Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kleinwasserkraftwerk Bistrica B5-A Anwendungsbeispiel & Erfahrung Hannes Taubinger Bobar – Taubinger Elektrik d.o.o. Anton Kittel Mühle Plaika, Österreich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kleinwasserkraftwerk Bistrica B5-A Anwendungsbeispiel & Erfahrung Hannes Taubinger Bobar – Taubinger Elektrik d.o.o. Anton Kittel Mühle Plaika, Österreich."—  Präsentation transkript:

1 Kleinwasserkraftwerk Bistrica B5-A Anwendungsbeispiel & Erfahrung Hannes Taubinger Bobar – Taubinger Elektrik d.o.o. Anton Kittel Mühle Plaika, Österreich

2 Beispiel: Bistrica B5-A Rep. Srpska, Bosnia-Hercegovina Install. Leistung: 4 MW Produktion p.a.:14,5 GWh

3 Projekt Bistrica B5-A Investor: Bobar-Taubinger Elektrik, Brod na Drini, BiH Foca Eigentümer: 50 % Bobar Kompanija d.o.o., Bijeljina, BiH 50 % Anton Kittel Mühle Plaika GmbH, Erlauf, Austria

4 Kittel Mühle Group Sitz: Erlauf, Austria, Aktivitäten: -Wasser- und Windkraft (in Austria) -12 Kleinwasserkraftwerke (10,7 MW) -11 Wind Turbinen (15,8 MW) -80 GWh jährliche Stromproduktion -Windkraft Projekt Entwicklung (16 MW) in Bulgarien -Wasserkraft Bosnien, RS (Bobar-Taubinger Elektrik d.o.o.) -Getreidemühlen in Österreich ( to p.a.)

5 Projekt Bistrica B5-A Aufgaben der Gesellschafter: Bobar Gruppe: -Lokale Aufgaben: Organisation, Arbeit mit Regierung und Behörden, Verwaltung und Buchhaltung -Rechtliche Themen in Bosnien Kittel Mühle: -technisches Design, Projekt Design, Projekt Management und - aufsicht, Ausschreibungen Lieferanten, -Lieferantenauswahl und Abwicklung -Finanzierung

6 Standort Dobro Polje, 40 km südlich von Sarajevo, Kalinovik, Rep. Srpska

7 Technische Projekt Partner Planung / Bauaufsicht CCI Construction Consulting International GmbH, Graz, Austria (Unternehmen wurde 2010 aufgelöst) Lokales Design / Nostrifizierung / Nadzor: ELING Inzenjering, Teslic, RS, BiH

8 FlussBISTRICA TYPLaufkraftwerk mit Druckrohrleitung Wasser Einlauf TypTiroler Wehr Standort2 Hauptquellen der Bistrica Seehöhe1227 m.n.m Druckrohr Typ Druckrohr MATERIALST37 and GFK SN 5000 Länge5095 m Durchmesser1200 mm Kraftwerk TypStahlbetonskelett Größe10.70x13,90 m Seehöhe 992,0 m.n.m Fallhöhe BRUTTO235,00 m Verluste bei Vollast9,8 m NETTO225.2m Technische Details

9 Durchfluss Jahresmittel (Qsr)1,06 m 3 /s Nenndurchfluss (Qinst)2 m 3 /s Ausbaugrad (Qinst/Qsr)1,7 Restwasser (Q min)0,290m 3 /s ENERGIE Installierte Leistung (P)3870 kW Erwartete Jahresproduktion14.7 GWh Vjerovatnoća srednjeg godišnjeg proticaja Hydrologie / Produktion

10 TURBINE TYP TURBINEPELTON Anzahl2 PRODUZENTVATECH - ANDRITZ Durchfluss pro TURBINE1 m 3 /s Düsen5 UPM1000 o/min GENERATOR TYPSYNCHRON Anzahl2 Leistung1950 kW Spannung690 V UPM1000 o/min COS PHI0,8 WelleVERTICAL TURBINE und GENERATOR

11 Erfahrungen mit Kleinwasserkraft Agenda: 1.Positive Umstände 2.Herausforderungen / Rahmenbedingungen 3.Empfehlungen und Wünsche an die Politik 4.Empfehlungen an andere Interessenten

12 Bosnien – das ideale Wasserkraftland - Hohes Potential für Wasserkraft in Bosnien (und RS) - geringe Baukosten in Relation zu Produktion - relative Freiheit beim technischen Design - grundsätzlich positive Einstellung zur Wasserkraft bei Bevölkerung und Politik - hohes Potential an ausgebildeten Facharbeitern und Know How ist vorhanden

13 RS, BiH – Herausforderungen Verfahren und Genehmigungen: - sehr lange Verfahrensdauern für Genehmigungen (auch wenn inhaltlich alles klar ist) - zu viele befasste Stellen (Gemeinde, Ministerium, Wasseramt,…) - dazu als Problem die kurzen Konzessionfristen - noch immer keine DNA (Kyoto-Protokoll) definiert - ohne Beziehungen geht gar nichts (weiter) Ökonomisch - klassische Bankfinanzierung derzeit kaum möglich - niedrige Einspeisetarife machen viele Projekte unrentabel - keine direkte Exportmöglichkeit für Kleinwasserkraftstrom -

14 RS, BiH – Wünsche an Politik - Genehmigungsverfahren vereinfachen (1 x Ministerium, 1c Gemeinde, 1x Netz, fertig!!!) – machen Sie eine Wasserkraftbehörde) - Konzessionsverträge rechtlich verbessern (derzeit zahlreiche rechtliche Unklarheiten) - endlich eine DNA einrichten (Kyoto-Protokoll) - Festlegung von Einspeisetarifen von kM / MWh - direkte Exportmöglichkeit für Kleinwasserkraftstrom schaffen (auch Einspeiser auf 35 oder 10 kV – Ebene)

15 Erfolgreich umsetzen - aber WIE? - Richtige Partner vor Ort aussuchen (!!!) - Richtige Finanzierungs- und Projektpartner aussuchen - Viel Geduld, Geld und Zeit von höchsten Repräsentanten des Unternehmens ist erforderlich - Sparen Sie nicht bei der Planung und beim Projektmanagement - Bauaufsicht ist essentiell - Nehmen Sie nur professionelle Firmen mit Referenzen (und prüfen Sie Referenzen nach) - Arbeiten Sie genau bei allen Dokumenten, sonst ist eine Finanzierung de facto nicht möglich

16 Damit es Ihnen auch so geht...


Herunterladen ppt "Kleinwasserkraftwerk Bistrica B5-A Anwendungsbeispiel & Erfahrung Hannes Taubinger Bobar – Taubinger Elektrik d.o.o. Anton Kittel Mühle Plaika, Österreich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen