Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

W i l l k o m m e n zum STARTER-TRAINING. Eine Bitte… Im Interesse Ihrer Freunde, Bekannten, Kunden und Ihrer Lieben, vergessen Sie bitte nicht, nach.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "W i l l k o m m e n zum STARTER-TRAINING. Eine Bitte… Im Interesse Ihrer Freunde, Bekannten, Kunden und Ihrer Lieben, vergessen Sie bitte nicht, nach."—  Präsentation transkript:

1 W i l l k o m m e n zum STARTER-TRAINING

2 Eine Bitte… Im Interesse Ihrer Freunde, Bekannten, Kunden und Ihrer Lieben, vergessen Sie bitte nicht, nach dem Seminar Ihr Handy wieder einzuschalten !!! ;-)

3 Was wollen Sie erreichen ?

4 Was sind Ihre Ziele, und welchen Grund haben Sie erfolgreich zu sein?

5 Wir sind bereit, mit Ihnen zu arbeiten, damit auch Sie sich eines Tages keine finanziellen Sorgen mehr zu machen brauchen, mehr Freizeit haben und Ihr Leben genießen können.

6 OPTIDEE-Marketing bietet jedem Menschen, egal welchen Alters oder welcher Berufsschicht, die Gelegenheit, sich berufsbegleitend, risikofrei ein eigenes Unternehmen aufzubauen.

7 ! OPTIDEE Marketing betreiben die meisten Menschen JEDEN Tag ! Aber nur wenige lassen sich dafür bezahlen !

8

9

10

11

12 Die meisten Menschen überschätzen, was sie in einem Jahr tun können, und sie unterschätzen, was sie in zehn Jahren tun können.

13 Verkauf- / Organisation Keine Lagerhaltung Keine Kapitalbindung Keine offenen Posten Keine Mietkosten Keine Personalkosten Kein Risiko Vorteile für Sie als Berater:

14 freie Zeiteinteilung arbeiten wann und mit wem Sie wollen keine morgendlichen Staus kein Mobbing mehr Urlaub mehr Zeit für sich und die Familie eine Tätigkeit die Spaß macht Ihr eigenes Rentensystem mit sehr guten Verdienstmöglichkeiten mit einem sympathischen Team

15 Marketing

16 Die 6 Prinzipien Ehrlich Einfach FairZuverlässig Modern Erfolgreich

17 Das Team von OPTIDEE unterstützt Sie gerne.

18 Ehrliche Produkte für die ganze Familie Optidee steht für optimale Produktideen, die begeistern! Die Produkte

19 Die Produkte

20 Machen Sie aus einer guten Idee einen lukrativen Verdienst.

21 Ihr persönlicher OPTIDEE-Einkaufsvorteil Provisionen auf Produkt-Einkäufe Ihrer Teampartner. Das sind indirekte Provisionen, da diese Partner nicht direkt durch Ihre Empfehlung entstanden sind. Provisionen auf Produkt-Einkäufe Ihrer persönlichen Empfehlungen

22 25% SOFORT-Rabatt auf den Verkaufspreis. (ab der ersten Bestellung) ab Pkt. (~2.000,- EK-netto) kumulierter Umsatz erhalten Sie zusätzliche 6-10% auf Ihren Eigenumsatz. z.B.: Januar250 Punkte Februar350 Punkte März530 Punkte usw.

23 25% SOFORT-Rabatt auf den Verkaufspreis. (ab der ersten Bestellung) Geben Sie den Einkaufsvorteil an nur zwei Partner (Interessenten) weiter, so erhalten Sie die 6-10% auf den eigenen Umsatz sofort.

24 monatlicher Eigenumsatz bis 499 Pkt. 6,0% ab 500 Pkt. 7,0% ab 1000 Pkt. 7,5% ab 1500 Pkt. 8,0% ab 2000 Pkt. 10,0% Ihre monatliche Rückvergütung

25 Distributor 6% Starten Sie als Distributor Sie werden 3 Ebenen tief verprovisioniert

26 Ass. Supervisor 6% 2% Sponsern Sie 2 aktive Linien, und Sie werden Assistent Supervisor, und erhalten Provisionen auf Ihre 4. Ebene

27 Supervisor 6% 3% Sponsern Sie 4 aktive Linien, Sie werden Supervisor und erhalten eine höhere Provision auf die 4. Ebene, zusätzlich wird eine 5. Ebene mit verprovisioniert. 2%

28 Manager 6% 4% Sponsern Sie 5 aktive Linien, machen Sie mit Ihrem gesamten Team einen einmaligen Monats- umsatz von 7000 Punkten und Sie erreichen die Position des Managers 3%

29 Ebenenbonus aus (netto EK) : Ebene 1 (Firstline)6% Ebene 26% Ebene 36% Ebene 44% Ebene 53% Provision auf Eigenumsatz (netto EK) 6-10% 6% 3% 6% 2% 6% 6-10% Provisionszahlung Assistant Supervisor Manager Distributor Alle Ebenen-Bonis in der Übersicht… 6% 4% 3% DIAMOND 6-10% … … … … … … …

30 Ab der Position erhalten Sie eine Umsatzbeteiligung am gesamten weltweiten Firmenumsatz

31 MANAGER-Ebene 13%4% MANAGER-Ebene 23% MANAGER-Ebene 32% MANAGER-Ebene 41% MANAGER-Ebene 5 3,5% 2,5% 1% 3% 2% Provisionszahlung Senior Manager Assistant Direktor Direktor Manager Alle MANAGER-Bonis in der Übersicht… 5% 4% 3% 2% 1,5% DIAMOND 4,5% 3,5% 2,5% 1,5% 1% President

32 Qualifikationen : 81 Punkte Eigenumsatz President 81 Qualifikation Anzahl Eigenpunktwerte (mtl.) Distributor 81 Diamond -- … Managerr 81

33 Qualifikationen : 81 Punkte Eigenumsatz aktive Partner-Linien President 81 Qualifikation Anzahl Eigenpunktwerte (mtl.) Distributor 81 Diamond -- … 20Anzahl Aktive Linie30 … Managerr 81 5

34 1. Ebene 2. Ebene 3. Ebene 4. Ebene 5. Ebene 6. Ebene 7. Ebene 6 % 4 % 3 % -- 81,- 40,- 30,- 50,- 150,- 200,- 250,- 1. Ebene 2. Ebene 3. Ebene 4. Ebene 5. Ebene 6 % 4 % 3 % Dynamische Kompression

35 Incentives

36 Qualifikation: Manager Senior Manager Assistant Director DirectorPräsidentDiamond Car-Bonus 2%2,5%3%3,5%4%4,5% (auf das "Offenes Volumen") Qualifikation: Manager Senior Manager Assistant Director DirectorPräsidentDiamond Qualifizierungsvolumen in PW (Car-Bonus) 4000 Car-Bonus (auf das "Offenes Volumen") 2%2,5%3%3,5%4%4,5%

37 Qualifikation: OPTI Club Distributor Assistant Superviso r Superviso r Manager Senior Manager Assistant Director DirectorPräsidentDiamond Anzahl Eigenpunktewerte (mtl.) 81 Anzahl aktive Vertriebspartnerlinien Anzahl aktive Managerlinien RE-Qualifizierungsvolumen in PW 2000 Einmaliges Qualifizierungsvolumen 7000 Qualifizierungsvolumen in PW (Car-Bonus) 4000 Provision auf Eigenumsatz (netto EK)10%6-10% ¹ ²6-10% ² Ebenenbonus aus (netto EK) Ebene 1 (Firstline) 6% Ebene 2 6% Ebene 3 6% Ebene 4 2%3%4% 4,5% Ebene 5 2%3% 3,5% Managerbonus: Managerebene 1 3% 3,5%4%4,5%5% Managerebene 2 2%2,5%3%3,5%4% Managerebene 3 1%2%2,5%3% Managerebene 4 1%1,5%2% Managerebene 5 1%1,5% Car-Bonus (auf "Offenes Volumen") 2%2,5%3%3,5%4%4,5% Weltpool silber ³ 1% Weltpool gold ³ 1%

38 Ein Beispiel (OPTI-Treff): Durch OPTI-Treff´s. 1 je Woche. Ø Umsatz 600,- Gesamt im Monat 2.400,- 25% Rabatt = 600,- + 8% Bonus = 121,- (Basis EK-netto) Verdienst = 721,- Zeiteinsatz ca. 4 Std je Woche !

39 Ein Beispiel (Organisationsaufbau): Ihr Team mit z.B. 10 Partner (OPTI-Treff). Jeder dieser Partner tätigt einen Monats- umsatz von nur 1.600,- (EK-netto). Insgesamt entsteht ein Teamumsatz von ,-, an dem Sie mit Ø 9% beteiligt sind. Also 1.440,- passives Einkommen MONATLICH steigend…

40 Ein Beispiel (Organisationsaufbau): Ihr Team mit z.B. 100 Partner (OPTI-Treff). Jeder dieser Partner tätigt einen Monats- umsatz von nur 1.600,- (EK-netto). Insgesamt entsteht ein Teamumsatz von ,-, an dem Sie mit Ø 9% beteiligt sind. Also ,- passives Einkommen MONATLICH steigend…

41 …als Kunde im OPTI-Club Sie erhalten - - Ihre persönliche Kundennummer - - kontinuierliche Sonderangebot - - auf alle Ihre persönlichen Bestellungen einen 10% igen Rabatt auf den Verkaufpreis. - Erstbestellung ab einem Produkt Der Start…

42 Einfach den Antrag ausfüllen und an OPTIDEE senden. Der Start…

43 …als Berater …mit einem Starterset (perfektes Arbeitsmaterial im Wert von 33,- ) …und Ware im Wert von mind. 66,- / EK Der Start…

44 …als Berater - - Erstbestellung - - Vorkasse und Abbuchung

45 …als Berater - - Erstbestellung - - Vorkasse und Abbuchung - - Online sponsern Original per Post mit Unterschrift und Erstbestellung an OPTIDEE senden. Der Start…

46 Auf Wunsch bekommen Sie einen kostenfreien und umfangreichen Internetauftritt

47 Nutzen Sie das IVS

48 Mit PARTY´s zum Erfolg?

49 Unsere Arbeitsmittel

50 Sonder-Flyer

51 1. Ihr Einkommen vergrößern 2. endlich Traumurlaub machen 3. ein neues Auto kaufen 4. Ihr eigenes Haus, Wohnung besitzen 5. eine eigenständige Aufgabe übernehmen 6. wieder regelmäßig unter Leute kommen 7. wichtig sein für andere 8. Anerkennung, Lob, Aufmerksamkeit Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht… …welches Motiv haben Sie, um sich ein zweites Standbein aufzubauen?

52 9. gesellschaftliches Ansehen 10. sicheres Zusatzeinkommen, hoher Lebensstandard 11. endlich Karriere machen, aus eigener Kraft, 12. die Rentenzeit finanzieren können 13. sich ein gutes Leben gönnen können 14. eine Idee in die Welt tragen, Menschen helfen 15. persönliche Weiterbildung und Selbständigkeit Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht… …welches Motiv haben Sie, um sich ein zweites Standbein aufzubauen?

53 Erster Kontakt

54 Kontaktieren – aber wen und wie?

55 Kennen Sie Menschen,… …die Handtücher/Bettwäsche haben ? …die sich die Zähne putzen ? …die gute Produkte günstiger einkaufen wollen ? …die ein zweites Einkommen suchen ? …die größere Wünsche und Träume haben ? …die mehr Freizeit haben möchten ? …die keine Zeit haben ? …die positiv und gut gelaunt sind ? …die zu uns, unserem Produkt und der Geschäftsgelegenheit passen ?

56 Die Kontaktliste Schreibe eine Liste der Menschen, die Du kennst. Wie viele Menschen kennst Du? Wenn Du 100 kennst und nur 10 von unserer Geschäftsgelegenheit begeistert sind, dann kennen diese 10 insgesamt weitere Personen. Das bedeutet 100 neue Geschäftspartner. Diese wiederum kennen insgesamt Menschen. Das wäre dann Geschäftspartner. Schreibe jeden auf diese Liste, ohne Bewertung! Entscheide nie für andere!

57 Tagt ä glich kommen wir mit Menschen in Kontakt. H ö re immer AKTIV hin! Nur so kannst Du etwas ü ber diese Person erfahren. Frage immer indirekt: Kennen Sie zuf ä llig jemanden, der nebenbei Geld verdienen m ö chte? Erz ä hle Deine pers ö nliche Geschichte Verteile den Business-Flyer t ä glich Sammle NEINS! Direktkontakte

58 Ein JA bringt Dir ca Von 10 Menschen, die Du auf das Geschäft ansprichst, sagt nur einer JA, 9 sagen NEIN Dann ist jedes NEIN 10.- wert. Danke dass Du NEIN gesagt hast, ich habe soeben 10.- verdient. Ich bin Neinsammler von Beruf! Stelle Dir immer die Frage: Was kann mir schon schlimmstenfalls passieren? Die Antwort ist: NICHTS Sammle NEINs

59 Nein Liste der Neins

60 Erster Kontakt Katalog Produktpräsentation Geschäftspräsentation Starter-Training BASIS-Seminar Leadership Akademie Duplikation

61 ? Was ist jetzt zu tun Quick-Start

62 Sie registrieren sich Bestellen Ihre ersten Produkte Sammeln Sie erste Produkterfahrungen Nehmen Sie sich 20 Kataloge mit Stimmen Sie Termine mit Ihrem Sponsor ab Melden Sie sich für das nächste BASIS- Seminar an Verteilen Sie Kataloge und Produkte im Umfeld Führen Sie die ersten Gespräche mit Kunden und Interessenten immer mit Ihrem Sponsor

63 Erfolg kann man planen … Erfolg kann man planen … Erfolg planen…

64 …aber alles hängt vom dem persönlichen Einsatz und dem unbedingten Willen zum Erfolg ab. Erfolg planen…

65


Herunterladen ppt "W i l l k o m m e n zum STARTER-TRAINING. Eine Bitte… Im Interesse Ihrer Freunde, Bekannten, Kunden und Ihrer Lieben, vergessen Sie bitte nicht, nach."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen