Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wunderbar geschaffen ! Auch Du bist wunderbar geschaffen, einmalig und wertvoll ! Wir schauen auch in den Psalm 139 ! Es geht um die vorgeburtliche Entwicklung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wunderbar geschaffen ! Auch Du bist wunderbar geschaffen, einmalig und wertvoll ! Wir schauen auch in den Psalm 139 ! Es geht um die vorgeburtliche Entwicklung."—  Präsentation transkript:

1 Wunderbar geschaffen ! Auch Du bist wunderbar geschaffen, einmalig und wertvoll ! Wir schauen auch in den Psalm 139 ! Es geht um die vorgeburtliche Entwicklung des Menschen, von der Zeugung bis zur Geburt. Sexualität, ist eine Gabe Gottes, damit lässt ER uns mitwirken an seiner Schöpfung, wunderbar! ER weiß auch wie und wo sie ihren richtigen Platz hat. KALEB- Familie Martin Eichler Pontest.21, Görlitz Es gibt auch Seitenblicke auf die Abtreibung und auf Medien über Kinder, ob geboren oder ungeboren!

2 Osterkonferenz in Rathen Wer`s glaubt wird selig! Seminar 3: Wunderbar geschaffen! – einmalig und wertvoll – Gottes Plan mit der Sexualität von KALEB - Familie Martin & Christiane Eichler Pontestraße 21, Görlitz/BRD Telefon & FAX: Handy Martin Eichler: E- Mail: Homepage: ler ler

3 Refrain: Gut, dass wir einander haben, gut, dass wir einander sehn. Sorgen, Freude, Kräfte teilen und auf einem Wege gehn. Gut, dass wir nicht uns nur haben, dass der Kreis sich niemals schließt und dass Gott, von dem wir reden, hier in unsrer Mitte ist. 1. Keiner, der nur immer redet; keiner, der nur immer hört. Jedes Schweigen, jedes Hören, jedes Wort hat seinen Wert. Keiner widerspricht nur immer; keiner passt sich immer an. Und wir lernen, wie man streiten und sich dennoch lieben kann. 2. Keiner, der nur immer jubelt; Keiner, der nur immer weint. oft schon hat uns Gott in unsrer Freude, unsrem Schmerz vereint. Keiner trägt nur immer andre; keiner ist nur immer Last. Jedem wurde schon geholfen; Jeder hat schon angefasst. 3. Keiner ist nur immer schwach, und keiner hat für alles Kraft. Jeder kann mit Gottes Gaben das tun, was kein andrer schafft. Keiner, der noch alles braucht, und keiner, der schon alles hat. Jeder lebt von allen andern; Jeder macht die andern satt. Manfred Siebald

4 Liedtext: Ich will leben! von Franz Gunzelnig daguzi Ich spür das Leben in mir, die Schnur die uns verbindet führt zu Dir. Ich kann Deinen Herzschlag hörn, der zu mir sagt: Ich hab Dich gern! Ich bin Dein Kind, auch wenn ich noch sehr klein bin, ich bin ein Mensch, auch wenn Du mich noch nicht siehst, ich hör Dein Lachen, und weiß dass ich daheim bin, bitte lass mich wachsen, lass mich leben. Refrain: Mama bitte, sei jetzt stark, weil ich will leben, so wie Du, Mama, bitte lass den Kopf nicht hängen, weil wir zwei, schaffen das schon. Spür Deine Angst, Du weißt nicht was jetzt wird, ich kann die vielen Argumente hörn, Du bist noch jung, hast Dein Leben noch vor dir, doch Mama bitte sag mir, was wird mit mir? Ich bin Dein Kind, auch wenn ich noch sehr klein bin, ich bin ein Mensch, auch wenn`s nicht jeder glaubt, bitte sag mir, wer kann das entscheiden, ob mein Leben lebenswert ist. Refrain: Mama bitte, sei jetzt stark,..

5 KALEB kann auch übersetzt werden, mit K - -kooperieren, mit allen, die das Leben schützen wollen, von der Zeugung bis zum natürlichen Tod, des Menschen - -Kenntnisse der modernen Humanwissenschaft kennen und bekannt machen - KALEB war eine Persönlichkeit, aus der Bibel, die uns ermutigt, gegen übermächtige Probleme, im Vertrauen auf Gott, anzugehen. Er war ein Kundschafter, welcher das gelobte Land erkunden durfte.

6 A - Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Artikel 3 - Aufklärung und Informieren L - Liebe von Jesus Christus, durch Schutz für die ungeborenen Kinder und allen Menschen, weitergeben - Lieben (Diakonie), das heißt in konkreten Nöten helfen E - Eid des Hippokrates - Evangelisieren, Jesus Christus als Helfer und Befreier, von aller Schuld, bekannt machen B - biblisches Menschenbild und Tötungsverbot - beraten in Konflikt- und Entscheidungsfällen

7 Wunderbar geschaffen ! Auch Du bist wunderbar geschaffen, einmalig und wertvoll ! Wir schauen auch in den Psalm 139 ! Es geht um die vorgeburtliche Entwicklung des Menschen, von der Zeugung bis zur Geburt. Sexualität, ist eine Gabe Gottes, damit lässt ER uns mitwirken an seiner Schöpfung, wunderbar! ER weiß auch wie und wo sie ihren richtigen Platz hat. KALEB- Familie Martin Eichler Pontest.21, Görlitz Es gibt auch Seitenblicke auf die Abtreibung und auf Medien über Kinder, ob geboren oder ungeboren!

8 Psalm 139, : Denn du hast mein Inneres geschaffen, mich gewoben im Schoß meiner Mutter. 14: Ich danke dir, dass du mich so wunderbar gestaltet hast. Ich weiß: Staunenswert sind deine Werke. 15: Als ich geformt wurde im Dunkeln, kunstvoll gewirkt in den Tiefen der Erde, waren meine Glieder dir nicht verborgen. 16: Deine Augen sahen, wie ich entstand, in deinem Buch war schon alles verzeichnet; meine Tage waren schon gebildet, als noch keiner von ihnen da war.

9 1. Mose 1, 28 (Schlachter)1. Mose 1, 28 (Schlachter): Und Gott segnete sie; und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt die Erde und macht sie euch untertan[...] 1. Mose 1, 27 (Schlachter)1. Mose 1, 27 (Schlachter): Gott schuf den Menschen in seinem Bild, im Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie. 1. Mose 1, 31 (Schlachter)1. Mose 1, 31 (Schlachter): Und Gott sah alles, was er gemacht hatte; und siehe es war sehr gut![...] Sprüche 5, (Elberfelder)Sprüche 5, (Elberfelder): Deine Quelle sei gesegnet, erfreue dich an der Frau deiner Jugend! Die liebliche Hirschkuh und anmutige Gämse - ihre Brüste sollen dich berauschen jederzeit, in ihrer Liebe sollst du taumeln immerdar!

10 Dein Wuchs ist hoch wie ein Palmbaum, deine Brüste gleichen den Weintrauben. Ich sprach: Ich will auf dem Palmbaum steigen und seine Zweige ergreifen. Lass deine Brüste sein wie Trauben am Weinstock und den Duft deines Atems wie Äpfel. Hohelied 7,8-9 Ich bin eine Mauer und meine Brüste sind wie Türme. Da bin ich geworden in seinen Augen wie eine, die Frieden findet. Hohelied 8,10 Freue dich an der Frau, die du jung geheiratet hast. Sie soll dir viele Kinder schenken! Anmutig wie eine Gazelle ist sie. Ihre Brüste sollen dich immer berauschen, in ihren Armen kannst du dich selbst vergessen! Sprüche 5,18-19 (Übersetzung: "Die gute Nachricht") Dein Born sei gesegnet, und freue dich des Weibes deiner Jugend. Sie ist lieblich wie die Hinde und holdselig wie ein Reh. Lass dich ihre Liebe allezeit sättigen und ergötze dich allewege in ihrer Liebe. Sprüche 5,18-19 (Übersetzung: "Lutherbibel")

11 1. Mose 2, 24 (Schlachter)1. Mose 2, 24 (Schlachter): Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhängen, und sie werden ein Fleisch sein. Hier steht also Gottes Plan, für seine wunderbare Gabe der Sexualität: 1. Vater und Mutter verlassen 2. Seiner Frau anhangen 3. Ein Fleisch werden

12 Die Ehe ist also Gottes bestimmter Platz für die Sexualität, nicht um uns zu quälen, sondern zu schützen! 1. Korinther 7,9 (Schlachter)1. Korinther 7,9 (Schlachter): Wenn sie sich aber nicht enthalten können, so sollen sie heiraten; denn heiraten ist besser als in Glut geraten.

13 Wenn Mann und Frau ein Fleisch werden, dann entsteht tatsächlich ein neues Fleisch, ein neuer Mensch, so können wir, mit unserer Sexualität mitbauen an Gottes Schöpfung, durch uns entsteht neues Leben! So wunderbar ist Sexualität, das Gott uns zu Lebensstiftern macht! Jedes Kind ist ein Zeichen Gottes Segens und seiner Liebe zu uns!

14 Du bist Du Vergiss es nie: Dass Du lebst, war keine eigene Idee und dass Du atmest kein Entschluss von Dir. Vergiss es nie: Dass Du lebst, war eines anderen Idee und dass Du atmest sein Geschenk an Dich. Refrain: Du bist gewollt, kein Kind des Zufalls, keine Laune der Natur, Ganz egal ob Du Dein Lebenslied in Moll singst oder Dur. Du bist ein Gedanke Gottes, ein genialer noch dazu. Du bist Du - das ist der Clou - ja, der Clou. Ja, Du bist Du. Vergiss es nie: Niemand denkt und fühlt und handelt so wie Du und niemand lächelt so wie Du's grad tust. Vergiss es nie: Niemand sieht den Himmel ganz genau wie Du und niemand hat je was Du weißt gewusst. Refrain: Du bist gewollt… Vergiss es nie: Dein Gesicht hat niemand sonst auf dieser Welt und solche Augen hast alleine Du. Vergiss es nie: Du bist reich, egal ob mit, ob ohne Geld; denn Du kannst leben! Niemand lebt wie Du. Refrain: Du bist gewollt… Ein Kirchenlied von Jürgen Werth

15 " "Mama!" "Komm in meinen Garten. Ich hätte gern, dass meine Rosen dich sehen...!" (Richard Brinsley Sheridan) Ich wurde leider nie geboren und ein Grab das hab ich nicht... Hab meine Mutter viel zu früh verloren und mein Gesicht, ja das kennt sie nicht... Ich spürte niemals frisches Wasser. Hunger und vieles mehr blieb mir erspart. Ich wär so gern einmal gelaufen durch duftend, frisches, grünes Gras.... Auch Vögel hätte ich gern gesehen und gehört... dumm gelaufen... Ich wurd im Mutterleib zerstört.

16 Dein Herz das hörte ich schon schlagen, ich war dir Mama ja so nah. Dein Blut lief warm durch meine Adern. Ich wuchs und wir beide wurden gerade ein Paar! Wir waren eins. Ein neues Wunder wurde wahr... Doch dann kam sie; die dunkle Hand. Ich spüre heut noch unsre Angst. Ich konnte mich ja nicht wehren, sie stach mein Leben aus... Und ich kam tot aus dir heraus... Ich seh Millionen Kinderhände. Sie klagen an und rufen leis: "Macht diesem Morden doch ein Ende und reicht dem Leben eure Hände!" Ich seh ein tiefes Meer von Kindertränen. Sie wurden nie geweint und gingen doch verloren. Ich seh einen Mann voll Blut und Wunden. Für unsere Schuld gekrönt mit einem Kranz aus Dornen.

17 In einem blauen Müllsack auf Krankenschein entsorgt vielleicht ein neuer Albert Schweitzer? Mein Rauch stieg leis in einem Klinikschornstein zum Himmel auf. Millionen Ungeborener gehn so drauf! Mama, mein Seelenvogel flog direkt in den Himmel! Hier bin ich in einer guten Hand... Da werden wir uns endlich sehen. In einem Land dessen Liebe man nicht verstand. Mama, ich hab dir längst vergeben, und ich freu mich so auf dich! Ja, ich bin hier im ewigen Leben, von dem du denkst: "Das gibts doch nicht!" Und wenn du willst geh zu einem Priester und sprich die Sache offen aus. Und glaube fest an meinen "großen Bruder"! Bei dem bin ich seit meinem "Stichtag" zuhaus! ER der Schuld vergibt, nur weil er Menschen liebt, dem stach man auch das Leben aus...

18 Ich seh Millionen Kinderhände. Sie klagen an und rufen leis: "Macht diesem Morden doch ein Ende und reicht dem Leben eure Hände!" Ich seh ein tiefes Meer von Tränen. Sie wurden nie geweint und gingen doch verloren. Ich seh den Mann voll Blut und Wunden. Für unsere Schuld gekrönt mit einem Kranz aus Dornen Ich habe hier soviele Freunde, Millionen Kinder nie geboren, Mama ich bin hier wirklich nicht allein. Hier sind soviele, denen es ging wie mir: ungewollt und abgelehnt, abgetrieben, abgeschrieben und doch erwählt! Kein Ziel verfehlt, mit dem Tod gerungen ein ganzes Leben übersprungen. Direkt hinein in eine gute Hand. Nichts ist aus es geht hier weiter. Hinterm Horizont in einem neuen Land! Gebt dem Leben eure Hände und macht mit dem Abtreiben endlich Schluß und ENDE! Wollt ihr noch ein Meer mit Tränen füllen? Es wurde doch genug geweint. Ich seh Millionen Kinderhände. Sie klagen an und rufen leis: "Macht diesem Morden doch ein Ende und reicht dem Leben eure Hände!"

19 Sie sagen zwar ich sei nur ein "kleiner Blubb!" Und solche blöden Sprüche wie: "Mein Bauch der gehört mir!" Ja und meiner? Vielleicht war ich ein süßer Bub? Ach so und grüß bitte auch von mir meinen Papa! "Komm doch in meinen Garten. Ich hätte gern, dass meine Rosen dich sehen...!" Text und Musik: Erwin P. Hilbert aus seiner CD: "GEGENZEIT!"

20 Ein Quiz 1. Wie viele Abtreibungen gibt es ca. pro Werktag in Deutschland? 2. Welcher Ort, wurde vom sichersten auf der Erde für einen Menschen, zum unsichersten? 3. Bis wann kann in Deutschland, mit Beratungsschein, jedes Kind Abgetrieben werden? Und bei einer Behinderung? 4. Wann beginnt das Leben des Menschen? 5. Was sagte man früher, wenn eine Frau schwanger war? 6. Wann beginnt das Herz, beim ungeborenen Kind zu schlagen? 7. Wie lange bleibt eine Eizelle fruchtbar? 8. Wie lange leben Samenfäden? 9. An wie vielen Tagen im Monat kann man deshalb schwanger werden? 10. Wann kann man AIDS bekommen? 11. Wenn beim Verhüten, mit dem Kondom, über 1 Jahr, von 100 Paaren, ca Kinder gezeugt werden – Pearl Index – kann es da sicher vor AIDS schützen? 12. Was ist der sicherste Schutz vor AIDS?

21 Wunderbar geschaffen ! Auch Du bist wunderbar geschaffen, einmalig und wertvoll ! Wir schauen auch in den Psalm 139 ! Es geht um die vorgeburtliche Entwicklung des Menschen, von der Zeugung bis zur Geburt. Sexualität, ist eine Gabe Gottes, damit lässt ER uns mitwirken an seiner Schöpfung, wunderbar! ER weiß auch wie und wo sie ihren richtigen Platz hat. KALEB- Familie Martin Eichler Pontest.21, Görlitz Es gibt auch Seitenblicke auf die Abtreibung und auf Medien über Kinder, ob geboren oder ungeboren!

22

23 Kontaktaufnahme Familie Martin Eichler K ooperative A rbeit L eben E hrfürchtig B ewahren e.V. Regionalgruppe Görlitz Pontestr. 21, Görlitz/BRD eichler eichler Telefon & FAX: Handy:


Herunterladen ppt "Wunderbar geschaffen ! Auch Du bist wunderbar geschaffen, einmalig und wertvoll ! Wir schauen auch in den Psalm 139 ! Es geht um die vorgeburtliche Entwicklung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen