Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wir müssen handeln! Daher bitten wir SIE im Namen der Kolleginnen und Kollegen um eine Spritspende für die Bundespolizei damit die Polizeifahrzeuge weiter.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wir müssen handeln! Daher bitten wir SIE im Namen der Kolleginnen und Kollegen um eine Spritspende für die Bundespolizei damit die Polizeifahrzeuge weiter."—  Präsentation transkript:

1 Wir müssen handeln! Daher bitten wir SIE im Namen der Kolleginnen und Kollegen um eine Spritspende für die Bundespolizei damit die Polizeifahrzeuge weiter für IHRE Sicherheit rollen! GdP-Direktionsgruppe der Bundespolizei in NRW Sicherheit ist teuer! Verlorene Sicherheit ist unbezahlbar! v.i.S.d.P: Wilfried Spurzem, GdP-Direktionsgruppe der Bundespolizei in Nordrhein-Westfalen Annastraße 35, Sankt Augustin,

2 Wir verstehen unseren Beruf als Dienst am Bürger. Wir sorgen vor allem für Ihre Sicherheit auf Flughäfen, Bahnhöfen, in Zügen und an den Grenzen. Somit an den neuralgischen Punkten, die für Terroranschläge, wie die Vergangenheit in anderen Ländern gezeigt hat, von großem Interesse sind. Nun soll die Bundespolizei zur Sanierung der Verschuldung des Bundeshaushaltes, die durch das irrsinnige Verhalten einzelner Banken und der dort Verantwortlichen eingetreten ist, ihren Beitrag leisten. Soweit das machbar ist, wird sich auch die Bundespolizei daran beteiligen müssen, und wir haben bereits einen erheblichen Beitrag erbracht. Nun sollen noch in diesem Haushaltsjahr weitere 35 Millionen Euro bei der Bundespolizei eingespart werden. Dies ist nicht zu schaffen, ohne die derzeitigen Standards der inneren Sicherheit in der Bundesrepublik Deutschland bei der Bundespolizei auf dem jetzigen Stand zu halten. Allein der Titel für die Fahrzeugunterhaltungskosten (Sprit, Wartung und Reparaturen etc.) reicht in NRW nicht für das Haushaltsjahr 2011 aus, ohne dass Streifenfahrten noch weiter eingeschränkt werden, was schon seit Beginn des Jahres der Fall ist. Das können wir als verantwortliche Angehörige der Bundespolizei und als Gewerkschaft der Polizei nicht weiter mittragen. Wir wollen auch zukünftig schnell vor Ort sein, wenn beispielsweise Kinder auf Bahnanlagen spielen oder Gewalt gegen Mitbürger in einsamen Bahnhöfen stattfindet. Obwohl das Bundespolizeipräsidium ähnliche Aussagen der Gewerkschaft der Polizei als nicht richtig bezeichnet hat, kann man in einer Polizeiorganisation keine Einsparungen durchführen, ohne dass die innere Sicherheit, also auch Ihre ganz persönliche Sicherheit Einbußen erleidet. Wer anderes behauptet, verschleiert die Wahrheit! Wir, die Gewerkschaft der Polizei bei der Bundespolizei in Nordrhein-Westfalen, sehen die derzeitige Entwicklung mit großer Sorge! Besonders deswegen, weil erst kürzlich der ehemalige Bundesinnenminister de Maizière eine akute Terrorbedrohung auf Flughäfen und Bahnhöfen festgestellt hat. Die militärische Aktion gegen den Terrorchef Osama bin Laden ist nicht geeignet, um gerade jetzt Geld an der falschen Stelle, der inneren Sicherheit, zu sparen. Wir warnen die Verantwortlichen in Politik und Polizeiführung ausdrücklich davor, der Sparwut der Bundesregierung an der falschen Stelle hinterherzulaufen, anstatt ihr deutlich zu begegnen. Sollte daran festgehalten werden, wird die Bundesrepublik Deutschland nicht sicherer, sondern das Gegenteil wird eintreten. Es ist daher besonders auch in Ihrem Interesse, wenn Sie uns bei unserer Aktion unterstützen und durch Ihre Unterschrift deutlich machen, dass Sie sich damit auch für Ihre Sicherheit und die anderer einsetzen. Unterstützen Sie uns beim Versuch, die Bundesregierung davon abzubringen, weiter an der Sicherheit unseres / Ihres Staates zu sparen. Sicherheit ist teuer! Verlorene Sicherheit ist unbezahlbar. Liebe Mitbürgerin! Lieber Mitbürger! Mit unserer Aktion Spritspende für die Bundespolizei! möchten wir symbolisch auf die schwierige Lage aufmerksam machen, in der sich die Bundespolizei derzeit wegen einschneidender Sparmaßnahmen der Bundesregierung befindet. Wir, die Gewerkschaft der Polizei, vertreten Bundespolizistinnen und Bundes- polizisten in Deutschland. Wilfried Spurzem Vorsitzender der GdP-Direktions- gruppe NRW


Herunterladen ppt "Wir müssen handeln! Daher bitten wir SIE im Namen der Kolleginnen und Kollegen um eine Spritspende für die Bundespolizei damit die Polizeifahrzeuge weiter."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen