Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Reinigung des Darmes Präoperativ, Endoskopie, CT Agfam Juli 2012 J. Fröhlich, Medical Director Guerbet u. Wiss. Mitarbeiter Inselspital

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Reinigung des Darmes Präoperativ, Endoskopie, CT Agfam Juli 2012 J. Fröhlich, Medical Director Guerbet u. Wiss. Mitarbeiter Inselspital"—  Präsentation transkript:

1 Reinigung des Darmes Präoperativ, Endoskopie, CT Agfam Juli 2012 J. Fröhlich, Medical Director Guerbet u. Wiss. Mitarbeiter Inselspital

2 Die Vorbereitung wird als unangenehmer empfunden als die MR-Untersuchung Patient Compliance Akzeptanz

3 Ungenügende Reinigung im Dickdarm führt zu Fehlinterpretation: falsch-positiv Mit Fecal Tagging: markieren des Stuhls Geht nur bei Schnittbild-Techniken Lauenstein Th., 2001

4 Laxativa zur Vorbereitung Mittel zur Förderung der Darmentleerung und Reinigung des Lumens, zur Weichmachung des Stuhls, zur Anregung der Motilität (Spülung des Darms) Oft Gemische von Salzen/Zuckerersatzstoffen + Polymere (Macrogole) o Isocolan: Macrogol Salze o Movicol: Macrogol Salze o Moviprep: Macrogol 3350, Na-sulfat, NaCl, KCl + Vit. C / Na ascorbat o Colophos: Phosphate, Natrium (Vorsicht akute Phosphat Nephropathie, Nephrokalzinose) o Cololyt: Natriumsulfat, NaCl, KCl, NaHCO3, Macrogol 4000 o Colosol: KCl, NaCl, NaHCO3, Macrogol o Klean-Prep: Macrogol 3350, Na-sulfat, NaHCO3, NaCl, KCl, Aspartam o X-Prep: Sennesfrüchte (Dickdarmbakterien!!), Zucker o Yal: Sorbitol, Nadocusat (Nadioctylsulfosuccinat) setzt Grenzfläche herab u. fördert das Eindringen von Sorbit in den Darminhalt o Prepacol (D): Bisacodyl + osmotisches Laxans Achtung: Zuckerhaltige (Ersatzzucker Mannitol, Sorbitol) können zu Gasbildung im Darm führen (CO 2 )

5 Laxativa zur Vorbereitung: Einnahme-Schema PräparatSchemaBemerkung Cololyt1 L/15-20kg KG (3-4L)Ab 5J Colophos2x90ml + 2x2L Flskt.Ab 12J Colo Sol2-4L (je Btl 500ml) Isocolan2-4L innerhalb 2-4h Btl für 500ml Flskt. Nicht bei Kindern Klean-Prep2-4L innerhalb 2-4h; 1 Btl für 500ml Flskt. (1L/15-20kg KG) Keine Angaben zur Pädiatrie Moviprep (Orange) 2 L in 1-2 Dosen + 1 LAb 18J X-Prep75ml Flasche + mind. 2L FlsktAb 6 Jahre 1ml/kg Yal1-2 Fl mit 67.5ml (Enddarmreinigung rektal) Schütteln bis Schaum, Klysma

6 Laxativa zur Vorbereitung Einnahmeschema (hier für Colophos): Vortag: Normales Frühstück. Leichtes Mittagessen, danach Verzicht auf feste Nahrung. Zwischen 17 und 19 Uhr eine Flasche Colophos (90 ml) trinken, danach eine genügende Menge (mindestens 2 l) von alkoholfreien Getränken nach Wahl (Tee, Sirup, kohlensäurefreies Mineralwasser, klare Fruchtsäfte oder Bouillon). Untersuchungstag: Um ca. 6 Uhr morgens die zweite Flasche Colophos (90 ml) trinken, danach eine genügende Menge (mindestens 2 l) von alkoholfreien Getränken nach Wahl (Tee, Sirup, kohlensäurefreies Mineralwasser, klare Fruchtsäfte, Bouillon). Danach Verzicht auf feste Nahrung. Das Vorbereitungsprozedere soll mindestens 3 Stunden vor dem Eingriff abgeschlossen sein. Geruchs- oder Geschmacksprobleme können durch Sturztrunk und Zuhalten der Nase während der Einnahme von Colophos gemildert werden. Eine Aromatisierung der Lösung ist mit Zitronensaft oder zuckerfreien Sirupen nach Wahl möglich.

7 Laxativa zur Vorbereitung Kontraindikationen: akuter oder vermuteter Ileus, Obstruktionen, Perforationen, Pädiatrie, dehydrierte instabile Patienten UAW: Nausea, Erbrechen Schwächegefühl, Schüttelfrost Elektrolytspiegel-Verschiebung (Cave Diuretica) Hypokalziämie, Azidose Abdominalschmerzen Blutdruckveränderungen (Abnahme) Vorsicht bei Kindern, bei älteren Patienten!

8 Barkun A et al, Can J Gastroenterol 2006

9

10 NaP > PEG bezüglich Effizienz (6/16 Studien); Verträglichkeit u. Akzeptanz: 7/16 Studien PEG>NaP nur in 2 Studien effizienter NaP: Kontraindiziert bei Nierenerkrankungen, Na-Diät, Obstruktion NaP: Vorsicht bei chron. Lebererkrankungen, älteren Patienten u. beeinträchtigter Motilität, Herzdysfunktion

11 Klinische Studien: Park SC et al., Dig Dis Sci, 2011 N=68; Kapselendoskopie (Blasen, Reste, Galle) Gr. A: Fasten für 12 Std.; Gr. B: 2 Lit PEG; Gr. C: 4 Lit. PEG Resultate: Qualität: A=2.26; B=2.43; C=2.55 (p=0.034) Detektionsrate: 56.5%; 65%, 68% Schlussfolgerung: PEG > Fasten; 2Lit = 4 Lit

12 Klinische Studie: Hara KA, AJR 2011 National CT Colonography Trial: 3 preparations in 2500 patients Bessere Compliance, weniger Reststuhl u. höhere Sicherheit beim Befunden mit NaP PEG Diagnostische Akuratheit ist vergleichbar.

13 Fazit Effizienz u. damit Compliance sind entscheidend für die Qualität einer Kolonoskopie Alle Präparate können NW, in seltenen Fällen schwerwiegende verursachen NaP effizienter als PEG; meist auch besser vertragen Wichtig ist die Hydrierung verbessert auch die Qualität Man beachte die Einschränkungen Gastroenterology & Hepatology 2009

14 Zukunft – integrierte Spülsysteme Kombination mit Elektrolyt- u. KH Lösung Gatorade bessere Effizienz u. teilweise auch Akzeptanz: Vorsicht bei den Zusammensetzungen JetPrep System Rigaux J et al., Endoscopy 2012

15 !


Herunterladen ppt "Reinigung des Darmes Präoperativ, Endoskopie, CT Agfam Juli 2012 J. Fröhlich, Medical Director Guerbet u. Wiss. Mitarbeiter Inselspital"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen