Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

KENDO. Kendo-Abteilung der SG Schmelz2 3 Was ist Kendo? [1] Kendo (Weg des Schwertes) ist die Kunst des Japanischen Schwertfechtens. Seine Ursprünge.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "KENDO. Kendo-Abteilung der SG Schmelz2 3 Was ist Kendo? [1] Kendo (Weg des Schwertes) ist die Kunst des Japanischen Schwertfechtens. Seine Ursprünge."—  Präsentation transkript:

1 KENDO

2 Kendo-Abteilung der SG Schmelz2

3 3 Was ist Kendo? [1] Kendo (Weg des Schwertes) ist die Kunst des Japanischen Schwertfechtens. Seine Ursprünge reichen bis weit in das Jahr 1000 unserer Zeitrechnung. Seine Blütezeit erlebte Kendo während der Feudal- zeit Japans in der Kamakura-Epoche von 1185 – Die damalige Kriegerkaste der Samurai übte Kendo als reine Kriegsübung mit dem Ziel, den Gegner zu töten. Die Erfindung der Feuerwaffen macht den Schwert- kämpfer überflüssig und in der langen Friedensperiode von 1600 – 1688 wandelt sich die Fechtkunst. Unter dem Einfluss der Lehren des Zen- Buddhismus, des Shintoismus und des Konfuzianismus werden die gei- stigen Eigenschaften stärker entwickelt und galten als das zu erstrebende Ziel allen Kämpfens. Übergeordnetes Ziel des Kämpfers ist dabei das Finden seiner körperlichen und geistigen Mitte. Physische und geistige Fähigkeiten sollen weiterentwickelt werden und so zum Heranwachsen eines eines mündigen Menschen beitragen.

4 Kendo-Abteilung der SG Schmelz4 Was ist Kendo? [2] Folgende Fähigkeiten werden geschult: Entwicklung von Körperkraft, Geschicklichkeit, Ausdauer und Reaktion. Erlangen einer korrekten Körperhaltung Förderung von Aufmerksamkeit und Entschlussfähigkeit Geduld, Achtung und Höflichkeit gegenüber dem Partner Kendo in seiner heutigen Form als sportlicher Wettkampf, stammt aus dem 18. Jhd. Gekämpft wird nicht mehr mit dem Schwert, sondern mit einem Bambusstab, dem Shinai. Es besteht aus 4, ca. 120 cm langen Bambus- sprossen oder Karbonleisten, die nur von Lederteilen und einer Schnur zu- sammengehalten werden. Ein ca. 1 cm 2 großes Metallplättchen im Innern des Griffteiles verhindert, dass sich die Stäbe verschieben. Die Schnur stellt dabei den Schwertrücken dar.

5 Kendo-Abteilung der SG Schmelz5 Kopfschutz - MEN Rumpfschutz - DO Handgelenkschutz - KOTE Hüftschutz - TARE Bekleidet ist der Kendoka mit Hakama (Hosenrock) und Keikogi (Jacke) aus Baumwolle oder Kunst- faser. Geübt wird im DOJO (Übungsraum). Geübt werden:GRUND- und KAMPFTECHNIKEN KATA (=festgelegte Formen) WETTKAMPF Ausrüstung Vor den Schlägen mit dem Shinai, die immerhin mit Geschwindigkeiten bis zu 150 km/h auftreffen, schützt sich der Kendoka durch eine Rüstung, die aus folgenden Teilen besteht:

6 Kendo-Abteilung der SG Schmelz6 Die Trefferstellen im Kendo Im Kendo gibt es eigentlich nur 4 Grundtechniken, die in beliebiger Weise variiert und kombiniert werden können. 1. Schlag zum Kopf - MEN 2. Schlag zum Rumpf - DO 3. Schlag zum Unterarm - KOTE 4. Stoß zur Kehle - TSUKI

7 Kendo-Abteilung der SG Schmelz7 Wettkampfregeln [1] Gekämpft wird auf einer quadratischen Kampffläche von 9 – 11 Metern Seitenlänge, die während des Kampfes nicht verlassen werden darf. Verlässt der Kämpfer die Kampffläche, so erhält er einen halben Strafpunkt. Zur Unterscheidung wird der eine Kämpfer mit einem roten, der andere mit einem weißen Band auf dem Rücken mar- kiert. Zu Beginn des Kampfes stellen sich beide Kämpfer gegenüber am Rande der Kampffläche auf. Dann treten sie gleichzeitig einen Schritt in die Kampffläche ein, verbeugen sich und gehen 3 Schritte aufeinander zu, ziehen das Shinai und gehen in die Hocke.Auf den Kampfrichterbefehl HAJIME erheben sich beide, der Kampf beginnt. Ein Kampf wird immer von 3 Kampfrichtern bewertet. Jeder Kampfrichter zeigt durch Heben seiner weißen oder roten Fahne einen, nach seiner Meinung gültigen Treffer an. Der Treffer zählt, wenn mindestens 2 Kampfrichter ein Fähnchen gleicher Farbe heben. Der Hauptkampfrichter unterbricht dann mit dem Befehl YAME den Kampf und bestätigt den Punkt. Auf HAJIME geht der Kampf weiter. Die Kampfzeit beträgt zwischen 3 und 5 Minuten. Ein Kampf endet vorzeitig, wenn einer der beiden Kämpfer 2 Punkte erzielt hat.Bei Punktegleichstand, gibt es je nach Austragungsmodus HIKEWAKE = Unentschieden oder ENCHO = Verlänger- ung. BeiENCHO entscheidet der nächste Treffer.Ist nach mehrmaligemENCHO kein Treffer erzielt worden den, so wird der Kampf durch HANTEI = Schieds- richterentscheid entschieden.

8 Kendo-Abteilung der SG Schmelz8 Wettkampfregeln [2] Um einen gültigen Treffer zu erzielen müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden: Die Trefferstelle MEN, KOTE, DO oder TSUKI wurde einwandfrei und ohne Behinderung durch das gegnerische Shinai, mit dem ersten Drittel des ei- genen Shinais getroffen. Gleichzeitig mit dem Schlag stößt der Kämpfer einen KIAI = Kampf- schrei aus und führt mit dem rechten Fuß einen FUMIKOMI-ASHI = Stampfschritt aus. Vor und nach dem Angriff zeigt der Kämpfer ZANSHIN, das bedeutet, er ist aufmerksam, wachsam, angespannt und hat den Gegner jederzeit unter Kontrolle. Diese Faktoren werden als KI-KEN-TAI-NO-ITTUICHI bezeichnet, als EINHEIT zwischen GEIST – SCHWERT - und KÖRPER.

9 Kendo-Abteilung der SG Schmelz9 Kendo gibt es in Schmelz bereits seit Seit Sommer 1986 gehören die Kendoka der Sportgemeinschaft Schmelz an. Die Gruppe hat 7 aktive Kämpfer. Trainiert wird samstags von – Uhr in der Turnhalle der Erweiterten Realschule. Trainer ist Hans Paulus, 1. Dan Kendo. KENDO IN SCHMELZ

10 Kendo-Abteilung der SG Schmelz10 ENTSTEHUNG UND ENTWICKLUNG [1] Anfang der achtziger Jahre wurden in Schmelz, im Rahmen eines ASIATI- SCHEN ABENDS, Kampfsportarten, u. a. auch KENDO vorgestellt. Im JUDO-CLUB-HÜTTERSDORF wurde die Idee geboren, neben JUDO auch KENDO zu betreiben. Die ersten KENDOKA waren alle JUDOKA. Man trainierte jedoch nur sporadisch, da es keine festen Trainingszeiten gab. Gelegentlich fuhr man auch nach Wiesbaden, zum Hessentraining. Die ersten Rüstungen wurden angeschafft. Im Sommer 1986 traten die Kendoka der SPORTGEMEINSCHAFT SCHMELZ bei. Man erhielt Hallen und Trainings- zeiten. Ein kontinuierlicher Trainingsbetrieb begann. Unter der Leitung von REINHARD SCHMITT wurde wöchentlich dreimal trai- niert. Einmal im Monat fuhr die Gruppe geschlossen nach Wiesbaden zum Hessentraining, einmal im Monat kam mit Nationalkämpfer UWE KUMPF, Wiesbaden, ein qualifizierter Trainer nach Schmelz. Dank finanzieller Unter- stützung durch die SGS war es möglich, Bundeslehrgänge im ganzen Bun- desgebiet zu besuchen.

11 Kendo-Abteilung der SG Schmelz11 ENTSTEHUNG UND ENTWICKLUNG [2] Namhafte japanische Bundestrainer wurden jeweils für ein oder mehrere Wochenenden von Wiesbaden ins Saarland entsendet. Zwei hochgraduierte Studenten aus TOKYO wohnten mehrere Wochen in unseren Familien. Freundschaften entstanden, man besuchte sich gegenseitig in Japan und Deutschland. Vergleichskämpfe mit befreundeten Dojos wurden durchgeführt. Ein Trainerlehrgang mit FUMIO UEDA, 7. DAN KENDO und Professor an der KEIO UNIVERSITÄT in TOKYO, fand in Schmelz statt wurden die DEUTSCHEN- KENDO-EINZELMEISTERSCHAFTEN ausgerichtet. Die kontinuierliche Aufbau- und Trainingsarbeit bescherte auch Erfolge. Über Jahre hinweg waren die SCHMELZER gefürchtete Kämpfer auf allen Kampf- flächen. Im Frühjahr 1989 fiel Reinhard Schmitt krankheitsbedingt als Trainer aus. Nach- folger wurde HANS PAULUS. Der Trainingsbetrieb wurde auf zwei Trainingsein- heiten pro Woche reduziert. Finanzielle Engpässe in den Vereinen und Landes- verbänden führten dazu, dass Hessen die Entsendung der Bundestrainer ein- stellen musste, das Hessentraining fiel ganz aus. Auch der Verein musste seine Zuschüsse verknappen. Die Kampfmannschaft zerfiel, da ein Kämpfer berufsbe- dingt in ein anderes Bundesland übersiedelte und eine Kämpferin Mutterfreuden entgegen sah.

12 Kendo-Abteilung der SG Schmelz12 ENTSTEHUNG UND ENTWICKLUNG [3] Es folgten zwei ruhige Jahre, da geeigneter Nachwuchs fehlte. Im Januar 1994 bestand HANS PAULUS vor der Dan-Prüfungskommission, bestehend aus den Prüfern: UEDA, 7.Dan Tokyo Shimizu, 6. Dan Düsseldorf Kozaki, 6. Dan, BT Schweiz Suzuki, 5. Dan Rottweil und Kumpf, 5. Dan Wiesbaden, die Prüfung zum 1. Dan Kendo. Er ist damit der erste Kendo-Danträger des SAARLÄNDISCHEN JUDOBUNDES. Seit 1995 nehmen die Schmelzer auch wieder mit Erfolg am Wettkampfbetrieb teil trennte sich die Kendosparte vom DEUTSCHEN JUDOBUND und gründete einen eigenen Verband, den DEUTSCHEN KENDOBUND e. V. – DkenB – wurde der SÜDWESTDEUTSCHE KENDOVERBAND e. V. – SWKenV- ge- gründet. Ihm gehören RHEINLAND-PFALZ, RHEIN-HESSEN und das SAAR- LAND an. Mit dem TV DUDWEILER gibt es mittlerweile auch im Saarland einen 2. Kendoverein.

13 Kendo-Abteilung der SG Schmelz13 Schmelzer Erfolge (1) 1987Dr.Goto Gedächtnisturnier, Düsseldorf Hans Paulus2. Platz, Gruppe B 1988DEM, Lebach Gutenberg-Cup, Mainz Hans Paulus Reinahrd Schmitt Reinhard Schmitt 3. Platz, Gruppe A 5. Platz, Gruppe B 2. Platz 1989Kendo-Cup, Rottweil Yamashibu-Turnier, Wiesbaden Dr.Goto Gedächtnisturnier, Düsseldorf 3. Stuttgard-Cup Hans Paulus Heinz-Jörg Nedwed Bernadette Nedwed Mannschaft Bernadette Nedwed 1. Platz 2. Platz, Kyu 1. Platz, Gruppe C 2. Platz, Gruppe B 3. Platz, Gruppe B Gesamtturniersieger 3. Platz, Frauen

14 Kendo-Abteilung der SG Schmelz Yamashibu-Turnier, Wiesbaden Dr.Goto-Gedächtnisturnier, Düsseldorf 4. Stuttgart-Cup Yamashibu-Turnier, Wiesbaden Hans Paulus Hans Paulus Bernadette Nedwed 2. Platz, Kyu 3. Platz, Gruppe C 3. Platz, Kyu 3. Platz, Frauen 1991Gutenberg-Cup, Mainz Yamashibu-Turnier, Wiesbaden Hans Paulus 2. Platz 2. Platz, Kyu 1992Gutenberg-Cup, Mainz 6. Stuttgart- Cup Yamashibu-Turnier, Wiesbaden Hans Paulus Mannschaft Bernadette Nedwed 3. Platz 2. Platz, Frauen 1995DEM, LiechHans Paulus3. Platz, Gruppe B Schmelzer Erfolge (2)

15 Kendo-Abteilung der SG Schmelz Südwestmeisterschaften, Kaiserslautern Bernadette Nedwed1. Platz, Kyu 1998Südwestmeisterschaften, Wörrstadt Frankfurter Tengu-Turnier Udo Trenz Bernadette Nedwed Mannschaft Udo Trenz 1. Platz, Kyu 2. Platz, Kyu 3. Platz, Frauen 2. Platz 3. Platz 1999Südwestmeisterschaften, Schmelz Tengu-Turnier, Frankfurt Yamashibu-Turnier, Wiesbaden Dr.Goto-Gedächtnisturnier, Düsseldorf Udo Trenz Marion Backes Mannschaft Udo Trenz Udo Trenz 1. Platz, Kyu 2. Platz, Frauen 3. Platz 2. Platz 2. Platz Schmelzer Erfolge (3)

16 Kendo-Abteilung der SG Schmelz Südwestmeisterschaften, Dudweiler Dr.Goto-Gedächtnisturnier, Düsseldorf Udo Trenz Mannschaft Bernadette Nedwed Udo Trenz 1. Platz, Kyu 3. Platz, Dan 2. Platz 1. Platz, Frauen 1. Platz, Gruppe C 2001Südwestmeisterschaften, Dudweiler Bernadette Nedwed Hans Paulus Mannschaft 3. Platz, Kyu 3. Platz, Dan 3. Platz 2002Südwestmeisterschaften, Dudweiler Heinz-Jörg Nedwed Bernadette Nedwed Mannschaft 1. Platz, Kyu 2. Platz, Frauen 3. Platz, Kyu 2. Platz Schmelzer Erfolge (4)


Herunterladen ppt "KENDO. Kendo-Abteilung der SG Schmelz2 3 Was ist Kendo? [1] Kendo (Weg des Schwertes) ist die Kunst des Japanischen Schwertfechtens. Seine Ursprünge."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen