Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

10,0 fT4, fT3 erhöht Hyperthyreose Euthyreose Hypothyreose Hyperthyreose Euthyreose Hypothyreose manifest latent latent manifest fT4 normal TSH Graubereich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "10,0 fT4, fT3 erhöht Hyperthyreose Euthyreose Hypothyreose Hyperthyreose Euthyreose Hypothyreose manifest latent latent manifest fT4 normal TSH Graubereich."—  Präsentation transkript:

1 10,0 fT4, fT3 erhöht Hyperthyreose Euthyreose Hypothyreose Hyperthyreose Euthyreose Hypothyreose manifest latent latent manifest fT4 normal TSH Graubereich TSH Landeskrankenhaus (Universitätskliniken) Innsbruck Institut für Nuklearmedizin und Schilddrüsendiagnostik Wörgl Wolfgang Zechmann TSH (unterer Grenzwert) 0,3 TSH 3,0 mU/l fT4 erniedrigt

2 10,0 Hyperthyreose- Symptomatik Hypothyreose- Symptomatik fT4, fT3 erhöht fT4 erniedrigt Hyperthyreose Euthyreose Hypothyreose Hyperthyreose Euthyreose Hypothyreose manifest latent latent manifest Funktion und Symptomatik fT4 normal 0,3 TSH 3,0 Graubereich TSH keine Symptomatik

3 10,0 fT4, fT3 erhöht fT4 erniedrigt Hyperthyreose Euthyreose Hypothyreose Hyperthyreose Euthyreose Hypothyreose manifest latent latent manifest fT4 normal Therapie der latenten Hyperthyreose abhängig von > Funktion > Symptomatik 0,3 TSH 3,0 > Ätiologie

4 Zielorgan des pathologischen Prozesses Therapie symptomatisch Remission möglich Funktionelle Autonomie Immunogene Hyperthyreose Ausgangspunkt des pathologischen Prozesses Therapie kurativ keine Remission Therapie der latenten Hyperthyreose Beobachtung des Spontanverlaufes Jodexposition meiden (Irenat) Thyreostatische Therapie probatorisch, ausnahmsweise Dauertherapie, Irenat Radiojod ( ev. unter Suppressionsbedingungen) Operation (bei suspekten, weiteren Knoten) Beobachtung des Spontanverlaufes Jodexposition meiden (Irenat) Thyreostatische Therapie probatorisch, ausnahmsweise Dauertherapie Radiojod ( Cortisonschutz !) Operation (bei suspekten, weiteren Knoten)

5 Funktionelle Autonomie Immunogene Hyperthyreose Beobachtung des Spontanverlaufes Jodexposition meiden (Irenatschutz vor CT….) Therapie der latenten Hyperthyreose keine Symptomatik TSH 0,1 – 0,5 mU/l

6 kompensiert funktionelle Autonomie dekompensiert fT4,fT3 fT4,fT3 obere Normgrenze TSH <0,01 mU/l TSH Jahre TSH normal TSH Grenzbereich 0,3 bis <0,01 mU/l

7 Euthyreose, gut durchbluteter Knoten, damit Malignomverdacht ! TSH 1,4 mU/l echoarmer Knoten, 1,5 cm

8 Szintigraphie bei Knoten TSH 1,4 mU/l echoarmer Knoten, 1,5 cm

9 Beweis der funktionellen Autonomie nach 4 Wochen Thyroxin Suppressionsszintigramm TSH 1,4 mU/l echoarmer Knoten, 1,5 cm TSH 0,03

10 Radiojodtherapie unter Suppressionsbedingungen TSH 1,5 mU/l verkalkter Knoten, 0,4 cm 1 Jahr n. Radiojodtherapie 131J-Therapie TSH 1,4 mU/l echoarmer Knoten, 1,5 cm

11 10,0 fT4, fT3 erhöht Hyperthyreose Euthyreose Hypothyreose Hyperthyreose Euthyreose Hypothyreose manifest latent latent manifest fT4 normal TSH Graubereich TSH 0,3 TSH 3,0 mU/l Therapie abhängig von Funktion, Symptomatik und Ätiologie fT4 erniedrigt SONOGRAPHIE und SZINTIGRAPHIE < 0,3


Herunterladen ppt "10,0 fT4, fT3 erhöht Hyperthyreose Euthyreose Hypothyreose Hyperthyreose Euthyreose Hypothyreose manifest latent latent manifest fT4 normal TSH Graubereich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen