Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Konsortialrechnungen: IPCC AR4 Unterstützung durch M&D Antriebsdaten Koppelungsumgebung Modelläufe Datenspeicherung Anpassung von ECHAM 4 MPI-M UBonn.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Konsortialrechnungen: IPCC AR4 Unterstützung durch M&D Antriebsdaten Koppelungsumgebung Modelläufe Datenspeicherung Anpassung von ECHAM 4 MPI-M UBonn."—  Präsentation transkript:

1 Konsortialrechnungen: IPCC AR4 Unterstützung durch M&D Antriebsdaten Koppelungsumgebung Modelläufe Datenspeicherung Anpassung von ECHAM 4 MPI-M UBonn

2 AR4 Anforderungen Sulfat Verteilung (aktiv wenn möglich) Ensembles Output in netCDF Auflösung > T42 bzw. 3x3 o Explizite Berücksichtigung der Treibhausgase Abspeichern des berechneten Strahlungsantriebes

3 Flowchart der Konsortialrechnungen und M&D Arbeitsbereiche ECHAM5 OASIS3 MPI-OM GHGsSulfatOzon Kontroll 20C3M A1B A2 B1 CERA IPCC WDC PCMDI/CMIP ENSEMBLES Antrieb Modell Experimente Datensicherung + Auswertung Aerosole PRISM - Umgebung AR4 regridding

4 Nachgefragte Antriebsdaten globale Mittel der Treibhausgaskonzentrationen 3d Sulfat Konzentrationen Aerosol Emissionen zonal gemittelte Ozon Konzentrationen Generelles Problem: kein Standard Werkzeug für 4-d Interpolation von Datensätzen auf das ECHAM Gitter im Hause. Der "regridder" vom MPI Mainz liegt bei Sebastian Rast als executable, keine docu.

5 globale Mittel der Treibhausgase Quelle: SRES Umwandlung in netcdf Abwandlung von ECHAM mo_greenhouse_gases.f90 in mo_greenhouse_gases_AR4.f90 SRES = Special Report on Emission Scenarios

6 SRES GHG Konzentrationen CO 2 N2ON2O CH 4 O3O3 F11/12

7 IPCC CO 2 Szenarien Stabilisation runs:

8 3d Sulfat Konzentrationen Boucher et al. 2002: A1B, A2, B1, sowie natürlicher Hintergrund Interpolation von LMD 3.75 o x2.5 o L19 nach ECHAM T63L31, T63L19 Umrechnung von SO 4 [ g m -3 ] in S [kg/kg] 1990

9 Aerosol Emissionen von NIES* "black carbon" Emissionen unterteilt in Quellen aus Landwirtschaft, fossilen Brennstoffen, Biomasse, Biotreibstoffen Sulfat Emissionen T42 und T106, monatliche Verteilungen von müssen noch auf T63 (T30?) interpoliert und in netcdf umgewandelt werden * National Institute for Environmental Studies, Japan

10 Zonale Mittel von Ozon Kiehl et al von Garcia and Solomon 1994 für Szenarien erhältlich durch PCMDI/CMIP noch einige Unklarheiten bei den Szenarien ( Ozonwerte für 2100 nur noch ein Drittel des heutigen Wertes) Interpolation für ECHAM vorbereitet O Summe über alle Schichten

11 Koppelungsumgebung PRISM-Umgebung für das gekoppelte ECHAM5 - MPI-OM Modell SCRIP library Interpolation der Kopplungsfelder (Erhaltung der globalen Mittel) SCRIP: Spherical Coordinate Remapping and Interpolation Package

12 Modell Integrationen Kontrollexperiment und 20C3M durch Gruppe Erich Roeckner Szenarien A1B, A2, B1 durch M&D (je , drei ensemble member, insgesamt 1800 Modelljahre) regionale Integration für ein ausgewähltes Szenario (benötigt forcing vom globalen Lauf alle 6 Stunden) Verwertung der Läufe für ENSEMBLES und CMIP2

13 Modell Integrationen- Rechenzeitbedarf 55 CPU-hr pro Jahr Realzeit etwa 100 Modelljahre pro Monat pro Knoten Während der Modelläufe: monitoring, quality control Abliefertermin der Daten bei IPCC 3/2005

14 Datenspeicherung Definition der Metadaten automatische Übertragung der Daten in die bei M&D angesiedelte CERA Datenbank des IPCC WDC Übertragung von Daten ans PCMDI für auch für CMIP und ENSEMBLES

15 Anpassung von ECHAM4/T30 Einbau der Aerosole (Sulfat) Bereitstellung von Antriebsdaten (? - Umfang der möglichen Unterstützung noch nicht geklärt)


Herunterladen ppt "Konsortialrechnungen: IPCC AR4 Unterstützung durch M&D Antriebsdaten Koppelungsumgebung Modelläufe Datenspeicherung Anpassung von ECHAM 4 MPI-M UBonn."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen