Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 1 Dr. T. Mosiek BMS Consulting GmbH Projekt Wirkungsorientiertes Controlling: Wertschöpfungsanalyse für.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 1 Dr. T. Mosiek BMS Consulting GmbH Projekt Wirkungsorientiertes Controlling: Wertschöpfungsanalyse für."—  Präsentation transkript:

1 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 1 Dr. T. Mosiek BMS Consulting GmbH Projekt Wirkungsorientiertes Controlling: Wertschöpfungsanalyse für die Agrarordnungsverwaltung am Beispiel der Unternehmensflurbereinigung Die vorliegende Unterlage ist nur in Zusammenhang mit dem mündlichen Vortrag vollständig. Die isolierte Nutzung einzelner Darstellungen kann zu Missverständnissen führen. Copyright 2005

2 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 2 Dr. T. Mosiek Agenda I.Projektziele und Projektorganisation II.Organisatorische Rahmenbedingungen der Agrarordnungsverwaltung III.BWL-Analyse: Finanz- und Kostenbetrachtung IV.Impact-Analyse: Ergebnisse einer repräsentativen Kundenbefragung V.VWL-Analyse: Wirkungsbetrachtung VI.Integration der Ergebnisse

3 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 3 Dr. T. Mosiek Projektergebnis: Wertschöpfungsbilanz der Unternehmensflurbereinigung Der Betrag der Wertschöpfung errechnet sich aus dem Wert, den das Unternehmen für seine Kunden schafft (Marktpreis), abzüglich der Vorleistungen, die in den eigenen Prozess eingehen. Der Betrag der Wertschöpfung errechnet sich aus dem Wert, den die Verwaltung für die Gesellschaft schafft (Leistungswirkung), abzüglich der Vorleistungen, die in den eigenen Prozess eingehen. VorleistungenWirkungen + Bilanz Wertschöpfungskette

4 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 4 Dr. T. Mosiek Haushalt/ Kameralistik/ Finanzrechnung Wirkungsrechnung Zufriedenheits-/Ein- stellungsmessung Produktkonzept Kosten- und Leistungsrechnung Kennzahlensystem Wirkungsanalyse: Betrachtung aller Ziel- und Ergebnisebenen öffentlicher Leistungserstellung Outcome gesellschaftliche Wirkungsziele objektive Effektivität Leistungserstellungsprozess Kosten Kostenziele Impact leistungsempfänger- bezogene Ziele subjektive Effektivität Output Produktziele Effizienz Finanzen Finanzziele Budgetkonformität/ Liquidität (gesetzliche) Regelung politischer Erfolg/ gesellschaftliche Akzeptanz Gesetzesfolgen- und Vollzugsbewertung Institutionelle Vollzugsziele Institutionelle Vollzugswirkung Regelungs- änderung Vollzugs- änderung (gesetzliche) Regelung politischer Erfolg/ gesellschaftliche Akzeptanz

5 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 5 Dr. T. Mosiek Projektorganisation Projektbeteiligte BMS Consulting Dr. T. Mosiek Lehrstuhl für Controlling Prof. Dr. W. Berens Dipl.-Kfm. A. Röhrig Institut für Finanzwissenschaft II Prof. Dr. A. Prinz Dipl.-Vw. T. Kasten Dez. 14 Abt. 9 insb. Dez. 92 Einbeziehung einzelner ÄfAO Referat III-10 MUNLV BMS Consulting Dr. T. Mosiek Dipl.-Kfm. T. Pieper

6 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 6 Dr. T. Mosiek Agenda I.Projektziele und Projektorganisation II.Organisatorische Rahmenbedingungen der Agrarordnungsverwaltung III.BWL-Analyse: Finanz- und Kostenbetrachtung IV.Impact-Analyse: Ergebnisse einer repräsentativen Kundenbefragung V.VWL-Analyse: Wirkungsbetrachtung VI.Integration der Ergebnisse

7 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 7 Dr. T. Mosiek Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucher- schutz Ministerium für Schule, Jugend und Kinder Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie Ministerium für Wirtschaft und Arbeit Innen- ministerium Justiz- ministerium Ministerium für Wissenschaft und Forschung Finanz- ministerium Ministerium für Verkehr, Energie und Landes- planung Ministerpräsident Chef der Staatskanzlei Bezirksregierung Münster Staatliches Umweltamt Herten Staatliches Umweltamt Münster Chemisches Landes- und Staatliches Veterinärunter- suchungsamt* Nordrhein- Westfälisches Landgestüt Warendorf* Prüfungsamt für die Erste Staatsprüfung Münster* Staatliches Amt für Arbeitsschutz Coesfeld 3 kreisfreie Städte: Bottrop Gelsenkirchen Münster Studienseminare für die Lehrämter an Schulen* Staatliches Amt für Arbeitsschutz Recklinghausen Landräte: - Borken - Coesfeld - Recklinghausen - Steinfurt - Warendorf Kreispolizei- behörden: Polizeipräsidien Gelsenkirchen Münster Recklinghausen Studienfonds- Rentamt Münster* Ämter für Agrarordnung: - Bielefeld Bielefeld - Coesfeld Coesfeld - Euskirchen Euskirchen - Mönchengladbach Mönchengladbach - Siegburg Siegburg - Siegen Siegen - Soest Soest - Warburg Warburg Landräte als Kreispolizei- behörden (außer Kreis Reckling- hausen) Kurklinik: - Bad Driburg Landräte als untere Staatliche Verwaltungs- behörden 75 kreisangehörige Gemeinden Landesstelle für Aussiedler, Zuwanderer und ausländische Flüchtlinge Schulämter für die Kreise * Einrichtung (§ 14 LOG) Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport Organisatorischer Aufbau der Agrarordnungsverwaltung in NRW Versorgungs- ämter: - Aachen - Bielefeld - Dortmund - Duisburg - Düsseldorf - Essen - Gelsenkirchen - Köln - Münster - Soest - Wuppertal Abteilung 9: Obere Flurbereinigungsbehörde Schulämter für die kreisfreien Städte

8 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 8 Dr. T. Mosiek Aufgabenfelder der Agrarordnungsverwaltung NRW Übersicht Bodenordnung Dorfentwicklung Integrierte ländliche Entwicklungskonzepte Sonstige Aufgaben - Vertragsnaturschutz - Bündnis für Arbeit - Leader+ - Interreg III Entwicklung des ländlichen Raumes in NRW Maßnahmen zum Erhalt der Eigenart der in Jahrhunderten gewachsenen Dorfstrukturen: Infrastruktur, Bausubstanz etc. Sonstige Maßnahmen der ländlichen Entwicklung: Fördermaßnahmen des Landes NRW zur ländlichen Entwicklung Durchführung von Bodenordnungsverfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz

9 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 9 Dr. T. Mosiek Schematische Gegenüberstellung der Grundstücksverhältnisse vor und nach einer Unternehmensflurbereinigung Quelle der Abbildung: Agrarordnungsverwaltung Hessen Schematische Gegenüberstellung Vorher: Trassenflächen durchschneidet die Grundstücksstrukturen Nachher: Grundflächen sind begradigt und funktionell zusammengelegt

10 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 10 Dr. T. Mosiek wird durchgeführt wird nicht durchgeführt mit Flurbereinigung ohne Flurbereinigung Vergleichsbasis Vorgehensweise für die weiteren Analyseschritte zur Bestimmung der Wertschöpfungsbilanz der Unternehmensflurbereinigung Betriebswirtschaftliche und Volkswirtschaftliche Analyse der Zusatzkosten sowie des Zusatznutzens bei Durchführung einer Unternehmensflurbereinigung Systematik der Untersuchung Bauprojekt

11 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 11 Dr. T. Mosiek Agenda I.Projektziele und Projektorganisation II.Organisatorische Rahmenbedingungen der Agrarordnungsverwaltung III.BWL-Analyse: Finanz- und Kostenbetrachtung IV.Impact-Analyse: Ergebnisse einer repräsentativen Kundenbefragung V.VWL-Analyse: Wirkungsbetrachtung VI.Integration der Ergebnisse

12 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 12 Dr. T. Mosiek BWL Analyse der Finanz- und Kostenebenen in der Agrarordnungsverwaltung Kosten Kostenziele Output Produktziele Effizienz Finanzen Finanzziele Budgetkonformität/ Liquidität Darstellung und Analyse des Haus- haltes der Agrarordnungsverwaltung im mehrjährigen Vergleich auf Basis der kameralen Finanzdaten. 1. Ebene: Darstellung und Analyse der Gesamt- kostensituation der ÄfAO für das Jahr 2004 auf Basis der KLR-Daten. 2. Ebene: Detaillierte Analyse der gesamten Verfahrens- und Ausführungskosten aller beteiligten Leistungsebenen für ausgewählte Verfahren der UFB.

13 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 13 Dr. T. Mosiek Haushaltssituation der Ämter für Agrarordnung NRW (2002 – 2004) Gesamtausgaben Daten des LDS: Kapitel Ämter für Agrarordnung

14 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 14 Dr. T. Mosiek Personalentwicklung der Ämter für Agrarordnung in NRW SOLLIST Vergleich SOLL-WerteIST-Wert

15 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 15 Dr. T. Mosiek Analyse der Gesamtkosten in der Agrarordnungsverwaltung NRW (Kalenderjahr 2004) Personal- ausgaben Sach- ausgaben Kameralistik Investitions- ausgaben KostenartenKostenstellenKostenträger Personal- kosten z.B. Pensionskosten der Beamten Sach- und Dienstleistungs- kosten Kosten des Anlagevermögen Gesamtausgaben der ÄfAO Gesamtkosten der Ämter für Agrarordnung Endkosten- stellen: Vorkosten- stellen: Entwicklung ländl. Raum Kostenrechnung - Amtsleitung - Organisation/ Haushalt - ADV - Öffentlichkeitsarbeit - etc. - Planungsdezernat - Rechtsangelegenheiten - Naturschutz - Kataster - Ausbau - Dorferneuerung - etc. Zentrale Dienste PG Bodenordnung Unternehmens- verfahren Produktkonzept

16 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 16 Dr. T. Mosiek Gesamtkosten der Ämter für Agrarordnung NRW (Kalenderjahr 2004) Anteile an den Gesamtkosten Personalkosten Sach- und Dienstleistungskosten Kosten des Anlagevermögens Gesamtkosten KJ 2004: 41,208 Mio. Personalkosten: Personalkosten KLR:32,821 Mio. Sach- und Dienstleistungskosten: Geschäftsbedarf: Kommunikationskosten: 0,735 Mio. 0,159 Mio. Dienstleistungskosten:4,450 Mio. Sonstige Kosten:1,079 Mio. 6,424 Mio. 33,881 Mio. 0,903 Mio. Auszubildende:0,628 Mio. Kosten Altersteilzeit:0,432 Mio. Kosten des Anlagevermögens: Abschreibungen:0,560 Mio. Kalkulatorische Zinsen:0,070 Mio. Sonstige Kosten:0,273 Mio.

17 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 17 Dr. T. Mosiek Produktkonzept: Dienstleistungsprofil der Ämter für Agrarordnung NRW Zentrale und Fachliche Dienste Externe Produkte der Ämter PersonalOrganisation Planung und Haushalt Informations- technik Fachliche Dienstleistungen Entwicklung ländlicher Raum Bodenordnung und Flächenmanagement Interne Produkte der Ämter Dorfentwicklung Allgemeine Aufgaben zur integrierten ländl. Entwicklung Vorleistungen für

18 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 18 Dr. T. Mosiek Produktkonzept: Ergebnisse der Kostenverrechnung KJ 2004 Entwicklung ländlicher Raum Bodenordnung und Flächenmanagement Dorfentwicklung Allgemeine Aufgaben zur integrierten ländl. Entwicklung primäre Kostensekundäre Kosten primäre Kosten Personalkosten Sachkosten Kosten des AV sekundäre Kosten Verrechnung der Vorleistungen Gesamtsumme ,50% ,96% 3,54% Externe Produkte der Ämter

19 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 19 Dr. T. Mosiek Produktkonzept: Ergebnisse der Kostenverrechnung KJ 2004 – Unternehmensflurbereinigung Bodenordnung und Flächenmanagement Dorfentwicklung Allgemeine Aufgaben zur ländl. Entwicklung Unternehmensflurbereinigung davon Produkteinzelkosten Personalkosten Sachkosten Kosten des AV primäre Kosten sekundäre Kosten Eigene Berechnungen auf Basis der KLR-Daten Verrechnung der Vorleistungen Gesamtsumme 22,83% ,43% der Gesamtkosten ÄfAO der Kosten der Produktgruppe 36,884 Mio.

20 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 20 Dr. T. Mosiek Kostenanalyse auf Verfahrensebene: Verfahrens- und Ausführungskosten in der Unternehmensflurbereinigung Übersicht Gesamtkosten der Unternehmensflurbereinigung VerfahrenskostenAusführungskosten persönliche und sächliche Kosten der Behördenorganisation (insb. Verwaltungskosten) Kosten der Herstellung gemeinschaftlicher Anlagen Wege, Gewässer, landschaftsgest. Anlagen Sonstige Ausführungskosten Kosten der Vermessung, Vermarkung und Wertermittlung der Grundstücke Kosten der Ämter für Agrarordnung Kosten der Bezirksregierung Münster Kosten des MUNLV [Kosten Sonstiger Akteure] finanziert durch: Land NRW/ Projektträger finanziert durch: Projektträger

21 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 21 Dr. T. Mosiek Übersicht – NRW: Ausgewählte Musterverfahren der Unternehmensflurbereinigung Bislicher Insel Werl B1 Würselen- Euchen Lövenich Königswinter-Nord-ICE

22 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 22 Dr. T. Mosiek vorher nachher Bau der Ortsumgehung Verfahrensgebiet: Würselen-Euchen

23 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 23 Dr. T. Mosiek vorher nachher Bau des Deiches Verfahrensgebiet: Bislicher Insel

24 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 24 Dr. T. Mosiek Kostenanalyse auf Verfahrensebene: Auswahl der Musterverfahren Daten zum Verfahren STRASSESCHIENEDEICH Werl B1 Würselen- Euchen LövenichKönigswinterBislicher Insel zuständiges Amt für Agrarordnung SoestEuskirchenSiegburg Mönchengladbach Hauptgrund des Verfahrens Flächenbereit- stellung Bundesstrasse Flächenbereit- stellung einer Ortsumgehung Flächenbereit- stellung Landstrasse Flächenbereit- stellung ICE- Neubaustrecke Flächenbereit- stellung für die Deichtrasse Länge der Trasse im Verfahrensgebiet 3,0 km3,8 km4,2 km5,5 km6,0 km Kosten des Bauprojektes (ohne Grunderwerb) 9,5 Mio. 2,0 Mio. 2,1 Mio. 124,2 Mio. 24,5 Mio. Größe der Flurbereinigung in ha 121 ha490 ha469 ha511 ha706 ha Anzahl der betroffenen Grundeigentümer (Rechtspersonen) Anzahl der betroffenen Flurstücke Detailbeschreibung

25 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 25 Dr. T. Mosiek Vorgehensweise: Kostenanalyse auf Verfahrensebene – Verfahrenskosten der ÄfAO Berechnung der Kosten der Ämter für Agrarordnung (ÄfAO) Personal- kosten (Endkostenstellen) Personal- kosten (Vorkostenstellen) Kosten Sach- und Dienstleistungen Kosten externe Vergabe +++= Gesamt- kosten ÄfAO Personalkosten der indirekten Verwaltungsbereiche werden über Standardzuschlagssätze (der Vorkostenstellen) abgebildet 2. Schritt: Zuordnung der Sach- und Dienstleistungskosten (Durchschnittsquote) 3. Schritt: die Kosten der externen Vergabe in der Flurbereinigung (z.B. Vermessung) werden verfahrensspezifisch erhoben 4. Schritt: 1. Schritt: Bestimmung der Personalkosten in den Endkostenstellen (Fachdezernate) über eine Kapazitätsanalyse

26 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 26 Dr. T. Mosiek Ergebnis: Kostenanalyse auf Verfahrensebene – Personalkosten ÄfAO Personal- kosten (Endkostenstellen) 1. Schritt: Bewertung der Personeneinsatztage (netto) mit den berechneten Kostensätzen nach LfBG PT = Personeneinsatztage (netto) Ergebnisse der verfahrensspezifischen Kapazitätsanalyse zu den Nettoeinsatzzeiten des Personals in den Fachdezernaten der Ämter für Agrarordnung (Endkostenstellen) Gesamtkosten in hD: 389,71 / PT gD: 290,10 / PT mD: 207,50 / PT

27 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 27 Dr. T. Mosiek Ergebnis: Kostenanalyse auf Verfahrensebene – Personalkosten ÄfAO Personal- kosten (Endkostenstellen) 1. Schritt: Personalkosten der Musterverfahren (ÄfAO) (ohne Vorkostenstellen) bezogen auf interne Ablaufschritte

28 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 28 Dr. T. Mosiek Ergebnis: Kostenanalyse auf Verfahrensebene – Personalkosten ÄfAO Personal- kosten (Vorkostenstellen) 2. Schritt: die Personalkosten der indirekten Verwaltungsbereiche werden über einen Standardzuschlagssatz (der Vorkostenstellen) abgebildet Bewertungsgrundlage: Stellenausstattung der ÄfAO im indirekten Bereich (Zentrale Dienste) gegenüber direktem Bereich (Entwicklung ländlicher Raum) Aufschlagssatz: * Bewertungsbasis: IST-Stellenausstattung der ÄfAO im Kalenderjahr Satz: 30,9%

29 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 29 Dr. T. Mosiek Ergebnis: Kostenanalyse auf Verfahrensebene – Sach- und Dienstleistungskosten ÄfAO 3. Schritt: Kosten Sach- und Dienstleistungen Ergebnisse der Gesamtkostenanalyse ÄfAO – KJ 2004: Sach- und Dienstleistungskosten: Kosten des Anlagevermögens + kalkulatorische Zinsen: Personalkosten: 0,903 Mio. 6,423 Mio. 33,881 Mio. Quote: 14,67% Quote: 82,23% Berechnung des durchschnittlichen Aufschlagsatzes auf die Personalkosten: 14,67% 82,23% = 17,84% AS Sachkosten = abzgl. Vergabe an Dritte in Flurb.: 1,279 Mio. Quote: 3,10%

30 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 30 Dr. T. Mosiek Ergebnis: Kostenanalyse auf Verfahrensebene – Kosten der externen Vergabe ÄfAO 4. Schritt: die Kosten der externen Vergabe (z.B. Vermessung) sowie die Kosten der Befliegung wurden verfahrensspezifisch erhoben Kosten externe Vergabe

31 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 31 Dr. T. Mosiek Endergebnis: Gesamte Verfahrenskosten der Ämter für Agrarordnung

32 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 32 Dr. T. Mosiek Vorgehensweise: Kostenanalyse auf Verfahrensebene Kosten der Oberen Flurbereinigungsbehörde und der Bezirksregierung Münster (zentral) Organisation/ Controlling (Dez. 14) Kosten BezReg MS Personal (Dez. 11.2) Beihilfe (Dez. 16.1) Kosten der Produktgruppe Bodenordnung geeignete Schlüssel Obere FlurbBehörde Produkt- buchungen Verfahren/ Recht (incl. Spruchstelle) Planung und Ausführung Technik Fachliche Dienstleistung Gewichtung Zuschlagssatz auf Verfahrenskosten ÄfAO anteilige Kosten der Musterverfahren Berechnung GGRZ (NOVIS)

33 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 33 Dr. T. Mosiek Ergebnis: Kostenanalyse auf Verfahrensebene – BezReg Münster (zentral) und OFB Kosten der BezReg Münster zentral Kosten der OFB Obere Flurbereinigungsbehörde ZS = Verfahrenskosten Bodenordnung der BezReg Verfahrenskosten Bodenordnung der ÄfAO = = ZS = Verfahrenskosten Bodenordnung der OFB Verfahrenskosten Bodenordnung der ÄfAO = = 1,11% 5,15%

34 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 34 Dr. T. Mosiek Ergebnis: Kostenanalyse auf Verfahrensebene – MUNLV Eigene Berechnungen auf Basis einer Erhebung im MUNLV Berechnung des Zuschlagssatzes ZS = Verfahrenskosten Bodenordnung des MUNLV Verfahrenskosten Bodenordnung der ÄfAO ZS = 0,66%

35 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 35 Dr. T. Mosiek Kostenanalyse auf Verfahrensebene: Analyse sonstiger Akteure Kataster- und Grundbuchamt Zentrale Einrichtungen des Landes NRW Gerichte Träger Öffentlicher Belange Kosten des GGRZ Münster für IT-Entwicklung berücksichtigt; weitere Einrichtungen (z.B. LDS, LBV) ohne wesentliche Kostenwirkung keine wesentlichen Zusatzkosten bei den TÖB durch Unternehmensflurbereinigung keine Auswirkungen (Zusatzkosten für Bereit- stellung der Unterlagen wiegen die Einsparungen durch temporäre Führung der Verzeichnisse auf) keine Zusatzkosten (tendenziell eher Kosten- entlastung der Gerichte -> siehe Nutzenanalyse) Teilnehmer- gemeinschaft keine wesentliche Kostenwirkung (ÄfAO über- nehmen in weiten Teilen die operative Arbeit der Teilnehmergemeinschaft)

36 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 36 Dr. T. Mosiek Kostenanalyse auf Verfahrensebene: Gesamte Verfahrenskosten der Musterverfahren Übersicht – Einzelne Bestandteile (Vollzugsebenen) der gesamten Verfahrenskosten Kostenanteil der ÄfAO Kostenanteil der übrigen staatlichen Vollzugsebenen

37 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 37 Dr. T. Mosiek Ergebnis: Kostenanalyse auf Verfahrensebene – Ausführungskosten die Ausführungskosten wurden verfahrensspezifisch erhoben Ausführungskosten der Musterverfahren Kosten der Herstellung gemeinschaftlicher Anlagen (z.B. Wegebau, Gewässer, landschaftsgest. Anlagen) Sonstige Ausführungskosten (z.B. Kosten für Vermessung, Vermarkung und Wertermittlung)

38 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 38 Dr. T. Mosiek Endergebnis: Kostenanalyse auf Verfahrensebene – Gesamtkosten Übersicht

39 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 39 Dr. T. Mosiek Die deutlichen Unterschiede in der Höhe der Verfahrenskosten der einzelnen Musterverfahren erkennbar Gesamte Verfahrenskosten aller staatlichen Vollzugsebenen bezogen auf die Verfahrensfläche (pro ha) einfache Besitzstruktur geringe landes- kulturelle Schäden optimale Ausnutzung techn. Möglichkeiten einfache Besitzstruktur geringe landes- kulturelle Schäden optimale Ausnutzung techn. Möglichkeiten sehr kleines Verfahren, hohe Fixkosten sehr kleines Verfahren, hohe Fixkosten

40 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 40 Dr. T. Mosiek Beurteilung der Verfahrenseffizienz: Differenzierte Betrachtung anhand unterschiedlicher Kennzahlen Werl B1 Würselen-Euchen Lövenich Königswinter Bislicher Insel Werl B1 Würselen-Euchen Lövenich Königswinter Bislicher Insel Werl B1 Würselen-Euchen Lövenich Königswinter Bislicher Insel Werl B1 Würselen-Euchen Lövenich Königswinter Bislicher Insel 5 je ha Fläche (Flurbereinigung) je ha Fläche (Unternehmen)je m Trassenlänge je Grundeigentümer /ha /ha /ha /ha /ha /ha /ha /ha /ha /ha /m 413 /m 134 /m 380 /m 370 /m /GE /GE /GE /GE /GE Kennzahlen Lövenich (4) Königswinter (13) Bislicher Insel (13) Werl B1 (15) Würselen-Euchen (15)

41 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 41 Dr. T. Mosiek Agenda I.Projektziele und Projektorganisation II.Organisatorische Rahmenbedingungen der Agrarordnungsverwaltung III.BWL-Analyse: Finanz- und Kostenbetrachtung IV.Impact-Analyse: Ergebnisse einer repräsentativen Kundenbefragung V.VWL-Analyse: Wirkungsbetrachtung VI.Integration der Ergebnisse

42 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 42 Dr. T. Mosiek Impact-Ebene: Messung der subjektiven Effektivität Ebene I Ebene II Durchführung einer schriftlichen Kundenbefragung durch den Lehrstuhl für Controlling, Universität Münster ZIEL: Messung der Dienstleistungsqualität und der subjektiven Wahrnehmung von Wirkungen Durchführung mehrer Expertenbefragungen im Rahmen eines vorstrukturierten persönlich geführten Gespräches ZIEL: Validierung der Ergebnisse der Kundenbefragung sowie Gewinnung zusätzlicher Erkenntnisse

43 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 43 Dr. T. Mosiek Ebene I: Konzeption einer repräsentativen Kundenbefragung Allgemeine Angaben Servicequalität & Globalzufriedenheit Verfahrensziele und Wirkungen Themenkomplexe Grundstücks- eigentümer Projektträger TÖB Träger öffentlicher Belange Anspruchsgruppen Differenzierte Ansprache der Anspruchsgruppen Vorstand der Teilnehmergemeinschaft Kosten- und Zeiteinsparungen? Mittelbar oder Un- mittelbar betroffen? Gemeinde, Kreis, LK, LV? Straßen-, Schiene- oder Deichprojekt? Art des Projektes? Stand des Verfahrens? Zufriedenheit mit Mitarbeitern? Allgemeine Wirkungen? Spezielle Wirkungen? Spezielle Wirkungen? Mitwirkungs- möglichkeiten? Beurteilung des Verfahrens? Einbindung und Mitwirkung?

44 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 44 Dr. T. Mosiek Versand und Rücklauf der Fragebögen Ausgewählte Ergebnisse der Kundenbefragung Befragte Gruppe VersandRücklaufQuote Grundstückseigentümer Musterverfahren ,9% Projektträger alle lfd. UFB ,4% Vorstand der Teilnehmergemeinschaft alle lfd. UFB ,2% Träger öffentlicher Belange alle lfd. UFB ,7%

45 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 45 Dr. T. Mosiek Die Mehrzahl der Unternehmensflurbereinigungen in NRW werden aufgrund von Straßenbauprojekten eingeleitet Anteile des Verfahrenshintergrundes (Bauprojekt) in den Rückläufen der jeweils befragten Gruppe Vorstand der Teilnehmergemeinschaft Träger Öffentlicher Belange Projektträger

46 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 46 Dr. T. Mosiek Ergebnisse der Kundenbefragung: Grundstückseigentümer Gesamtgröße der ins Verfahren eingebrachten Eigentumsflächen Gesamtanzahl der eingebrachten Grundstücke 38% der Befragten bewirtschaften die Grundstücke selbst (Landw. Betrieb) 19,3% der Befragten bewirtschaften auch gepachtete Grundstücke im Verfahrensgebiet ca. 25% der Grundstückseigentümer haben ihre Grundstücke im Rahmen der Flurbereinigung ganz oder teilweise veräußert

47 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 47 Dr. T. Mosiek Gründe für die Einleitung der Flurbereinigung – Anteile der Nennungen Ergebnisse der Kundenbefragung: Projektträger Auf Wunsch von Trägern öffentlicher Belange Höhere Akzeptanz des Bauprojekts In Erwartung einer Zeitersparnis In Erwartung einer Kostenersparnis Auf Wunsch der Eigentümer Keine eigene Personalkapazität zum Grundstückserwerb Anteile an den Rückläufen: Landesbetrieb Straßen: 64% Deutsche Bahn AG: 20% Deichverband: 8% keine Angabe: 8%

48 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 48 Dr. T. Mosiek Ergebnisse der Kundenbefragung: Träger Öffentlicher Belange (TÖB) Zugehörigkeit Behörde/ Organisation Eignung der Flurbereinigung zur Flächenbeschaffung sehr gutgut Ø Gemeinde/ Stadt/ Kreis Landwirtschaftskammer Landwirtschaftsverband Beurteilung durch befragte TÖB

49 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 49 Dr. T. Mosiek +++o Information über Ablauf und Ziele des Verfahrens Mitwirkungsmöglichkeiten an Entscheidungen des Amtes Frage: Wie beurteilen Sie die Verfahrensabwicklung anhand der nachstehenden Kriterien? Klarheit und Verständlichkeit des Schriftverkehrs sehr zufrieden sehr unzufrieden

50 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 50 Dr. T. Mosiek Dauer des Verfahrens Information während des Verfahrens Nachvollziehbarkeit der Entscheidungen Interessensausgleich +++o sehr zufrieden sehr unzufrieden Frage:Wie beurteilen Sie die Bearbeitung des Flurbereinigungsverfahrens durch das zuständige Amt generell?

51 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 51 Dr. T. Mosiek Ausgewählte Ergebnisse der Kundenbefragung: Beurteilung der Verfahrensabwicklung durch die Grundstückseigentümer Die Verfahrensabwicklung wird insgesamt positiv bewertet – es gibt allerdings auch wenige kritische Stimmen

52 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 52 Dr. T. Mosiek Freundlichkeit Sachverstand Engagement Erreichbarkeit Information und Beratung +++o sehr zufrieden sehr unzufrieden Frage:Wie zufrieden sind Sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des zuständigen Amtes für Agrarordnung?

53 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 53 Dr. T. Mosiek Ausgewählte Ergebnisse der Kundenbefragung: Beurteilung der Mitarbeiter des Amtes durch die Grundstückseigentümer Auch die Grundstückseigentümer sind in der Mehrheit mit den Mitarbeiter der ÄfAO sehr zufrieden

54 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 54 Dr. T. Mosiek Vorstand der Teilnehmergemeinschaft Träger Öffentlicher Belange Projektträger Grundstückseigentümer Frage:Wie zufrieden sind Sie ganz allgemein mit dem zuständigen Amt für Agrarordnung? Ø 2,15 1,44 1,32 1,43 20,0% Durchschnitts- note: Notenbewertung: ++ = 1 bis = 5

55 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 55 Dr. T. Mosiek Die wichtigsten Ziele Grundstücks- eigentümer Träger Öffentlicher Belange Vorstände der Teilnehmergemeinschaft Projektträger Die relativ wichtigsten Ziele eines Unternehmensflurbereinigungsverfahrens aus Sicht der jeweilig antwortenden Akteure 1. Vermeidung von Verlusten an Eigentumsflächen 2. Behebung der Bewirtschaftungsnachteile 3. Erhalt landwirtschaftlicher Betriebe 1. Behebung der Bewirtschaftungsnachteile 2. Erhalt landwirtschaftlicher Betriebe 3. Verbesserung der Erreichbarkeit 1. Erhalt landwirtschaftlicher Betriebe 2. Allgemeine Akzeptanz des Projektes 3. Beschleunigung des Bauprojekts und Naturschutz 1. Erhalt landwirtschaftlicher Betriebe 2. Behebung der Bewirtschaftungsnachteile 3. Vermeidung von Verlust an Eigentums- flächen und Verbesserung der Erreichbarkeit

56 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 56 Dr. T. Mosiek Grundstückseigentümer Portfoliodarstellung des Zielerreichungsgrades: Alle Akteure sehen ihre Zielvorstellungen im Verfahren angemessen verwirklicht Träger Öffentlicher Belange Projektträger Vorstände der TG Ø Ø Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele Ø Ø Ø Ø Ø Ø Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele

57 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 57 Dr. T. Mosiek Portfoliodarstellung Vorstände der TG – detailliert: Verfahrensziele zum Nutzen der Grundstückseigentümer stehen im Vordergrund Vorstände der Teilnehmergemeinschaft ++ Ø + Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele + ++ Ø Verfahrensziele: Grundstückseigentümer/ Landwirtschaft Sonstige Verfahrensziele Vermeidung Flächenverluste Verbesserung Erreichbarkeit Erhalt lw. Betriebe Behebung Bewirt.-Nachteile

58 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 58 Dr. T. Mosiek Portfoliodarstellung Projektträger – detailliert: Zwei Verfahrensziele weisen ein Ungleichgewicht auf Projektträger ++ Ø + Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele + ++ Ø Zieluntererfüllung: Bodenschutz Zielübererfüllung: Verbesserung der Erreichbarkeit Ziellücke

59 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 59 Dr. T. Mosiek Grundstückseigentümer Aus Sicht der befragten Akteure entstehen sämtlichen an einem Flurbereinigungsverfahren beteiligten Gruppen hieraus Vorteile VorteileNachteile Ø Allgemeinheit Projektträger Landw. Betriebe Allgemeinheit Grundeigentümer Projektträger Landw. Betriebe Grundeigentümer VorteileNachteile Ø Träger Öffentlicher Belange Projektträger Vorstand TG Allgemeinheit Projektträger Landw. Betriebe Grundeigentümer VorteileNachteile Ø VorteileNachteile Ø Allgemeinheit Grundeigentümer Projektträger Landw. Betriebe

60 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 60 Dr. T. Mosiek Ebene II: Konzeption der Expertengespräche Durchführung von insgesamt 12 Expertengesprächen auf Basis eines vorstrukturierten Fragenkatalogs Gestaltung Zielsetzung Validierung und Interpretation der Ergebnisse der durchgeführten Kundenbefragung Anregungsinformationen für die Ausgestaltung und Quantifizierung der volkswirtschaftlichen Wirkungssystematik und Wertschöpfungsanalyse Auswahl der Experten in Anlehnung an die Kundenbefragung sowie den speziellen Informationsbedürfnissen des Projekts

61 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 61 Dr. T. Mosiek Ebene II: Im Rahmen der Untersuchung geführte Expertengespräche EXPERTEN Grundstückseigentümer/ Landwirtschaft Projektträger Politik Sonstige Fachvertreter Landwirtschaftskammer NRW Landwirtschaftsverband Rheinland e.V. Landesbetrieb Straßen NRW Deutsche Bahn AG Deichverband Xanten-Kleve Herr Dr. Scholz (MdL - SPD) Herr Uhlenberg (MdL - CDU) Herr Prof. Dr. Weiß Landesverband der Naturschutz- verbände NRW

62 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 62 Dr. T. Mosiek Wesentliche Ergebnisse der Expertengespräche: Grundstückseigentümer/ Landwirtschaft die Akzeptanz der Grundstückseigentümer zum Flächenverkauf außerhalb einer Flurbereinigung ist als äußerst gering einzuschätzen Flurbereinigungsverfahren führen zu deutlichen Kosten- und Zeitvorteilen beim Bauprojekt (z.B. Straßenbau) und mildern gleichzeitig die Nachteile für die betroffenen Landwirte die Realisierung großer Bauprojekte ohne begleitende Flurbereinigung erscheint zumindest im Rheinischen Raum kaum vorstellbar Friedhelm Decker Präsident des Rheinischen Landwirtschaftsverbandes e.V. Flurbereinigungsverfahren sind als Instrument für einen fairen Interessen- ausgleich in zeitlich und räumlich überschaubaren Projekten unverzichtbar Karl Meise Präsident des Landwirtschaftskammer in NRW wir glauben, dass die Gesamtkosten des Projektes durch eine begleitende Bodenordnung deutlich reduziert werden können (Schätzung: 20-25%)

63 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 63 Dr. T. Mosiek Wesentliche Ergebnisse der Expertengespräche: Politik im Rahmen der Bodenordnung ist die Akzeptanz der Grundstücks- eigentümer für das Projekt deutlich höher, Widerstände lassen sich reduzieren in gewisser Weise trägt die Flurbereinigung zu einem positiven Strukturwandel in der Landwirtschaft bei (Ersatzflächen für zukunftorientierte Betriebe) Herr Uhlenberg, MdL CDU (NRW) Bodenordnung als formaler Rahmen für Ausgleich und Flächentausch – wichtiges und unverzichtbares Instrument zur Neuordnung insb. bei schwierigen Bauprojekten frühzeitige Einbindung der ÄfAO notwenig, um frühzeitig einen Konsens aller Beteiligten zu erzielen zusätzlich entfalten sich positive Wirkungen im Bereich des Naturschutzes Herr Dr. Scholz, MdL SPD (NRW)

64 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 64 Dr. T. Mosiek Wesentliche Ergebnisse der Expertengespräche: Sonstige Fachvertreter der Erfolg der Flurbereinigung hängt entscheidend von Land und Leuten ab, sehr wichtig ist das Vertrauensverhältnis zwischen GE und Mitarbeitern ÄfAO Einleitung der Flurbereinigung mit Einleitung der Planfeststellung (Gesetz) ist eigentlich zu spät – Planung müssen frühzeitig aufeinander abgestimmt werden, um zusätzliche Kosten- und Zeitersparnisse zu realisieren für fremdnützige Fachplanungen erscheint die Einleitung einer Bodenordnungs- maßnahme grundsätzlich geboten (Rechtsstaatliche Verträglichkeit) Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Weiß Professor für Bodenordnung und Bodenwirtschaft – Uni Bonn im Rahmen einer Flurbereinigung ist meist eine aus ökologischen Gesichts- punkten sinnvoller Ausweisung von Kompensationsflächen möglich (besser Möglichkeiten der Flächenbeschaffung –erhöhter Planungsspielraum) Herr Schwarz und Herr Mackmann Landesbüro der Naturschutzverbände NRW aktuelles Beispiel: Weiterbau der A33 bei Bielefeld – Konflikte mit Landwirten werden minimiert und ein Biotopen-Verbund geschaffen

65 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 65 Dr. T. Mosiek Wesentliche Ergebnisse der Expertengespräche: Projektträger Akzeptanz der Grundstückseigentümer ist höher, die ÄfAO sind bei der Kommunikationmit den GE (insb. Landwirten) meist der kompetentere Partner aus einer begleitenden Bodenordnung ergeben sich für uns bzw. das Bauprojekt sowohl positive Kosten- als auch Zeiteffekte Herr Gössing die Erfahrungen mit der UFB und die Zusammenarbeit mit ÄfAO sind sehr gut – es besteht aber das Problem eines geringen Bekanntheitsgrades bei der DB der Deichverband Xanten-Kleve wird aufgrund der bisherigen Erfahrungen bei zukünftigen Projekten immer das Ziel einer begleitenden Flurbereinigung verfolgen die späte Einleitungspraxis in NRW führt zu erheblichen und unnötigen Doppelarbeiten beim Landesbetrieb Straßen Herr Schlüß Geschäftsführer Deichverband Xanten-Kleve Frau Goldbeck Grunderwerb – Deutsche Bahn AG Herr Jakobs (Leiter NL Aachen) Landesbetrieb Straßen.NRW

66 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 66 Dr. T. Mosiek Agenda I.Projektziele und Projektorganisation II.Organisatorische Rahmenbedingungen der Agrarordnungsverwaltung III.BWL-Analyse: Finanz- und Kostenbetrachtung IV.Impact-Analyse: Ergebnisse einer repräsentativen Kundenbefragung V.VWL-Analyse: Wirkungsbetrachtung VI.Integration der Ergebnisse

67 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 67 Dr. T. Mosiek Gesetzliche Grundlage einer Unternehmensflurbereinigung § 87 (1) FlurbG (Unternehmensflurbereinigung) Ist aus besonderem Anlaß eine Enteignung zulässig, durch die ländliche Grundstücke in großem Umfange in Anspruch genommen würden, so kann auf Antrag der Enteignungsbehörde ein Flur- bereinigungsverfahren eingeleitet werden, wenn der den Betroffenen entstehende Landverlust auf einen größeren Kreis von Eigen- tümern verteilt oder Nachteile für die allgemeine Landeskultur, …, vermieden werden sollen. ….

68 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 68 Dr. T. Mosiek Gesetzliche Zielsetzungen einer Unternehmensflurbereinigung Zielsetzungen in der Gesetzgebung I Verteilung des Landverlustes auf einen größeren Kreis von Eigentümern I Verteilung des Landverlustes auf einen größeren Kreis von Eigentümern II Vermeidung von Nachteilen für die allgemeine Landeskultur II Vermeidung von Nachteilen für die allgemeine Landeskultur Gesetzesziele gemäß § 87 (1) FlurbG

69 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 69 Dr. T. Mosiek Bedeutung der Gesetzesziele und Beitrag der Verfahren zu ihrer Erfüllung aus Sicht der Betroffenen 1.Vermeidung von Verlusten an Eigentumsflächen 2.Behebung der durch das Bauprojekt entstandenen Bewirtschaftungsnachteile 3.Naturschutz und Landschaftspflege Wie wichtig sind Ihrer Meinung nach die folgenden mit der Einleitung einer Flurbereinigung verfolgten Ziele? Inwiefern konnte das Verfahren Ihrer Meinung nach tatsächlich zur Erfüllung dieser Ziele beitragen? Zieldeterminante I Zieldeterminante II Relevanter Auszug aus der Befragung

70 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 70 Dr. T. Mosiek Grundstückseigentümer Portfoliodarstellung: Wichtigkeit der Gesetzesziele und Zielerreichung aus Sicht der befragten Gruppen Träger Öffentlicher Belange Projektträger Vorstände der TG Ø Ø Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele Ø Ø Ø Ø Ø Ø Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele Vermeidung von Verlusten an Eigentumsflächen Behebung entstandener Bewirtschaftungsnachteile Naturschutz und Landschaftspflege

71 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 71 Dr. T. Mosiek wird durchgeführt wird nicht durchgeführt mit UFB ohne UFB Vergleichsbasis der volkswirtschaftlichen Analyse Bauprojekt ProjektkostenProjektnutzen Projektkosten Projektnutzen VERGLEICHSBASIS Vergleichsbasis der Kosten-Nutzen-Analyse

72 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 72 Dr. T. Mosiek Vorgehensweise und Zielsetzung der volkswirtschaftlichen Analyse 1. Schritt: Festlegung der gesellschaftlichen Wertschöpfungs- beiträge 2. Schritt: Zuordnung geeigneter Maßstäbe zur Beschreibung und Bewertung 3. Schritt: Monetäre und qualitative Bewertung der Wertschöpfungs- beiträge Ergebnisse der Kostenanalyse Gesellschaftlicher Nutzen tangibelintangibel - + VorleistungenWirkungen Vorgehensweise Wertschöpfungsbilanz

73 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 73 Dr. T. Mosiek Tangibles Wertschöpfungssystem A-T01 Verbesserung der Bewirtschaftungs- möglichkeiten Effizienzvorteile bei der Bewirtschaftung A Grundstücks- eigentümer B Projektträger C Drittplanungs- träger D Allgemeinheit A-T02 Einsparungen an Gebühren

74 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 74 Dr. T. Mosiek Quantifizierung der Bewirtschaftungsvorteile aus der Zusammenlegung von Flächen (A-T01) Grundlage: variable Bewirtschaftungskosten (Faustzahlen) in Abhängigkeit der Schlaglänge, Hof-Feld-Entfernung und Schlaggröße in ha Quelle: Gutachten der Bundesforschungs- anstalt für Landwirtschaft (FAL) Formel: Bewirtschaftungsvorteil (Flächenzusammenlegung) = Kostenersparnis pro ha u. Jahr x landw. Nutzfläche in ha x Kapitalisierungsfaktor Vorgehensweise Kalkulationszins in der Landwirtschaft: 4 % Annahme:

75 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 75 Dr. T. Mosiek Quantifizierung der Bewirtschaftungsvorteile aus der Verbesserung des Wegenetzes (A-T01) Formel: Bewirtschaftungsvorteil (Verbesserung des Wegenetzes) = landwirtschaftliche Nutzfläche in ha x 20 pro Jahr x Kapitalisierungsfaktor Grundlage: Einsparungen aus Entfernungs- und Wegeverbesserungen (1 Stunde pro ha und Jahr) Quelle:Gutachten des Bayerischen Staats- ministeriums für Ernährung Landwirtschaft und Forsten Einsparungen in Höhe von 40 pro ha und Jahr (Maschinen- und Arbeitskosten) vorsichtiger Ansatz: Vorgehensweise 50% (20 pro ha u. Jahr)

76 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 76 Dr. T. Mosiek Quantifizierung der Gebühreneinsparungen (A-T02) Landwirtschaftliche Nutzfläche 1/3Privatvermögen 2/3Betriebsvermögen 50%Reinvestition in Flächen 50%keine Reinvestition in Flächen Gebühreneinsparungen:3% der Reinvestitionssumme 1% Notar und Grundbuch 2% Vermessungs- und Maklergebühren Grundlage der Berechnung

77 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 77 Dr. T. Mosiek Überblick: Auswirkungen der Flurbereinigung auf die Grundstückseigentümer (A) Ergebnisse der Quantifizierung: A - Grundstückseigentümer Wertschöpfungs- STRASSESCHIENEDEICH beiträge (A) Werl B1Würselen-EuchenLövenichKönigswinterBislicher Insel A-T01 keine Flächenzusammen- legung keine Verbesserung des Wegenetzes kein Wegebau kein Wegebau A-T Gesamtnutzen (A)

78 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 78 Dr. T. Mosiek Tangibles Wertschöpfungssystem A-T01 Verbesserung der Bewirtschaftungs- möglichkeiten Effizienzvorteile bei der Bewirtschaftung A Grundstücks- eigentümer B Projektträger C Drittplanungs- träger D Allgemeinheit A-T02 Einsparungen an Gebühren B-T01 Kostenersparnisse beim Grunderwerb Kosten des Grunderwerbs Entschädigungen Personalkosten Notargebühren (inkl. Grundbucheintrag) B-T02 Einsparungen an Vermessungskosten (inkl. Katastergebühren) B-T03 Kosteneinsparungen durch Maßnahmen der Flurbereinigung durch einen be- schleunigten Baubeginn

79 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 79 Dr. T. Mosiek Quantifizierung der Kostenersparnisse beim Grunderwerb (B-T01) Kosten des Grunderwerbs Einsparungen im Rahmen des reinen Grunderwerbs = 10% der Grunderwerbskosten Annahme: Kalkulation der Entschädigungsleistungen außerhalb der Flurbereinigung auf Grundlage der Entschädigungsrichtlinien Landwirtschaft (LandR 78) abzüglich Entschädigungen innerhalb der Flurbereinigung Einsparungen an Entschädigungsleistungen

80 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 80 Dr. T. Mosiek Quantifizierung der Kostenersparnisse beim Grunderwerb (B-T01) Personalkosteneinsparungen Angaben des Landesbetriebs Straßen.NRW: - 20 Kaufverträge pro MA u. Jahr im eigenen Grunderwerb - Einsparung von 85% der Personalkosten durch Flurbereinigung Ansatz: - Einsparung von 75% der Personalkosten beim Projektträger - Durchschnitt Jahrespersonalkosten gehobener Dienst ( p.a. zzgl. Vorkosten und Sachkosten) Einsparungen an Notargebühren Kalkulation der Notargebühren (inkl. Grundbucheintrag) außerhalb der Flurbereinigung auf Basis der entsprechenden Gebührenordnung Grundlage der Kalkulation: durchschnittlicher Geschäftswert pro Verkaufsfall

81 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 81 Dr. T. Mosiek Quantifizierung der Einsparungen an Vermessungskosten (B-T02) Kalkulation der Vermessungsgebühren auf Grundlage der VermGebO NRW (Vermessung an lang gestreckten Anlagen) Formel: Grundbetrag x Wertfaktor (zzgl. Gebühr für jedes neue Grundstück) Grundlage der Berechnung Zwischenergebnis Wertschöpfungs- STRASSESCHIENEDEICH beiträge (B) Werl B1Würselen-EuchenLövenichKönigswinterBislicher Insel B-T Grunderwerb Entschädigungen Personalkosten Notargebühren B-T

82 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 82 Dr. T. Mosiek Quantifizierung der Kosteneinsparungen in Folge von Maßnahmen der Flurbereinigung (B-T03) Einsparungen in den einzelnen Verfahren Werl B 1keine Würselen-EuchenEinsparungen an Zuwegungen zu öff. Straßen LövenichVermeidung des Ankaufs unwirtschaftl. Restparzellen; Einsparungen durch Ersatzlandbereitstellung KönigswinterEinsparungen an Kompensationsfläche Bislicher InselWegfall einer befestigten Überfahrt

83 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 83 Dr. T. Mosiek Quantifizierung der Baukosteneinsparungen durch einen beschleunigten Baubeginn (B-T03) Grundlage der Berechnung Ergebnis Befragung der Projektträger: durchschnittliche Beschleunigung von 9,4 Monaten (gewichtet) durchschnittliche Verteuerungsrate der Baupreise: 0,62 % (10 Jahre) Datenquelle: LDS NRW Abzinsung der Baukosten auf den Zeitpunkt des beschleunigten Baubeginns Baukostenersparnis = tatsächliche Baukosten – abgezinste Baukosten

84 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 84 Dr. T. Mosiek Überblick: Auswirkungen der Flurbereinigung auf die Projektträger (B) Wertschöpfungs- STRASSESCHIENEDEICH beiträge (B) Werl B1Würselen-EuchenLövenichKönigswinterBislicher Insel B-T Grunderwerb Entschädigungen keine Personalkosten Notargebühren B-T B-T Maßnahmen der FB keine beschleunigter Baubeginn Gesamtnutzen (B) Ergebnisse der Quantifizierung: B - Projektträger

85 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 85 Dr. T. Mosiek Tangibles Wertschöpfungssystem A-T01 Verbesserung der Bewirtschaftungs- möglichkeiten Effizienzvorteile bei der Bewirtschaftung A Grundstücks- eigentümer B Projektträger C Drittplanungs- träger D Allgemeinheit A-T02 Einsparung an Gebühren C-T01 Kostenersparnisse bei der Realisierung von Drittplanungen B-T01 Kostenersparnisse beim Grunderwerb Kosten des Grunderwerbs Entschädigungen Personalkosten Notargebühren (inkl. Gebühren für Grundbuch- eintragungen) B-T02 Einsparungen an Vermessungskosten (inkl. Katastergebühren) B-T03 Kosteneinsparungen durch Maßnahmen der Flurbereinigung durch einen be- schleunigten Baubeginn

86 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 86 Dr. T. Mosiek Kostenersparnisse bei der Realisierung von Drittplanungen (C-T01) Annahme:Drittplanungsträger profitieren im Zuge der Flurbereinigung von denselben Kosteneinsparungen wie die Projektträger Extremfall: Realisierung der Drittplanungen wird erst im Zuge der Flurbereinigung ermöglicht Ermittlung der Kostenersparnisse der Drittplanungsträger anteilig gemäß ihrer Investitionssummen an der Gesamt- kostenersparnissen der Projektträger Grundlage der Berechnung Ergebnisse Wertschöpfungs- STRASSESCHIENEDEICH beiträge (C) Werl B1Würselen-EuchenLövenichKönigswinterBislicher Insel C-T01 keine Drittplanung keine Drittplanung keine Drittplanung

87 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 87 Dr. T. Mosiek Tangibles Wertschöpfungssystem A-T01 Verbesserung der Bewirtschaftungs- möglichkeiten Effizienzvorteile bei der Bewirtschaftung A Grundstücks- eigentümer B Projektträger C Drittplanungs- träger D Allgemeinheit A-T02 Einsparungen an Gebühren C-T01 Kostenersparnisse bei der Realisierung von Drittplanungen D-T01 Volkswirtschaftlicher Nutzen aus einer beschleunigten Realisierung des Bauprojektes D-T02 Verbesserung des Liegenschaftskatasters B-T01 Kostenersparnisse beim Grunderwerb Kosten des Grunderwerbs Entschädigungen Personalkosten Notargebühren (inkl. Gebühren für Grundbuch- eintragungen) B-T02 Einsparungen an Vermessungskosten (inkl. Katastergebühren) B-T03 Kosteneinsparungen durch Maßnahmen der Flurbereinigung durch einen be- schleunigten Baubeginn D-T03 Volkswirtschaftlicher Nutzen aus einer Verbesserung des Wegenetzes

88 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 88 Dr. T. Mosiek Quantifizierung des volkswirtschaftlichen Nutzens aus einer beschleunigten Realisierung der Bauprojekte (D-T01) Verkehrsträgerspezifische Nutzen-Kosten-Verhältnisse: Straßen:Investition: 1 Mrd. Gesamtnettonutzen: 4,2 Mrd. Schienen:Investition: 1 Mrd. Gesamtnettonutzen: 2,1 Mrd. (Quelle: Studie des Instituts für Verkehrswissenschaft der WWU) Ausnahme: Bislicher Insel (Deichbau) Grundlage der Berechnung Zentrale Annahmen Nutzungsdauer der Projekte:30 Jahre Diskontierungssatz:3 % (Bundesverkehrswegeplan)

89 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 89 Dr. T. Mosiek Quantifizierung des volkswirtschaftlichen Nutzens aus einer beschleunigten Realisierung der Bauprojekte (D-T01) Grundlage der Berechnung Barwert des Nettonutzens der exemplarischen Bauprojekte: Werl B 1: Inv.: 9,5 Mio. Nettonutzen: 39,9 Mio. Würselen:Inv.: 2,0 Mio. Nettonutzen: 8,4 Mio. Lövenich:Inv.: ca. 2,1 Mio. Nettonutzen: ca. 8,8 Mio. Königswinter:Inv.: ca. 24,8 Mio. Nettonutzen: ca. 53,4 Mio. Bislicher Insel:Investitionssumme = Barwert des volkswirtschaftlichen Nutzens Volkswirtschaftlicher Nutzen = Zinserträge aus der Beschleunigung Nutzen der Flurbereinigungsmaßnahme: Teil des volkswirtschaftlichen Nutzens, der auf die frühzeitige Inanspruchnahme der Bauprojekte zurückzuführen ist

90 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 90 Dr. T. Mosiek Quantifizierung des Vorteils aus der Verbesserung des Liegenschaftskatasters (D-T02) Grundlage: Kosten einer Katastererneuerung außerhalb der UFB (Vermessungskosten) Wertansatz:Urvermessung: 50% NV vor 1960: 30% NV zwischen 1960 und 1980: 20% NV nach 1980: 10% für alle Verfahren wurden 30% der Kosten angesetzt; für das Verfahren Bislicher Insel teilweise 50% Grundlage der Berechnung Neuvermessung in der Flurbereinigung gewährleistet Erfüllung des gesetzlichen Auftrages zur regelmäßigen Aktualisierung des Liegenschaftskatasters (VermKatG) Nutzen aus der Flurbereinigung:

91 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 91 Dr. T. Mosiek Volkswirtschaftlicher Nutzen aus der Verbesserung Wegenetzes (D-T03) Grundlage der Berechnung Verbesserung des Wegenetzes erfolgt ausschließlich im Rahmen der Flurbereinigung (Plan nach §41 FlurbG) Bewertung: Investitionssumme = Nutzen der Verbesserung Wertschöpfungs- STRASSESCHIENEDEICH beiträge (D) Werl B1Würselen-EuchenLövenichKönigswinterBislicher Insel D-T D-T D-T Gesamtnutzen (D) Überblick: Auswirkungen der Flurbereinigung auf die Allgemeinheit (D)

92 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 92 Dr. T. Mosiek Gesamtergebnis der Analyse des tangiblen Wertschöpfungssystems Wertschöpfungs- beiträge STRASSESCHIENEDEICH Gesamtnutzen (Betroffene) Werl B1 Würselen- Euchen LövenichKönigswinterBislicher Insel A T T B T T T C D T T T Gesamtnutzen (Bauprojekte)

93 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 93 Dr. T. Mosiek Intangibles Wertschöpfungssystem A-I01 Vermeidung von Verlusten an Eigentumsflächen A Grundstücks- eigentümer B Projektträger C Drittplanungs- träger D Allgemeinheit A-I02 Behebung der durch das Bauprojekt entstandenen Bewirtschaftungsnachteile A-I03 Erhalt landwirtschaftlicher Betriebe/ Vermeidung von Existenzgefährdungen A-I04 Erhöhte Rechtssicherheit durch Neuvermessung/ Bereinigung öffentl. Bücher

94 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 94 Dr. T. Mosiek Grundstückseigentümer Portfoliodarstellung: Bedeutung und Zielerreichungsgrad aus Sicht der befragten Gruppen Träger Öffentlicher Belange Projektträger Vorstände der TG Ø Ø Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele Ø Ø Ø Ø Ø Ø Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele Vermeidung von Verlusten an Eigentumsflächen Behebung entstandener Bewirtschaftungsnachteile Erhalt landwirtschaftlicher Betriebe

95 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 95 Dr. T. Mosiek Intangibles Wertschöpfungssystem A-I01 Vermeidung von Verlusten an Eigentumsflächen A Grundstücks- eigentümer B Projektträger C Drittplanungs- träger D Allgemeinheit A-I02 Behebung der durch das Bauprojekt entstandenen Bewirtschaftungsnachteile B-I01 Reduzierung interner Aufwendungen im Planfeststellungs-, Besitzeinweisungs- und Enteignungsverfahren B-I03 Kostenersparnisse durch die Vermeidung von Existenzgefährdung landw. Betriebe A-I03 Erhalt landwirtschaftlicher Betriebe/ Vermeidung von Existenzgefährdungen A-I04 Erhöhte Rechtssicherheit durch Neuvermessung/ Bereinigung öffentl. Bücher B-I02 Einsparungen an Kosten für Rechtsstreitigkeiten

96 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 96 Dr. T. Mosiek Reduzierung interner Aufwendungen im Planfeststellungs-, Besitzeinweisungs- und Enteignungsverfahren Umfang der Einwendungen: keine Auswirkungen: 44% weniger: 28% erheblich weniger: 28% Umfang der Einwendungen: keine Auswirkungen: 44% weniger: 28% erheblich weniger: 28% Dauer des Verfahrens: keine Auswirkungen: 44% verkürzt: 40% erheblich verkürzt: 16% Dauer des Verfahrens: keine Auswirkungen: 44% verkürzt: 40% erheblich verkürzt: 16% Auswirkungen der Flurbereinigung auf das Planfeststellungsverfahren Ergebnisse der Befragung der Projektträger Ergebnisse der Expertengespräche Verringerung von Widerständen bzw. Einwänden und Klagen im Rahmen der Unternehmensflurbereinigung (insb. seitens der Grundeigentümer) Verringerung von Widerständen bzw. Einwänden und Klagen im Rahmen der Unternehmensflurbereinigung (insb. seitens der Grundeigentümer) Reduzierung der Aufwendungen im Planfeststellungs-, Besitzeinweisungs- und Enteignungsverfahren (B-I01) Einsparungen an Kosten für Rechtsstreitigkeiten (B-I02) >50% stellen Effekte fest

97 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 97 Dr. T. Mosiek Inwiefern konnte das Verfahren Ihrer Meinung nach tatsächlich zum Erhalt landwirtschaftlicher Betriebe beitragen? Inwiefern konnte das Verfahren Ihrer Meinung nach tatsächlich zum Erhalt landwirtschaftlicher Betriebe beitragen? Kostenersparnisse durch die Vermeidung von Existenz- gefährdungen landwirtschaftlicher Betriebe (B-I03) Eigentümer Vorstand TG Projektträger TÖB 41%31%11% (sehr) stark beitragen wenig/ nicht beitragen 77% 76% 60% 4% 32% 17% 3% 20% 4% innerhalb der Flurbereinigung: weniger Existenzgefährdungen weniger Übernahmeansprüche der Eigentümer geringere Kosten für Betriebsübernahmen (Projektträger) Relevanter Auszug aus der Befragung

98 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 98 Dr. T. Mosiek Intangibles Wertschöpfungssystem A-I01 Vermeidung von Verlusten an Eigentumsflächen A Grundstücks- eigentümer B Projektträger C Drittplanungs- träger D Allgemeinheit A-I02 Behebung der durch das Bauprojekt entstandenen Bewirtschaftungsnachteile I01 Erhöhung der Realisierungschancen von Drittplanungen B-I01 Reduzierung interner Aufwendungen im Planfeststellungs-, Besitzeinweisungs- und Enteignungsverfahren B-I03 Kostenersparnisse durch die Vermeidung von Existenzgefährdung landw. Betriebe A-I03 Erhalt landwirtschaftlicher Betriebe/ Vermeidung von Existenzgefährdungen A-I04 Erhöhte Rechtssicherheit durch Neuvermessung/ Bereinigung öffentl. Bücher B-I02 Einsparungen an Kosten für Rechtsstreitigkeiten

99 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 99 Dr. T. Mosiek Erhöhung der Realisierungschancen von Drittplanungen Mehrheitliche Aussage in den Expertengesprächen Erleichterung des Flächenerwerbs zur Realisierung von großen Bauvorhaben oder Drittplanungen im Extremfall wird der Flächenerwerb auch erst durch die Einleitung einer Flurbereinigung ermöglicht Erhöhung der Realisierungschancen von Drittplanungen im Rahmen der Flurbereinigung

100 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 100 Dr. T. Mosiek Intangibles Wertschöpfungssystem A-I01 Vermeidung von Verlusten an Eigentumsflächen A Grundstücks- eigentümer B Projektträger C Drittplanungs- träger D Allgemeinheit A-I02 Behebung der durch das Bauprojekt entstandenen Bewirtschaftungsnachteile I01 Erhöhung der Realisierungschancen von Drittplanungen I01 Erhöhung der allgemeinen Akzeptanz des Bauprojektes I02 Bewahrung und Förderung von Naturschutz, Boden- schutz, Landschaftspflege und des allgemeinen Landschaftsbildes B-I01 Reduzierung interner Aufwendungen im Planfeststellungs-, Besitzeinweisungs- und Enteignungsverfahren B-I03 Kostenersparnisse durch die Vermeidung von Existenzgefährdung landw. Betriebe A-I03 Erhalt landwirtschaftlicher Betriebe/ Vermeidung von Existenzgefährdungen A-I04 Erhöhte Rechtssicherheit durch Neuvermessung/ Bereinigung öffentl. Bücher I03 Förderung der Bereiche Freizeit, Naherholung und Tourismus I04 Verbesserung der regionalen Beschäftigungssituation B-I02 Einsparungen an Kosten für Rechtsstreitigkeiten

101 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 101 Dr. T. Mosiek Grundstückseigentümer Portfoliodarstellung: Bedeutung und Zielerreichungsgrad aus Sicht der befragten Gruppen Träger Öffentlicher Belange Projektträger Vorstände der TG Ø Ø Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele Ø Ø Ø Ø Ø Ø Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele Zielerreichung Wichtigkeit der Ziele Allgemeine Akzeptanz des Bauprojektes Naturschutz und Landschaftspflege Berücksichtigung des Bodenschutzes

102 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 102 Dr. T. Mosiek Förderung der Bereiche Freizeit, Naherholung und Tourismus sowie der regionalen Beschäftigungssituation Auswirkungen auf die Bereiche Freizeit, Naherholung und Tourismus TÖB Vorstände der TG Auswirkungen auf die regionale Beschäftigungssituation Anzahl der Arbeitplätze innerhalb der Landwirtschaftaußerhalb der Landwirtschaft keine80%79%83%66% pos.6%7%14%24% neg.14%1%3%0% Effekte messbar keine wesentlichen Effekte messbar Vorstand TG TÖB

103 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 103 Dr. T. Mosiek Agenda I.Projektziele und Projektorganisation II.Organisatorische Rahmenbedingungen der Agrarordnungsverwaltung III.BWL-Analyse: Finanz- und Kostenbetrachtung IV.Impact-Analyse: Ergebnisse einer repräsentativen Kundenbefragung V.VWL-Analyse: Wirkungsbetrachtung VI.Integration der Ergebnisse

104 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 104 Dr. T. Mosiek Ergebnis der Analyse: Wertschöpfungsbilanz der Unternehmensflurbereinigung KostenNutzen Werl B1 Würselen- Euchen Lövenich Königswinter Bislicher Insel Summe tangibelintangibel Verbesserung Naturschutz Naherholung und Tourismus verbessert erhöhte Akzeptanz des Bauprojektes Vermeidung von Verlusten an Eigentumsflächen Erhalt und Existenz- sicherung landw. Betriebe Realisierungschancen von Drittplanungen erhöht weniger Klagen und Wider- stände bei Planfeststellung, Besitzeinweisung etc. +

105 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 105 Dr. T. Mosiek Analyse der Wertschöpfungsbilanz: Berechnung von Durchschnitts-Kennzahlen KostenNutzen Werl B1 Würselen- Euchen Lövenich Königswinter Bislicher Insel Summe Saldo Saldo je ha Wirkungs- Faktor /ha 767 /ha /ha /ha 431 /ha /ha 2,761 1,144 2,822 1,645 1,130 1,514 ohne Berücksichtigung intangibler Effekte

106 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 106 Dr. T. Mosiek Abschätzung des Gesamteffektes für NRW: Wertschöpfungsbeiträge der Unternehmensflurbereinigung Hochrechnung NRW Summe Musterverfahren ,514 KostenNutzenSaldo Unternehmensflurbereinigung Jahreskosten 2004: p.a. Wirkungs-Faktor des Kosteneinsatzes ausgelöste Gesamtwirkung Mitteleinsatz Prämisse: Wertschöpfung der Musterverfahren lässt sich auf alle lfd. UFB übertragen. Prämisse: Wertschöpfung der Musterverfahren lässt sich auf alle lfd. UFB übertragen. Musterverfahren Gesamtlaufzeit alle lfd. UFB-Verfahren im Jahr

107 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 107 Dr. T. Mosiek Tangibles Wertschöpfungssystem: Übertragbarkeit der Wirkungen auf andere Verfahrenstypen Übertragungssystematik Verbesserung der Bewirtschaftungsmöglichkeiten Einsparung an Gebühren Einsparung an Vermessungskosten Baukosteneinsparungen Kostenersparnisse bei der Realisierung von Drittplanungen Nutzen aus beschleunigter Realisierung des Bauprojektes Verbesserung des Liegenschaftskatasters Kostenersparnisse beim Grunderwerb ProjekteAgrarstrukturverbesserung §86§91§1§91§86 Projektträger Eigentümer Allgemeinheit == = = = = = = = Nutzen aus der Verbesserung des Wegenetzes Zusätzliche Effekte ?????

108 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 108 Dr. T. Mosiek Intangibles Wertschöpfungssystem: Übertragbarkeit der Wirkungen auf andere Verfahrenstypen Übertragungssystematik Vermeidung von Verlusten an Eigentumsfläche Behebung von Bewirtschaftungs- nachteilen/ Existenzsicherung Einsparung an Kosten für Rechtsstreitigkeiten Kostenersparnisse durch Vermeidung von Existenzgefährdungen Erhöhung der Realisierungschancen von Drittplanungen Erhöhung der allgemeinen Akzeptanz des Bauprojektes Förderung von Naturschutz, Bodenschutz und Landschaftspflege Reduzierte Aufwendungen in der Planfeststellung/Besitzeinweisung etc. Förderung von Naherholung, Freizeit und Tourismus ProjekteAgrarstrukturverbesserung §86§91§1§91§86 Projektträger Eigentümer Allgemeinheit == == Zusätzliche Effekte ?????

109 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 109 Dr. T. Mosiek Transfer der Ergebnisse: Strategischer Controllingbericht für Bodenordnungsverfahren bessere Planbarkeit der Kosten Priorisierung/ Gestaltung nach Wirkungsaspekten Nutzen PLAN-KostenIST-Kosten Kosten tangibelintangibel Strategischer Controllingbericht Bodenordnungsverfahren: Muster Erhalt landw. Betriebe Drittplanungen Natur- und Bodenschutz Akzeptanz des Projektes Grundeigentümer Projektträger Drittplanungen Allgemeinheit Muster Abschätzung qualitative Kommentierung

110 BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 110 Dr. T. Mosiek BMS Consulting Kontakt BMS Consulting GmbH Dr. Thomas MosiekGeschäftsadresse: Hammer Straße Düsseldorf Tel.: Mail: Internet:


Herunterladen ppt "BMS Consulting GmbH Wirkungsanalyse ÄfAO – Seite 1 Dr. T. Mosiek BMS Consulting GmbH Projekt Wirkungsorientiertes Controlling: Wertschöpfungsanalyse für."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen