Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ELearning [an der vhs der der Stadt Saarlouis] Von Standardapplikationen zur individuellen Lösung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ELearning [an der vhs der der Stadt Saarlouis] Von Standardapplikationen zur individuellen Lösung."—  Präsentation transkript:

1 eLearning [an der vhs der der Stadt Saarlouis] Von Standardapplikationen zur individuellen Lösung

2 Andreas Neumann, Ph.D. Dozent und Entwickler an der vhs der Stadt Saarlouis.synapse vhs-eLearning environment

3 Grundlagen eLearning bedeutet die Möglichkeit zum selbstständigen Lernen mit Hilfe der digitalen Medien. Als Sammelbegriff umfasst eLearning ursprünglich alle Formen elektronisch gestützten Lernens wie netz- und satellitengestütztes Lernen, Lernen per interaktivem Fernsehen, CD-ROM, Videobändern etc.

4 Bedarf für eLearning? Die Kosten herkömmlicher Weiterbildungsmaßnahmen sind zu hoch. Informationen veralten schneller, die Informationsmenge nimmt ständig zu Der Weiterbildungsbedarf vieler Unternehmen steigt: Sie spüren einen Marktdruck zur Mitarbeiterqualifizierung. Mitarbeiter äußern aktuellen Bedarf anWeiterbildung Mitarbeiter bringen unterschiedliche Voraussetzungen und Eigenschaften (Interessen, Bildungsstand etc.) mit Mitarbeiter befürworten die Kombination verschiedener Lernformen in Weiterbildungsmaßnahmen

5 verschiedene Formen von eLearning "reines" eLearning; Computer Based Trainings (CBTs), Web Based Trainings (WBTs) Mischformen Lernprogramme und/oder (zusammengestellten) Lernmaterialien

6 eLearning pädagogisch begleiten Einfache Hilfsprogramme Tele Tutoren System-manager* oder DozentIN

7 Content - der Kern der eLearning- Anwendung Unter eLearning-Content werden alle Inhalte verstanden, die in eLearning- Anwendungen zum Einsatz kommen. Vom Inhalt hängt ab, ob eLearning im Unternehmen akzeptiert und erfolgreich wird. Content kann aus Texten, Fotos, Videos, Sprachaufnahmen, Animationen oder Simulationen bestehen.

8 Content beziehen? Bezug von Standard-Content aus bestehenden Sortimenten/BibliothekenStandard-Content Standard-Content mit adaptierbaren Lerninhalten Standard-Content mit adaptierbaren Lerninhalten Individueller Content, erstellt durch externe Anbieter Individueller Content Self-Authoring: Individuelle, interne Content- Erstellung Self-Authoring

9 Anregungen eLearning funktioniert nur selten (zum Beispiel bei sehr hoch motivierten Teilnehmern) ohne Betreuung durch Tutoren oder Experten. Präsenzseminare sind häufig eine sinnvolle Ergänzung zu eLearning.

10 eLearning Technologien Kommunikation und Austausch der Lernenden: Chat, Foren/Pinboards, Virtual Classroom, Video- und Audio Streaming pädagogische Begleitung: Whiteboard, Tutorensysteme Erstellen von Inhalten: CMS

11 Nutzen von eLearning eLearning ermöglicht Lernen im individuellen Rhythmus. Lerner können ihr eigenes Tempo bestimmen, die Reihenfolge der Lerninhalte nach Ihrem Bedarf selbst wählen und Inhalte wiederholen, so oft Sie möchten. eLearning ermöglicht gemeinsames Lernen von Menschen, die räumlich getrennt leben oder arbeiten. Lerner können dann lernen, wenn ihre Tagesabläufe es erlauben. eLearning bietet eine große Spannweite von Gestaltungsmöglichkeiten. Durch Animationen, Sprache, Texte und Design werden Inhalte besonders anschaulich und abwechslungsreich. eLearning bietet höhere Lerneffizienz durch individuelle Lernkontrolle. Jeder Lernende kann dadurch schnell sehen, welchen Lernerfolg er bereits erzielt hat.

12 Nutzen für Unternehmen eLearning ermöglicht Unternehmen, mit der wachsenden gesellschaftlichen und technologischen Entwicklung Schritt zu halten. Kosten wie Reisen, Übernachtungen, Trainer und Raummieten fallen zum großen Teil weg. Mitarbeiter bleiben dem Arbeitsplatz nicht für längere Zeiträume fern. Lerninhalte lassen sich je nach Bedarf schnell und unkompliziert aktualisieren und kombinieren. Mitarbeiter an verstreuten (Vertriebs-)Standorten können kostensparend geschult werden. Die Teilnehmerzahl ist nicht begrenzt. Wissensintensive Unternehmen können Mitarbeiter schneller und bedarfsgerechter weiterbilden. Lerninhalte werden in standardisierter Form an die Mitarbeiter vermittelt. Die Qualität der Schulung bleibt so immer gleich.

13 vhs eLearning Umgebung

14 vhs Lösungsansatz Privatpersonen Login (erfasst Name, DTG) für Anwender und DozentIN Päd. Begleitung: Chat, Forum, Board Verwaltung und Pflege von Inhalten.synapse CMS >.synapseEdit >.synapseFolders >.synapseDMOZ ggf. DMOZ Workspace Ggf. verteiler

15 Beispiel 1: Minimal-Präsenz 1. Termin – Präsenztermin: Einführung, Kennenlernen 2. – 7. Termin – eLearning: Themenbehandlung, Aufgabenbearbeitung (Lernkontrolle im Forum) 8. Termin – Präsenztermin: Abschließende Themenbehandlung und Nachbesprechung

16

17 Beispiel 2: Kursergänzend Bereitstellung von verifizierten Quellen durch den Dozenten/die Dozentin Möglichkeit des Austausches innerhalb von Board und Forum

18 Beispiel 3: Mischlösung für Kurse Mo – Präsenztermin: Einführung eLearning, 1. Lerneinheit, Kennenlernen Di – eLearning: Themenbearbeitung, Aufgabenbearbeitung Mi – Präsenztermin: Besprechung Aufgaben, 2. Lerneinheit Do – eLearning: Themenbearbeitung, Aufgabenbearbeitung Fr – Präsenztermin: Abschließende Besprechung

19


Herunterladen ppt "ELearning [an der vhs der der Stadt Saarlouis] Von Standardapplikationen zur individuellen Lösung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen