Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Leichtathletikjahr 2008 Vielen Dank an Jürgen Remke, Horst Depner, Kurt Tohermes, Heinz Winter, Int Ernet und all denen, die mit ihren Berichten und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Leichtathletikjahr 2008 Vielen Dank an Jürgen Remke, Horst Depner, Kurt Tohermes, Heinz Winter, Int Ernet und all denen, die mit ihren Berichten und."—  Präsentation transkript:

1 Das Leichtathletikjahr 2008 Vielen Dank an Jürgen Remke, Horst Depner, Kurt Tohermes, Heinz Winter, Int Ernet und all denen, die mit ihren Berichten und Fotos diesen Rückblick erst ermöglicht haben.

2 Viele dieser Bilder und ausführliche Berichte sind auch auf den Internetseiten der LG Hünxe vorhanden. Presseberichte an:

3 Karnevals-Cross in Voerde,

4

5 LEIDEREITER Stefan Brutto: 04h 16' 13" Netto: 04h 05' 18" Platz: LEIDEREITER Silke Brutto: 04h 29' 46" Netto: 04h 18' 51" Platz:

6 Deutsche Marathonmeisterschaften in Mainz,

7 Nordrhein-Meisterschaften in Essen, erste Plätze für Hünxer Leichtathleten 3 Titel für Friedhelm Unterloh

8 Senioren-Europameisterschaften in Ljubljana,

9 Feriensportfest TuS Köln rrh., Auch Training kann Spaß machen", dachte sich André Miletic (AK M30) von der LG Hünxe, der gerade für die Strecke und den Halbmarathon trainiert und ersetze eine Tempotrainings- einheit durch den 800 Meter-Lauf beim Feriensportfest der TuS Köln. Mit einer Zeit von 2:16,15min. verbesserte er dabei den alten LG- Rekord von Günter Bucksteeg vom um genau sieben Sekunden. Mit einer Zeit von 2:16,15min. verbesserte er dabei den alten LG- Rekord von Günter Bucksteeg vom um genau sieben Sekunden. André Miletic knackt 17 Jahre alten LG-Rekord

10 Die Weltmeistersschaften im Berglauf (World Masters Mountain Running) am 6. September in Dolni Morava (Tschechien) stellte alles in den Schatten, was Rolf Hesselmann je gesehen hatte. Auf 11,3 Kilometer mußten 870 Höhenmeter hoch und 180 Höhenmeter runter überwunden werden. "Die glasharten Anstiege zwangen den ein oder anderen Läufer zum Gehen. Die Strecke hatte zum Teil Cross-Charakter. Dank eines ausgezeichneten Trainingszustand kam Rolf nach 57:38 Minuten als Vierter der AK M50 ins Ziel.

11 Das Streckenprofil

12 Werfertag Groß-Hesepe,

13 ... da war doch noch etwas !

14 V i e l S p a ß b e i m G r i l l e n


Herunterladen ppt "Das Leichtathletikjahr 2008 Vielen Dank an Jürgen Remke, Horst Depner, Kurt Tohermes, Heinz Winter, Int Ernet und all denen, die mit ihren Berichten und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen