Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Webhosting an der Universität Zürich

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Webhosting an der Universität Zürich"—  Präsentation transkript:

1 Webhosting an der Universität Zürich
Webhosting an der Universität Zürich Geschichte / Zahlen Server Kunden Ähnliche Informationen wie diejenigen der ETH. Hauptunterschied im Vergleich zur ETH besteht darin, dass das CMS eine „normale“ Web-Dienstleistung ist und mit dem traditionellen Webhosting und dessen Möglichkeiten kombiniert werden kann.

2 Webhosting an der Universität Zürich
Webhosting an der Universität Zürich Zeitlicher Abriss Q3 / 2004 Einführung UniCMS & AAI auf Webserver September 1994 Vorlesungsverzeichnis im Web Q4 / 2008 [CMS] AAI-Anbindung /Datenbanken Q1 / 2007 [CMS ]www.uzh.ch auf dem CMS Q4 / 2005 [CMS] neues Layout + Caching Q2 / 2008 [CMS] Load Balancing / Firedocs Q3 / 2007 mysql 4 -> mysql 5 Umgestellt Q3 / 2008 Mysql Master-Slave Replikation Q4 / 1993 Erste Webseite Online Einige wichtige Meilenstein zum Webhosting der UZH bzw UNIZH. Selbstverständlich sind neuere Meilensteine proportional übervertreten -> Man wird älter und vergisst! Zuerst Meilensteine des traditionellen Webhosting einblenden

3 Webhosting an der Universität Zürich Wie alles begann!
Webhosting an der Universität Zürich Wie alles begann! Ein Leckerbissen -> fast ohne Kommentar Seite schon damal mehrsprachig Damal haben die ETH und die UZH noch zusammengearbeitet -> phonebook

4 Webhosting an der Universität Zürich
Webhosting an der Universität Zürich Dienste heute Traditionelles Webhosting (php, perl, https, ....) Subsites CMS (Apache Lenya) CMS und traditionelles Webhosting können kombiniert werden. Statistiken (Webalizer) MySQL (5.0) Java-Applikationen AAI Wikifarm .... Traditionelles Webhosting mit Standardkomponenten wie z.B php , perl auf eingie virtuelle Hosts eingeschränkt, https, .... Subsites: Verwalten eines Bereichs im Webauftritt mit eigenem Account so kann z.B. der Bereich Forschung eines Instituts mit Hilfe eines seperaten Accounts verwaltet werden -> guf für grosse Sites. CMS: CMS kann mit traditionellem Webhosting kombiniert werden! MySQL sind wir auf Version 5 / Master-Slave Replikation AAI: Autorisierungs und Autentifizierungs Infrastruktur Wikifarm. Zentrale Installation.

5 Webhosting an der Universität Zürich
Webhosting an der Universität Zürich Zahlen 550 virtuelle Hosts 190 Subsites CMS-Publikationen 160 Live (alle Fakultäten ausser MNF, ZDU) 210 Authoring 750 MySQL-Datenbanken MySQL – DB‘s -> wobei ein Drittel nicht mehr oder nur selten verwendet wird.

6 Webhosting an der Universität Zürich
Webhosting an der Universität Zürich Historische Entwicklung UniCMS

7 Webhosting an der Universität Zürich Server
Webhosting an der Universität Zürich Server Server 2 redundante Apache-Webserver (kein Loadbalancing) Reverse-Proxy für CMS-Seiten Inkl. Tomcat-Server für Java Apps (z.B. 3 CMS-Server 2 Live-Server (virtuelle Server) Schnell ausbaubar Skaliert gut 1 Authoring-Server (inkl. Apache Front-End Server) Skaliert schlecht -> Ausbau geplant 2 MySQL-Server (Master-Slave) Webserver kein Loadbalancing -> Tomcat Server auf demselben Rechner - Alle Request gehen via Webserver -> triage für CMS und nicht CMS – Seiten pro virtuellen Host. Reverse Proxy für Bereiche die aus dem CMS geholt werden mit den Modulen mod_proxy und mod_rewrite, CMS-Server Live i.o Authoring aussbaubar MySQL - 2 Server: Master Slave (Replikation)

8 Webhosting an der Universität Zürich Server
Webhosting an der Universität Zürich Server Server Setup Apache mit mod_rewrite mod_proxy Loadbalancer Alteon cms-live Tomcat (Java-Apps) Netapp NFS Speicher-Cluster MySQL Webserver grün (immer im grünen Bereich) Rote Pfeile -> Request Grau -> CMS relevante Maschinen cms.uzh.ch Apache mit mod_rewrite / mod_proxy cms-authoring

9 Webhosting an der Universität Zürich
Webhosting an der Universität Zürich Anträge und Support Alle Webhosting-Dienste (ausser Java Servlets) können via Formular beantragt werden (Portal für Webmoderatoren ist in Arbeit). Für das CMS steht eine Support-Organisation zur Verfügung (UniCMS-Center: betrieben vom Weboffice der UZH (Abteilungen ID und Kommunikation) Request Tracker Queue CMS-Kurse Php / MySQL-Kurse Persönliche Beratung

10 Webhosting an der Universität Zürich UniCMS
Webhosting an der Universität Zürich UniCMS Layout Elemente im UniCMS Brotkrumenpfad Reiternavigation Content-Views Navigation Related Content RSS Feed Seitenelemente im CMS: Einige Beispiele Brotkrummenpfad - Header: Farbe und key-visual können geändert werden Primäre Navigation - Quick-Links Content - Teaser RSS-Feed

11 Webhosting an der Universität Zürich UniCMS
Webhosting an der Universität Zürich UniCMS Einige UniCMS-Features „Out-of-the-Box“ Site WYSIWYG-Editor (Firefox Add-On) Mehrsprachigkeit (einfach gemacht) Unterschiedliche Seitentype (1/2/3-spaltig , News, People, ...) Access-Controlling (CMS, LDAP, AAI) pro Seite möglich beliebige Outputformate (HTML, XML, Text, binär) XML aus unterschiedlichen Quellen kann eingebunden werden RSS-Feeds Datenbank-Abfragen Inhalt von anderen Seiten einbinden Rollenkonzept (editor, manager, administrator) CMS Standardfeatures +

12 Webhosting an der Universität Zürich
Webhosting an der Universität Zürich Webhosting-Team UniCMS Traditionelles Webhosting MySQL Kommunikation Informatikdienste Weboffice Betrieb CMS ist aufwändiger als der Betrieb eines „normalen“ Webservers. Was bringt das: Praktisch alle neuen Sites werden im CMS generiet -> atraktives Angebot Viele nutzen neben dem CMS auch die Dienste des traditionellen Webhosting - Gefahr, dass andere Webdienste vernachlässigt werden -> Bsp MySQL überlastet: Es musst in kurzer Zeit ein Setup auf die Beine gestellt werden , welches skaliert? Reagieren statt agieren

13 Webhosting an der Universität Zürich
Webhosting an der Universität Zürich Einige Herausforderungen Traditionelles-Webhosting Neue Webserver-Architektur CMS Performance bei grossen Sites in der Authoring-Umgebung Eingeschränkt beim Design und den Features Allerdings: Kombination mit traditionellem Webhosting möglich Migration von grossen Instituts-Sites. Erweiterbarkeit in Lenya-1.2 Viel Know-How erforderlich Wollte eigentlich Probleme schreiben aber das hat Einwände verursacht! Webserver Architektur muss überdenkt werden auch im Zusammenhang mit der Version 6 von php, die den safe_mode nicht mehr unterstützt.

14 Webhosting an der Universität Zürich
Webhosting an der Universität Zürich Ausblick Webserver Architektur / php 6.0 (ohne safe_mode) CMS mit AAI und Datenbankanbindung Mehr Content-Syndication Anbindung VVZ OAI (Open Access Initiative) CMS Anbindung (www.zora.uzh.ch) Ausbau CMS-Authoring Server ..... MySQL seit der Umstellung auf das Master Server Sysem wieder stabil :-)


Herunterladen ppt "Webhosting an der Universität Zürich"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen