Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Location-based Services (1) Quelle:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Location-based Services (1) Quelle:"—  Präsentation transkript:

1 1 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Location-based Services (1) Quelle:

2 2 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Location-based Services (2) Quelle:

3 3 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Quelle:

4 4 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Quelle:

5 5 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Quelle:

6 6 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Quelle:

7 7 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Location-based Services (7) Quelle:

8 8 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Location-based Services (8) Standortbezogene Dienste sind mobile Dienste, die unter Zuhilfenahme von positionsabhängigen Daten dem Endbenutzer selektive Informationen bereitstellen oder Dienste anderer Art erbringen. (Wikipedia) Marktvolumen soll 2014 bei 12,7 Mrd Dollar liegen, so Juniper Research Quelle:http://juniperresearch.com/viewpressrelease.php?pr=180http://juniperresearch.com/viewpressrelease.php?pr=180

9 9 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Location-based Services (9) Beispiele: Reiseführer, Ausgehtipps, Restaurantempfehlungen, Preisvergleich mit Ortsbezug, Parkplatzfinder, Buddy- Finder, Location-Based Messaging Quelle: B. Kölmel (2003): Location Based Services, Proceedings.25-7.pdfhttp://subs.emis.de/LNI/Proceedings/Proceedings25/GI- Proceedings.25-7.pdf Trendthema aktuell v.a. die Kombination aus Checkins und Deals (Geschenke bzw. Rabatte)

10 10 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Checkin-Dienste (1) Checkin-Dienste: Foursquare, Gowalla, Friendticker, Facebook Places, Latitude Ermöglichen spontane Treffen mit Freunden (ich bin hier, komm auch hin!) interessant v.a. für Einzelhandel und Gastronomie: Sonderangebote für Neukunden und/oder Stammkunden spielerische Komponente (Mayor-Prinzip)

11 11 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Checkin-Dienste (2) in den USA nutzen 39 Prozent der Smartphone-Besitzer zumindest gelegentlich solche Dienste Gründe für Nicht-Nutzung: Sorge um Privatsphäre, kein Bedarf, Redundanz zu anderen Onlinediensten Quelle: White-Horse-Studie Lost in Geolocation,

12 12 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Checkin-Dienste (3) Quelle: ebd.

13 13 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Checkin-Dienste (4) Quelle:

14 14 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Foursquare (1) Vom Probieren eines neuen Restaurants bis zum Besuch des Lieblingsladens teilen Nutzer ihre Aktivitäten und ihre Treue mit ihrem sozialen Netzwerk und sammeln dabei Badges und Punkte.

15 15 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Foursquare (2) spezielle Angebote u.a. für Neukunden, Mayors, Schwärme und Freundesgruppen

16 16 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Foursquare (3) Quelle:

17 17 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Foursquare (4) Umsatzzahlen unbekannt, bislang sind die meisten Aktionen für Einzelhändler kostenlos über 8 Mio Nutzer weltweit nach 2 Jahren am 20. April 2011 erstmals mehr als 3 Mio Checkins an einem Tag Foursquare ist Vorbild u.a. für Facebook Places, auch Google arbeitet an Copycat

18 18 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Groupon (1) Plattform mit ortsgebezogenen täglichen Sonderangeboten (Daily Deals) Gründung November 2008 angeblich 760 Mio Dollar Jahresumsatz weltweit aktiv in rund 40 Ländern und 800 Städten, in Deutschland seit Mai 2010 (Kauf der Copycat Citydeal.de)

19 19 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Groupon (2) Nutzer kaufen einen Gutschein, mit dem sie ein Sonderangebot erhalten (Restaurants, Wellness etc.) interessant sowohl für Neukunden-Akquise als auch für Abverkaufskampagnen in Deutschland ca. 50 Städte erschlossen bislang v.a. auf stationäre Internetnutzung ausgelegt, neuerdings iPhone-App

20 20 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Groupon (3) Groupon wirbt bei Firmen damit, dass sie nichts für die Deals zahlen müssen Groupon kassiert Provision und behält angeblich auch Geld aus verfallenen Gutscheinen ein Prinzip also: kostenlose Werbung Neue Konkurrenz: Facebook Social Deals & Google Offers

21 21 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Quelle:

22 22 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß,

23 23 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Qype (2) Bislang v.a. als Bewertungsportal bekannt Über Apps auch personalisierte und ortsbezogene Empfehlungen sowie Check-ins und Coupons (Foursquare-Pendant)

24 24 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Qype (3) Basis-Eintrag ist gratis kostenpflichtig ist dagegen das Premium- Paket u.a. mit der besonderen Hervorhebung des Eintrags auf Qype, LBS- Marketing in mobilen Apps, mobile Coupons Neu: Qype Deals ähnlich wie Groupon, 70 Prozent geht sofort an den Kunden


Herunterladen ppt "1 LSoM-Tagung Mai 2011 Florian Treiß, Location-based Services (1) Quelle:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen