Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 JAHRESKONGRESS DER HOLZINDUSTRIE SCHWEIZ Die EOS und die Sägeindustrie im Jahr 2010 Mag. Alfred Jechart Konolfingen, 14.11.2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 JAHRESKONGRESS DER HOLZINDUSTRIE SCHWEIZ Die EOS und die Sägeindustrie im Jahr 2010 Mag. Alfred Jechart Konolfingen, 14.11.2008."—  Präsentation transkript:

1 1 JAHRESKONGRESS DER HOLZINDUSTRIE SCHWEIZ Die EOS und die Sägeindustrie im Jahr 2010 Mag. Alfred Jechart Konolfingen,

2 2 Franz Mayr-Melnhof-Saurau 75% 100%MM Holz Leoben (A) 100%MM Holz Paskov (CZ) 70%MM Holz Efimovskij (RUS) 100%MM Timber Trading (A) 100%MM Rundholzhandel (A) 100%MM Holz Frankenmarkt (A) 100%MM Holz Amstetten (A) 100%MM Swiss Timber, Domat/Ems (CH) 100%Staru, Passau (D) 100%MM Kaufmann Gaishorn (A) Schnittholz Österreichische Bundesforste AG 25% Weiterverarbeitung 100%MM Kaufmann Reuthe (A) 100%MM Kaufmann Kalwang (A) 100%MM Kaufmann Richen (D) 100%Säntis Leimholz (CH) HOLDING MM HOLZ HOLDING AG - KONZERNSTRUKTUR

3 3 MM HOLZ HOLDING - STANDORTE 1.Sägewerk Leoben, A 2.Sägewerk Paskov, CZ 3.Sägewerk Efimovskij, RUS (in Bau) 4.Sägewerk Frankenmarkt, A 5.Sägewerk Amstetten, A 6.Sägewerk Domat/Ems, CH 7.Weiterverarbeitung Gaishorn, A 8.Weiterverarbeitung Reuthe, A 9.Weiterverarbeitung Kalwang, A 10.Weiterverarbeitung Eppingen/Richen, D

4 4 MAYR-MELNHOF HOLZ GRUPPE-ZAHLEN & FAKTEN (2007) Umsatz in EUR Mio. MitarbeiterProdukte Schnittholz Schnittholz Weiterverarbeitung Brettschichtholz, Duplex, Triplex, BSH- Sonderbauteile, Brettsperrholz, Schalungsträger, Schalungsplatten Gesamt Divisionen Kennzahlen

5 5 Kapazität: 6 Standorte A, CZ, RUS (in Bau), CH Einschnitt:4,0 Mio. Festmeter Nadelrundholz Absatz: m³ Schnittholz Kunden:Weiterverarbeitung (Industrie, Gewerbe) Bauindustrie/-gewerbe, Holzhandel Umsatz:469 Mio. EUR (2007) Mitarbeiter:1.331 (2007) DIVISION SCHNITTHOLZ - ZAHLEN & FAKTEN

6 6 Kapazität:4 Standorte A und D Absatz: m³ Brettschichtholz/Brettsperrholz/Sonderbauteile 4,8 Mio. lfm. Träger (Schalungstechnik) 2,1 Mio. m² 3-Schicht-Platten Kunden:Weiterverarbeitung (Industrie, Gewerbe) Bauindustrie/-gewerbe, Handel Umsatz:169 Mio. EUR (2007) Mitarbeiter:615 (2007) DIVISION WEITERVERARBEITUNG - ZAHLEN & FAKTEN

7 7 SÄGEWERK DOMAT/EMS Mitarbeiter:120 Gründung:2007 Rundholzeinschnitt:1 Mio. fm Trockenkapazität: m³ Hobelware: m³ Märkte:Europa, Asien, Afrika, Australien

8 8 EUROPÄISCHE ORGANISATION DER SÄGEINDUSTRIE

9 9 EUROPÄISCHE ORGANISATION der SÄGEINDUSTRIE - EOS Gegründet 1958 Internationale non-profit Organisation Repräsentiert die Interessen der Sägeindustrie und ihrer Mitglieder auf europäischer und internationaler Ebene EOS ist ein Teil der CEI-BOIS, dem Dachverband der europäischen holzverarbeitenden Industrie

10 10 AUFGABEN DER EOS Sicherstellung der Synergien zwischen den Mitgliedern Durchsetzung von Brancheninteressen in Brüssel Gewährleistung des Informationsflusses zwischen den Mitgliedern Durchführung von sozialen, ökonomischen und ökologischen Studien Koordination der Werbemaßnahme zur Förderung der Verwendung von Holz in Europa und weltweit MISSION

11 11 EOS MITGLIEDSSTAATEN (2008) Derzeit sind 13 nationale Verbände Mitglieder: BelgienNorwegen DänemarkÖsterreich DeutschlandRumänien FinnlandSchweden FrankreichSchweiz ItalienTschechien Lettland

12 12 EUROPEAN WOOD - EWI Projekt innerhalb der EOS zur gemeinsamen Holzwerbung in Asien. Ziel ist ein gemeinsamer, starker Auftritt zur Steigerung des Holzverbrauches in China, Japan und Indien. Aufgrund dieser Plattform ist eine Kooperation mit den USA und Kanada zur gemeinsamen Marktbearbeitung möglich.

13 13 SÄGEWERKE IN DER EUROPÄISCHEN HOLZINDUSTRIE Produktionswert: 31,5 Milliarden Euro pro Jahr. Die Sägewerke repräsentieren bereits 13,3% der holzverarbeitenden Unternehmen in der EU.

14 14 EOS PRODUKTION NADELSCHNITTHOLZ (000 m3) * Voraussage ** Erwartung

15 15 EOS IN ZAHLEN MARKTAUSSICHTEN

16 16 WELTWEITE PRODUKTION NADELSCHNITTHOLZ (000 m3) Andere (UK + RU) m m m m³ * 2009** Europa (EOS) m m m m³ Nord Amerika m m m m³ * Voraussage ** Erwartung

17 17 WELTWEITE VERBRAUCHSENTWICKLUNG NADELSCHNITTHOLZ (000 m3) * Voraussage ** Erwartung

18 18 Bis Sommer kontinuierlicher Preisverfall. Generell Lagerabbau. Verpackungsprodukte & frische Zerspaner- Seitenware sehr stark unter Druck. ITALIEN DEUTSCHLAND Abnahmemengen für Rohmaterial BSH/KVH – Hobelwaren scheinen sich auf sehr tiefem Niveau zu stabilisieren! Verpackung stark unter Druck.

19 19 BENELUX/GROSSBRITANNIEN – IRLAND Von der Immobilienkrise erfasst! Starker Preisdruck aufgrund von anhaltendem Angebotsdruck aus Skandinavien. Schnittholzpreis sei Jahresbeginn ca. – 60 EUR OSTEUROPA (CZ-PL-CZ-RO-BG) Schwächelt, da auch hier die Konjunkturdaten eingebrochen sind. Langfristig aber ein Wachstumsmarkt. LEVANTE Hohe Mengen auf niedrigem Preisniveau. Nach Ramadan im September haben sich die Mengen stabilisiert.

20 20 USA / JAPAN Preise absolut unzureichend. Schwacher Dollar. USA: Hausbau unter Einheiten – 50% gegenüber In Japan zeigt sich Entspannung aufgrund geringerer Angebote. SÜDSCHWEDEN Nach wie vor fm Rundholz unter Wasser. In Nordschweden und Finnland akuter Rundholzmangel Produktionsrücknahmen von ca. 30%

21 21 RUSSLAND Exportzoll EUR 50 pro fm ab Auswirkungen auf die Weltholzwirtschaft?

22 22 EXPORTENTWICKLUNG RUNDHOLZ RUSSLAND Mio. fm Qelle: Ministry for Foreign Affairs Helsinki

23 23 RUSSISCHER RUNDHOLZEXPORT Russischer Rundholzexport gesamt: 49 Mio. fm Quelle: United Nations

24 24 SCHLUSSFOLGERUNGEN Die nächsten 8-12 Monate werden extrem schwierig für die Sägeindustrie. Der US Markt wird weiterhin auf sehr tiefem Niveau bleiben. Die europäischen Märkte schwächeln ebenfalls als Folge der internationalen Finanzkrise. Das Marktgleichgewicht kann nur angebotsseitig herbeigeführt werden, da die Nachfrage in 2009 weiterhin schwach bleiben wird. Die Auswirkungen der russischen Exportzölle auf die Weltholzwirtschaft sind noch nicht abschätzbar. Die Wirtschaftsprognose hat sich stark verschlechtert. Kurz- und mittelfristig hat sich die wirtschaftliche Entwicklung durch die Finanzkrise stark abgeschwächt. Mittelfristig (ab 2010) sehr gute Chancen für Holz als führenden Baustoff (Klimawandel, CO2 Diskussion).

25 25 PräsidentVorstand Marketing & Verkauf Europäische OrganisationMayr-Melnhof Holz Holding AG der Sägewerke aisblTurmgasse 67 Rue Montoyer 24/box 20A-8700 Leoben BE-1000 Brussels Tel.: Tel.: Fax: Fax: VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT! Mag. Alfred Jechart


Herunterladen ppt "1 JAHRESKONGRESS DER HOLZINDUSTRIE SCHWEIZ Die EOS und die Sägeindustrie im Jahr 2010 Mag. Alfred Jechart Konolfingen, 14.11.2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen