Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.donau.com DONAU. TOURISMUS. GESPRÄCHE. 18. November 2008Grafenegg Auditorium 19. November 2008Schloss Hof 20. November 2008Stift Göttweig.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.donau.com DONAU. TOURISMUS. GESPRÄCHE. 18. November 2008Grafenegg Auditorium 19. November 2008Schloss Hof 20. November 2008Stift Göttweig."—  Präsentation transkript:

1 DONAU. TOURISMUS. GESPRÄCHE. 18. November 2008Grafenegg Auditorium 19. November 2008Schloss Hof 20. November 2008Stift Göttweig

2

3 Vienna 29 London 29 Antalya 91 Roma 81 Djerba 59 Faro

4 Tourismusjahr 2008 Gästeankünfte Donau Niederösterreich (Jänner – September) in %

5 Tourismusjahr 2008 Gästeankünfte Wachau-Nibelungengau-Kremstal (Jänner – September) in %

6 Tourismusjahr 2008 Gästeankünfte Auland-Carnuntum (Jänner – September) in %

7 Tourismusjahr 2008 Unsere Gästebefragung Große Anzahl an Stammkunden: 49 % der Gäste waren schon 2mal und öfter in der Region Urlaubsinformation am häufigsten über Internet* 30 % auf Homepage Häufigste Urlaubsmotive:* 71% Landschaft/Natur 58% Preis-Leistung * Quelle: T-Mona, Gästebefragung Sommer 2008, * Mehrfachnennungen möglich

8 Donau NÖ: Nächtigungen 2004 – 2008 Gesamt, Österreich, Deutschland Jänner bis September +4,7% +12,1% +0,1%

9 Wachau Nibelungengau Kremstal: Nächtigungen 2004 – 2008 Gesamt, Österreich & Deutschland / Jänner bis September +2,1% +8,7% -3,4% (Juni, Juli!)

10 Auland Carnuntum: Nächtigungen 2004 – 2008 Gesamt, Österreich & Deutschland / Jänner bis September +10% +27% +20,3%

11 Tullner Donauraum Wagram: Nächtigungen 2004– 2008 Gesamt, Österreich & Deutschland / Jänner bis September +3,2% +1,2% -7,3%

12 Nächtigungsentwicklung Donau Niederösterreich Deutschland 2007 und 2008 EURO2008

13 Tourismusjahr 2008 Bilanz EURO 2008 Österreichweit leichter Rückgang der Nächtigungen im Juni Donau NÖ: D -12,9 Prozent, Ö + 7,8 Prozent Langfristige Imageeffekte + Werbewirkung zu erwarten Hochkarätige VIP Gäste in der Region Imagetransfer: Ö stand im Mittelpunkt der Weltöffentlichkeit

14 Strategie Marke Positionierung als Destination für Genießer Konzentration auf strategische Geschäftsfelder Konzentration auf ausgewählte Zielmärkten Auslastungsorientierter Vertrieb

15 Strategie Unsere Märkte im Detail GeschäftsfelderKernmarktAufbaumarkt Ausflug / Kurzurlau b Ausflug Gruppenreisen Wien NÖ OÖ Steiermark Burgenland Slowakei / Region Bratislava Kurzurlau b / Urlaub Wirtschaftstourismus Radreisen Kultur Kulinarik Wein Schulen/Kindergärten Gruppenreisen Restl. Österreich D-Süd (B, BW) D-Mitte (+NRW) D-Nord D-Ost (+Berlin) Niederlande Schweiz Italien Polen, Tschechien, Ungarn, Slowakei Rumänien

16 Marketingmaßnahmen Unsere Arbeit für die Region Pressearbeit Werbemittel Messeauftritte Medienkooperation Online-Werbung Homepage Gästeservice & Incoming Qualifzierungsprojekte

17 Pressearbeit Österreich + International 18 Presseaussendungen mit 249 Abdrucken in Medien Organisation von 10 Gruppenreisen für 123 Journalisten Betreuung von insgesamt 144 Journalisten aus 17 Ländern Beispiel: 1 Artikel Kronen Zeitung Auland Carnuntum 4 1/2 Seiten Werbewert (Kosten Anzeigenfläche) 1 Seite = 4 ½ Seiten ,8 Mio Leser laut aktueller Medienanalyse = 54,5 % der Österreicher

18 Werbemittel & Gästeanfragen National + International 7 verschiedene Broschüren 8 spezielle Zielgruppenwerbemittel Z.B. Donau.Fisch.Wein Folder, Schul- und Gruppenfolder Aufgelegt bei 10 Messen In D, CH, NL, SK und Ö Werbmitteldownloads 5610 mal wurden Werbemittel per Post versendet

19 25 bezahlte Medienkooperationen In D, SK, Ö, CH realisiert davon 14 am Markt Ö Beispiel: Die Presse Umfang 1 Seite Anzeigenwert Thema: Ausflug Leser lt MA Medienkooperationen Werbung in Printmedien

20 Homepage & Onlinewerbung E-Marketing 35 Betriebsangebote Online zusätzliche Features Z.B. Blätterkataloge, Gewinnspiele Präsentationsmöglichkeit für Partner und Betriebe Zugriffe aus über 121 Ländern Top 5: Ö, D, Tschechien, CH, SK 77,09 % der Homepage-User sind neu Steigende Zugriffszahlen

21 Homepage Die einzelnen Portale, Besucher bis Okt 2008

22 Homepage Vergleich der Zugriffe 2007 zu 2008

23 Qualifizierungsprojekte Donau NÖ ist Projektträger zahlreicher Qualifzierungsprojekte Genießerzimmer Stand: 19 Betriebe 2 Genussfestivals Donau.Fisch.Wein wachauGOURMET festival 8 Leaderprojekte Regionale Förderprojekte

24 Gästeservice & Incoming Vergleich Anfragen Online/Offline Werbemittelanfragen 01-10/ Anfragen erfolgreich verlagert

25 Gästeservice&Incoming Verhältnis Anfragen/Fixbuchungen Buchungsanfragen + Buchungen 2005 –2008 Herausforderung Realisierung

26 Strategie Unsere Märkte im Detail GeschäftsfelderKernmarktAufbaumarkt Ausflug / Kurzurlau b Ausflug Gruppenreisen Wien NÖ OÖ Steiermark Burgenland Slowakei / Region Bratislava Kurzurlau b / Urlaub Wirtschaftstourismus Radreisen Kultur Kulinarik Wein Schulen/Kindergärten Gruppenreisen Restl. Österreich D-Süd (B, BW) D-Mitte (+NRW) D-Nord D-Ost (+Berlin) Niederlande Schweiz Italien Polen, Tschechien, Ungarn, Slowakei Rumänien

27 LEADER Projekte Auland Carnuntum Landesausstellung 2011 Bewegungsraum Auland Carnuntum Potenzialanalyse Marchfeld Stadt Umlandentwicklung Therme Oberlaa Kinder/Schulgeschäft

28 Projekte Tullner Donauraum-Wagram Radbus erfolgreich etabliert: 950 Gäste (Steigerung 19% zu 2007) Bilanz Infostelle Tulln: Nächtigungen vermittelt LEADER Tourismusmarketing Donauraum Schulangebote entwickelt

29 Projekte Wachau Nibelungengau Kremstal Wachau 2010 Potenzialanalyse Nibelungengau Wachau GOURMETfestival Projekt Donauradweg Südufer

30 Wie profitiere ich als Betrieb, Gemeinde? Unterstützung meiner eigenen Marketingarbeit Offen sein für sinnvolle Gemeinschaftswerbung Budget sparen durch Kooperationswerbung der Donau NÖ Tourismus GmbH

31 Unser Angebot: Kooperationswerbung 2009* Homepage: Präsentation Ihres Angebotes: je nach Größe p. M. 139 – 295 E-Marketingkampagnen: Ö,D,CH, wahlweise (März-Mai) sowie p. M. 130 (Juni-August) (Sep-Nov) E-Newsletter pro Versand 110 Medienkooperationen: Die Presse, Kurier Beilagen Preis abhängig von Standard Rondo, FerienwegweiserAnzahl der Partner + Beteiligungsgröße *eine Auswahl - Detailinformationen folgen

32 Donau NÖ ihr kompetenter Tourismuspartner Wir sind Experten mit starkem Bezug zur Region und Bindeglied zwischen der Region und den Erfordernissen am internationalen Tourismusmarkt.

33 Donau NÖ – ihr kompetenter Tourismuspartner Geschäftsführung Mag. Bernhard Schröder Monika Babouk Assistenz d. Geschäftsführung RegionalbüroWachau-Nibelungengau-Kremstal Leitung: Peter Sigmund Regionalbüro TullnerDonauraum-Wagram Leitung: Ulrike Stambera RegionalbüroAuland-Carnuntum Le itung: Margit Neubauer Marktkommunikation Leitung: Peter Sigmund Elisabeth Glatzenberger Marketingassistenz Hannelore Zankl Gästeservice Ilse Eisenlöffel Gästeservice Gästeservice &Incoming Leitung: Gabriele Harrer-Backknecht Michaela Eissler Administration & Gästeservice Daniela Wagner Gästeservice PR und Medienmanagement Leitung: Mag. Jutta Zachar AndreaZehetmayer Gästeservice Silvia Ebner Content Management Sandra Kronberger Gästeservice Ingrid Bauer Gästesevice Christa Mair Gästeservice

34 In diesem Sinne…… Freuen wir uns auf die gute Zusammenarbeit im nächsten Jahr Danke für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Www.donau.com DONAU. TOURISMUS. GESPRÄCHE. 18. November 2008Grafenegg Auditorium 19. November 2008Schloss Hof 20. November 2008Stift Göttweig."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen