Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Schadstoffzug Bezirk Gänserndorf (SSZ-GF) Schadstofffahrzeugstützpunkte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Schadstoffzug Bezirk Gänserndorf (SSZ-GF) Schadstofffahrzeugstützpunkte."—  Präsentation transkript:

1 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Schadstoffzug Bezirk Gänserndorf (SSZ-GF) Schadstofffahrzeugstützpunkte Auersthal & Marchegg Deko-Einheiten Groß-Schweinbarth & Schönfeld Ablöse- und Unterstützungsgruppen Gänserndorf & Hohenau Schadstoff-Viertelsübung 2004 Zusammenarbeit von Schadstoffeinheiten und dem Wasserdienst

2 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Motivation Schadstoff Viertels-Übung 2004 Schadstoffeinsatz: havariertes Schiff auf der March Wasserdienst benötigt zum Übersetzen der Einsatzmannschaft und der Geräte mit Wasserfahrzeugen für niedrigen Wasserstand Bisher noch wenige Erfahrungen auf dem Gebiet Versuch von 4 wesentlichen Szenarien Einführung

3 Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Versuchsgelände Grenzfluss March Stromkilometer 67 nähe Grenzübergang Hohenau/March Ortsgebiet Hohenau/March Witterung sonnig starker SO-Wind Übungsdauer 9:30-13:30 Durchführung

4 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Übungsobjekt havariertes Schiff (Zillenglieder) undichte Behälter am Schiff Chloracetylchlorid - UN 1752 sehr giftig, ätzend Durchführung

5 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Übende Einheiten Schadstoffzug Gänserndorf SSTF-Stützpunkte Auersthal & Marchegg Deko-Einheiten Groß-Schweinbarth & Schönfeld Ablöse- und Unterstützungsgruppen Gänserndorf & Hohenau Schadstoffgruppe Mistelbach Deko-Gruppe Poysdorf WD des Abschnitts Zisterdorf SAN-Dienst des BFKDO-GF Übungsleitung: KDT SSZ-GF Raimund Taibl Durchführung

6 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

7 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

8 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Gewährleistung der Sicherheit Aufbauend auf die Erkenntnisse aus dem im Vorfeld durchgeführten Schwimmtest zwei private Taucher (Mitglieder FF Gänserndorf) Motorzille der FF Hohenau Durchführung

9 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Übungsszenario 1 - Aufgabe Erkundung der Schadensstelle unter Schutzstufe 1 mit Motorzille keine DEKO-Maßnahmen Szenario 1

10 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

11 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

12 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

13 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

14 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

15 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Übungsszenario 1 - Erkenntnisse keine Besonderheiten Szenario 1

16 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Übungsszenario 2 - Aufgabe Auffangen des austretenden Schadstoffes mittels Auffangplane Verwendung von Hebekissen Schutzstufe III Transport durch 2 Zillen eine Zille für kontaminierte Transporte eine Zille für nicht-kontaminierte Transporte DEKO-Maßnahmen am Flussufer Szenario 2

17 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

18 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

19 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

20 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

21 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

22 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

23 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

24 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

25 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

26 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Übungsszenario 2 - Erkenntnisse Transport von maximal 2 Schutzanzug-Trägern gleichzeitig pro Zille bei starkem Wind Kommunikation der Zillenbesatzung durch Atemmasken mit Filtern nicht möglich Szenario 2

27 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Übungsszenario 3 - Aufgabe Umpumpen des Schadstoffes mit Fasspumpe Schutzstufe III 200 Liter Fass auf Zille Stromaggregat auf weiterer Zille DEKO mit Hochdruckschlauch am Schiff Verladen des Fasses mittels Mobilkran und Fasszange Szenario 3

28 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

29 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

30 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

31 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Übungsszenario 3 - Erkenntnisse Geräte beim Transport am Wasser mit Leinen sichern Verwendung eines laufenden Stromaggregats in einer Zille kann sehr gefährlich sein! Szenario 3

32 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Übungsszenario 4 - Aufgabe Umpumpen des Schadstoffes mit Delasco- Pumpe Schutzstufe III Pumpe, Stromerzeuger, 800l IBC-Behälter auf Zillenglied Not-DEKO mit Kübelspritzen am Schiff Verladen des Behälters mittels Mobilkran und Kettengehänge Erprobung einer Menschenrettung (Schutzstufe III) aus dem Fluss Szenario 4

33 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

34 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

35 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

36 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

37 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

38 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

39 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

40 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

41 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

42 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

43 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

44 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

45 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

46 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

47 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

48 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

49 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

50 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

51 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

52 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

53 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Übungsszenario 4 - Teilaufgabe Menschenrettung (Schutzstufe III) aus dem Fluss ein Mitglied des Einsatztupps unter Schutzstufe III stürzt während den Arbeiten in den Fluss Rettung durch einsatzbereite Taucher in der Motorzille Szenario 4

54 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

55 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

56 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

57 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

58 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

59 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004

60 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Übungsszenario 4 - Erkenntnisse Das Zillenglied ist ein sicheres und geeignetes Transportmittel Einsatztaktisch guten Platz für die DEKO- Maßnahmen am Schiff wählen Wirkzone, Windrichtung beachten Rettung mit Motorzille und Tauchern sehr effektiv Szenario 4

61 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Generelle Erkenntnisse [1] Geeignete Schutzmaßnahmen für die Schiffsbesatzungen Erkenntnisse

62 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Generelle Erkenntnisse [2] Gewissenhafte Einsatzvorbereitungen Kommunikation und Versorgung mit Einsatzgeräten und –mittel sehr schwierig und zeitaufwändig Erkenntnisse

63 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Generelle Erkenntnisse [3] große Anzahl an Einsatzfahrzeugen und Bereitstellungsflächen erfordern enormen Platzbedarf im Nahbereich von Flüssen selten gegeben Einsatzwege verlängern sich Erkenntnisse

64 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Generelle Erkenntnisse [4] Zillenglied für den Gerätetransport sicherstes der vorhandenen Wasserfahrzeuge Schiffsbesatzung eines Zillengliedes optimalerweise 5 Mann Erkenntnisse

65 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Generelle Erkenntnisse [5] Errichtung eines Zillengliedes nimmt ca. 30 Minuten in Anspruch nachdem das notwendige Material eingetroffen ist Erkenntnisse

66 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Resümee der Übungsleitung sehr lehrreiche Übung wichtiges Thema wurde aufgearbeitet Einsätze auf Gewässern erfordern enormen Zeitaufwand Wichtige Erkenntnisse für alle Schadstoffeinheiten Resümee

67 Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Eine Analyse von SSZKDT Raimund Taibl, FF Gänserndorf Aufbereitet von Wolfgang Matzner, FF Auersthal Kontakt für Rückfragen Schadstoffzug Bezirk Gänserndorf Schadstoffzug Bezirk Gänserndorf (SSZ-GF) Schadstofffahrzeugstützpunkte Auersthal & Marchegg Deko-Einheiten Groß-Schweinbarth & Schönfeld Ablöse- und Unterstützungsgruppen Gänserndorf & Hohenau Resümee


Herunterladen ppt "Einführung Durchführung Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Erkenntnisse Resümee © SSZ-GF 11/2004 Schadstoffzug Bezirk Gänserndorf (SSZ-GF) Schadstofffahrzeugstützpunkte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen