Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher 22.03.2005 Open Access in Deutschland - eine persönliche Sicht - Humboldt-Universität.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher 22.03.2005 Open Access in Deutschland - eine persönliche Sicht - Humboldt-Universität."—  Präsentation transkript:

1 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher Open Access in Deutschland - eine persönliche Sicht - Humboldt-Universität zu Berlin Computer- und Medienservice Dr. Peter Schirmbacher

2 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher Open Access in Deutschland - eine persönliche Sicht - Humboldt-Universität zu Berlin Computer- und Medienservice Gliederung: 1. Gegenwärtiger Stand 2. DINI – Aktivitäten 3. Ausgewählte Aspekte

3 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher Allgemeine Zugänglichkeit und Verfügbarkeit –Globale Verfügbarkeit / Nachhaltigkeit –Möglichkeit der vollständigen Information 2.Kostengesichtspunkte –Finanzgebaren der Verlage –Reduzierung der Kosten 3.Verbreitungsgrad –Zitierhäufigkeit –Langfristverfügbarkeit 4.Beschleunigung des Prozesses –Länge des Publikationszeitraumes –Wahrung des Prioritätsdatums Open Access Open Access Argumente

4 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher Berlin Declaration on Open Access to Knowledge in the Sciences and Humanities (Oktober 2003) Unterzeichner: Wissenschaftsrat Hochschulrektorenkonferenz DFG Fraunhofer-Gesellschaft Max-Planck-Gesellschaft Helmholtz-Gemeinschaft Leibniz-Gemeinschaft … Weitere Verbände und Wissenschaftsvereinigungen Open Access in Deutschland Open Access Möglichkeiten

5 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher Max-Planck-Gesellschaft Road 1 Publication in Open Access Journals Road 2 Institutional Self-Archiving on the eDoc Server Weiterführende Hinweise für Autoren Bis in Potsdam Golm Open Access in Deutschland Open Access Möglichkeiten

6 Dr. P. Schirmbacher Deutsche Initiative für NetzwerkInformation

7 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher

8 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher Individual Self-Archiving z.B.eigene Webseiten od. Lehrstuhlserver Institutional Self-Archiving z.B. Dokumenten- und Publikationsserver der Universität Zentrales Self-Archiving z.B. weltweites zentrales Archiv des Fachgebietes Open Access Journals zurzeit etwa 10 % der Zeitschriften Open Access Open Access Möglichkeiten

9 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher DINI und Open Access Zertifizierte Hochschulserver für green Road Universitätsverlage für golden Road German Academic Publishers (GAP –

10 OPUS-Libraries MyCore-Libraries Passau andere Dokumentenserver

11 Hochschulschriftenserver

12 DINI-AG Elektronisches Publizieren Neue Kultur des elektronischen Publizierens 2.Prinzipien 3.Empfehlungen an die Hochschulen 4.Empfehlungen an die wissenschaftlichen Fachgesellschaften 5.Ausblick, Anhang DINI - Empfehlungen

13 DINI-AG Elektronisches Publizieren DINI-Zertifikat 1.Policy / Leitlinien 2.Autorenbetreuung 3.Rechtliche Aspekte 4.Authentizität und Integrität 5.Erschließung Sacherschließung Metadatenexport Schnittstellen 6.Zugriffsstatistik 7.Langzeitverfügbarkeit

14 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher DINI und Open Access Universitäsverlage für golden Road German Academic Publishers (GAP – – Technische Universität Berlin – Universität Göttingen (GAP-Projektpartner) – Universität Hamburg (GAP-Projektpartner) – Universität Hildesheim – Universität Karlsruhe (GAP-Projektpartner) – Universität Kassel – Universität Mannheim – Universität Oldenburg (GAP-Projektpartner) – Universität Potsdam – Universität Siegen – Universität Weimar

15 Academic communities GAP: The Federation Model Front Offices … Göttingen UP FQS Authors Hamburg UP Staff Customers Peers BIS-Verlag Authors Staff Customers Peers Customers Authors Staff Karlsruhe UP Peers Back Office Supporting Functions - Organisation Building - Publishing (functional) - Publishing (technical) - Logistics & Marketing

16 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher Plenums-Beiträge: Generalsekretärin HRK zum hochschulpolitischem Stellenwert Rechtliche Aspekte Qualitätssicherung Institutional Repositories Impact Factor Open Access am 23. / DINI-Symposium in Göttingen

17 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher Warum sollte die HU sich der Open Access- Bewegung anschließen: Öffentliches Bekenntnis zum freien Zugang zu wissenschaftlicher Information Konsequentes Umsetzen des Leitbildes der HU Weltweit größere Wahrnehmung der HU –größere Verbreitung der wissenschaftlichen Ergebnisse der HU –Häufigeres Zitieren –Konzentriertes Angebot der HU Ergebnisse Beitrag zur Kostenersparnis Open Access an der HU (1) Open Access Absichten

18 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher Bisher keine Aktivitäten Zielstellungen: –Medienkommission, Akademischer Senat und Präsidium beschließen –Öffentlich wirksame Bekanntmachung –Festlegung der Konditionen für die Wissenschaftler –Kosten trägt die HU –Einhaltung internationaler Standards Open Access an der HU (2) Open Access Absichten

19 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher Einsetzen einer Arbeitsgruppe unter Leitung eines Vizepräsidenten Arbeitsgruppe verteilt Aufträge: –Urheberrechtliche Aspekte –Arbeitsrechtliche Aspekte –Qualitätssicherung –Kostendeckung –Technologische Aspekte Elektronische Zeitschriften EDOC-Server der HU Universitätsbibliographie Open Access an der HU (2) Open Access Absichten

20 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher Angebot durch EDOC-Server: –Herausgabe von elektronischen Zeitschriften –Veröffentlichungstools (Upload-Tool, Metadatenerfassung, …) –Erschließung –Langzeitarchivierung –Autorenbetreuung CMS Journal 27 Artikel für Humboldt-Zeitung / HU-Webseiten Kolloquium Open Access an der HU (2) Open Access Absichten

21 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher Open Access an der HU (2) Open Access Absichten

22 © Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher Ergänzung der Policy des EDOC-Servers Strategische Diskussion zum notwendigen und möglichen Aufwand –Festlegung eines Mindeststandards –XML PDF als Zielformate –Umgang mit Metadaten –Umfang und Möglichkeiten der Kontrolle Schaffung eines Upload-Tools Autorenunterstützung Absicherung der Zugriffsrechte Technologische Konsequenzen Open Access Umsetzung an der HU


Herunterladen ppt "© Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Peter Schirmbacher 22.03.2005 Open Access in Deutschland - eine persönliche Sicht - Humboldt-Universität."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen