Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Nimm Dir einen Augenblick Zeit und ermittle Deinen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Nimm Dir einen Augenblick Zeit und ermittle Deinen."—  Präsentation transkript:

1 Nimm Dir einen Augenblick Zeit und ermittle Deinen

2 Kappenrisikoquotient Top Thema März '08Kappenrisikoquotient2 Fragst Du Dich, wo Du in der Diskussion um das Kappenfliegen stehst? Fülle diesen Fragebogen aus und ermittle, wo Du mit Deiner Gesamt- punktzahl in der Kappenrisikoskala landest. Gerade am Saisonanfang wirst Du ein erstaunliches Ergebnis feststellen. Beobachte während der Saison, wie sich Deine Situation verbessert! Dieser Fragebogen wurde auf Grundlage der USPA-Unterlage Canopy Risk Quotient erstellt. Der DFV bedankt sich ausdrücklich bei der USPA für diese wertvolle Arbeit.

3 Kappenrisikoquotient Top Thema März '08Kappenrisikoquotient3 Beantworte die folgenden Fragen und setze den entsprechenden Wert in Klammern hinter die Frage. Erfahrung und Übungsstand Sprungzahl: (5); (4); (3); (2); >2.000 (1) Jahre im Sport: Weniger als sechs Monate (5); zwischen sechs Monaten und einem Jahr (4); mehr als ein Jahr bis zu drei Jahren (3); mehr als drei Jahre bis zu fünf Jahren (2); mehr als fünf Jahre (1) Sprünge im letzten Jahr: Weniger als 25 (8); (5); (3); (2); >500 (1) Sprünge im letzten Monat: 0 (5); (4); (3); (2); 50 und mehr (1) Sprünge an diesem Platz: (6); (4); (3); (2); >200 (1)

4 Kappenrisikoquotient Top Thema März '08Kappenrisikoquotient4 Beantworte die folgenden Fragen und setze den entsprechenden Wert in Klammern hinter die Frage. Angaben zur Kappe Wingload: 0,6 - 0,9 (1); 0,91 - 1,1 (2); 1,11 - 1,3 (3); 1,31 - 1,7 (4); >1,7 (5) Kappengröße: 260 und mehr (1); (2); (3); (4); (5); 119 oder kleiner (8) Kappendesign: Geringes Seitenverhältnis, rechteckig (1); rechteckig (2); elliptisch (3); Großes Seitenverhältnis, elliptisch (6); Cross-braced (8) Anzahl Sprünge auf dieser Kappe: (5); (4); (3); (2); >200 (1)

5 Kappenrisikoquotient Top Thema März '08Kappenrisikoquotient5 Beantworte die folgenden Fragen und setze den entsprechenden Wert in Klammern hinter die Frage. Trainingserfahrung Strukturierter Unterricht oder Wettkampf mit Deiner Kappe: 0 (5); (4); (3); (2); 10 und mehr (1) Hop-and-Pops über m, um gezielt Kappenflugübungen (kein RW usw.) auf Deiner Kappe durchzuführen: (5); (4); (3); (2); >50 (1)

6 Kappenrisikoquotient Top Thema März '08Kappenrisikoquotient6 Beantworte die folgenden Fragen und setze den entsprechenden Wert in Klammern hinter die Frage. Trage einen Punkt ein für jedes der folgenden 10 Manöver, das Du in den letzten 50 Sprüngen NICHT durchgeführt hast: Kurve in Bremsen Kurve in voller Bremse Kurve durch indirekte Steuerung Landung aus angebremster Fahrt Landung mit hinteren Haupttragegurten (Übung in der Höhe oder tatsächlich) Flugwegverlängerung Abfliegen des Standard-Landeverfahrens Ziellandung in einem 2-Meter-Radius Landung mit Rücken- oder Seitenwind Landung mit erhöhter Geschwindigkeit

7 Kappenrisikoquotient Top Thema März '08Kappenrisikoquotient7 Addiere nun alle Punkte und lies auf der nächsten Seite, was Dein Ergebnis bedeutet. Dies ist keine wissenschaftliche Umfrage und Du musst in Deine Überlegung einbeziehen, welche spezifischen Faktoren zum Ergebnis beigetragen haben. Vergiss dabei bitte nicht, dass sich Dein Kappenrisikoquotient auch von den äußeren Bedingungen (Höhe des Platzes, Wetter, etc.) sowie von Deiner aktuellen Konstitution (Stressfaktoren, psychische Stabilität, Ermüdung etc.) nach oben oder unten bewegen kann. Das Risiko steigt insbesondere dann beträchtlich, wenn mehrere Risikofaktoren kombiniert werden: Einen fremden Sprungplatz mit einer brandneuen Kappe zu besuchen oder sich ein Vorführgerät ausgerechnet auf einem Boogie mit vielen Springern am Boden und in der Luft zu testen, kann Deinen Risikoquotienten beträchtlich in die Höhe schnellen lassen, ohne dass Du es dem Testergebnis entnehmen kannst.

8 Kappenrisikoquotient Top Thema März '08Kappenrisikoquotient : Vermindertes Risiko Du schöpfst die Fähigkeiten Deiner Kappe aus und hast Übungen unter Anleitung eines Trainers gemacht. Du übst regelmäßig mit einem bestimmten Ziel vor Augen oder in einem Kurs. Du hältst Dich ausreichend in Übung und freust Dich an der Leistung Deiner Kappe, machst vielleicht viele unterschiedliche Landungen und Anflüge. Du bist gut im Ziellanden mit diesem Schirm und übst mit einem klaren Ziel bei nahezu jedem Sprung. Wenn Du Deine Kappenflugfähigkeiten und Deine Ausrüstung in diesem verminderten Risikobereich belässt, werden sich Dir neue Bereiche des Springens erschließen, wie z.B. Großformationen oder höher gelegene Sprungplätze. Sich in diesem verminderten Risikobereich zu bewegen könnte das Erarbeiten aggressiver Kappenflugmanöver verhindern, solltest Du Dich dorthin entwickeln wollen.

9 Kappenrisikoquotient Top Thema März '08Kappenrisikoquotient : Durchschnittliches Risiko Bewegst Du Dich am oberen Ende des Ergebnisintervalls dieses Bereiches, springst Du möglicherweise eine weitgehend konservative Ausrüstung, jedoch mit wenig gezieltem Training für diese Ausrüstung. Solange Du nicht in eine schwierige Situation gerätst, wird das in Ordnung sein, aber Du kannst Dich nicht darauf verlassen. Sei besonders vorsichtig, wenn Du zum Springen an einen anderen Platz fährst. Für die nächste Zeit solltest Du besser Abstand von der Entscheidung nehmen, auf eine kleinere Kappe umzusteigen, zumindest bis Du bei einem Trainer warst oder ein paar mehr Sprünge gemacht hast. Du kannst ein hohes Durchschnittsrisikoergebnis erzielen, wenn Du sehr erfahren und gut trainiert auf einer kleinen Kappe bist, aber nicht besonders gut in Übung oder nicht sehr häufig an diesem Platz gesprungen bist oder mit Deiner jetzigen Kappe. Sei vorsichtig bis Du wieder auf Deinem Übungsstand durch mehr Erfahrung und Training angekommen bist. Wenn Du Dich für sehr wenig in Übung hältst, könntest Du auch zunächst auf einen etwas größeren Schirm umsteigen.

10 Kappenrisikoquotient Top Thema März '08Kappenrisikoquotient : Erhöhtes Risiko Das ist ein ungünstiges Ergebnis. Die Kombination von Eigenschaften, die sich zu diesem hohen Risiko aufaddieren, wurde von den Profilen der Springer abgeleitet, die in die vielen, an die USPA berichteten Kappenunfälle verwickelt waren. Es geht nicht darum, dass Dir ein paar ältere Leute den Spaß verderben wollen. Es geht um Dich und Deine Einsicht aus dem Vergleich mit den Leuten aus diesen Unfallberichten. Du bist wahrscheinlich mit den besten Absichten an diesem Punkt angekommen, aber Du solltest festlegen, wie Du das jetzige Risiko vermindern kannst. Du kannst damit anfangen, indem Du an einem Training teilnimmst, auf eine größere Kappe umsteigst, oder beides. Wenn Du von einem schlechten Absetzpunkt zum Sprungplatz zurückfliegst, solltest Du nicht zu den Springern gehören, die das bis zu den letzten paar Metern ausreizen. Springer, die Hochleistungsanflüge lernen wollen oder an der Vorbereitung zur Teilnahme an Swoop-Wettbewerben arbeiten, sollten nicht durch Umstieg auf eine kleinere Kappe in diesen Bereich des erhöhten Risikos geraten. Um Dein Risiko zu vermindern, bevor Du Hochgeschwindigkeits-Landemanöver versuchst, fange damit an, mehr zu springen, mache nur hohe Hop-and-Pops, und denke erst dann an den Umstieg auf eine kleinere Kappe, wenn Dein Ergebnis in einen niedrigeren Risikobereich fällt. Bevor Du neue Dinge beim Landen versuchst, wende Dich an einen Trainer. Halte Dein Risiko immer niedrig, wenn Du Dich im Hochleistungsbereich bewegst.

11 Kappenrisikoquotient Top Thema März '08Kappenrisikoquotient : Furcht erregend Egal wie Du dieses Ergebnis erreicht hast, Du und die Springer um Dich sind in Schwierigkeiten. Du springst eine Kappe, für die Du nicht genug Erfahrung und Übung hast und für die Du nicht genügend Training bekommen hast, um sie sicher zu fliegen. Du solltest wahrscheinlich Deine jetzige Ausrüstung nicht weiter springen, auf keinen Fall solltest Du an einen fremden Sprungplatz fahren. Übermäßig aggressive Kappenpiloten, die neu am Sprungplatz sind, bereiten den Betreibern das meiste Kopfzerbrechen. Am eigenen Platz sollten Deine Freunde darauf bestehen, dass Du etwas entfernt von ihnen für Dich alleine landest. Du solltest wirklich Deinen jetzigen Schirm für eine Weile beiseite legen, auf eine größere und sicherere Kappe umsteigen und solange mit einem Trainer arbeiten, bis er das Gefühl hat, dass Du mit Deiner jetzigen Ausrüstung umgehen kannst. Und versuche bitte nichts Verrücktes bei der Landung. Wenn Du glaubst, dass Du dieses Ergebnis ungerechtfertigt erhalten hast, weil Du z.B. eine Ausrüstung gekauft hast, von der die Leute gesagt haben, dass sie für Dich schon in Ordnung sei, solange Du sie nur konservativ benutzt oder vorsichtig bist, bis Du mit ihr vertraut bist, dann haben diese Leute es einfach nicht begriffen. Beratung, die viele Leute als aggressiv aber vertretbar eingeschätzt haben, hat sich als gefährlich erwiesen. Manchmal dauert es etwas, bis sich so etwas herumgesprochen hat. Dieses Furcht erregende Profil beschreibt nicht nur jene in den Unfallberichten, sondern die Unfälle selbst haben auch schwerwiegende Folgen für diese Springer und diejenigen um sie herum. Offen gesagt haben die anderen Springer in unserem Sport das satt.

12 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und fürs Mitmachen! Beachte das Ergebnis und setze es entsprechend um. Deine Gesundheit wird es Dir danken! Deutscher Fallschirmsportverband (DFV) e.V. Comotorstraße Überherrn-Altforweiler Fon: +49 (0) Fax: +49 (0)


Herunterladen ppt "Nimm Dir einen Augenblick Zeit und ermittle Deinen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen