Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt1 Partnerschaftsprojekt ACIs von Santa Catarina & HWK für München und Oberbayern Organisationsentwicklung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt1 Partnerschaftsprojekt ACIs von Santa Catarina & HWK für München und Oberbayern Organisationsentwicklung."—  Präsentation transkript:

1 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt1 Partnerschaftsprojekt ACIs von Santa Catarina & HWK für München und Oberbayern Organisationsentwicklung in Unternehmensverbänden (ACIs) oder wie man die Tore öffnet für Kleinunternehmen

2 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt2 These 1 l Unternehmensverbände in Lateinamerika u sind korrupt u sind verschlossen für KMU u sind ineffizient l Sie zu bewegen und sie nutzbar zu machen für KMU ist unmöglich (E. Oehring, FUNDES, in 11/90, während einer langen Nacht am Strand von Fortaleza)

3 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt3 Ab 1987 bemühen sich ACIs um eine Partnerschaft mit der HWK, weil... l große Unternehmen qualifizierte KMU brauchen als Zulieferer - Unterauftragnehmersystem l Das Hauptproblem der KMU nach Meinung der ACIs ist: es fehlt an einer adäquaten Ausbildung der Kleinunternehmer

4 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt : ZOPP III l Planung eines Ausbildungsprojektes für KMU l Instrumente sind u Kurse von HWK-Meistern u Praktika bei der HWK u etc.

5 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt : ZOPP III l Veränderungen bei den ACIs selber sind außerhalb der Vorstellungen und Überlegungen! l Warum? u Zielgruppe sind KMU - diese müssen sich ändern u Die ACIs wollen die KMU fördern ohne sich zu involvieren u Sie sehen sich durch das Projekt nicht selber tangiert

6 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt bei Projektbeginn.... l der Präsident der ACI: Aber wir wollen keine Revolution !!! l Der ACI-Geschäftsführer: Aber wir wollen den Charakter der ACI nicht verändern !!! l Die Konsequenz für das Projektteam: der Gebrauch des Wortes Veränderung ist ein TABU

7 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt7 Organisationsentwicklung - was ist das? l Ein geplanter Prozess zur Veränderung u des Verhaltens, der Einstellungen und der Fertigkeiten der Organisationsmitglieder u der Kultur und des Klimas der Organisation u der Organisations- und Kommunikationsstrukturen u der Strategien der Organisation l Ziel: Verbesserung der internen und externen Leistung der Organisation

8 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt8 Einige Basiselemente von OE l Partizipation der Organisationsmitglieder u bei der Identifizierung der Probleme u bei der Entwicklung von Lösungen u bei der Implementierung von Veränderungen l Ein Moderator / Berater begleitet den Wandlungsprozeß l OE wird auch als Lernprozeß einer Organisation bezeichnet

9 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt9 Voraussetzungen für den Beginn eines OE-Prozesses l Der Wille u zu lernen u die Organisation zu ändern (Unternehmen / Unternehmensverband) l wegen u interner / externer Probleme oder u aufgrund von neuen Visionen für die Zukunft

10 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt10 Voraussetzungen für den Beginn eines OE-Prozesses l Ein Problem : negative Situation, die Orga. leidet l Eine Vision : der Ist-Zustand ist befriedigend, aber die Orga. will mehr Soll-Zustand Ist-Zustand Problem Vision Ist-Zustand Zukunfts-Soll + -

11 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt11 These 2 l Eine Institution, die u zufrieden ist mit ihrer Leistung - ohne Probleme / ohne Visionen - u die zur Entwicklung anderer beitragen will (z.B. KMU) stellt während einer Projektprüfung ihre eigene Organisation nicht zur Diskussion für Veränderungen Die anderen haben die Probleme!

12 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt12 These 2 l Effekte: u OE erscheint nicht in der ZOPP u Das Projektpersonal (Counterpart - ausländischer Berater) wird bzgl. des Aspektes Organisationsentwicklung - nicht rekrutiert und - nicht vorbereitet u Wenn dann organisatorische Probleme und Konflikte auftreten, ist niemand darauf eingestellt und vorbereitet, sie zu lösen

13 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt13 These 3 l Das deutsche Projektpersonal macht nicht das, was notwendig ist l Es macht u was es gelernt hat u was es beherrscht u was leicht ist zu machen u was zu kurzfristigen Erfolgen führt l Deswegen macht es gemeinhin keine Organisationsentwicklung

14 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt : Orientierungsphase l Analyse des HWK / GTZ-Projektes u Die Schlüsselfrage: Was passiert nach 3 Jahren Fortbildung von einigen KMU ? u Antwort: Nichts! u Folge: Es fehlt an der Nachhaltigkeit der Wirkungen des Projektes

15 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt15 Die Logik des HWK / GTZ- Projektes l Ohne Nachhaltigkeit, wenig effizient Niveau der KMU Zeit Das Projekt: Verbesserung der Ausbildung der KMU mittels deutschem Know how vorher danach während

16 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt16 Die Logik eines nachhaltig wirkenden ACIs / KMU-Projektes l Projekt mit langfristigen Effekten vorher Niveau der KMU Zeit Das Projekt: Initiierung eines Entwicklungsprozesses der Prozeß setzt sich aus eigener Kraft fort danach während

17 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt17 Dies korrespondiert mit neueren Entwicklungsansätzen für Organisationen l Die Institution als lernende Organisation traditionelle Weiterbildung in Stufen permanente Weiterbildung Know how

18 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt18 Projekt: Verbesserung von KMU Die Konsequenz l Die Logik des HWK / GTZ-Projektes vorher danach Vergiß die ZOPP III Laß uns noch einmal nachdenken !!!

19 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt19 ACI Beginn des Suchprozesses nach einer Projektvision... l Mit wem diskutieren und experimentieren? Projekt- team Vorstand Geschäftsführer Mitarbeiter KMU

20 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt20 ACI Regel: Integration des Geschäftsführers um Vertrauen / Sicherheit zu erlangen l Strategie from middle both ways Projekt- team Vorstand Geschäftsführer Mitarbeiter KMU

21 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt21 Analyse: die beteiligten Institutionen beim Know-how Transfer zu KMU KMU Unternehmensverbände (ACIs) Institutionen mit Know how

22 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt22 Charakteristika der KMU l Wenig Bildung und Ausbildung: hat nicht gelernt, zu lernen, wie neues Know how zu suchen / anzuwenden ist l ist isoliert: andere KMU werden angese-hen als Konkurrenten=persönliche Feinde l Mißtrauen gegenüber Verbänden etc. l definiert Probleme, Bedarfe und Ideen in diffuser und abstrakter Form

23 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt23 Institutionen mit Know how l Aus- und Weiterbildungsinstitutionen (Schulen, Universitäten etc.) l Berater und Trainer (Unternehmen / Selbständige) l Zulieferer von Roh- / Verbrauchmaterial, Ausrüstungen, Dienstleistungen

24 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt24 Charakteristika der Institutionen mit Know-how l Kennen nicht die Realität der KMU l Definieren die Probleme der KMU von oben nach unten l Bieten Produkte, Dienstleistungen, Know-how an, die sie zu produzieren wissen und nicht das, was KMU brauchen l Sehen nicht die Notwendigkeit ihr Know-how aktiv anzubieten und zu verkaufen

25 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt25 ACI LOBBY Charakteristika der Unternehmensverbände (ACIs) l Haben nur eine Aufgabe..... l Organisationen der Elite, verschlossen für KMU l wenig / gar nicht professionalisiert l Die Mitarbeiter verwalten nur, initiieren, kreieren nicht... l Kennen nicht die KMU-Mitglieder l Sind eher Klubs als Verbände

26 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt26 Die Verbindung zwischen den Institutionen funktioniert nicht KMU Unternehmensverbände (ACIs) Know how- Institutionen Angebot Nachfrage Vermittler

27 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt27 Eine neue Vision für die ACIs l Lobby ist nicht die einzige Aufgabe von Verbänden l Sie haben zwei Aufgaben: u LOBBY und u Erbringung von Dienstleistungen für die Mitglieder ACI LOBBY SERVICE

28 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt28 Logik der Entwicklung von Unternehmensverbänden Dienstleistungen Information / Beratung Training / Unterstützung Lobby gegenüber Regierung und anderen Gruppen Größere Attraktivität für Unternehmer Gesetz der großen Zahl: je mehr Mitglieder desto mehr Einfluß A C I Mehr Unternehmer werden Mitglied Mehr Mitglieder zahlen mehr Beitrag Mehr Mittel um mehr und bessere Dienstleistungen zu finanzieren

29 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt29 These 4 l Die Unternehmensverbände haben niemals bewußt eine Entscheidung getroffen, den Mitgliedern nicht Dienstleistungen anzubieten l Sie erbringen keine Dienstleistungen, weil sie sich nicht bewußt sind, dass dies eine fundamentale Aufgabe eines Unternehmensverbandes ist

30 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt30 Entwicklungsstufen eines Verbandes

31 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt31 Entwicklungsstufen eines Verbandes

32 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt32 Wo stehen die ACIs? l Von 105 ACIs in Santa Catarina befinden sich u 98 auf der Stufe 1 oder 2 u 07 nahe der Stufe 3 u keine erreicht Stufe 4

33 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt33 Idee für ein Partnerschaftsprojekt l Die ACIs verändern sich im Laufe eines OE- Prozesses und beginnen: u Betriebsberater einzustellen u das Personal zu professionalisieren u KMU als Mitglieder aufzunehmen u den Mitgliedern Dienstleistungen anzubieten l Die Finanzierung erfolgt mittels Beiträge und Kursgebühren

34 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt34 Instrumente zur Initiierung einer Diskussion über ACI- Veränderungen l Reflexionen provozieren mittels Bestimmung der Terminologie: u Dies ist kein Projekt der GTZ! u Keines der HWK! u Kein deutsches Projekt! u Es ist ein brasilianisches Projekt! u Eines der ACIs! u Folglich müßt ihr sagen, was zu machen ist und wie!

35 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt35 Instrumente zur Initiierung einer Diskussion über ACI- Veränderungen l Reden und Vorstellungen über den Service der HWK für die Mitglieder u Effekt: fast null !!!! l Besuch einer ACI-Delegation bei der HWK, um deren Dienstleistungs- und Unterstützungsnetz für KMU kennenzulernen u Effekt: Beginn von Debatten über Veränderungen in den ACIs!

36 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt36 These 5 l Bei der Initiierung von Diskussionen über Veränderungen in Organisationen sind u weniger wichtig rationale Argumente: wenn du A erreichen willst, mußt du B machen u wichtiger psychologische Elemente: - Vertrauen zwischen den Personen - Glaubwürdigkeit der beteiligten Institutionen

37 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt37 Frage: l Warum sollte ein Unternehmensverband in Lateinamerika u der GTZ u einer HWK u einem Consultingunternehmen der EZ so viel Vertrauen schenken, dass er seine Organisation ändert?

38 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt38 Schritte zur Vision für die KMU l Vorschlag: Machen wir eine Untersuchung / Erhebung über die Bedarfe der KMU in den Bereichen Führung, Organisation, Produktion und Absatz!

39 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt39 Schritte zur Vision für die KMU l Antwort: Wir kennen schon die Ergebnisse. Es ist immer das gleiche: es fehlt Kredit, Technologie, qualifizierte Mitarbeiter etc. Das hilft nicht weiter! Das Projektteam bei der Arbeit

40 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt40 These 6 l KMU öffnen sich für Diskussionen nur über die Probleme und Bedarfe, die sie persönlich, subjektiv identifizieren l Die Identifikation von Problemen und Bedarfen u ist das Ergebnis eines eventuell langen Kommunikationsprozesses des KMU mit anderen Personen, und u erfolgt nicht am Beginn des Kommunikationsprozesses

41 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt41 Die Alternative: ein Diskussionsforum für KMU l Schaffung von Organisationsstrukturen innerhalb des Verbandes u Arbeitsgruppen von KMU der gleichen Branche (Sektornukleus) u organisiert, moderiert und beraten von einem Betriebsberater (ACI-Mitarbeiter) l die einen permanenten Erfahrungs- und Lernprozess ermöglichen

42 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt42 Aufgabe des Betriebsberaters des Nukleus l Initiierung und Steuerung eines Kommu- nikationsprozesses zwischen den KMU Moderation l Ziel: u Identifizierung gemeinsamer Probleme u Förderung eines Informations- und Erfahrungsaustausches u Entscheidungsumsetzung, Organisation von Aktivitäten (Kursus, Besuch von Zulieferern, Messen, etc.)

43 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt43 Aufgabe des Betriebsberaters des Nukleus l Im richtigen Moment u aktive Diskussionsteilnahme u beitragen mit - Analysen - Fragen, - Ideen, - Erfahrungen, - Vergleichen, - Vorschlägen = Betriebsberatung

44 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt44 Die Didaktik l Was ich höre, vergesse ich l Was ich sehe, nehme ich auf l Was ich mache, lerne ich (Konfuzius)

45 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt45 Elemente der Gruppenbetriebsberatung l Wichtige Strategie am Anfang : u Die Diskussion auf Probleme lenken, welche die KMU direkt beeinflussen können (interne Ursachen - große Erfolgschance) u Vermeidung von Problemen, welche die KMU nicht Kraft eigener Entscheidung beeinflussen können, da sie außerhalb ihres Einflussbereichs liegen (externe Ursachen - geringe Erfolgschance)

46 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt46 Basisideen für die Nuklei in der ACI l Durch den Mitglieds-KMU von unten nach oben strukturieren / verstärken u die Nachfrage nach Dienstleistungen u die Evaluierung der Leistungen der ACI u den Einfluss auf die Entwicklung der ACI l Der beitragszahlende Mitglieds-KMU hat das Recht, zu fordern, zu reklamieren und zu beeinflussen

47 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt47 Arbeitsstrategie für das Projektteam l Ideen entwickeln, die Durchführung an ACI- Mitarbeiter delegieren, funktioniert nicht: es fehlt an Vertrauen, Personal... l Das Projektteam muss durchführen, machen: einladen, organisieren, moderieren, beraten, managen um zu zeigen, was und wie es funktioniert

48 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt48 Erste Ergebnisse l Die Nuklei am Ende des ersten Jahres: u Bäcker u Schreiner u Zierpflanzenzüchter l Der ACI-Geschäftsführer: Ich wusste nicht, dass die KMU uns wollen und brauchen!

49 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt49 6 Monate später die ZOPP IV l Die ACIs entscheiden u die ACIs zu ändern u sie zu professionalisieren u KMU als Mitglieder zu gewinnen, KMU-Nuklei zu bilden u ihnen Serviceleistungen anzubieten l Die ACIs machen sich selber zum Objekt eines Entwicklungsprojektes, um die Leistungen der KMU zu erhöhen

50 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt50 Der wichtigste Effekt l Niemand spricht mehr vom deutschen Projekt der HWK / GTZ l Alle sprechen vom Projekt der ACIs l Das heißt: Die Verantwortung liegt bei den ACIs!

51 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt51... und heute... l partizipieren 17 ACIs der Region (und 5 in RJ) l Haben 29 Mitarbeiter im Dienstleistungs- bereich (davon 25 neue Stellen)

52 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt52... und heute... l Die ACIs verändern die Statuten, um KMU als Mitglieder aufzunehmen l Integrieren KMU in den Vorständen l Kooperieren auf der Ebene u der Präsidenten u der Geschäftsführer u der Betriebsberater bei den Dienstleistungen, der Bestimmung von Aktivitäten, Training des Personals etc.

53 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt53... und heute... l arbeiten Vorstände Ziel- und Aktivitätenpläne aus: u was wollen wir und u mittels welcher Aktivitäten können wir die Ziele erreichen in den Bereichen u Lobby (im ökonomischen und kommunitären Bereich) u Dienstleistungen für große, mittlere, kleine Unternehmen u Organisationsentwicklung der ACI

54 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt54... und heute... die ACIs...erhöhten den Mitgliederbestand um KMU, im Durchschnitt um 77%

55 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt55... und heute... l 235 Nuklei aus 63 Branchen l partizipierende KMU

56 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt56... und heute... l Unzählige Aktivitäten der Nuklei u Diskussion von Problemen / Lösungen u Kurse über von ihnen bestimmte Themen u Analysen der teilnehmenden Unternehmen u Besuche von Zulieferern u gemeinsame Beschaffung von Investitionen u Besuch von / Teilnahme an nationalen und internationalen Messen u etc. etc.....

57 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt57... und heute... l Nuklei beginnen mittels der ACI Lobby zu machen, um Know- how-Institutionen zu beeinflussen ACI Zulieferer Schulen KMU Núcleo

58 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt58 Es bildet sich ein Kommunikations- Service- und Kooperationsnetz... KMU Unternehmensverbände (ACIs) Know-how- Institutionen Angebot Nachfrage Vermittler

59 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt59... und heute... in den Unternehmen l Unzählige Veränderungen Das Beispiel der Schreiner: u Erhöhung der Mitarbeiterzahl - 90 % u Verbesserung der Produktqualität- 80 % u Verbesserung d. Arbeitsvorbereitung- 60 % u Veränderungen (Maschinen, Lay-out, Installationen)- 80 % u Einführung neuer Techniken und Produkte- 70 % Durchschnitt

60 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt60 Wer hat was beigetragen? u Erfahrungen als Dienstleistungs- organisation u Dient als Beispiel einer Unternehmer-organisation, die - Glaubwürdigkeit, - Sicherheit vermittelt beim OE-Prozeß u Interkulturelle Aspekte u Methoden - ZOPP - Metaplan - Arbeit in Gruppen - CEFE - Action Learning HWK gtz

61 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt61 Vier Jahre später... l ACIs in Santa Catarina u sind offen für KMU u arbeiten effizienter u bieten Dienstleistungen an l Offensichtlich habt ihr einen Weg gefunden, sie in Bewegung zu setzen zu Gunsten der Entwicklung von KMU (E. Oehring, nach einem Training in SC)

62 07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt62 Fundação Empreender Eine Stiftung von Associações Comerciais e Industriais (ACIs - Industrie- und Handelsverbände) in Santa Catarina, Brasilien zur Förderung von Unternehmensverbänden In Partnerschaft mit der Handwerkskammer für München und Oberbayern, München Unterstützung: SEQUA, Bonn und Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Bonn Projektziel des seit 02/91 laufenden Partnerschaftsprojektes ist u.a. die Verbreitung der Erfahrungen bei der Organi-sationsentwicklung von Unternehmensverbänden und deren Öffnung für Kleinunternehmen. Wir stellen unser Know how im Rahmen von Trainingsmaßnahmen, Kursen, Beratung und Veröffentlichungen zur Verfügung. Diese Datei ist Teil unseres Materials zur Vorstellung und Erläuterung für haupt- und ehrenamtliche Unternehmensverbandsrepräsentanten, Mitarbeiter von Projekten der Technischen Zusammenarbeit und sonstigen Interessierten. Wir sind dabei, dieses Material permanent weiterzuentwickeln, zu verbessern und auf spezifische Zielgruppen abzustellen (im Dateinamen gibt die vorletzte Zahl das Jahr an, die letzte Zahl die Versionsnummer des Jahres). Es liegen zur Zeit Versionen in portugiesich, spanisch und deutsch vor. Diese Datei kann vom Anwender nach Belieben eingesetzt, kopiert und verändert werden (wir erheben kein Copyright). Wir haben jedoch eine große Bitte: bitte schicken Sie uns Belegexemplare (als Datei oder gedruckt) und sonstige Informationen, wenn Sie die Datei oder Elemente davon verwenden. Wir brauchen dieses Feed back zum Nachweis der Effekte unserer Arbeit gegenüber allen Institutionen, die die Fundação Empreender unterstützen. Herzlichen Dank! Das Fundação Empreender Team


Herunterladen ppt "07/99Fundação Empreender, SC, Brasil / DOrg-92d.ppt1 Partnerschaftsprojekt ACIs von Santa Catarina & HWK für München und Oberbayern Organisationsentwicklung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen