Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Europäische Integration und Arbeitsbeziehungen in den Ländern des Baltikums Abschlusskonferenz des Projektes Beteiligung der Arbeitnehmer an Veränderungsprozessen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Europäische Integration und Arbeitsbeziehungen in den Ländern des Baltikums Abschlusskonferenz des Projektes Beteiligung der Arbeitnehmer an Veränderungsprozessen."—  Präsentation transkript:

1 1 Europäische Integration und Arbeitsbeziehungen in den Ländern des Baltikums Abschlusskonferenz des Projektes Beteiligung der Arbeitnehmer an Veränderungsprozessen – Informations- und Wissenstransfer zum sozialen Dialog mit der Branche Schienenverkehr in den Ländern des Baltikums Riga Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, BMWA

2 2 Projektpartner TRANSNET Gewerkschaft, Deutschland ETTA – Estonian Transport and Road Workers Trade Union, Estland ERAÜ - Estonian Railroad Trade Union LDzA – Latvian Railroad Trade Union, Lettland LGPF – Lithuanian Railroad Trade Union, Litauen

3 3 Projektziele Analyse der gegenwärtigen Situation zum Sozialen Dialog in den Ländern des Baltikums in der Branche Schienenverkehr / Transport Definition des notwendigen Bedarfs an Unterstützung und Hilfeleistung zur Verbesserung des autonomen Sozialen Dialoges Schaffung der erforderlichen Kooperationsbereitschaft und Kooperationsfähigkeit für die betriebliche Umsetzung der gemeinschaftlichen Regelungen angesichts der in Europa nötigen Interoperabilität des Verkehrs

4 4 Projektergebnisse Verbesserung der Vorbereitungen zum europäischen Beitritt der Baltischen Staaten und Begleitung des Prozesses Verbesserung der Befähigung der Gewerkschaftler zur Gestaltung des sozialen Dialoges in den und zwischen den Baltischen Staaten Informations- und Wissensvermittlung Qualifizierung der Arbeitnehmervertreter/innen der Projektpartner im Bereich interkulturelle Kompetenzen

5 5 Methoden des Informations- und Wissenstransfers Workshops (Seminare mit 15 oder mehr Multiplikatoren der Partnerländer) Expertengespräche (Gespräche mit ca. 5 VertreterInnen der Gewerkschaften der Partnerländer) Studienaufenthalte von Führungspersonen in Deutschland Praktika von VertreterInnen der Gewerkschaften der Partnerländer in Deutschland Arbeitstreffen aller Projektpartner Internationale Abschlusskonferenz

6 6 Schwerpunktthemen Gewerkschaftsarbeit Öffentlichkeitsarbeit Politische Bildung Sozialpolitik Tarifpolitik Interoperabilität Wettbewerb EU Rahmenbedingungen Finanzierung Gewerkschaftsfusionen

7 7 Kick-Off Treffen , Riga Unter Beteiligung aller Partner Ergebnisse: Präsentation des Projektes Festlegung der Aufgaben Diskussion des Fragebogens zur Feststellung der Handlungsbedarfe zum sozialen Dialog in den Ländern des Baltikums

8 8 3 Arbeitstreffen , Riga , Riga , Tallinn Unter Beteiligung aller Partner Ergebnisse: Bedarfsanalyse Arbeitsplan zur Durchführung der Aktivitäten Festlegung der Themen der Aktivitäten Austausch über Erfahrungen und Ergebnisse

9 9 Aktivitäten Estland

10 10 Expertengespräch 1 Gewerkschaftliche Zusammenarbeit und Fusion von Transportgewerkschaften , Tallinn Referenten: Rolf Lutzke (TRANSNET), Horst Palik (TRANSNET) Teilnehmer: VertreterInnen der ETTA und EAKL Ergebnisse: Überblick über Fusionsprozesse in Deutschland Erörterung der gewerkschaftspolitischen Situation in Estland Politische Notwendigkeit der Stärkung der gewerkschaftlichen Bewegung

11 11 Expertengespräch 2 Gewerkschafts- und Öffentlichkeitsarbeit , Berlin Referenten: Michael Klein, Rolf Lutzke, Claudia Menne, André Wichmann (TRANSNET), Dr. Christina Mondelaers (TRANSBIT), Gunter Mainka (E- Faktor) Teilnehmer: VertreterInnen der ETTA und ERAÜ Ergebnisse: Öffentlichkeitsarbeit der TRANSNET Organisation von Gewerkschaftsveranstaltungen am Bspl. des Gewerkschaftstages Nationale und Internationale Lobby-Arbeit Nationale und internationale Entwicklungen Bildung und Weiterbildung für Arbeitnehmervertreter und Gewerkschaftsmitglieder Neuorganisation der TRANSNET

12 12 Expertengespräch 3 Gewerkschaftliche Zusammenarbeit und Fusion von Transportgewerkschaften, Teil , Tallinn Referent: Peter Tröge (GdBA) Teilnehmer: VertreterInnen der ETTA und ERAÜ Ergebnisse: Gewerkschaftliche Landschaft bei den deutschen Eisenbahnen vor und nach der Bahnreform Aus der Behördenbahn wird die Deutsche Bahn Idee der Kooperation der Eisenbahngewerkschaften Alternativen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit Diskussion und Erfahrungsbericht aus Sicht einer kleineren Gewerkschaft und der GDBA

13 13 Workshop 1 Das Image von Gewerkschaften , Tallinn Referent: Heiner Erling (TRANSNET) Teilnehmer: VertreterInnen der ETTA und ERAÜ Ergebnisse: Rechtliche Grundlagen Selbstverständnis und Botschaften Struktur und demokratische Prozesse Vertrauenspersonen als Botschafter Öffentlichkeitsarbeit

14 14 Workshop 2 Wettbewerb im europäischen Verkehrssektor , Tallinn Referenten: Armin Duttiné (TRANSNET), Jolan Sevtsov (ERAÜ) Sabine Trier (ETF), Ain Tatter (estn. Wirtschaftsministerium) Teilnehmer: VertreterInnen der ETTA, ERAÜ, Arbeitgeberverband, Eisenbahngesellschaften, politische Parteien, weitere Gewerkschaften Ergebnisse: Funktionsweise der EU Liberalisierung in der EU Infrastruktur Arbeitsbedingungen Wettbewerbsbedingungen Verkehrsentwicklung in der Branche Schienenverkehr

15 15 Workshop 3 Europäische Sozialpolitik , Tallinn Referentin: Claudia Menne (TRANSNET) Teilnehmer: VertreterInnen der ETTA, ERAÜ Ergebnisse: Das europäische Sozialmodell Die 3 Säulen des europäischen Sozialmodells Soziale Sicherungssysteme Aktive Arbeitsmarktpolitik Sozialer Dialog

16 16 Studienaufenthalt TRANSNET Gewerkschaftstag , Berlin Ort: Estrel Convention Center Teilnehmer: Jolan Sevtsov, ERAÜ Ergebnisse: Inhalte und Organisation des TRANSNET Gewerkschaftstages

17 17 Praktikum Öffentlichkeitsarbeit , Berlin & Frankfurt Ort: TRANSNET Teilnehmer: Peep Peterson (ETTA) Ergebnisse: Organisation der Öffentlichkeitsarbeit der TRANSNET

18 18 Aktivitäten Lettland

19 19 Workshop 1 Finanzierung und Mitgliederverwaltung , Riga Referent: Anton Hofmann (TRANSNET) Teilnehmer: VertreterInnen der LDzA und LKKSS Ergebnisse: Mitgliederbeitragsverwaltung Controlling Jahresabschlüsse Revision und Belegprüfung

20 20 Workshop 2 Weiterbildung, Umschulung und politische Bildung , Riga Referentin: Dr. Christina Mondelaers (TRANSBIT) Teilnehmer: VertreterInnen der LDzA und der Eisenbahn Lettlands Ergebnisse: Erfahrungsaustausch über die betriebliche Aus- und Weiterbildung im Eisenbahnsektor Möglichkeiten der beruflichen und betrieblichen Weiterbildung Fördermöglichkeiten aktiver Arbeitsmarktpolitik Anforderungen an Bildungsträger Gestaltung der politischen Bildung in Deutschland

21 21 Workshop 3 Europäische Sozialpolitik , Riga Referent: Egon Brinkmann (TRANSBIT) Teilnehmer: VertreterInnen der LDzA und der Eisenbahn Lettlands Ergebnisse: Das europäische Sozialmodell Die 3 Säulen des europäischen Sozialmodells Soziale Sicherungssysteme Aktive Arbeitsmarktpolitik Sozialer Dialog

22 22 Expertengespräch 1 Gewerkschaftsarbeit , Riga Referent: André Wichmann (TRANSNET) Teilnehmer: VertreterInnen der LDzA Ergebnisse: Satzung und Leistungen der Gewerkschaft für ihre Mitglieder Betriebliche Gewerkschaftsarbeit Arbeit mit und von Vertrauenspersonen

23 23 Expertengespräch 2 Tarifpolitik, Mitbestimmung, Interoperabilität , Berlin Referenten: Claudia Menne, Jürgen Geidis (TRANSNET), Dr. Christina Mondelaers (TRANSBIT) Teilnehmer: VertreterInnen der LDzA und LGPF Ergebnisse: Einführung in die Tarifpolitik in Deutschland, Angleichung der Tarife im Eisenbahnsektor nach der deutschen Wiedervereinigung Teilnahme an der Fachkonferenz Mitbestimmung in der DB AG Strategien der Tarifvertragspolitik Die Rolle europäischer Gewerkschaften im Eisenbahnsektor, spez. ETF Der Europäische Soziale Dialog, die Konsultationen zur Interoperabilität und die Sozialpartnerabkommen von 2003 Die Bildungsgesellschaften der Gewerkschaft Neuorganisation der Schieneninfrastruktur, Besuch des Lehrter Bahnhofs

24 24 Expertengespräch 3 Öffentlichkeitsarbeit: Produktion einer Sonderausgabe der Gewerkschaftszeitung , Riga Referent: Frank Hercher (TRANSNET) Teilnehmer: VertreterInnen der LDzA Ergebnisse: Rahmenbedingungen für die Produktion zeitgemäßer Printmedien Produktion einer Sonderausgabe der LDzA-Gewerkschaftszeitung zum Thema: Gewerkschaften in Europa – TRANSNET (russisch & lettisch) Reportage über die Bahnen Lettlands (Veröffentlichung in dem in Arbeit befindlichen gemeinsamen Internetauftritt deutschsprachiger Verkehrsgewerkschaften) Beratung bei der Umstrukturierung der Redaktion

25 25 Praktikum Soziale Sicherungssysteme , Köln Orte: TRANSNET, DEVK, TRANSNET Service GmbH, Bahn BKK Praktikantin: Violeta Lepiksone (LDzA) Ergebnisse: Qualitätsmanagement Rechtschutz Vorsorge und Anlage Krankenversicherung EU Richtlinien

26 26 Studienaufenthalt TRANSNET Gewerkschaftstag , Berlin Ort: Estrel Convention Center Teilnehmer: Violeta Lepiksone (LDzA) Ergebnisse: Inhalte und Organisation des TRANSNET Gewerkschaftstages

27 27 Aktivitäten Litauen

28 28 Expertengespräch 1 Wettbewerb im ÖPNV , Vilnius Referent: Dirk Schlömer (TRANSNET) Teilnehmer: VertreterInnen der LGPF Ergebnisse: Finanzierung des regionalen Personenverkehrs Gesetzliche Grundlagen

29 29 Expertengespräch 2 Tarifpolitik, Mitbestimmung, Interoperabilität , Berlin Referenten: Claudia Menne, Jürgen Geidis (TRANSNET), Dr. Christina Mondelaers (TRANSBIT) Teilnehmer: VertreterInnen der LDzA und LGPF Ergebnisse: Einführung in die Tarifpolitik in Deutschland, Angleichung der Tarife im Eisenbahnsektor nach der deutschen Wiedervereinigung Teilnahme an der Fachkonferenz Mitbestimmung in der DB AG Strategien der Tarifvertragspolitik Die Rolle europäischer Gewerkschaften im Eisenbahnsektor, spez. ETF Der Europäische Soziale Dialog, die Konsultationen zur Interoperabilität und die Sozialpartnerabkommen von 2003 Die Bildungsgesellschaften der Gewerkschaft Neuorganisation der Schieneninfrastruktur, Besuch des Lehrter Bahnhofs

30 30 Expertengespräch 3 Gewerkschaftliche Bildungsarbeit , Vilnius Referent: Egon Brinkmann (TRANSBIT) Teilnehmer: VertreterInnen der LGPF Ergebnisse: Diagnose der Situation der politischen Bildung in der litauischen Eisenbahnergewerkschaft Bericht über die politische Bildung in der Bundesrepublik Deutschland Sozialpolitische Bedeutung der politischen Bildung Aktivitäten

31 31 Expertengespräch 4 Interoperabilität , Vilnius Referent: Jörg Podzuweit (Deutsche Bahn AG) Teilnehmer: VertreterInnen der LGPF Ergebnisse: Struktur der Deutschen Bahn AG nach der Bahnreform Struktur der TRANSNET Freifahrtenregelung

32 32 Workshop 1 Gewerkschaftliche Bildungsarbeit , Vilnius Referent: Egon Brinkmann (TRANSBIT) Teilnehmer: VertreterInnen der LGPF Ergebnisse: Überblick über das Berufsbildungssystem in Deutschland und die Arbeitsagentur Geschichte und Entwicklung der Deutschen Bahn AG und die Rolle der Gewerkschaften Diskussion zum Sozialsystem Deutschlands

33 33 Workshop 2 Sozialpolitik , Vilnius Referent: Erwin Scharf (TRANSNET) Teilnehmer: VertreterInnen der LGPF Ergebnisse: Der Übergang vom Arbeitsleben in den Ruhestand Altersteilzeit Vorruhestand Langzeitkonto Vorzeitiger Rentenbezug

34 34 Praktikum Werke , Bremen Ort: Werk Bremen Praktikant: Kleonid Kolesnikov, LGPF Ergebnisse: Arbeit des Betriebsausschusses, Ortsverbandes, Bevollmächtigten, Vertrauensleute, Regionalvorstand, Tarif- und Personalausschuss, Ausschuss Werkentwicklung, Ausschuss Arbeitsschutz, Betriebsrat, Ortsjugendleitung

35 35 Gemeinsamer Workshop Europäische Sozialpolitik , Riga Referenten: Rolf Lutzke (TRANSNET), Hans-Detlev Küller (Deutsche Botschaft in Riga) Teilnehmer: VertreterInnen der LDzA, LGPF, ETTA, TK, LDZ, DLRR, ERAÜ, TRANSBIT Ergebnisse: Rahmenbedingungen der Sozialen Situation in Estland, Lettland & Litauen Europäische soziale Sicherungssysteme Sozialreform in Deutschland (Gesundheit, Arbeitsmarkt, Bündnis für Arbeit, Agenda 2010, Hartz IV, ALG I/II)

36 36 Abschlusskonferenz Europäische Integration und Arbeitsbeziehungen in den Ländern des Baltikums , Riga Referenten der Friedrich-Ebert-Stiftung, Deutsche Botschaft in Riga, TRANSNET, Lettische Eisenbahn Teilnehmer: VertreterInnen der LDzA, ETTA, ERAÜ, LGPF Ergebnisse: Verbreitung der Projektthemen und -ergebnisse


Herunterladen ppt "1 Europäische Integration und Arbeitsbeziehungen in den Ländern des Baltikums Abschlusskonferenz des Projektes Beteiligung der Arbeitnehmer an Veränderungsprozessen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen