Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DPG München 06Oliver Zaudtke1 Produktion direkter Photonen in p+p-und Au+Au-Kollisionen bei s = 200 GeV in PHENIX Oliver Zaudtke für die Kollaboration.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DPG München 06Oliver Zaudtke1 Produktion direkter Photonen in p+p-und Au+Au-Kollisionen bei s = 200 GeV in PHENIX Oliver Zaudtke für die Kollaboration."—  Präsentation transkript:

1 DPG München 06Oliver Zaudtke1 Produktion direkter Photonen in p+p-und Au+Au-Kollisionen bei s = 200 GeV in PHENIX Oliver Zaudtke für die Kollaboration DPG Frühjahrs-Tagung 2006 in München

2 DPG München 06Oliver Zaudtke2 Jet Quenching in Au+Au 0 s und s sind bei hohen p T unterdrückt Energieverlust im Medium? Nuklearer Modifikationsfaktor ~4-5

3 DPG München 06Oliver Zaudtke3 0 s und s sind bei hohen p T unterdrückt Energieverlust im Medium? direkte Photonen zeigen keine Unterdrückung! Nuklearer Modifikationsfaktor Final-State Effekt Jet Quenching in Au+Au

4 DPG München 06Oliver Zaudtke4 Nuklearer Modifikationsfaktor Spektrum in Au+Au R AA direkter Photonen PRL 94, (2005) Spektrum in p+p Skalierungsfaktor (beschreibt den Überlapp der beiden Kerne) gemessen pQCD (Run2)

5 DPG München 06Oliver Zaudtke5 Direkte Photonen in p+p (bisher) Run2 p+p 18.7 Millionen Events Statistik nicht ausreichend! Run3: neuer p+p Run! Phys. Rev. D71, (2005)

6 DPG München 06Oliver Zaudtke6 pragmatische Definition: Messung schwierig: Was sind direkte Photonen? direkte Photonen Zerfallsphotoneninklusive Photonen = + grosser Untergrund!

7 DPG München 06Oliver Zaudtke7 Bremsstrahlung/Fragmentation direkte Komponente Direkte Photonen in p+p Produktion in harten Streuprozessen: Beschreibung durch pQCD Quark-Gluon Compton Streuung Quark-Antiquark Annihilation Bremsstrahlung pQCD Photonen q q q q g g g γ γ q qg γ q q g γ

8 DPG München 06Oliver Zaudtke8 Der Beschleuniger RHIC RHIC AGS LINAC Booster ~4 km Analysierte Events: Millionen

9 DPG München 06Oliver Zaudtke9 Das PHENIX Experiment Messung der Photonen Kalorimeter Cherenkov Kalorimeter (PbGl) Sandwich Kalorimeter (PbSc) |η| < 0.35 ΔΦ = 2 × π/2 High-p T Trigger geladener Untergrund Pad Chamber PC3 Minimum Bias Trigger Beam-Beam Counter ~5 m in Strahlrichtung

10 DPG München 06Oliver Zaudtke10 Inklusive Photonen hadronischen Untergrund abziehen Hauptbeitrag: 0 Zerfälle ( 0 ) Spektrum der Zerfallsphotonen kann simuliert werden Signal/Untergrund sehr klein! Die Analyse (I) Cocktail-Methode

11 DPG München 06Oliver Zaudtke11 Die Analyse (II) Signal: Doppel-Verhältnis: Messung Simulation Vorteile von R : einige systematische Unsicherheiten kürzen sich heraus N decay /N 0 läßt sich einfach simulieren

12 DPG München 06Oliver Zaudtke12 Die Analyse (III) PID Cuts geladener Untergrund neutraler Untergrund Konversion Effizienz Akzeptanz Photonenkandidaten inklusives Spektrum (N all ) muss gemessen werden! starte mit Sample von Photonenkandidaten: ~14 % ~8% <1%

13 DPG München 06Oliver Zaudtke13 Spektren Fit and das π 0 Spektrum inklusives Photonen-Spektrum Verhältnis ergibt /π 0 Verhältnis PbGl

14 DPG München 06Oliver Zaudtke14 Untergrund Monte-Carlo Simulation π 0 Spektrum gemessen andere hadronische Beiträge m T -scaling η/π / (80 %) 0 X sum

15 DPG München 06Oliver Zaudtke15 / 0 Verhältnis gemessen simuliert Verhältnis gibt das Doppelverhältnis R

16 DPG München 06Oliver Zaudtke16 Doppelverhältnis R Doppelverhältnis > 1 Signal Signifikanz: p T > 5.5 GeV/c signifikantes Signal Spektrum der direkten Photonen

17 DPG München 06Oliver Zaudtke17 direct Spektrum Gute Übereinstimmung mit NLO pQCD!

18 DPG München 06Oliver Zaudtke18 direct Spektrum gute Übereinstimmung! Gute Übereinstimmung mit NLO pQCD! Vergleich mit unabhängiger Analyse (PbSc West - Rot)

19 DPG München 06Oliver Zaudtke19 Spektren – π 0 und direct Faktor ~4-5

20 DPG München 06Oliver Zaudtke20 R AA – direkte Photonen Referenz: pQCD

21 DPG München 06Oliver Zaudtke21 R AA – direkte Photonen Referenz: p+p Daten Referenz: pQCD

22 DPG München 06Oliver Zaudtke22 Zusammenfassung Hadronen-Produktion unterdrückt in zentralen Au+Au Kollisionen R AA direkter Photonen wichtig für die Interpretation der Hadronen-Unterdrückung Bisherige Analysen direkter Photonen verwenden pQCD als Referenz Run3 p+p: Direkte Photonen stimmen mit NLO pQCD überein (5 GeV/c < p T < 15 GeV/c) R AA direkter Photonen mit gemessener Referenz

23 DPG München 06Oliver Zaudtke23

24 DPG München 06Oliver Zaudtke24 Backup


Herunterladen ppt "DPG München 06Oliver Zaudtke1 Produktion direkter Photonen in p+p-und Au+Au-Kollisionen bei s = 200 GeV in PHENIX Oliver Zaudtke für die Kollaboration."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen