieser Veranstaltung mitgewirkt? 1.Robert Bartsch, SUBV/jetzt ASV 2.Robert Bücking, Ortsamt Mitte/östliche Vorstadt 3.Michael Flassig, SUBV 4.Michael Glotz-Richter, SUBV 5.Ulf Grünert, Geno/KBM 6.Gero Heck, Relais Landschaftsarchitekten 7.Ann-Kristin Haeger, SUBV 8.Peter Jorzick, Hamburg Team 9.Ulrich Just, SUBV 10.Sevinc Karademir, GEG 11.Thomas Knode, SUBV 12.Florian Kommer, GEG 13.Irene Kulig, Hamburg Team 14.Carsten Lorenzen, Lorenzen Architekten 15.Christoph Ludwig; ARGUS Verkehrsplanung 16.Maximilian Müller, Lorenzen Architekten 17.Waltraud Osterloh, ASV 18.Karin Peters, GEG 19.Robert Pfeiffer, Geno/KBM 20.Andreas Pfisterer, Hamburg Team 21.Iris Reuther, SUBV 22.Konrad Rothfuchs, ARGUS Verkehrsplanung 23.Marion Skerra, SUBV 24.Reinhard Sobel, ASV 25.Christoph Theiling, protze & theiling 26.Angela Weiskopf, SUBV

50 50 Mobilität und öffentlicher Raum NEUES HULSBERG-VIERTEL

51 Mobilität und öffentlicher Raum … … was sind jetzt unsere Themen?

52 Mobilität: Was bedeutet ein Mobilitätskonzept für die neuen Bewohner und Besucher des NHV? Spielen, begegnen, Schnack übern Gartenzaun: Wo findet das statt? Was sagen eigentlich die Hulsberg- Nachbarn? Wo wird gefahren und wo wird geparkt? Gibt es weitere Ideen für …?


Herunterladen ppt "1 NEUES HULSBERG-VIERTEL Mobilität und öffentlicher Raum Spezialveranstaltung 31.03.2014, 17:30 – 19:30."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen