Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Neuordnung Technischer Produktdesigner/-in Technischer Systemplaner/-in Herzlich willkommen!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Neuordnung Technischer Produktdesigner/-in Technischer Systemplaner/-in Herzlich willkommen!"—  Präsentation transkript:

1 1 Neuordnung Technischer Produktdesigner/-in Technischer Systemplaner/-in Herzlich willkommen!

2 2 Warum diese Neuordnung? Inhalte des Technischen Zeichners dringend überarbeitungsbedürftig (1993/1994/2000) Überschneidungen zum Technischen Produktdesigner (2005) Zusammenführung beider Berufe sinnvoll Zusammenführung erfordert eine neue Strukturierung der Berufe

3 3 Zentrale Veränderungen z. T. neue Berufsbezeichnungen beide Ausbildungsberufe haben ab eine 3,5-jährige Ausbildungsdauer Einführung der sog. gestreckten Abschlussprüfung

4 4 Bisherige Berufsstruktur Maschinen- und Anlagentechnik Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik Stahl- und Metall- bautechnik ElektrotechnikHolztechnik AUSBILDUNGSJAHRAUSBILDUNGSJAHR AUSBILDUNGSJAHRAUSBILDUNGSJAHR Technischer Zeichner Beruf mit Fachrichtungen Technischer Produktdesigner Monoberuf 3. 4.

5 5 Alt und Neu Technischer ZeichnerTechnischer Systemplaner Verordnung 1994 (2000)Verordnung 2011 Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik Stahl- und Metallbautechnik Elektrotechnik Holztechnik Maschinen- und Anlagentechnik Verordnung 2005 Technischer Produktdesigner Monoberuf Versorgungs- und Ausrüstungs- technik Stahl- und Metallbautechnik Elektrotechnische Systeme Verordnung 2011 Technischer Produktdesigner Produktgestaltung und -konstruktion Maschinen- und Anlagen- konstruktion

6 6 Neue Berufsstruktur Technischer ProduktdesignerTechnischer Systemplaner Produkt- gestaltung und -konstruktion Maschinen- und Anlagen- konstruktion Versor- gungs- und Aus- rüstungs- technik Elektro- technische Systeme Stahl- und Metallbau- technik Berufspezifische Qualifikationen Gemeinsame Qualifikationen Berufspezifische Qualifikationen

7 7 Prüfungsstruktur

8 8 Grundsätzliche Aspekte Die Abschlussprüfung besteht aus den zeitlich getrennten Teilen 1 und 2 In der Abschlussprüfung ist die berufliche Handlungsfähigkeit des Prüflings nachzuweisen Gewichtung Teil 1 mit 30% (25%), Teil 2 mit 70% (75%) am Gesamtergebnis Teil 1 findet vor dem Ende des 2. Ausbildungsjahres statt Variantenmodell: Im Prüfungsbereich Arbeitsauftrag im Teil 2 legt der Ausbildungsbetrieb mit der Anmeldung zur Abschlussprüfung die Prüfungsvariante Betrieblicher Auftrag oder Prüfungsprodukt fest

9 9 Teil 1 Gewichtung 30% Prüfungsbereich 1 Technische Dokumente PrüfungsproduktSchriftliche Aufgaben 5,5 Stunden1,5 Stunden 30 % Teil 2 Gewichtung 70 % Prüfungsbereich 2Prüfungsbereich 3Prüfungsbereich 4 ArbeitsauftragProduktentwicklungWiso Betrieblicher Auftrag/ Prüfungsprodukt praxisorientierte Aufgaben schriftlich bearbeiten 70 Stunden + 10 Min. Präsentation und 20 Min. Fachgespräch 150 Minuten60 Minuten 35 %25 %10 % Technischer Produktdesigner

10 10 Teil 1 Gewichtung 25 % Prüfungsbereich 1 Erstellen technischer Unterlagen PrüfungsproduktSchriftliche Aufgaben 5 Stunden120 Minuten 25 % Teil 2 Gewichtung 75 % Prüfungsbereich 2Prüfungsbereich 3Prüfungsbereich 4 KonstruktionsauftragBaukonstruktionWiso Prüfungsproduktpraxisorientierte Aufgaben schriftlich bearbeiten 7 Stunden + 15 Min. Fachgespräch 180 Minuten60 Minuten 40 %25 %10 % Technischer Systemplaner, FR: Stahl- und Metallbautechnik

11 DIHK | Informationsveranstaltung Neue Berufe, Bestehensregelungen Abschluss- prüfung, Teil 1 30% / 25% 1. Prüfungsbereich 1. Prüfungsbereich Technische Dokumente/Erstellen technischer Unterlagen Abschluss- prüfung, Teil 2 2. Prüfungsbereich Arbeitsauftrag/ Konstruktionsauftrag Sperrfach! 3. Prüfungsbereich berufsspezifisch, nach Fachrichtung unterschiedlich Keine ungenügenden Leistungen 4. Prüfungsbereich Wirtschafts- und Sozialkunde Keine ungenügenden Leistungen 70% /75% 35 % / 40 % 25 % 10 % insgesamt mindestens ausreichend in mindestens einem Prüfungsbereich ausreichende Leistung insgesamt mindestens ausreichend

12 12 Was ist nun zu tun?

13 13 Technischer Produktdesigner Abschluss eines Änderungsvertrages für alle Azubis ab : Änderung der Ausbildungsdauer auf 3,5 Jahre Auswahl der Fachrichtung Neue sachlich- und zeitliche Gliederung (Rahmenplan) ist erforderlich

14 14 Technischer Systemplaner Technischer Zeichner (Alt) Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik Stahl- und Metallbautechnik Elektrotechnik Holztechnik Maschinen- und Anlagentechnik Neue sachlich- und zeitliche Gliederung (Rahmenplan) ist erforderlich Abschluss eines Änderungsvertrages: Änderung des Ausbildungsberufes Auswahl der Fachrichtung Neue sachlich- und zeitliche Gliederung Technischer Produktdesigner (Neu)

15 15 Ihre Ansprechpartner: Mathias Brohl Tel.: Weitere Informationen erhalten Sie unter Ausbildungsordnung- Dokumenten-Nr.: 9480 Rahmenplan- Dokumenten-Nr.: 9480 Änderungsvertrag- Dokumenten-Nr.: 6432

16 16 Haben Sie noch Fragen? Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "1 Neuordnung Technischer Produktdesigner/-in Technischer Systemplaner/-in Herzlich willkommen!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen