Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das zentrale Management des Wachstumskerns Dr. Joachim Quantz Statusmeeting ; Berlin, 23. April 2003.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das zentrale Management des Wachstumskerns Dr. Joachim Quantz Statusmeeting ; Berlin, 23. April 2003."—  Präsentation transkript:

1 Das zentrale Management des Wachstumskerns Dr. Joachim Quantz Statusmeeting ; Berlin, 23. April 2003

2 23. April 2003 Statusmeeting Folie 2 von 10 Dr. J. Quantz Gliederung Wachstumskern –Inhalte/Mitglieder des Wachstumskerns –Konzept der Wachstumskerne, regionale Nachhaltigkeit Aufgaben und Ziele des zentralen Managements –Außendarstellung, Vernetzung Der Verein e.V. –Kooperation mit Berliner Technologieinitiative XML (Projekt Zukunft)

3 23. April 2003 Statusmeeting Folie 3 von 10 Dr. J. Quantz Wachstumskern 10 Firmen und Universitäten aus Berlin –Art+Com, bone labs, Chemie.DE, EsPresto, neofonie, wire & wireless –FU Berlin, HU zu Berlin –Shinka Technologies (Insolvenz) –Webcrew (Projekt abgeschlossen) Laufzeit von September 2001 bis Dezember 2003 Gefördert vom BMBF –Im Rahmen der regionalen, innovativen Wachstumskerne –Projektträger Jülich Projektziel Nachhaltigkeit: –Etablierung Berlins und seiner IT-Unternehmen als bundesweit führende Region im Bereich der Entwicklung und Umsetzung von XML Technologien

4 23. April 2003 Statusmeeting Folie 4 von 10 Dr. J. Quantz BMBF-Programm der Wachstumskerne Impulse für die regionale Wirtschaft (in den neuen Bundesländern) –Ausrichtung der Ideen und Aktivitäten auf wirtschaftliche Umsetzung am Markt –Förderung dient als Startkapital für selbsttragende Entwicklungen In Phase I werden 8 von 123 eingereichten 123 Initiativen gefördert, –Maritime Safety Assistance Rostock –Intermodale Verkehrstelematik – Berlin – –Pharmaka aus Magdeburg –Produktion therapeutischer rekombinanter Proteine – Halle –Netzwerk für innovative Oberflächentechnik – Lausitz –Kostengünstige, flexible CIS-Photovoltaik – Leipzig –Funktionelle anorganisch nichtmetallische Materialien – Salle-Holzland-Kreis

5 23. April 2003 Statusmeeting Folie 5 von 10 Dr. J. Quantz Inhalte der Wachstumskernprojekte XML-based Rich Media Technology (Art+Com) Mobile Smart Card (bone labs) Content Syndication – Der Weg zum digitalen Verlag (Chemie.DE) XML-Bizkit – Das Toolkit für Businessanwendungen (EsPresto) XML Clearinghouse – Das Wissensforum zu XML-Technologien (FU Berlin/HU zu Berlin) XML Content Management & Search System als ASP-Plattform (neofonie) XML-Application-Server (webcrew)

6 23. April 2003 Statusmeeting Folie 6 von 10 Dr. J. Quantz Aufgaben und Ziele des zentralen Managements Management und interne Kommunikation Positionierung und Vernetzung des Vereins e.V. Statusmeetings und Roundtables (eigene Veranstaltungen) Konferenzen und Messen Website und Pressearbeit Marktbeobachtung

7 23. April 2003 Statusmeeting Folie 7 von 10 Dr. J. Quantz Der Verein e.V. Nachhaltige Etablierung der XML-Kompetenz im Raum Berlin –Anlaufstelle, Netzwerk und Sprachrohr für Anbieter und Nutzer von XML –Bündelung von Wissenspotenzial für XML-basierte IT-Lösungen Offen für Institutionen, die nicht am Wachstumskern beteiligt sind –AM-SoFT, Semtation, timekontor Vorstand: –Rainer Thiem, Art+Com (Vorsitz) –Claus Schröter, Chemie.DE –Maya Biersack, EsPresto

8 23. April 2003 Statusmeeting Folie 8 von 10 Dr. J. Quantz e.V. und Technologieinitiative XML Ziele der Technologieinitiative XML im Rahmen von Projekt Zukunft –Etablierung Berlins als Zukunftswerkstatt und Referenzmarkt –Vorantreiben der Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft –Entwicklung neuer Formen von public private partnerships zur Realisierung strategischer Projekte Verein e.V. bietet sich als Ausgangspunkt an: –Nutzung der existierenden Infrastruktur und Technologiekompetenz –Nutzung der Projektergebnisse der Wachstumskernprojekte

9 23. April 2003 Statusmeeting Folie 9 von 10 Dr. J. Quantz Agenda – Vormittag Öffentliches Statusmeeting 09: :40 Begrüßung durch Joachim Krebser, BMBF 09: :55 Dr. Joachim Quantz: Das zentrale Management des Wachstumskerns 09: :10 XML Clearinghouse (Prof. Robert Tolksorf): Das Wissensforum zu XML- Technologien in Berlin und Brandenburg 10: :25 Wire & Wireless (Andreas Stenger): Mobile XML 10: :40 neofonie: XML Content Management & Search System als ASP-Plattform 10: :00 Kaffeepause 11: :15 EsPresto: XML Bizkit - Das Toolkit für Businessanwendungen 11: :30 ART+COM (Pavel Mayer): XML-based Rich Media Technology 11: :45 bone labs (Dr. Burkhard Wiegel): Mobile Smart Card 11: :00 Chemie.DE (Claus Schröter): Content Syndication - Der Weg zum digitalen Verlag 12: :00 Lunch

10 23. April 2003 Statusmeeting Folie 10 von 10 Dr. J. Quantz Agenda – Nachmittag Auftaktveranstaltung 13: :05 Grußwort der IHK, Herr Wiesenhütter 13: :15 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen: Ziel der Technologieinitiative Präsentation von Produktlösungen auf XML-Basis 13: :30 Paradigma Software (Hr. Kastenhuber): XML-basierte Dokumentation als Basis für mobile Service-Informationssysteme im Maschinenbau 13: :45 Hasso-Plattner-Institut (Boris Pawlak): Behördenauskunftsserver am Beispiel XMeld 13: Software AG (Rainer Pilz): DMS-Portal IBM (Hr. Richter): Web Services 14: :30 Xtradyne (Sebastian Staamann): Secure Web Service 14: Kaffeepause hertz (Jackson Bond): VoiceXML und Multimodalität im alltäglichen Einsatz bei Unternehmen Immobilienscout24 (Hr. Blumenauer, Hr. Bors): Immobilienlösung mit Wohnungswirtschaft Cultuzz (Dr. Reinhard Vogel): Vermarktung von Hotelzimmern bei eBay :00 FhG-FIRST (Hr. Melster): XML und Knowledge Engineering - Aus Daten wird Wissen 16: :15 Pandora (Lars Decker): Zauberwort Metadaten – Elementares Handwerkszeug des Content- und Wissensmanagement 16:15 Installation von Arbeits-/Projektgruppen ab 16:30 - Get together sponsored by PSI AG Berlin


Herunterladen ppt "Das zentrale Management des Wachstumskerns Dr. Joachim Quantz Statusmeeting ; Berlin, 23. April 2003."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen