Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

25.06.2013 Information Dorfentwicklung Von der Dorferneuerng zur Dorfentwicklung Dorferneuerung in Hessen als dynamischer Prozess Weiterentwicklung wegen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "25.06.2013 Information Dorfentwicklung Von der Dorferneuerng zur Dorfentwicklung Dorferneuerung in Hessen als dynamischer Prozess Weiterentwicklung wegen."—  Präsentation transkript:

1

2 25.06.2013 Information Dorfentwicklung Von der Dorferneuerng zur Dorfentwicklung Dorferneuerung in Hessen als dynamischer Prozess Weiterentwicklung wegen demographischer und finanzieller Erfordernisse Auslastung der Infrastruktur Aufrechterhaltung der Versorgungsstrukturen Gebäude- und Wohnungsleerstände Angebote an öffentlichen Verkehrsmitteln 2

3 25.06.2013 Information Dorfentwicklung Dorfentwicklung Von der ortsteilbezogenen zur gesamtkommunalen Betrachtung Erfordernis einer gesamtkommunalen nachhaltigen Entwicklungsstrategie 1. Schritt: Erarbeitung eines IKEK = Integriertes kommunales Entwicklungskonzept 3

4 25.06.2013 Information Dorfentwicklung Dorfentwicklung - Programmziele Aktive Gestaltung des demographischen Wandels Innenentwicklung Sicherung der Nahversorgung und Infrastruktur Stärkung zentraler Funktionen in den Ortskernen Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität Steigerung der Energieeffizienz 4

5 25.06.2013 Information Dorfentwicklung Dorfentwicklung - Programmziele Zentrales Programmziel: Bürgerbeteiligung Unterstützung auf Stadtteilebene ist wichtig Mitentscheiden über wichtige Themen/ Inhalte Gemeinsam Ideen und Schwerpunkte für die Zukunft entwickeln Kooperationsmöglichkeiten zwischen den Stadtteilen aufzeigen 5

6 25.06.2013 Information Dorfentwicklung Gesamtstrategie: IKEK Breites Themenspektrum (z. B. Innenentwicklung/ Leerstand, Versorgung, Ehrenamt, Energie, Mobilität, Senioren, Kinder und Jugendliche,…) Querschnittsthemen Demographie/ Energieeffizienz Lokale und gesamtkommunale Betrachtung Ziel: Erarbeitung der Zukunftsstrategie Grundlage für die Fördermittelbeantragung 6

7 25.06.2013 Information Dorfentwicklung Steuerungsgruppe Zentrales ehrenamtliches Gremium zur Steuerung des gesamten Prozesses Unterstützung und Begleitung bei der IKEK-Erstellung Qualitätssicherung des Prozesses/ Auswahl und Priorisierung der Projekte Unterstützung bei der Projektentwicklung und Projektumsetzung Controlling des Dorfentwicklungsprozesses: Landkreis/ Dorf- und Regionalentwicklung 7

8 25.06.2013 Information Dorfentwicklung Kommunaler Gesamtinvestitionsrahmen Grundbudget/ orientiert an der Anzahl der OT Bei 6 OTca. 750.000 Für gesamtkommunale und lokale Projekte Förderquote kommunal in 2013: 70 % Zusatzbudget Projektbezogen In Abhängigkeit der Bedeutung der Projekte Beschluss durch das Kommunalparlament 8

9 25.06.2013 Information Dorfentwicklung Kennzahlen der privaten Förderung In Ortsteilen unter 6.000 Einwohnern Ausweisung und klare Abgrenzung von Fördergebieten FQ 30 %/ Zuschussmaximum 30.000 Euro NEU!: Förderung von am Gemeinwohl orientierten Projekten Privater FQ 50 %/ Zuschussmaximum 150.000 Euro 9

10 25.06.2013 Information Dorfentwicklung Dorfentwicklung Babenhausen Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 10


Herunterladen ppt "25.06.2013 Information Dorfentwicklung Von der Dorferneuerng zur Dorfentwicklung Dorferneuerung in Hessen als dynamischer Prozess Weiterentwicklung wegen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen