Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Life+ / Further Development and Implementation of an EU-level Forest Monitoring System (FutMon) + European Union / United Nations Economic Commission for.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Life+ / Further Development and Implementation of an EU-level Forest Monitoring System (FutMon) + European Union / United Nations Economic Commission for."—  Präsentation transkript:

1 Life+ / Further Development and Implementation of an EU-level Forest Monitoring System (FutMon) + European Union / United Nations Economic Commission for Europe International Co-operative Programme on Assessment and Monitoring of Air Pollution Effects on Forests ________________________________________________________ Ergebnisse des Treffens der Working Group QC/QA in Labs 13. January 2009, Hamburg, Germany _________________________________________________________

2 Topic 1 Ringanalysen und Qualitätsreports Treffen der Working Group QC/QA in Labs 13. January 2009 in Hamburg, Germany Die Teilnahme an allen Ringanalysen und die Qualitätsreports sind verpflichtend im FutMon Projekt !!!

3 Topic 1 Ringanalysen (Wasser, Boden, Pflanze, Bodenphysik) Treffen der Working Group QC/QA in Labs 13. January 2009 in Hamburg, Germany Timetable ringtest 2009 (FutMon) and meetings Month Jan 10 Soil sending samples results from Participants evaluation of data, draft report final report Water sending samples results from Participants evaluation of data, draft report final report Foliage results from Participants evaluation of data, draft report final report sending samples (next ringtest) results from Participants (next test) Soil physics sending samples results from Participants evaluation of data, draft report WG QA/QC Combined Meeting Hamburg Heads of the Labs Meeting Warsaw: Discussion of the 4 ringtest results (yellow)

4 Es wird dringend die vollständige Liste aller Labore, die in FutMon Analysen durchführen, benötigt!!! Bisher gibt es erst einige Rückmel- dungen auf das Rundschreiben des vTI. Stichtag ist der Topic 1 Ringanalysen und Qualitätsreports Treffen der Working Group QC/QA in Labs 13. January 2009 in Hamburg, Germany

5 Topic 1 Bewertung der Ringanalysen Treffen der Working Group QC/QA in Labs 13. January 2009 in Hamburg, Germany Qualification (and Requalification) Report Parameteranalysedpassednot passedRemarksRequalification Report to FFCC Repetition report + protocol N XX S X X P Ca Mg XX high laboratory standard deviation (Si) K X X Zn XX high determination limit Mn Cd C passed: 50% of the results per element are within the tolerable limits not passed: more than 50% of the results per element are outside of the tolerable limits

6 Topic 1 Bewertung der Ringanalysen Treffen der Working Group QC/QA in Labs 13. January 2009 in Hamburg, Germany Requalifizierungsprozedur: 1a. Nachanalöyse der Ringtest-Proben, Report an die WG QA/QC mit den neuen Ergebnissen und den Original Geräteprotokollen sowie Informationen zur Einwaage, Verdünnungsfaktoren etc.; Informationen zu den Gründen der schlechten Ringtest-Ergebnisse alternativ: 1b. Teilnahme am Hilfsprogramm für Labors mit schlechten Ringtest- Ergebnissen; danach Wiederholung der Ringanalyse; Report an die WG QA/QC mit den neuen Ergebnissen und den Original Geräteprotokollen sowie Informationen zur Einwaage, Verdünnungsfaktoren etc 2. Entscheidung der WG QA/QC anhand des Reports über die Requalifizierung; wenn alles ok ist: Requalifikations-Report

7 Topic 1 Bewertung der Ringanalysen Treffen der Working Group QC/QA in Labs 13. January 2009 in Hamburg, Germany Qualification (and Requalification) Report Parameteranalysedpassednot passedRemarksRequalification Report to WG QA/QC Repetition report + protocol N XX S X X P Ca Mg XX high laboratory standard deviation (Si) K X X Zn XX high determination limit Mn Cd C passed: 50% of the results per element are within the tolerable limits not passed: more than 50% of the results per element are outside of the tolerable limits

8 Topic 1 Qualitätsreport Treffen der Working Group QC/QA in Labs 13. January 2009 in Hamburg, Germany Jedes Labor muss einen jährlichen Qualitätsreport für Depositions-, Pflanzen-, Boden-, und Bodenlösungs- analysen zusammen mit den Analysendaten abgeben. Die Daten des Reports werden in die Datenbank aufgenommen und erlauben eine Beurteilung der Qualität der übermittelten Analysedaten. Liste der Parameters/Informationen, die in die Datenbank integriert werden: - Bestimmungsgrenze (für jeden Parameter) - Bestimmungsmethode (codiert) (für jeden Parameter) - Mittelwert und Standardabweichung (%) aus den Jahreskontrollkarten (für jeden Parameter und jede Matrix) - Ringanalysen-Nr. - % der Ergebnisse innerhalb der erlaubten Grenzen (für jeden Parameter)

9 Topic 1 Qualitätsreport Treffen der Working Group QC/QA in Labs 13. January 2009 in Hamburg, Germany Oliver Granke hat bereits das Formblatt für die Qualitätsreports entworfen!

10 Topic 1 ICP Forests Manual Treffen der Working Group QC/QA in Labs 13. January 2009 in Hamburg, Germany Auf der Basis des bereits veröffentlichten Papiers zu Qualitätschecks in Labors wird ein neues Submanual Quality Assurance and Control in Laboratories von einer Arbeitsgruppe unter der Leitung von Anna Kowalska erarbeitet. Darin enthalten sind 2 neue Kapitel über Qualitätsindikatoren und Qualitätsreports. Es wurden 3 Qualitätsindikatoren für den Laborbereich ausgewählt.

11 Topic 1 FutMon Field Protocol Treffen der Working Group QC/QA in Labs 13. January 2009 in Hamburg, Germany Dasbereits veröffentlichte Papier zu Qualitätschecks in Labors ergänzt um die beiden Kapitel über Qualitätsindikatoren und Qualitätsreports gilt ab sofort als Field Protocol for Quality Assurance and Control for Labs. Ees wird später durch das neue Submanual ersetzt.

12 Expert Panel Crown Condition and Assessment Damage Causes FutMon/ICP Forests Combined Meeting January 2009 Hamburg, Germany Bezug: D1 Aktionen Intensives Monitoring des FutMon Projektes Verpflichtend: Neues Konzept Baumwechsel, annuelle Mortalität Terrestrische Ansprache Fruktifikation Buche Frucht- und Fruchtschalenbestimmung im Streufall Zulassung von Hybridformen bei Eichenansprache von Buche und Eiche Neues Verfahren der baumbezogenen Baumabstandsschätzung methodisch noch abschließend zu klären (nächste Wochen) LAI Messungen baumbezogene Ansprache Baumalter Dringend empfohlen: Zweite Baumansprache für biotische Faktoren Sonstiges: Modifizierte Interkalibrierungskurse 2009, 2010


Herunterladen ppt "Life+ / Further Development and Implementation of an EU-level Forest Monitoring System (FutMon) + European Union / United Nations Economic Commission for."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen