Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Topic 1: SAP Datenmodellanalyse Tutor: Martin Lorenz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Topic 1: SAP Datenmodellanalyse Tutor: Martin Lorenz."—  Präsentation transkript:

1 Topic 1: SAP Datenmodellanalyse Tutor: Martin Lorenz

2 Überblick Die SAP Business Suite hat eine Historie von mehr als 30 Jahren Das SAP Datenmodell besteht aus mehr als Tabellen mit über Feldern Es existiert keine umfassende Dokumentation des Domainmodells

3 Problemstellung Über die Jahre haben sich aus unterschiedlichen Gründen redundante Datenstrukturen im System angesiedelt. Bsp.: Kunde im CRM-Modul und Kunde im SD-Modul Wie kann man ähnliche Tabellen im System identifizieren?

4 Voraussetzungen Die SAP Business Suite verfügt über ein sogenanntes Data Dictionary (DDIC), welches Metadaten zum Datenmodell enthält. Das DDIC ist selbst eine Sammlung von Tabellen. DD02L (Tables) DD03L (Fields) DD04L (Datatypes) TADIR (Dev. Obj.) TDEVC (Dev. Class) (1,*) consists of is dev. Obj. belongs to package (1,1) is of type (1,1)(1,*) (1,1) has parent package (1,*) (0,1)(1,*) TABNAME = OBJ_NAME DEVCLASS = DEVCLASS

5 Aufgaben Einarbeitung in die Konzepte des Data Dictionary Entwicklung von Ähnlichkeitsmaßen und Matching-Algorithmen, die ähnliche Tabellen identifizieren Entwicklung eines Prototypen, der Matching-Algorithmen auf Basis der Ähnlichkeitsmaße implementiert

6 DD02L Contains the definitions of tables and structures that exist in the system TabelleFeldnameKurzbeschreibungDatenelementFeldtypFeldlängePrüftabelle DD02LACTFLAGAktivierungsflagACTFLAGC1 DD02LAPPLCLASSApplikationsklasse für DDObjekte (nicht benutzt)APPLCLASSC4* DD02LAS4DATEDatum der letzten ÄnderungAS4DATED8 DD02LAS4LOCALAktivierungsstand eines RepositoryObjektesAS4LOCALC1 DD02LAS4TIMEUhrzeit der letzten ÄnderungAS4TIMET6 DD02LAS4USERAutor der letzten ÄnderungAS4USERC12 DD02LAS4VERSVersion des Eintrags (nicht benutzt)AS4VERSN4 DD02LAUTHCLASSAktivierungsartAUTHCLASS_N2 DD02LBUFFEREDKennzeichen für PufferungserlaubnisBUFFEREDC1 DD02LCLIDEPKennzeichen, ob mandantenabhängigCLIDEPC1 DD02LCOMPRFLAGKennzeichen, ob Felder komprimiert werdenCOMPREXC1 DD02LCONTFLAGAuslieferungsklasseCONTFLAGC1 DD02LDATAVGDurchschnittliche Anzahl EinträgeDATAVGN10 DD02LDATMAXMaximale Anzahl EinträgeDATMAXN10 DD02LDATMINMinimale Anzahl EinträgeDATMINN10 DD02LEXCLASSDD: Ranking about includeand subtypeextentionDDRANKINGN1 DD02LGLOBALFLAGFlag für private DDObjekte (nicht benutzt)GLOBALFLAGC1 DD02LLANGDEPSprachenabhängigekeitLANGDEPC1 DD02LMAINFLAGKennzeichen, ob Pflege über Standardtools erlaubt istMAINTFLAGC1 DD02LMASTERLANGOriginalsprache in RepositoryObjektenMASTERLANGC1* DD02LMULTIPLEXKennzeichen, ob für eine Tabelle Multiplexing möglich istMULTIPLEXC1 DD02LPROXYTYPEDD: Ist generiertes ProxyObjektDDPROXYTYC1 DD02LPROZPUFFProzentzahl für PufferPROZPUFFN3 DD02LRESERVETABSDIC: Reserve für TabellenRESERVETABC4 DD02LSHLPEXISuchhilfeanbindung an der Tabelle vorhandenSHLPEXIC1 DD02LSQLTABName einer SQLTabelle oder einer appendierenden TabelleSQLAPPDTABC30* DD02LTABCLASSTabellenartTABCLASSC8 DD02LTABNAMETabellennameTABNAMEC30 DD02LVIEWCLASSTyp eines ViewsVIEWCLASSC1 DD02LVIEWGRANTPflegestatus (Änderungsberechtigung) für ViewDatenVIEWGRANTC1 DD02LWRONGCLErweiterungskategorie ist falschDDWRONGCLC1

7 DD03L Contains all the fields in all tables of the existing system TabelleFeldnameKurzbeschreibungDatenelementFeldtypFeldlängePrüftabelle DD03LADMINFIELDSchachtelungstiefe bei IncludesADMINFIELDC1 DD03LANONYMOUSAnonymisierungskennzeichen (für Benutzer Felder)DDANONYMC1 DD03LAS4LOCALAktivierungsstand eines RepositoryObjektesAS4LOCALC1 DD03LAS4VERSVersion des Eintrags (nicht benutzt)AS4VERSN4 DD03LCHECKTABLEPrüftabellenname des FremdschlüsselsCHECKTABLEC30* DD03LCOMPTYPEDD: KomponententypCOMPTYPEC1 DD03LCONROUTPrüfoder Generierungsmodul für FelderCONROUTC10 DD03LDATATYPEDatentyp im ABAP DictionaryDATATYPE_DC4 DD03LDBPOSITIONPosition des Feldes in der TabelleTABFDPOSN4 DD03LDECIMALSAnzahl DezimalstellenDECIMALSN6 DD03LDEPTHDD: Tiefe bei strukturierten TypenTYPEDEPTHN2 DD03LDOMNAMEBezeichnung einer DomäneDOMNAMEC30DD01L DD03LFIELDNAMEFeldnameFIELDNAMEC30 DD03LINTLENInterne Länge in BytesINTLENN6 DD03LINTTYPEABAPDatentyp (C,D,N,...)INTTYPEC1 DD03LKEYFLAGKennzeichnet ein Schlüsselfeld einer TabelleKEYFLAGC1 DD03LLANGUFLAGDD: Kennzeichen für ein SprachenfeldDDLANGUFLGC1 DD03LLENGLänge (Anzahl der Zeichen)DDLENGN6 DD03LMANDATORYFlag: Feld ist obligatorisch (NOT BLANK)MANDATORYC1 DD03LNOTNULLKennzeichen, daß zu diesem Feld NOT NULL erzwungen wirdNOTNULLC1 DD03LOUTPUTSTYLEDD: Ausgabestil (Outputstyle) für DecfloatTypenOUTPUTSTYLEN2 DD03LPOSITIONPosition des Feldes in der TabelleTABFDPOSN4 DD03LPRECFIELDName der includierten TabellePRECFIELDC30* DD03LREFFIELDReferenzfeld für Währungsund MengenfelderREFFIELDC30* DD03LREFTABLEReferenztabelle zum FeldREFTABLEC30* DD03LREFTYPEArt des referierten ObjektesDDREFTYPEC1 DD03LROLLNAMEDatenelement (semantische Domäne)ROLLNAMEC30DD04L DD03LSHLPORIGINHerkunft einer EingabehilfeSHLPORIGINC1 DD03LTABLETYPEDD: Flag, ob es sich um eine Tabelle handeltDDTABTYPEC1 DD03LTABNAMETabellennameTABNAMEC30DD02L

8 DD04L Contains all the data elements in the existing system TabelleFeldnameKurzbeschreibungDatenelementFeldtypFeldlängePrüftabelle DD04LACTFLAGAktivierungsflagDTACTFLAGC1 DD04LAPPLCLASSApplikationsklasse für DDObjekte (nicht benutzt)APPLCLASSC4* DD04LAS4DATEDatum der letzten ÄnderungAS4DATED8 DD04LAS4LOCALAktivierungsstand eines RepositoryObjektesAS4LOCALC1 DD04LAS4TIMEUhrzeit der letzten ÄnderungAS4TIMET6 DD04LAS4USERAutor der letzten ÄnderungAS4USERC12 DD04LAS4VERSVersion des Eintrags (nicht benutzt)AS4VERSN4 DD04LAUTHCLASSAktivierungsartAUTHCLASS_N2 DD04LBIDICTRLCDD: Keine Filterung von BIDIFormatierungszeichenDDBIDICTRLC1 DD04LCONVEXITKonvertierungsroutineCONVEXITC5 DD04LDATATYPEDatentyp im ABAP DictionaryDATATYPE_DC4 DD04LDECIMALSAnzahl DezimalstellenDECIMALSN6 DD04LDEFFDNAMEDefaultname für Komponenten, die das Datenelement verwendenDEFFDNAMEC30 DD04LDOMNAMEBezeichnung einer DomäneDOMNAMEC30DD01L DD04LDTELGLOBALFlag für private DDObjekte (nicht benutzt)GLOBALFLAGC1 DD04LDTELMASTEROriginalsprache in RepositoryObjektenMASTERLANGC1* DD04LENTITYTABWertetabelleENTITYTABC30DD02L DD04LHEADLENMaximale ÜberschriftenlängeHEADLENN2 DD04LLENGLänge (Anzahl der Zeichen)DDLENGN6 DD04LLOGFLAGKennzeichen für das Schreiben von ÄnderungsbelegenLOGFLAGC1 DD04LLOWERCASEKleinbuchstaben erlaubt/nicht erlaubtLOWERCASEC1 DD04LLTRFLDDISGrundSchreibrichtung ist festgelegt auf LTR (lefttoright)DDLTRFLDDIC1 DD04LMEMORYIDSet/GetParamterIdMEMORYIDC20TPARA DD04LNOHISTORYDD: Flag für Auschalten der EingabeHistorie im DynproFeldDDNOHISTORYC1 DD04LOUTPUTLENAusgabelängeOUTPUTLENN6 DD04LPROXYTYPEDD: Ist generiertes ProxyObjektDDPROXYTYC1 DD04LREFKINDArt des Dictionary TypsTYPEKINDC1 DD04LREFTYPEArt des referierten ObjektesDDREFTYPEC1 DD04LRESERVEDTESDIC: Reserve für Datenelemente (nicht benutzt)RESERVEDTEC4 DD04LROLLNAMEDatenelement (semantische Domäne)ROLLNAMEC30 DD04LROUTPUTLENLänge (Anzahl der Zeichen)DDLENGN6 DD04LSCRLEN1Max. Länge Feldbezeichner kurzSCRLEN_SN2 DD04LSCRLEN2Max. Länge Feldbezeichner mittelSCRLEN_MN2 DD04LSCRLEN3Max. Länge Feldbezeichner langSCRLEN_LN2 DD04LSHLPFIELDName eines SuchhilfeparametersSHLPFIELDC30* DD04LSHLPNAMEName einer SuchhilfeSHLPNAMEC30* DD04LSIGNFLAGAnzeige des Vorzeichen bei numerischen FeldernSIGNFLAGC1 DD04LVALEXIExistenz von FestwertenVALEXIC1

9 TADIR Object catalog, containing all repository objects that exist in the system (data elements, tables, etc) TabelleFeldnameKurzbeschreibungDatenelementFeldtypFeldlängePrüftabelle TADIRAUTHORVerantwortlicher für ein RepositoryObjektRESPONSIBLC12 TADIRCHECK_CFGPrüfkonfigurationSCC_CFGC30* TADIRCHECK_DATEPrüfdatumSCC_DATED8 TADIRCOMPONENTSoftwarekomponenteDLVUNITC30* TADIRCPROJECTInterne VerwendungCPROJECTC8 TADIRCREATED_ONAnlegedatum des ObjektsCREATIONDTD8 TADIRCRELEASER/3 ReleaseSAPRELEASEC10 TADIRDELFLAGLöschungskennzeichenOBJDELFLAGC1 TADIRDEVCLASSPaketDEVCLASSC30TDEVC TADIREDTFLAGKennzeichen,ob Objekt nur mit speziellem Editor änderbar istEDTFLAGC1 TADIRGENFLAGGenerierungskennzeichenGENFLAGC1 TADIRKORRNUMAuftrag/Aufgabe bis einschließlich Release 3.0TRKORR_OLDC10 TADIRMASTERLANGOriginalsprache in RepositoryObjektenMASTERLANGC1* TADIROBJ_NAMEObjektname im ObjektkatalogSOBJ_NAMEC40 TADIROBJECTObjekttypTROBJTYPEC4 TADIROBJSTABLTYFreigabezustand eines EntwicklungsobjektsOBJSTABLTYC1 TADIRPAKNOCHECKAusnahmekennzeichen für PaketprüfungPAKNOCHECKC1 TADIRPGMIDProgrammID in Aufträgen und AufgabenPGMIDC4 TADIRSRCDEPReparaturkennzeichen eines RepositoryObjektsREPAIRC1 TADIRSRCSYSTEMOriginalsystem des ObjektsSRCSYSTEMC10 TADIRTRANSLTTXTÜbersetzung technischer Texte in EntwicklungsspracheTRANSLTTXTC1 TADIRVERSIDInterne VerwendungVERSIONIDC20

10 TDEVC Contains all development classes and packages TabelleFeldnameKurzbeschreibungDatenelementFeldtypFeldlängePrüftabelle TDEVCACCESS_OBJECTName eines ZugriffsobjektsPAK_ACCESS_OBJECTC30 TDEVCALLOW_STATICStatischen Zugriff a.lok.Generierungsanhangspakete erlauben?PAK_ALLOW_STATIC_ACCESSC1 TDEVCAPPLICATAnwendungsbereich eines PaketsTRDEVCAPPLC2 TDEVCAS4USERVerantwortlicher eines PaketsAUTHOR3C12 TDEVCCHANGED_BYName des letzten ÄnderersUNAMC12 TDEVCCHANGED_ONÄnderungsdatumRDIR_UDATED8 TDEVCCHECK_RULEPrüfkonfigurationsregelSCC_RULE_IDC30* TDEVCCLI_CHECKKennzeichen, ob ein Paket eine DCL hat oder nichtPAK_HAS_DCLC1 TDEVCCOMPONENTAnwendungskomponenteUFFCTRC20DF14L TDEVCCONSYSVeraltetes Feld (nicht verwenden)CONSYS_OLDC10 TDEVCCREATED_BYAutorCNAMC12 TDEVCCREATED_ONErstellungsdatumRDIR_CDATED8 TDEVCCTEXTVeraltetes Feld (nicht verwenden)AS4TEXTOLDC60 TDEVCDCL_ENABLEDKennzeichen, ob ein Paket eine DCL hat oder nichtPAK_HAS_DCLC1 TDEVCDEFAULT_INTFPaketschnittstelleSCOMIFNAMC30 TDEVCDEVCLASSPaketDEVCLASSC30 TDEVCDLVUNITSoftwarekomponenteDLVUNITC30* TDEVCENCAPSULATIONSchutzebene eines PaketsPAK_ENCAPSULATION_LEVELC1 TDEVCENHANCED_PACKAGEPaketDEVCLASSC30* TDEVCERRSEVRTYFehlerschwereERRSEVRTYC4 TDEVCEXT_ALIASAlias für Enterprise Extension in TransaktionFIBF EXT_ALIASC6 TDEVCINHERIT_CLI_INTFErlaubt Erben von ClientSchnittstellen des OberpaketsPAK_INHERIT_CLIENT_INTERFACESC1 TDEVCINTFPREFXPräfix für Paketschnittstellen (Vorschlagswert)INTFPREFXC6 TDEVCINTSYSVeraltetes Feld (nicht verwenden)INTSYS_OLDC10 TDEVCIS_ENHANCEABLEOb das Paket erweitert werden kannPAK_IS_ENHANCEABLEC1 TDEVCKORRFLAGMit ÄnderungsaufzeichnungKORRFLAGC1 TDEVCMAINPACKKennzeichen für HauptpaketMAINPACKC1 TDEVCNAMESPACENamensraumNAMESPACEC10* TDEVCOVERALL_TSTMPUTCZeitstempel in Langform (JJJJMMTThhmmssmmmuuun)TIMESTAMPLP21 TDEVCPACKAGE_KINDTyp eines Pakets (z.B. reguläres Paket, Anhangspaket)PAK_PACKAGE_KINDC1 TDEVCPACKTYPEPakettyp (erlaubte Objekttypen)PACKTYPEC1 TDEVCPARENTCLVorgängerpaketPARENTCLC30TDEVC PDEVCLASSTransportschicht in der ABAP WorkbenchDEVLAYERC4TCETRAL TDEVCPERMINHERKennz.: Erbt Verwendungserlaubnisse vom VorgängerpaketPERMINHERC1 TDEVCPROJECT_GUIDGUID für cPro ProjektPAK_PROJECT_GUIDX16 TDEVCPROJECT_PASSDOWNProjektzuordnung an Teilpakete vererbenPAK_PROJECT_PASSDOWNC1 TDEVCRESTRICTEDHinzufügen weiterer Objekte zu Paket nicht möglichPACKRESTRC1 TDEVCSHIPMENTAuslieferungseinheitSHIPMENTC8 TDEVCSRV_CHECKSchutzebene eines PaketsPAK_ENCAPSULATION_LEVELC1 TDEVCSUB_KEYSubschlüssel für GenerierungsanhangspaketePAK_GEN_APPEND_PACKAGE_SUB_KEYC30 TDEVCSWITCH_IDID eines Schalters im Switch FrameworkSFW_SWITCH_IDC30* TDEVCTECH_CHG_TSTMPUTCZeitstempel in Langform (JJJJMMTThhmmssmmmuuun)TIMESTAMPLP21 TDEVCTPCLASSKennzeichen für KundenauslieferungTPCLASSC1


Herunterladen ppt "Topic 1: SAP Datenmodellanalyse Tutor: Martin Lorenz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen