Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erfahrungen aus den IV- Modellen: Ravensburg Jürgen Syska Integrierte Versorgung Ambulantes Krisenteam Ravensburg-Bodensee.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erfahrungen aus den IV- Modellen: Ravensburg Jürgen Syska Integrierte Versorgung Ambulantes Krisenteam Ravensburg-Bodensee."—  Präsentation transkript:

1 Erfahrungen aus den IV- Modellen: Ravensburg Jürgen Syska Integrierte Versorgung Ambulantes Krisenteam Ravensburg-Bodensee

2 Vertrag zur Integrierten Versorgung nach §§ 140 ff. SGB V Vergütung - Kapitationsmodell mit jährlicher Anpassung Einschlußkriterien - alle F-Diagnosen (keine Positivliste) - PIA-Kriterien erfüllt oder teil-/vollstationäre Behandlungsbedürftigkeit - Wohnsitz in definierten Landkreisen - Einverständnis nach ausführlicher Beratung - Behandlung durch das ZfP oder im Auftrag (KV-System ist hiervon nicht tangiert) Vertrag zur Integrierten Versorgung nach §§ 140 ff. SGB V Vergütung - Kapitationsmodell mit jährlicher Anpassung Einschlußkriterien - alle F-Diagnosen (keine Positivliste) - PIA-Kriterien erfüllt oder teil-/vollstationäre Behandlungsbedürftigkeit - Wohnsitz in definierten Landkreisen - Einverständnis nach ausführlicher Beratung - Behandlung durch das ZfP oder im Auftrag (KV-System ist hiervon nicht tangiert)

3 ZfP Südwürttemberg

4 Vollstationär Tagesklinik PIA Facharzt/ Richtlinien-Psychotherapie Sozialpsychiatrischer Dienst Hausarzt Die kleine Welt als junger Assistenzarzt

5 Früher, als ich noch dummwar, dachte ich, die Welt seiam Weidezaun zu Ende.Heute, wo ich aufgeklärt bin,weiß ich: Das stimmt garnicht.Die Welt ist nämlich erst ganzhinten am Wald zu Ende.

6 Vollstationär Nachtklinik (Intermitt. / Halb-)Tagesklinik Akuttagesklinik Akutfamilie Krisenpension 24h-Hotline Krisenteam PIA Facharzt Richtlinien-/Notfall- Psychotherapie Sozialpsychiatrischer Dienst + Soziotherapie Psychiatrischer Pflegedienst Hausarzt Ex-In-Begleiter Online-Portal und: Ergotherapie Wohnen: ABW/ Wohnheim Fallmanager KK Arbeit / WfbM Integrationsfachdienst Selbsthilfegruppen Jugendamt / KIP / Esmeralda Seelsorge Individuelle Ressourcen ……. Hometreatment

7 Allgemeinpsychiatrie Sucht Alterspsychiatrie

8 Case management Home treatment Assertive community treatment Regel- versorgung Hometreatment

9 Assertive community treatment Home treatment Case management 24/7

10

11

12 Gibt es Ergebnisse?

13 Entwicklung des GSI seit Einschreibung für die beiden Gruppen Schmid P, Flammer E, Steinert T. Integrierte Versorgung am ZfP Südwürttemberg –Ergebnisse zur Evaluation eines Projektes zur sektorübergreifenden psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgung. Posterpräsentation, DGPPN, Berlin,

14 Entwicklung der stationären Verweildauer ein Jahr vor/nach Einschreibung für die beiden Gruppen Schmid P, Flammer E, Steinert T. Integrierte Versorgung am ZfP Südwürttemberg –Ergebnisse zur Evaluation eines Projektes zur sektorübergreifenden psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgung. Posterpräsentation, DGPPN, Berlin,

15 Signifikanzen?

16 Gedanken I Hometreatment um jeden Preis? Hometreatment ohne Wochenende? Spezialisierung / Regionalisierung Stationsöffnung Begleitforschung Spezielle IV-Probleme –Einschreibung –3-Klassen – Medizin

17 Gedanken II Beziehung Beziehungskontinuität 24/7 Vernetzung Kreativität Flexible Bausteine Hometreatment als ein Baustein Eine Finanzierung, die es möglich macht

18 Wer Betten sät, wird belegte Betten ernten

19

20 Ketzerei Wenn ich stationär vermeiden will… …und Hometreatment ist stationsäquivalent …will ich dann nicht auch Hometreatment vermeiden?

21 Ich brauche doch keinen Psychiater. Ich habe doch meinen Mann und meine Eltern. Wenn ich meinen Mann und meine Eltern nicht hätte, bräuchte ich auch keinen Psychiater.


Herunterladen ppt "Erfahrungen aus den IV- Modellen: Ravensburg Jürgen Syska Integrierte Versorgung Ambulantes Krisenteam Ravensburg-Bodensee."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen