Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Neuordnung Technischer Produktdesigner/-in Technischer Systemplaner/-in Herzlich willkommen!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Neuordnung Technischer Produktdesigner/-in Technischer Systemplaner/-in Herzlich willkommen!"—  Präsentation transkript:

1 1 Neuordnung Technischer Produktdesigner/-in Technischer Systemplaner/-in Herzlich willkommen!

2 2 Warum diese Neuordnung? Inhalte des Technischen Zeichners dringend überarbeitungsbedürftig (1993/1994/2000) Überschneidungen zum Technischen Produktdesigner (2005) Zusammenführung beider Berufe sinnvoll Zusammenführung erfordert eine neue Strukturierung der Berufe

3 3 Zentrale Veränderungen z. T. neue Berufsbezeichnungen beide Ausbildungsberufe haben ab 01.08.2011 eine 3,5-jährige Ausbildungsdauer Einführung der sog. gestreckten Abschlussprüfung

4 4 Bisherige Berufsstruktur Maschinen- und Anlagentechnik Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik Stahl- und Metall- bautechnik ElektrotechnikHolztechnik 1. 2. AUSBILDUNGSJAHRAUSBILDUNGSJAHR AUSBILDUNGSJAHRAUSBILDUNGSJAHR 1. 2. 3. Technischer Zeichner Beruf mit Fachrichtungen Technischer Produktdesigner Monoberuf 3. 4.

5 5 Alt und Neu Technischer ZeichnerTechnischer Systemplaner Verordnung 1994 (2000)Verordnung 2011 Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik Stahl- und Metallbautechnik Elektrotechnik Holztechnik Maschinen- und Anlagentechnik Verordnung 2005 Technischer Produktdesigner Monoberuf Versorgungs- und Ausrüstungs- technik Stahl- und Metallbautechnik Elektrotechnische Systeme Verordnung 2011 Technischer Produktdesigner Produktgestaltung und -konstruktion Maschinen- und Anlagen- konstruktion

6 6 Neue Berufsstruktur Technischer ProduktdesignerTechnischer Systemplaner Produkt- gestaltung und -konstruktion Maschinen- und Anlagen- konstruktion Versor- gungs- und Aus- rüstungs- technik Elektro- technische Systeme Stahl- und Metallbau- technik Berufspezifische Qualifikationen Gemeinsame Qualifikationen Berufspezifische Qualifikationen

7 7 Prüfungsstruktur

8 8 Grundsätzliche Aspekte Die Abschlussprüfung besteht aus den zeitlich getrennten Teilen 1 und 2 In der Abschlussprüfung ist die berufliche Handlungsfähigkeit des Prüflings nachzuweisen Gewichtung Teil 1 mit 30% (25%), Teil 2 mit 70% (75%) am Gesamtergebnis Teil 1 findet vor dem Ende des 2. Ausbildungsjahres statt Variantenmodell: Im Prüfungsbereich Arbeitsauftrag im Teil 2 legt der Ausbildungsbetrieb mit der Anmeldung zur Abschlussprüfung die Prüfungsvariante Betrieblicher Auftrag oder Prüfungsprodukt fest

9 9 Teil 1 Gewichtung 30% Prüfungsbereich 1 Technische Dokumente PrüfungsproduktSchriftliche Aufgaben 5,5 Stunden1,5 Stunden 30 % Teil 2 Gewichtung 70 % Prüfungsbereich 2Prüfungsbereich 3Prüfungsbereich 4 ArbeitsauftragProduktentwicklungWiso Betrieblicher Auftrag/ Prüfungsprodukt praxisorientierte Aufgaben schriftlich bearbeiten 70 Stunden + 10 Min. Präsentation und 20 Min. Fachgespräch 150 Minuten60 Minuten 35 %25 %10 % Technischer Produktdesigner

10 10 Teil 1 Gewichtung 25 % Prüfungsbereich 1 Erstellen technischer Unterlagen PrüfungsproduktSchriftliche Aufgaben 5 Stunden120 Minuten 25 % Teil 2 Gewichtung 75 % Prüfungsbereich 2Prüfungsbereich 3Prüfungsbereich 4 KonstruktionsauftragBaukonstruktionWiso Prüfungsproduktpraxisorientierte Aufgaben schriftlich bearbeiten 7 Stunden + 15 Min. Fachgespräch 180 Minuten60 Minuten 40 %25 %10 % Technischer Systemplaner, FR: Stahl- und Metallbautechnik

11 DIHK | Informationsveranstaltung Neue Berufe, 21.02.2011 11 Bestehensregelungen Abschluss- prüfung, Teil 1 30% / 25% 1. Prüfungsbereich 1. Prüfungsbereich Technische Dokumente/Erstellen technischer Unterlagen Abschluss- prüfung, Teil 2 2. Prüfungsbereich Arbeitsauftrag/ Konstruktionsauftrag Sperrfach! 3. Prüfungsbereich berufsspezifisch, nach Fachrichtung unterschiedlich Keine ungenügenden Leistungen 4. Prüfungsbereich Wirtschafts- und Sozialkunde Keine ungenügenden Leistungen 70% /75% 35 % / 40 % 25 % 10 % insgesamt mindestens ausreichend in mindestens einem Prüfungsbereich ausreichende Leistung insgesamt mindestens ausreichend

12 12 Was ist nun zu tun?

13 13 Technischer Produktdesigner Abschluss eines Änderungsvertrages für alle Azubis ab 01.08.2011: Änderung der Ausbildungsdauer auf 3,5 Jahre Auswahl der Fachrichtung Neue sachlich- und zeitliche Gliederung (Rahmenplan) ist erforderlich

14 14 Technischer Systemplaner Technischer Zeichner (Alt) Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik Stahl- und Metallbautechnik Elektrotechnik Holztechnik Maschinen- und Anlagentechnik Neue sachlich- und zeitliche Gliederung (Rahmenplan) ist erforderlich Abschluss eines Änderungsvertrages: Änderung des Ausbildungsberufes Auswahl der Fachrichtung Neue sachlich- und zeitliche Gliederung Technischer Produktdesigner (Neu)

15 15 Ihre Ansprechpartner: Mathias Brohl Tel.: 20331 390-267 Email: brohl@hagen.ihk.debrohl@hagen.ihk.de Weitere Informationen erhalten Sie unter www.sihk.de Ausbildungsordnung- Dokumenten-Nr.: 9480 Rahmenplan- Dokumenten-Nr.: 9480 Änderungsvertrag- Dokumenten-Nr.: 6432

16 16 Haben Sie noch Fragen? Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "1 Neuordnung Technischer Produktdesigner/-in Technischer Systemplaner/-in Herzlich willkommen!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen