Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 O PL DIE IN DEN NIEDERLANDEN I ZE I.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 O PL DIE IN DEN NIEDERLANDEN I ZE I."—  Präsentation transkript:

1

2 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 O PL DIE IN DEN NIEDERLANDEN I ZE I

3 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 l Polizeibeamte, wovon T Beamte im Vollzug S Angestellte l + 17,6 % weibliche Polizeibeamte l kleinste Polizeiregion:+ 720 Polizeibeamte l grösste Polizeiregion: Polizeibeamte l + 1 Polizeibeamter pro 330 Einwohner DIE POLIZEI IM ÜBERBLICK

4 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 S T R U K T U R

5 Korps Nationale Polizeidienste © F.V Regionalpolizei- behörden 1 Korps Nationale Polizeidienste (KLPD) Ministerium für Inneres und Königreichsbeziehungen Die Niederländische Polizei gliedert sich in STRUKTUR

6 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 POLIZEIGESETZ AUS 1993 bildet die statutarische Grundlage für die Polizeiorganisation Das Das

7 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 Verwalter der Regionalpolizeibehörde (überwiegend der Bürgermeister der grössten oder der als Verwaltungszentrum dienenden Gemeinde in der Region) 26 Justizministerium Kollegium der Generalstaatsanwälte 25 Oberstaatsanwält e Polizeigesetz aus 1993 Oberstaatsanwälte Leitender Polizeidirektor (Polizeipräsident) Leitender Polizeidirektor (Polizeipräsident)

8 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 DIE REGIONALPOLIZEI

9 Korps Nationale Polizeidienste © F.V Groningen 2 Friesland 3 Drenthe 4 IJsselland 5 Twente 6 Noord en Oost Gelderland 7 Gelderland Midden 8 Gelderland Zuid 9 Utrecht 10 Noord Holland Noord 11 Zaanstreek Waterland 12 Kennemerland 13 Amsterdam Amstelland 14 Gooi & Vechtstreek 15 Haaglanden 16 Hollands Midden 17 Rotterdam-Rijnmond 18 Zuid Holland Zuid 19 Zeeland 20 Midden & West Brabant 21 Brabant Noord 22 Brabant Zuid Oost 23 Limburg Noord 24 Limburg Zuid 25 Flevoland N D E U T S C H L A N D DIE REGIONALPOLIZEI 25

10 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 Die Stärke der Polizeiregionen ist unterschiedlich Dabei sind Faktoren im Spiel wie: l Bevölkerungsdichte l Kriminalitätsrate l Bebauung DIE REGIONALPOLIZEI

11 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 AUFBAU DER REGIONALPOLIZEI

12 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 l Die Polizeiregionen sind gegliedert in Distrikte oder Divisionen, geleitet von Distrikts- oder Divisionschefs. l Distrikte sind in der Regel in Basiseinheiten gegliedert. AUFBAU DER REGIONALPOLIZEI

13 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 Einheiten Distrikte 25 Regionalpolizeibehörden Divisionen Einheiten AUFBAU DER REGIONALPOLIZEI DIE REGIONALPOLIZEI

14 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 D I E O R G A N I S A T I O N D E R R E G I O N A L P O L I Z E I

15 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 Die Struktur der Organisation wird bestimmt von den regionalen Polizeibehörden. SONDERABTEILUNG Regionale kriminalpolizeiliche Ermittlungen. Technische Abteilungen. Erkennungsdienst. Kriminalnachrichtendienst. Abteilungen in Sachen Sexualdelikte & Jugendkriminalität. Ausländerpolizei. Managementunterstützung. BASISEINHEIT Streifendienst. Überwachung, Hilfeleistung. Ermittlungen. Einfache kriminalpolizeiliche Aufgaben. Kriminalitätsvorbeugung. Verkehrsaufgaben. Umweltaufgaben. Durchsetzung Sondergesetze. Die Organisation der Regionalpolizei Theoretisch hat jede Polizeibehörde neben den Basiseinheiten mit Generalmandat Theoretisch hat jede Polizeibehörde neben den Basiseinheiten mit Generalmandat eine Reihe Sonderabteilungen

16 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 D A S K O R P S N A T I O N A L E P O L I Z E I D I E N S T E

17 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 Das Korps Nationale Polizeidienste Die 25 Regionalpolizeidiensten werden von dem Korps Nationale Polizeidienste unterstützt. Dieses Korps, das KLPD ist zuständig für die Dienstleistung in Bereichen, wo eine zentrale Steuerung erwünscht ist, sowie bei Sonderaufgaben.

18 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 DIREKTORAT Leiter des Korps Nationale Polizeidienste Leiter der Allgemeinen Polizeidienste Leiter der Kriminalpolizeilichen Dienste Leiter der Verwaltungs- & Zentralen Dienste VERWALTUNGS- & ZENTRALE DIENSTE Informations & Kommunikationstechnik Haushalt Personal & Organisation Innere Dienste Schutz & Begleitdienst für das Königshaus & Diplomaten Wasserschutz Polizei Bahnpolizei Autobahnpolizei Logistik Berittene Polizei & Spürhunde Lage & Einsatz Zentrale Luftfahrt Polizei Kriminal- polizeiliche Ermittlungen Kriminal- polizeiliche Sonder- Ermittlungen Zentralstelle für das Internationale Kriminal- polizeiliche Informationswesen Zentralstelle für das Nationale Kriminalpolizeiliche Informationswesen K.L.P.D. Das Korps Nationale Polizeidienste

19 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 VERWALTUNG

20 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 Innenminister National Örtlich Kontrollaufgabe Öffentliche Sicherheit Aufrechterhaltung der öffentliche Ordnung & Sicherheit Ermittlungs- verfahren Kontrollaufgabe Ermittlungs- verfahren POLIZEI VERWALTUNG Provinzial- beauftragter Justizminister Generalstaatsanwalt BürgermeisterStaatsanwalt

21 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 M A N A G E M E N T M A N A G E M E N T

22 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 * Budgetierung * Stabsmanagement * Finanzverwaltung Wichtige Entscheidungen in Polizeifragen werden in der Regionalsammlung getroffen, die sich aus allen Bürgermeistern der Polizeiregion und dem regionalen Oberstaatswanwalt zusammensetzt. MANAGEMENTDREIECKMANAGEMENTDREIECK Leitender Polizeidirektor (Polizeipräsident) Die tägliche Führung der Regionalpolizei Verwalter der Regionalpolizeibehörde vom Staat ernannte Bürgermeister (überwiegend der Bürgermeister der grössten oder der als Verwaltungszentrum dienenden Gemeinde in der Region) Oberstaatsanwalt

23 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 KOMPETENZENDREIECK l Prioritätensetzung in Polizeiaktivitäten. l Verantwortlichkeit Ordnung Sicherheit. l Entscheidungsgremium bei Notfällen. BÜRGERMEISTER STAATSANWALT LEITENDER POLIZEIDIREKTOR (POLIZEIPRÄSIDENT)

24 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 NATIONALE INSTITUTE ZUR UNTERSTÜTZUNG DER NIEDERLÄNDISCHE POLIZEI

25 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 (NPI) Das Niederländische Polizei Institut (NCIPS) Niederländisches Zentrum für Internationale Polizeiliche Zusammenarbeit I.T. Organisation Nieder- ländische Polizei ( Inpact) Informationtechnologi e Innovationen (L.S.O.P.) Das nationale Polizeiselektions & Ausbildungsinstitut NATIONALE INSTITUTE ZUR UNTERSTÜTZUNG DER (Transpol) Ausbildung, Seminare für die Polizei Studienreise

26 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 I N T E R N A T I O N A L E Z U S A M M E N A R B E I T

27 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 INTERNATIONALE ZUSAMMENARBEIT *Für eine beschleunigte internationale Zusammenarbeit im Dauerdienst gibt es 8 Internationale Zentren für Rechshilfeersuchen (NL: IRC) für die 25 Polizeiregionen sowie das Nationale IRC (NL: LIRC) für das Korps Nationale Polizeidienste. *Aufgaben der IRC: a)Erledigung von Rechtshilfeersuchen aus dem Ausland. b)Koordinierung der Durchführung von Rechtshilfeersuchen und polizeilichen Ersuchen aus dem Ausland an die Regionen und umgekehrt. *Die IRC sind Kontaktstellen für die nationalen Zentralstellen (NZB/ENU). * Bei den ICC sind Ermittlungsbeamte der Regio und Vertreter der Staatsanwaltschaft tätig. *Für eine beschleunigte internationale Zusammenarbeit im Dauerdienst gibt es 8 Internationale Zentren für Rechshilfeersuchen (NL: IRC) für die 25 Polizeiregionen sowie das Nationale IRC (NL: LIRC) für das Korps Nationale Polizeidienste. *Aufgaben der IRC: a)Erledigung von Rechtshilfeersuchen aus dem Ausland. b)Koordinierung der Durchführung von Rechtshilfeersuchen und polizeilichen Ersuchen aus dem Ausland an die Regionen und umgekehrt. *Die IRC sind Kontaktstellen für die nationalen Zentralstellen (NZB/ENU). * Bei den ICC sind Ermittlungsbeamte der Regio und Vertreter der Staatsanwaltschaft tätig.

28 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 S O N S T I G E F A H N D U N G S - B E H Ö R D E N

29 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 SONSTIGE FAHNDUNGSBEHÖRDEN In Ergänzung zu den regulären Polizeibehörden gibt es weitere Behörden mit spezifischen Sicherheits- und Fahndungsaufgaben, wie: KONINKLIJKE MARECHAUSSEE des Verteidigungsministeriums (Militärpolizei, Grenzschutzbehörde) DOUANE (Zollbehörde) ALGEMENE INSPECTIE DIENST (Überwachung der Landwirtschaft & Fischerei) ECONOMISCHE CONTROLE DIENST (Überwachung des Wirtschaftsverkehrs) …UND VIELE ANDERE MEHR

30 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 P O L I Z E I A U S B I L D U N G

31 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 Zur Zeit gibt es in den Niederlanden fünf Formen der grundlegenden polizeilichen Ausbildung POLIZEI AUSBILDUNG

32 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 Anwärter polizeilicher Mitarbeiter (Berufsebene 2), Dauer der Ausbildung: 1½ Jahre, Ausbildung für folgende polizeiliche Aufgaben: Betreuung Polizeihäftlinge, Rezeptionstätigkeiten, Publikumsbetreuung, Aufsicht Parkuhren, allgemeine Aufsichtstätigkeiten. Polizeilicher Mitarbeiter (Berufsebene 3) Dauer der Ausbildung: 3 Jahre; Ausbildung für folgende polizeiliche Aufgaben: einfache Ermittlungsverfahren, Aufsicht Verkehrssicherheit, Vorgehen bei Rauschgift-,Waffen- und Vermögens- delikten, Verkehrsunfällen, einfachen Gewalt- und Sexualdelikten sowie Orndungswidrigkeiten. Allgemeiner Polizeilicher Mitarbeiter (Berufsebene 4): Dauer der Ausbildung: 4 Jahre; Ausbildung für folgende polizeiliche Aufgaben: allgemeine Sicherheitshandhabung, psycho- soziale Problematik, Vorgehen bei allen Deliktarten, z.B. Sexual-, Schusswaffen- und Vermögensdelikten, Jugend- und Ausländerbetreuung, Durchführung komplexer Verkehrskontrollen. Bachelor, Fachhochschule (Berufsebene 5); Dauer der Ausbildung: 3 bis 4 Jahre, je nach Art der vorangegangenen Ausbildung; Ausbildung an der Polizeiakademie für folgende polizeiliche Aufgaben auf der höheren operationellen Ebene: Vorgehensplanung allgemeine Sicherheitshandhabung, psycho-soziale Problematik, integrierte Vorgehensplanung für ortsgebunde Kriminalität, Partizipation an Qualitätsprojekten. Polizeilicher Master, vgl. Hochschule (Berufsebene 6,) Dauer der Ausbildung: 4 Jahre oder 1 Jahr für Polizeiliche Bachelors; Bildung der analytisch-konzeptuelle Denkart nach akademischem Standard, Ausbildung an der Polizeiakademie für folgende polizeiliche Aufgaben auf der höheren strategisch-operationellen Ebene: strategische Analysen, Entwicklung strategische Planung, Entwicklung Planungsvorgaben, Entwurf und Vermittlung der kriminalpolitischen Leitlinien, Analyse und Beschreibung von Management- und Arbeitsvorgängen, Bewußtsein für die Bezüge zum politischen und administrativem Umfeld, Teilnahme an Qualitätsprozessen, Durchführung Evaluierungen, Erarbeitung Optimierungsempfehlungen. POLIZEI AUSBILDUNG Die Polizeiausbildung in den Niederlanden bietet Ausbildungsmöglichkeiten für 5 Berufsebenen

33 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 DIENSTGRADABZEICHEN

34 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 l Anwärter l l Polizeimeister (Aufseher) DIENSTGRADABZEICHENDIENSTGRADABZEICHEN

35 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 l Polizeiobermeister l l Polizeihauptmeister DIENSTGRADABZEICHENDIENSTGRADABZEICHEN

36 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 l Polizeikommissar l l Polizeihauptkommissar DIENSTGRADABZEICHENDIENSTGRADABZEICHEN

37 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 l l Polizei(ober)rat l l Polizeidirektor DIENSTGRADABZEICHENDIENSTGRADABZEICHEN

38 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 l l Leitender Polizeidirektor (Polizeipräsident) DIENSTGRADABZEICHENDIENSTGRADABZEICHEN

39 Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 Eine Produktion des Korps Nationale Polizeidienste © K.L.P.D. Fred Verdelman 2003

40


Herunterladen ppt "Korps Nationale Polizeidienste © F.V.2002 O PL DIE IN DEN NIEDERLANDEN I ZE I."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen