Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bad Soden, den 06. November 2001 TRIPLAN - Usermeeting 2001.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bad Soden, den 06. November 2001 TRIPLAN - Usermeeting 2001."—  Präsentation transkript:

1 Bad Soden, den 06. November 2001 TRIPLAN - Usermeeting 2001

2 Agenda - Usermeeting 2001

3 3 Ihre Ansprechpartner bei TRIPLAN Vertrieb: Bernd Henrici Bernd Rosenmayer Holga Schwipp Produktmanagement: Andrea Scholz Jens Sauer Achim Drafz Matthias Schneider TRICAD-Servicecenter: Georg Kremer Andreas Gudrian Roswitha Tischer Entwicklung/Produktmanagement: Philipp Lutz (Venturis GmbH) Willi Spiegel Engineering: Michael Brückner

4 4 TRIPLAN AG 7 Niederlassungen TRIPLAN Ing. AG Schweiz TRIPLAN Ing. Ges. mbH Österreich TRIPLAN Ing. s. r. o. Tschechische Republik CADISON Software GmbH Deutschland CADISON Software AG Schweiz A&H Informatik GmbH Deutschland 100% I. Dezentrale Unternehmensstruktur Venturis GmbH Schweiz 100%

5 5 I. Aktionärsstruktur Eigentümerstruktur nach Börsengang Grundkapital nach IPO: 6,5 Mio.

6 6 Engineering Services Consulting und Planung im Produktionsanlagenbau / -betrieb Technology Services Softwaretools für die Fabrikplanung / -betrieb Shared Services Übernahme der kompletten Informationslogistik (Outsourcing ) II. Drei Geschäftsfelder für Industrial Services und Software

7 7 II. Markttreiber in den Geschäftsfeldern Steigende Anlageninvestitionen Zunehmender Bedarf an Prototypen- und Mehrproduktanlagen Trend zum Single-Sourcing Wachsender Bedarf an IT-Serviceleistungen Steigende Transaktionskosten bei der Anlagendokumentation Geringe Marktabdeckung bei Daten-Management-Systemen Hoher Kostendruck in der Produktion Zunehmender Trend zum Outsourcing (Engineering und IT-Skills) Fehlende Markterschließung von e-business-Anwendungen Engineering Services Technology Services Shared Services

8 8 Engineering Services, Deutschland - Wachstum 24% auf 6,9 Mio - Auftragsbestand 4,7 Mio - Angebotsbestand 1,9 Mio Engineering Services, Schweiz - Wachstum 29% auf 4,3 Mio - Auftragsbestand 6,7 Mio - Angebotsbestand 5,1 Mio Technology Services, Europa - Wachstum 16% auf 4,4 Mio - Auftragsbestand 2,4 Mio - Angebotsbestand 7,9 Mio Hoher Auftrags- und Angebotsbestand III. Positiver Geschäftsverlauf im I. Halbjahr 2001

9 9 III. Highlights

10 10 III. Marktposition deutlich verbessert Engineering Services - Planungsauftrag für eine Mehrzweckanlage in Ostdeutschland erhalten - Einstieg bei BASF war erfolgreich - Qualifizierungs- und Validierungsaktivitäten deutlich ausgebaut - Kooperationsgespräche mit internationalen Generalunternehmen laufen - Nachfolgeauftrag für NOVARTIS bei ROCHE gewonnen Technology Services - Marktposition Lebensmittelindustrie deutlich ausgebaut (4 neue Kunden) - Auftrag zur SW-Ausrüstung von einem führenden Engineering Unternehmen in Detroit / USA erhalten - TRIBASE als Tool für Shared Services vom Markt angenommen - Automotive-Projekte wie z.B. Fördertechnik abgeschlossen, weitere laufen an Shared Services - Umsätze weiterhin in den Geschäftsbereichen Engineering- und Technology Services - Pilotentwicklung für ASP erfolgreich abgeschlossen - Drei Großprojekte werden z. Zt. verhandelt mit einem Auftragsvolumen von ca. 2,1

11 11 III. Eckpfeiler der Wachstumsstrategie Höhere Marktdurchdringung Kunden in Amerika gewonnen engere Kooperation mit DaimlerChrysler weitere Potenziale mit VW (Gedas) (I/02) Regionale Ausdehnung / neue Niederlassungen Internationalisierung Stuttgart (abgeschlossen) Hamburg (abgeschlossen) - Berlin (Verhandlungen abgebrochen) - Köln/Düsseldorf (Umsetzung läuft) (I/02) neue Tochtergesellschaften Skandinavien (über Vertriebspartner) (III/01) - BeNeLux (Verhandlungen angestoßen) (III/01) - UK (Evaluierung des Marktes beauftragt) (IV/01) - Italien (Verhandlungen angestoßen) (IV/01) - Frankreich (nur mit internationalem Partner) (I/02)

12 12 Erweiterung des Produkt-Erweiterung des Applikationsportfolios und Leistungsspektrums- Leit-, Steuerungs- und Automationstechnik (LOI wird zur Zeit verhandelt) (IV/01) Erweiterung des Serviceportfolios Engineering - Validierung / Qualifizierung (LOI wurde unterzeichnet) - Detail - Engineering in der Schweiz (III/01) (LOI wird zur Zeit verhandelt) Neue Produkt- und Servicebereiche - Projektmanagement Software und Consulting - EDM-Consulting Etablierung neuer Auf- und Ausbau der Entwicklungskapazitäten für Geschäftsmodelle die Fabrikplanung im Segment Automotive (LOI liegt vor, Vertragsverhandlungen laufen) ASP - Technologie erfolgreich integriert, Pilotanwendungen im Markt plaziert Kooperationsgespräche mit Bentley gehen in die letzte Phase III. Eckpfeiler der Wachstumsstrategie

13 13 Teranol, Schweiz CBW, Bitterfeld BASF Feinchemie, Minden BASF, Ludwigshafen BMW, München HL-Technik, München Albert Kahn, Detroit Veltins, Grevenstein Wedeco, Herford KHS Till, Kriftel SGL Acotec, Meitingen IV. Neue Kunden I. Halbjahr 2001

14 14 Nach Börsengang kann Wachstumskurs beschleunigt werden Strategische Optionen werden in II/01 bis zur Vertragsreife geprüft Internationalisierung erfolgreich fortgesetzt und über Kooperationen ausgebaut Geschäftsfeld Shared Services wird Prognose bestätigen Auftrags- und Angebotsbestand sichern Erreichung der Umsatz- und Ertragsprognose (34,9 Mio / EBIT 2,6 Mio ) V. Ausblick 2001/2002


Herunterladen ppt "Bad Soden, den 06. November 2001 TRIPLAN - Usermeeting 2001."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen